Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Joe
Smurf Bar
Travel for you
Hibl T-shirts
Sansibar

Thai Airways

teletubbi

Hat einen an der Klatsche
   Root Admin
Schon bei der Einreise hätte die Behörde was sagen müssen

Nein.
Denn das Rückflug Ticket wird bei der Einreise nicht geprüft. Da wird nur geprüft ob ein gültiges Visa vorliegt. Lediglich wenn es berechtigte Zweifel am Einreise Grund gibt wird weiter nachgeforscht.

Alles andere, wie die Einhaltung der Aufenthaltsdauer, liegt im Verantwortungsbereich der Einreisenden Person und des Bürgen.

Wenn sie Probleme hat, mir egal. Kommt eh nicht wieder.

Diese Aussage passt zu dir.
Ob sie wieder kommt kannst du gar nicht beurteilen. Du bist ja nicht der einzige der auf diese Art einlädt.
Der nächste der sie dann einladen will erscheint dann, hier oder woanders, und schimpft auf die Behörden weil Visa versagt werden.

Selbst wenn ein 10€ Gebührenbescheid kommt, werde ich mich weigern zu zahlen

Weigern kannst du dich gerne.
Nur sitzt du am kürzeren Hebel.
 

JT29

Lady Drink King
   Autor
24 Oktober 2008
2.292
3.556
2.415
Südbaden
Schon bei der Einreise hätte die Behörde was sagen müssen, dann hätte ich halt umgebucht. Ist kleinkariertes Beamtendeutsch.

Ja, wenn der Bauer nicht schwimmen kann, dann ist die Badehose Schuld.

Sorry, wir haben hier keine DDR Verhältnisse mehr, wo der Bürger an die Hand genommen wurde. Sie hat x Tage innerhalb eines Zeitraums y bekommen und ist selbst verantwortlich, dass dieser Zeitraum eingehalten wird.

Somit ist dieser overstay in der Tat eine Straftat der mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft werden kann. Ausgenommen wäre eine tatsächliche Unmöglichkeit (z.B. eine Erkrankung). Hat sie nur fahrlässig gehandelt, kann das Ganze auch nur in einer Ordnungswiedrigkeit enden, aber das werden die Ermittlungen bringen.

Spannend fand ich, dass als Zustellungsbevollmächtigter nicht der Einlader genannt wurde, das wäre eigentlich hier nach Naheliegenste, aber nach der obigen Aussage ist das jetzt klarer.

Richtig lustig wird es dann wenn sie dort augesagt hat, dass der Einlader ihr sagte, 1 Tag ist kein Problem, die Bundespolizei ist eh dumm etc. dann sind wir bei einer Anstiftung oder Beihilfe zu einer Straftat wegen unerlaubtem Aufenthalt .... und da spielt eine VE keine Rolle.
 

Fabian030

Gibt sich Mühe
    Aktiv
28 Dezember 2012
36
25
478
Offensichtlich verstehe ich die ganze Diskussion zwecks Overstay nicht so ganz. Entweder hat jemand dagegen verstoßen oder nicht.
Ich erwarte sogar von der Bundespolizei dieses zu kontrollieren und zu ahnden.
Und das Polizisten mit Schusswaffen ausgestattet sind, ist ja wohl normal. Oder hat jemand die Waffe auf das 45 Kg-Girl gehalten?
Die Kontrolle und Ahndung der Verstöße stellt nun mal die BP fest. Den Strafbefehl erteilt dann das Gericht.
Sollten Flugausfälle der Grund sein, so stellt das Gericht i.d.R. das Verfahren ein. Deshalb passiert auch nichts weiter.
Anmerkung: sollte mir einer per Telefon blöd kommen und mir den "Kopf waschen" wollen, so würde ich darüber schmunzeln und die Diskussion
ganz laaaange hinauszögern. Wenn der Flieger dann weg ist, shit happens :smile:
 

Pattaya1988

Lebt bald für immer im Paradies
   Autor
10 Februar 2019
539
2.688
1.593
Richtig lustig wird es dann wenn sie dort augesagt hat, dass der Einlader ihr sagte, 1 Tag ist kein Problem, die Bundespolizei ist eh dumm etc. dann sind wir bei einer Anstiftung oder Beihilfe zu einer Straftat wegen unerlaubtem Aufenthalt .... und da spielt eine VE keine Rolle.
hab ihr beigebracht, in DE redet man niemals mit der Polizei, egal was ist, der grösste Feind jedes Bürgers sind Behörden und Polizei. Daran hat sie sich gehalten.

Was du immer noch nicht verstehst, es gab kein overstay. War genau 62 Tage hier, 62 waren erlaubt. Wenn der Staat anders rechnet ist sein Problem. Ich zahl keine Strafe und basta. Der Staat kann sie eh nicht finden 😛
 
  • Meine Fresse
Reaktionen: peda
Thailernen.net
Verbatim Blog
Torti's Biergarten
Zahnarzt Ramin
Borussia Park
For you travel

Pattaya1988

Lebt bald für immer im Paradies
   Autor
10 Februar 2019
539
2.688
1.593
Tut mir Leid aber das hört sich immer mehr nach dem trotzigen Gerede eines Jugendlichen an.
Ich fühl mich verarscht. Dann reagier ich auch trotzig.

Davon abgesehen, wie ich schon mehrfach im Forum gesagt habe, bin ich kein Freund des Deutschen Staat. Folgerichtig werde ich ja auch 2021 abhauen, auf nimmer wiedersehen. Was in DE falsch läuft seh ich hier auch mal wieder anhand der Behörden. Das behördliche vorgehen scheint mir äusserst grenzwertig.
 

korat

Schreibwütig
    Aktiv
13 Juni 2011
209
203
573
Au contraire mon amie.

Er hat wohl die Verpflichtungserklärung unterschrieben und ist daher für alles verantwortlich, was sie hier anstellt.

Glaube aber nicht, daß er oder sie wg. 1 Tag grossen Ärger bekommen.
Ich meine, dass man aufgrund der Verpflichtungserklaerung nicht fuer alles verantwortlich ist. I'm Wesentlichen fuer Lebenshaltungskosten, Krankheitskosten und Kosten im Falle einer Abschiebung. Aber doch nicht fuer Gesetzesverstoesse des Besuchs.
 
  • Like
Reaktionen: Pattaya1988

Jumbolatte

Schreibwütig
   Autor
15 Dezember 2018
366
1.405
943
60
Hannover
Ich fühl mich verarscht. Dann reagier ich auch trotzig.

Davon abgesehen, wie ich schon mehrfach im Forum gesagt habe, bin ich kein Freund des Deutschen Staat. Folgerichtig werde ich ja auch 2021 abhauen, auf nimmer wiedersehen. Was in DE falsch läuft seh ich hier auch mal wieder anhand der Behörden. Das behördliche vorgehen scheint mir äusserst grenzwertig.

Ja ,Ausbildung auf kosten des Staates mitnehmen und meckern.
Verpissen ist mein Rat. Undbeim scheitern bitte nicht nach den deutschen Staat weinen.
Achso, beim überziehen in Thailand bekommst du einreisestop und mit Beamte dort redest du als Bittsteller oder die finden einen Grund zum einbuchten
U
 
Borussia Park
Thailernen.net
For you travel
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog
Torti's Biergarten

Eric56

Errare humanum est
    Aktiv
4 Februar 2017
290
406
953
Aber doch nicht fuer Gesetzesverstoesse des Besuchs.
Das stimmt so nicht.
Für Schadensersatzansprüche kannst du durchaus in Haftung genommen werden, wenn dein Besucher nicht zahlen kann oder will.
Wie es mit Strafzahlungen aussieht, weiß ich auch nicht.
(Sorry für OT)
 

PotatoeJoe

Trägt nie schwer, Sack ist leer!
   Autor
30 Juli 2015
2.355
7.505
2.615
49
Max Dauer waren 62 Tage fürs visum. Sie war seit 19. Dezember hier. Sind genau 62 Tage, laut Behörde 63 Tage.

Meiner Rechnung nach, auch nach der google Rechnung oben, ist es kein overstay.

Vom 19.12.20 bis 19.02.21 sind es 63 Tage!

Vor allem mit der Vorlage sich 1x wöchentlich zu melden. Ka wie die sich das vorstellen, sie ist ja 10k Km entfernt.

So richtig hast du es nicht wirklich mit lesen und verstehen? Melden heisst nicht, dass sie persönlich zu erscheinen hat.

1613908931999.png

Da steht "erkundigen" und nicht "persönlich erscheinen". Ein simpler Anruf tuts auch.

War genau 62 Tage hier, 62 waren erlaubt. Wenn der Staat anders rechnet ist sein Problem.

Komisch, jeder hier - einschliesslich Google - kommt auf 63 Tage aber du seltsamerweise auf 62 Tage. Zeig uns doch bitte deine Rechnung wie du auf 62 Tage kommst.

Inch erinnere mich gerade! Du bist ja auch derjenige, der Frauen anal vergewaltigt. War zwar anfangs ausgemacht aber ist dir ja scheissegal, dass die Kleine vor Schmerz gewimmert und geweint hat.

Sorry, solche Typen wie dich gehören einfach nur aus dem Verkehr gezogen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr. Ramin

Hat nix anderes zu tun
    Werbepartner
4 Dezember 2008
244
2.904
1.493
55
Pattaya
www.travel-dental.com
Richtig darum gehts auch. Max Dauer waren 62 Tage fürs visum. Sie war seit 19. Dezember hier. Sind genau 62 Tage, laut Behörde 63 Tage.

Bei Einreise 19.12. (der Tag zählt mit) waren das im Dezember 13 Tage (31 -18), im Januar 31 und im Feb bei Abflug am 19. (zählt auch mit) nochmal 19 Tage.

Zusammen 63.


Jetzt mach doch aus einer Mücke keinen Elefanten. Polizisten sind doch immer bewaffnet und das ist auch gut so.

Schönes WE und bleib gesund.....

Antwort s.u.

Aber wie Dr. Ramin schreibt, ich hab eine VE unterschrieben, somit für alles haftbar.

Nein, nicht für ALLES. Also, wenn sie bei Dir abhaut und eine Bank überfällt, dann musst Du nur melden, daß sie weg ist. Aber für die Fahndung oder zumindest die Rückführung könnte man Dich zu Kasse bitten, aber ich weiß da ehrlich gesagt auch nicht wirklich Bescheid

Und das Polizisten mit Schusswaffen ausgestattet sind, ist ja wohl normal. Oder hat jemand die Waffe auf das 45 Kg-Girl gehalten?

Anmerkung: sollte mir einer per Telefon blöd kommen und mir den "Kopf waschen" wollen, so würde ich darüber schmunzeln und die Diskussion
ganz laaaange hinauszögern. Wenn der Flieger dann weg ist, shit happens :smile:

Eines vorweg: Ich habe nix gegen Polizisten; im Grunde tun sie mir leid, da die ganzen Regulierungen sie geradezu den Verbrechern ausliefern; alleine bis mal einer seine Waffe überhaupt ziehen darf, müssen so viele Voraussetzungen erfüllt sein, da hat der Bösewicht schon längst geschossen, bevor der Beamte die geistig überfliegen konnte.

Was mich an dem Tag so aufgeregt hat, war der Umgangston und die Art und Weise. Der hat in ihrem Pass geblättert, ist dann aus der Kabine gehüpft und ist ohne jeglichen Kommentar oder Begründung losmarschiert, nachdem er ihr nur gesagt hatte "Mitkommen!"

Unterwegs rief sie mich mit zitternder Stimme an - ich war bereits bei einem Freund, Hochschullehrer, auf eine Tasse Kaffee- und klärte mich auf, während sie hinter ihm her rannte.

Ich fragte mehrmals nach, ob er etwas gesagt hätte, was sie verneinte.

Nachdem sie in einem Raum mit Beamten, die MPs trugen gebracht wurde, hörte ich nur noch seine unfreundlichen Befehle:

"Sit!"

"Paper ... paper ... give all paper!"

Ich habe sie dann gebeten, ihm das Handy zu reichen, um zu erfragen, wo das Problem sei.

"Not speak!"

"Close Telefon! NOW!"

Ich habe ihr nur noch gesagt, das Telefon auf laut zu stellen und in Deckung zu gehen.

Ich stellte mich vor, wies darauf hin, daß ich als einladende Person das Recht habe, in so einem Fall informiert zu werden und daß ein Hochschullehrer , also ebenfalls Beamter, das Gespräch ab sofort mithören wird, weil das bei der nun folgenden Dienstaufsichtsbeschwerde sehr hilfreich ist, nannte den Namen meines Freundes und dann gings los.

Ich begann mit seinen Umgangsformen über mangelnde bzw. gar nicht vorhandene Aufklärung für den Grund der Festnahme, Unverhältnismäßigkeit des Aufwandes (schwer bewaffnete Beamte) in Relation zum "Verbrechen" (3 Tage unwissentlicher Overstay vor 3 Jahren, trotz strikter Einhaltung der Daten auf den Visastickern der Deutschen Botschaft) und nachdem ich mich schön in Rage geredet hatte, endete ich mit, daß im Falle, daß sie ihren Flug verpasst, ich mich schon auf mein Zimmer im teuren Flughafenhotel auf Staatskosten freue.

Also ich weiß ja nicht, ob er geschmunzelt hat, aber er war so perplex, daß er echt vergessen hat, wo Österreich liegt.

Und kooperativ war er plötzlich. Und höflich. Geht doch.

Sie wurde zum Gate eskortiert. Die anderen Thais dort dachten sicherlich, daß sie irgendeinem Adel oder Geldadel angehört - bis sie in die Economy spazierte zumindest.

Und ich habe ihm geraten, seinen Job aufzugeben und nach Vegas zu ziehen. Den wer alleine beim schnellen Durchblättern des Passes anhand der Stempel einen 3 Jahre zurück liegenden Overstay erkennt, der kann dort reich werden. Ich konnte es mir nur nicht verkneifen, im ans Herz zu legen, sicherheitshalber vorher nachzusehen wo Vegas liegt.


hab ihr beigebracht, in DE redet man niemals mit der Polizei, egal was ist, der grösste Feind jedes Bürgers sind Behörden und Polizei. Daran hat sie sich gehalten.

Äh, ist sie als Deine Freundin hier gewesen oder zum Anschaf... ich meine zum studieren?
:bigg
Ich fühl mich verarscht. Dann reagier ich auch trotzig.

Davon abgesehen, wie ich schon mehrfach im Forum gesagt habe, bin ich kein Freund des Deutschen Staat. Folgerichtig werde ich ja auch 2021 abhauen, auf nimmer wiedersehen. Was in DE falsch läuft seh ich hier auch mal wieder anhand der Behörden. Das behördliche vorgehen scheint mir äusserst grenzwertig.

Ich weiß nicht. Ich habe auf Staatskosten die Schule besucht, ein teures Studium absolviert, habe gerne alle Möglichkeiten genutzt, die mir Deutschland geboten hat und habe es ebenso gerne zurück gezahlt, durch Steuern, durch die Ausbildung von Lehrlingen und ein wenig auch durch die Verbesserung der Gesundheit meiner Mitbürger.

Und wie viele, schmerzt es auch mich zu sehen, wohin sich Deutschland bzw. unsere westliche Kultur und Wirtschaft entwickelt.

Aber Wut auf die Heimat ist m.E. der falsche Weg, vor allem wenn Du bedenkst, daß Du es Deutschland verdankst, daß Du abhauen kannst - ein Luxus, den der Großteil der Weltbevölkerung nicht mit Dir teilt.



Back to topic:

Ich bräuchte mal ein paar Tipps:

Ich wollte Ende März nach TH (habe WP und Residency, also kein Thema).

Das mit dem COE ist jetzt anders als noch im August, aber das kriege ich noch raus.

Ich bin Star Alliance Gold member und würde daher am liebsten mit THAI fliegen.

Muss eh in München einchecken bei Lufthansa, dann nach FFM fliegen und ab dann weiter mit der THAI.

Meine Koffer sollten schon in MUC bis BKK durchgecheckt sein, so daß ich in FFM nicht in der Schlange stehen muss, oder muss ich das trotzdem?

Mit hauptsächlich ungetesteten Passagieren zu fliegen ist auch so ne Sache.

Bei Lufthansa ist der Einwegflug deutlich teurer.

Oder würdet ihr eine andere Gesellschaft empfehlen?

Ich fliege gerne entspannt, wenig umsteigen, wenige Mitpassagiere, darf auch etwas kosten aber nicht übertrieben.

Vorschläge?
 
Zuletzt bearbeitet:

korat

Schreibwütig
    Aktiv
13 Juni 2011
209
203
573
Das stimmt so nicht.
Für Schadensersatzansprüche kannst du durchaus in Haftung genommen werden, wenn dein Besucher nicht zahlen kann oder will.
Wie es mit Strafzahlungen aussieht, weiß ich auch nicht.
(Sorry für OT)
Richtig. Dann, wenn der deutsche Staat Schadensersatz geltend macht.
 
Verbatim Blog
Borussia Park
For you travel
Thailernen.net
Zahnarzt Ramin
Torti's Biergarten

chris_x_chris2012

Schreibwütig
    Aktiv
27 Februar 2012
518
1.097
993
Lufthansa am Mittwoch war auch sehr voll gepackt 80% Thai-Frauen die hoffentlich alle einen Test hatten.
Die beste Möglichkeit ist Return zu buchen. Kostet so 500+ Euro. Entweder dann den Rückflug umbuchen oder verfallen lassen. One way kostet 1200 in der Economy bei Lufthansa.
 
  • Like
Reaktionen: Dr. Ramin

Dr. Ramin

Hat nix anderes zu tun
    Werbepartner
4 Dezember 2008
244
2.904
1.493
55
Pattaya
www.travel-dental.com
Lufthansa am Mittwoch war auch sehr voll gepackt 80% Thai-Frauen die hoffentlich alle einen Test hatten.
Die beste Möglichkeit ist Return zu buchen. Kostet so 500+ Euro. Entweder dann den Rückflug umbuchen oder verfallen lassen. One way kostet 1200 in der Economy bei Lufthansa.

Ich muß zugeben, daß ich da keine Ahnung habe.

Ich wußte zwar, daß ein Einwegticket teurer ist als ein halber Return, aber warum sollte es teurer sein als ein Return Ticket?

Verrückt.

Danke für den Tip.
 

tobsel

Forensponsor
   Sponsor 2021
3 Januar 2010
454
2.063
1.343
im kalten Deutschland :-(
Ich muß zugeben, daß ich da keine Ahnung habe.

Ich wußte zwar, daß ein Einwegticket teurer ist als ein halber Return, aber warum sollte es teurer sein als ein Return Ticket?

Verrückt.

Danke für den Tip.

Hin und zurück ist meistens deutlich günstiger als ein Oneway Flug. Manche Airlines wie z.b. Singapoore Airlines bieten kostenlose Umbuchung innerhalb eines Jahres an, d.h. du kannst den Rückflug verfallen lassen oder 1 Jahr kostenlos nach hinten schieben.

Die arabischen Airlines wie z.b. Etihad verlangen von jedem Fluggast unabhängig von der Staatsangehörigkeit einen Covid Test. Hier gibt es auch derzeit gute Preise mit kurzem Zwischenaufenthalt...
 
  • Like
Reaktionen: Dr. Ramin und neitmoj

lovethai

Ex-Urlauber
    Aktiv
18 März 2010
366
374
703
NRW
Hin und zurück ist meistens deutlich günstiger als ein Oneway Flug. Manche Airlines wie z.b. Singapoore Airlines bieten kostenlose Umbuchung innerhalb eines Jahres an, d.h. du kannst den Rückflug verfallen lassen oder 1 Jahr kostenlos nach hinten schieben.

Die arabischen Airlines wie z.b. Etihad verlangen von jedem Fluggast unabhängig von der Staatsangehörigkeit einen Covid Test. Hier gibt es auch derzeit gute Preise mit kurzem Zwischenaufenthalt...
Den Rückflug einfach verfallen lassen geht nicht !
Fliegt man nicht zurück (Nichterscheinen), dann kostet es was ... je nach Buchungsklasse 248,60€ oder 82,90€ !!!
Bei einen Flugbuchung bitte erst allen lesen... dann Buchen !!!
Wenn man im Reisebüro oder auf Online Portale bucht, dann bekommt man die Info´s nicht.
Am besten, wenn auch ein paar Euro teuer, immer bei der Airline buchen !!!

1613935855050.png
 
  • Like
Reaktionen: cilandro
Borussia Park
Verbatim Blog
For you travel
Zahnarzt Ramin
Thailernen.net
Torti's Biergarten