Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Smurf Bar
Joe
Travel for you
Sansibar
Hibl T-shirts

Pattaya - Thailand - Asien Forum

Eine Moslima als Lust-Göttin

Iffi
1986 Mein zweiter Thailandurlaub - as-salamu alaikum


Was macht man so im besten Mannesalter kurz nach der zweiten Scheidung? Na klar, unter die Leute mischen. Hatte dabei hauptsächlich Mädels und Frauen im Sinn. Ein Kerl bin ich ja selber. Thailand war nur 5 Flugstunden entfernt. Dort sollten die Mädels ja besonders anschmiegsam und willig sein.




Auch jetzt, nach 35 Jahren, bleiben mir meine ersten zwei Thailandbesuche in den Jahren 1985 und 1986 unvergesslich. Alles war neu, exotisch, das Essen sehr speziell und überhaupt: verstehe einer die Thai-Mädels. Nicht gerade wenige von ihnen entsprechen unserm Schönheitsideal und sie hatten etwas an sich, als wenn sie von einem anderen Stern kommen, was ich damals tief ergründen und auch verstehen wollte.

Da ich aus Saudi Arabien kam, hat mich die Hitze in Thailand nicht überrascht. Die klebrige Luftfeuchtigkeit schon. Kam ja aus Riad. Dort herrscht relativ trockenes Wüstenklima.

Meine erste „Liebe“ in Pattaya habe ich schon während meines zweiten Besuches herb enttäuscht. Zwischen meinem ersten und zweiten Besuch, als ich in Riad arbeitete, war das noch ganz anders. Wir haben uns so einige Briefe geschrieben. Da wusste ich noch nicht, dass sie dafür in Pattaya in die Soi Postoffice ging um sich für einen Obolus die Briefe schreiben und meine übersetzen zu lassen. Ich habe viel an sie gedacht, fand sie äusserst schnuckelig und sexy, da sehr orgasmusfreudig und ausserdem war bei ihr der „Take Care“ Faktor gigantisch hoch. Ich vermisste sie sehr in Saudi Arabien und sehnte mich wirklich nach ihrer Umarmung und geöffneten Schenkeln.



Dao, Sternchen


Medium 502540 anzeigen


Dao kam aus Khon Kaen unweit von meinem Thailändischen Lebensmittelpunkt heutzutage. Damals vorher noch nie gehört und keine Ahnung, wo das ist.

Ich wusste zwar von ihrer Mama San im damals noch Busch jenseits der 2nd Road und dass sie der jeden Tag 300 Baht hinblättern musste. Davon durfte sie 100 Baht behalten. Aber wie das mal so ist in Pattaya. Das Gefühl, eine Nutte gekauft zu haben verdrängte auch ich einfach mit ziemlicher Leichtigkeit. Die Auslösesumme, in den Bier Bars Bar Fine genannt, betrug damals übrigens 100 Baht.

Schon im Februar/März 1986 war ich wieder in Thailand. Natürlich habe ich Dao wieder gesehen. Ich checkte wieder im SIAM BAYVIEW Hotel ein und wurde an der Rezeption wie ein alter Bekannter begrüsst.

Vorher schrieben wir uns Briefe. Internet, e-mail, SMS oder andere Scherze gab es derzeit noch nicht. Einer von Daos Briefen war sogar in Deutsch. Ich verstand die Welt nicht mehr, waren mir doch die vielen „Briefe-Schreiber-Büros“ in Pattaya völlig unbekannt. Eines Tages kam auch ein kleines Päckchen mit einem weissen Hemd in Riad an, genau in einem meiner Lieblings-Stile. Ein Bild davon befindet sich gleich am Anfang dieses Berichtes.

In Bezug auf Dao sollte in diesem zweiten Urlaub alles anders kommen. Nicht wegen ihr, sondern ich war bereits auf einem anderen Dampfer. Mein Umzug vom Hotel in meinen Bungalow in der GARDEN VILLA, ganz nahe am „Sanctuary of Truth“ in Naklua, stand bevor. Übrigens eine der ersten wenigen Wohnanlagen für hauptsächlich Farangs in Pattaya derzeit. SUKSABAI ViILLA gehörte auch zu diesen wenigen.

Das Sanctuary of Truth war 1986 schon seit einiger Zeit im Bau. Gesponsert vom Mercedes-Chef Thailand. Derzeit noch mit „Zutritt verboten“ Schildern auf dem Gelände. Aber ich habe mich einfach dumm gestellt und die Arbeiter haben mich nicht vertrieben.







Ich hatte den Kaufvertrag für den Bungalow schon während meines ersten Pattaya-Urlaubs unterschrieben. War ein Spontan-Beschluss und ich kam mir echt geil dabei vor. Mal eben 'nen Bungalow kaufen, gut näh? Ich wollte einfach meine eigene Oase haben. Die dazugehörige Kokosnuss-Palme stand ja schon im Garten. Die Wüste Saudi Arabien hätte sicherlich Verständnis dafür und würde mir das Finanzielle schon erleichtern. Kein Problem.

So süss, wie Dao auch war, gingen mir im Schlaraffenland Pattaya die anderen Hühner nicht aus dem Kopf. Oh, Mann, waren da Schüsse dabei! Sollte ich die einfach ignorieren? No way, iffi! Bin ja nicht hier zum Heiraten, sondern auf R&R. Zusammen mit Dao in mein neues Heim einziehen, hätte aus meiner Sicht eine gewisse Verpflichtung bedeutet. Das vermutliche Theater, wenn ich sie Tage später voraussichtlich „entlassen“ würde, wollte ich mir und ihr nicht antun.

Wie recht ich damit hatte, zeigte sich während der nächsten paar Jahre, als ich so einige Spatzen nach zwei, höchstens drei, Nächten wieder nach Hause schickte. Die Szenen waren oft filmreif. Auf die Knie gehen, meine Beine umklammern, Tränen und „tamai, tamai“, „warum, warum“ (muss ich gehen?)

Fast hätte ich meine Meinung geändert. Die erste Nummer mit Dao nach meiner Rückkehr nach Pattaya war die schärfste seit langem. Nicht etwa weil ich ausser Übung in Saudi Arabien war. Denn ich hatte derzeit ein rein sexuelles absolut geiles und sehr befriedigendes Verhältnis mit einer amerikanischen Krankenschwester.

Dao wurde super feucht, hatte einen Orgasmus nach dem anderen und weinte vor Lust. Und sie war sowas von lieb mir gegenüber, dass ich mich wie ein Baby in den Armen meiner Mutter fühlte.

Als ich sie danach fragte, wo denn ihre Goldkette sei, die ich ihr damals gekauft hatte, gestand sie mir, dass sie diese beim Papa-San verpfändet hätte.

Oh, Mann, was war ich sauer. Empfand das als persönliche Beleidigung. Wie konnte sie nur? Die vielen unterschiedlichen Gründe, warum Mädels ihr Gold verpfänden, und weil Gold für sie nicht unbedingt „Schmuck“ ist, sondern eine monetäre „Versicherung“, waren mir damals noch völlig unbekannt. Ich konnte mich kaum beruhigen. Dao erschrak zu Tode.

Nach drei Tagen fand ich endlich den Mut, Dao zu sagen, dass ich ein paar Tage alleine sein möchte, da ich geschäftliche Dinge erledigen müsse. Ich würde sie dann wieder kontaktieren. Zwar traurig aber gefasst, fügte sie sich in ihr Schicksal.

Das war zwar nicht gänzlich gelogen, da es noch 'ne Menge Papierkram für mein Haus zu erledigen gab, wie z.B. Gründung einer Firma, Grundbuch-Registrierung, etc., aber ich hatte natürlich den Hintergedanken, mal so richtig auf die Rolle zu gehen und die Geheimnisse der vielen Süssen zu erkunden. Ob Dao dann noch eine Rolle spielen würde, stand in den Sternen. Das passte zu ihrem Namen. Dao bedeutet „Stern“.


Aber in den Sternen standen noch viele, viele anderen Dinge, wie ich in den nächsten 35 Jahren erfahren durfte.....

Mein neues Leben in Thailand ab 2019

asiafan
Hallo, :bigsmile

jetzt habe ich schon einige Monate nicht mehr in dieses Forum geschaut.:weinen

Der Grund war nicht "Desinteresse" sondern bei mir war es privat doch recht Turbulent und sehr hektisch.

Ich hatte ja schon lange den Gedanken ganz nach Thailand zu gehen. Schon vor 10 Jahren habe ich daran gedacht. Aber wie es nun mal
so geht: immer wieder ist mir etwas dazwischengekommen.
Noch im Mai/Juni diesen Jahres habe ich nicht wirklich daran gedacht das es dann doch so schnell geht mit dem "Umziehen". Für mich ist es
jedenfalls schnell gegangen.

Im Sommer 2018 dachte ich ja noch das ich meine diversen Chatgirls ab und an Treffen werde; bei meinen normalen Urlauben in Thailand.
Und das es dann halt so weitergeht. Jahr für Jahr eben....

Dann sind aber 3 Punkte in meinem Leben eingetreten, die mich dann letztendlich dazu gebracht haben, meinen "lang geplanten und immer verschobeen Umzug"
doch Realität werden zu8 lassen.

Punkt 1 war: ich habe meine "alte Liebe" im Sommer in Thailand wieder getroffen. Wir waren vorher länger zusammen und dann doch sehr,sehr lang auseinander.
Jeder von uns beiden hat sicher nicht gedacht das wir mal wieder zusammenkommen werden. Eigentlich war unsere Beziehung da im Eimer. Und das wussten wir beide.
Aber kurz gesagt: wir hatten durch Zufall wieder Kontakt in Thailand ( auch über LINE ) und sind uns dann wieder etwas näher gekommen.
Manche werden sagen das man einen aufgewärmten Kaffee nicht trinken soll, aber ich sehe es als etwas "neues" an. Damit meine ich unsere Neue Beziehung.

Punkt 2 war: hatte in meinem engeren Freundeskreis hier in Deutschland im August einen Todesfall (Unfall) und kurz danach im September einen Todesfall (Krankheit)
Vorallem der Todesfall von August hat mir zu denken gegeben. Es war ein sehr guter Freund und er hatte als Urlaubsziel immer Spanien im Auge. Und so wie ich hat er auch immer gesagt das er im Alter dann nach Spanien ziehen wird. Und wie ich das Schema geplant-verworfen-wieder geplant und wieder verworfen.
Und dann der Unfall der diese ganzen Wünsche innerhalb weniger Minuten zu nichte gemacht hat.
Das hat mir zu denken gegeben. Und deshalb habe ich meinen Umzug nach Thailand sehr forciert.

Punkt 3 war: die letzten Entwicklungen in Deutschland haben nichts mehr mit dem Deutschland zu tun wo ich aufgewachsen bin. Deutschland hat sich und wird sich in eine Richtung verändern die mir ( ich betone extra: mir ) nicht gefällt. Und da ich die Möglichkeiten habe um Deutschland zu verlassen sehe ich keinen Grund wieso ich noch länger hier Leben soll wenn ich es woanders besser haben kann. Das soll als Erklärung reichen.

Das waren meine Beweggründe wieso ich meinen Umzug doch relativ schnell in Angriff genommen habe.

Zuerst wollte ich ja hier alles "verkaufen" und komplett nach Thailand gehen. Allerdings hätte ich dann wieder sehr viel Zeit gebraucht um alles in Deutschland abzuwickeln.
Deshalb habe ich es nun erstmal so gemacht, das ich hier das "nötigste" am Laufen halte und somit auch noch eine Möglichkeit habe bei einem Scheitern in Thailand wieder relativ "normal" hier zu Leben.

Es wird erstmal so ablaufen das ich ab 11.Januar 2019 in Thailand sein werde. Einzelheiten spare ich mir jetzt erstmal.
Grundsätzlich ist es so das ich dann Richtung Roi ET gehen werde. Dort wird dann ab Februar mit dem Hausbau begonnen. Habe im Oktober das dazupassende Land gekauft bzw. die letzte Rate gezahlt.
Falls jetzt der Aufschrei kommt: als Falang kann man kein Land erwerben!!: ich weiss dass und wie ich vorher ja geschrieben habe bin ich wieder mit meiner "alten Liebe" zusammen. Und sie kann kaufen!! Soviel zur Erklärung.

Werde dann gegen Ende Januar 2019 das Jahresvisum beantragen und erhalten. Habe das bereits abgeklärt und das geht soweit in Ordnung.

Laut Baufirma wird dann das ganze bezugsfertig sein im Juni/Juli 2019. Nach meiner Planung wird dann ca. 1 Monat nach der Fertigstellung geheiratet.

Das sind nun erstmal grob die Punkte für die nächsten 7-8 Monate. Ich bin bewusst nicht in Einzeldetails eingestiegen weil sich ja doch noch einzelne Dinge ändern können. Aber als grobe Richtschnur ist das was ich geschrieben habe in meiner Planung. Bzw. nicht nur in der Planung sondern das ganze steht fest.

Diesen Thread habe ich aber nicht nur aufgemacht um dies nun mitzuteilen sondern ich habe vor "Schritt für Schritt" mehrt Details hier zu schreiben.
Werde mir Mühe geben das relativ Zeitnah immer zu machen , allerdings werde ich keinesfalls ein "LIVE-Bericht" hier schreibem. Dazu habe ich nun wirklich keine Zeit und auch keine Lust.

Wie immer gilt auch hier: Anregungen, Kommentare, Fragen etc sind gerne gesehen. Werde soweit es möglich ist zeitnah antworten.

Eine Bitte allerdings muss ich noch loswerden: bitte macht hier keine ANDEREN THEMEN auf. Wenn ihr ein anderes Thema diskutieren wollt dann macht bitte einen eigenen Thread auf. Aber Postet hier nicht Sachen die mit meinem Thread nichts zu tun haben.

Ansonsten freue ich mich über eine rege Beteiligung.

Gruss

Mit dem Motorrad nach Laos

Michl
Vorgeschichte:



Wer von uns träumt nicht manchmal davon, einfach aus dem täglichen Trott auszubrechen, wegzufahren und die Tagträume die man hat einfach auszuleben.


Der Alltag ist nicht immer grau, aber eintönig, nichts wirklich Neues passiert.


Und auf einmal gibt es da ein Projekt, das in den Sand gesetzt wird, man wechselt den Job, idealerweise im gleichen Konzern.


Und hat eine Auszeit von 3 Monaten! Juli, August uns September gehören nun dir, du bist frei.....


Gute 2 Wochen dieser Zeit möchte ich mit Euch teilen, auf einer Tour nach Laos!


Ballad of Easy Rider

Story, 15 Nächte ungefickt in Bangkok und dann 31 Tage Pattaya

Hammer1963
Hi, ich werde meine "Leidensgeschichte" und "Selbstgeiselung" mal hier niederschreiben, vom Beginn des ganzen Elendes.
Im Moment kommt die Vorgeschichte :cool:

Also als Corona anfing, dachten Wir alle, okay, 2 Monate und gut ist, der April 2020 Urlaub mit Oli wurde schon gecancelt.
Im Juli standen die Philippinen auf dem Plan, wobei Flug und alle Hotels in Angeles, Sabang und Manila schon gebucht waren.
Im Juni dann der nächste Tiefschlag, wo es hieß:
Gecancelt und zum Glück alle Hotels über Agoda stornieren können

Jetzt viel die Hoffnung auf Oktober oder Weihnachten :bigsmile aber auch daraus wurde eher nichts.
Oli erzählte ich schon im Juli, dass es wahrscheinlich vor Herbst 2021 nichts werden wird, wobei Wir noch herzlich lachten, was aber wohl so in etwa kommen wird.
Also ohne großartige Beschränkungen :cool:

Von meinen 35 Tagen Jahresurlaub hatte ich noch immer 34 Tage zur Verfügung :D

Dann Anfang November kam die Meldung über das TR Visum :bigsmile welches ab 09.11.2020 beantragt werden kann.

Okay, die Regeln und Bedingungen sind hart :confused:
Aber ich kann eigentlich aus momentaner Sicht alle Bedingungen erfüllen, welche zu dem Zeitpunkt gewollt wurden, inkl. der 15.000 Euro Forderung, wobei da ja eigentlich auch eine Bankbestätigung ausreicht.
Was eigentlich bedeutet, die Bank stellt eine Bestätigung aus, das der Gesamtbetrag in Höhe von 15.000 Euro bei der Bank ist.
Hierbei können dann auch mehrere Konten auf eine Summe zusammen gefasst werden.
Mein Kumpel Oli sagt, das bei der Postbank das völlig problemlos ist, wo es einen Auszug aller Konten mit einer Summe sei, wobei man jetzt nicht sehen kann, dass es sich um mehrere Konten handelt.

Bisschen mehr als die 15.000 Euro, hab ich immer auf dem "Fluchtkonto", Gewohnheit aus alten Zeiten :bigsmile also permanent Verfügbar :eek:

Jetzt habe ich seit dem 12 November 2020 Urlaub, wird also eng mit dem Urlaub voll ausnützen und der Bearbeitungszeit :mad:

Anscheinend laut den Verfügbaren Infos, 5 Tage Bearbeitungszeit für das COE, somit der Erstplan Abflug am 22.11.2020 mit Etihad, da ich dort auch ein Guthaben, wegen der gecancelten Flügen von fast 3.000 Euro habe :D

Also Montag 09.11.2020 schlau gemacht und beim ADAC das gewünschte Papier der Versicherung mit dem Zusatz Covid und 100.000 $ beantragt.
Leider wurden aus $ = Euro, alle andere Anforderungen wurden erfüllt.
Per e-Mail bekam ich dann die Reisekrankenkassen Bestätigung am Dienstag, den 10.11.2020
2020-11-11 10.30.02.jpg

2020-11-11 10.30.03.jpg
nachdem jetzt viele Bedenken wegen Euro da sind, habe ich gestern den ADAC nochmals angeschrieben, mir das Papier bitte in US-Dollar ($) zuzuschicken, hab ich aber noch nicht.
Verstehe allerdings nicht, das die Botschaft das dann beim CoE so akzeptiert hat, wenn $ gefordert ist.
Egal, ist am laufen.

Die Regeln was alles gewünscht wird an Unterlagen, habe ich mir am 09.11.2020 von der Frankfurter Botschaft heruntergeladen
2020-11-11 10.30.00.jpg
wobei die heute auch schon wieder etwas anders sind!

Den Visa Antrag von Stuttgart
2020-11-11 10.30.01.jpg
habe ich ausgefüllt und bin mit allen von Frankfurt, Berlin und München (identischen Unterlagen Anforderungen) am Mittwoch den 11.11.2020 auf das Stuttgarter Konsulat um Helau und Allaf NICHT zu verkünden, aber das ich Bock auf die Prinzessinnen hatte :bigsmile und rallig bin und der Beutel voll ist :cool:
Geldbeutel meinte ich


2020-11-11 10.30.10.jpg
Somit stand ich um 10:02 im Konsulat und hatte 5 Leute vor mir :mad: wobei um 10 Uhr dort die Arbeit beginnt

Aber es ging eigentlich zügig, nach 1 Stunde stand ich schon vor der Dame :D
Kick in die Eier kam sofort, mit der Frage nach dem Flugticket :eek:

Not have weil steht ja nirgends so aufgeführt, wobei auf der Stuttgarter Internet-Seite war das aufgelistet, hm.
Buchen über mein Handy ging nicht, da Sie den Ausdruck wollte.
Auch nicht dann per e-Mail

Wollte schon die Kehrtwende machen, als ich nochmals fragte, ob das mit dem Abflug 22.11.2020 dann klappen würde :)
Sie schaute mich entsetzt an, und meinte, dass die Bearbeitungszeit, wegen Überlastung mindestens 10 Tage benötigt :cry:

Also kurz in die Firma gefahren, in der Hoffnung das ich die auch noch finde, da ich ja seit April 2020 nur noch im Homeoffice arbeite.
Hat geklappt und es waren sogar Leute in der Firma.
In der Anzahl 3 auf fast 500 qm Bürofläche :bigsmile in dem einen Gebäude wo ich bin

Also dann eben den Flug auf den 29.11.2020 gebucht
2020-11-13-011.jpg
ausgedruckt und das ausgewählte ASQ Hotel, aber noch nicht gebucht, nochmals wegen dem Terminwechsel angeschrieben.
Antwort kam schnell. dass das Apartment zu dem Termin verfügbar ist.

Also am 11:11.2020 um fast 11:11:11 Uhr :bigsmile erneut auf dem Konsular gewesen, nun mit dem fehlenden Flugticket.
Die Krankenversicherung mit 100.000 Euro statt $ wurde nicht beanstandet, nur so am Rande :bigsmile

Nach keinen 10 Minuten hatte ich den TR Visa Stempel im Pass und 35 Euro weniger im Beutel

Also wieder ins Büro gegangen.
Am Dienstag 10.11.2020 konnte ich mit meinem Arbeitgeber noch klären, dass ich bis zum Abflug eine Ausnahmeregelung bekomme, obwohl ich diese eigentlich nicht verdient habe :eek:
Im April und Juli hieß es vom Konzern, die Urlaube zu Canceln, weil Kurzarbeit :D
Die tricksen auch wie blöd
50% Arbeit bei 80% Gehalt könnte ich mir auch noch bis zur Rente voll vorstellen :bigsmile geht aber leider nicht

Unsere Niederlassung hat sich an die Konzernanforderung nicht gehalten und der Urlaub musste wie gebucht genommen werden.

Im April, hatte ich so ein kribbeln im Hals und etwas Husten und fühlte mich voll elendig :eek: wobei das ja auch klar ist, wenn ich nicht ins "Männerparadies" darf :bigsmile
Kommen se bloß nicht in die Praxis und schön zuhause bleiben :cool:

Im Juli hatte ich Probleme in der Schulter, wobei da doch tatsächlich so eine Art Arthrose im Schultergelenk festgestellt wurde. :frown: so schlecht hätte ich das mir jetzt auch mal nicht erhofft.
Außer 20 völlig unnütze Krankengymnastik Terminen ist da aber auch nichts weiteres passiert

Jedenfalls sind Wir in soweit übereingekommen, dass ich die Zeit bis zum Abflug noch vom Homeoffice weiterarbeiten darf, und mein Urlaub um 2 Wochen nach hinten verlängern kann, damit ich nicht ganz so am Arsch bin, mit dem Quarantäne Hotel und der verlorenen Zeit, danke Firma :D

Zum Mitarbeiter des Jahres werde ich deshalb aber auch in Zukunft nicht werden

Gerade aufgefallen, ist ja schon ein halbes Buch.
Darum mal

Fortsetzung folgt ...

Laos Adventure Ride - oder wie überlebe ich die river crossings und den Dschungel

yannic
Wir planten schon länger eine Motorradtour in Laos, eigentlich sollte sie zu Jahresbeginn 2009 stattfinden. Aber wie es immer so ist, alle müssen Zeit haben, Flüge nach Laos müssen gebucht werden. Irgendwann war es zu spät, da die Regenzeit bereits begonnen hatte, haben wir die Tour auf Ende Oktober verschoben.

Und die Teilnehmer:

Ye, ein lokaler laotischer Abenteuerfahrer mit viel Offroad-Erfahrung, Super Mechaniker, spricht die Sprache und kennt sich in der Gegend gut aus, in die wir wollten.

laos-003.jpg

Bernard, Belgier, der damals in Bangkok gelebt hat, er hatte nicht so viel Offroad-Erfahrung

laos-006.jpg

Hans, Holländer, der damals in Kambodscha gelebt hat und einen Yamaha TTR 600cc und einen Honda CRF250X besitzt, er hatte schon einiges an Offroad-Erfahrungen, aber das was kommen würde, damit hat er nicht gerechnet

laos-002.jpg

Cen, ein anderer Holländer, der in den Niederlanden lebt, Er besaß einen Roller, keine echte Offroad-Erfahrung, aber er hat uns alle überrascht, wie gut zurecht kam im schwierigen Gelände.

laos-004.jpg

Erik, ein weiterer Holländer in der Gruppe, war im Jahr zuvor mit Hans in Kambodscha unterwegs, abgesehen davon hatte er keine Offroad-Erfahrung

laos-005.jpg

Ja, und dann ich, damals habe ich noch auf den Philippinen gelebt. Auf den Phillis hatte ich eine Suzuki DR650SE und einen Honda CRF230L. Bin – als ich Jünger war viel Offroad gefahren und hatte im Laufe der Jahre viele Enduros. Auf den Philippinen bin ich außerdem in einer Touring und Trail Gruppe, alle mit Enduros oder Offroad bikes, wir hatten schon einiges an schwierigen Offroad Touren.

laos-0001.jpg

Ja, und die Waffen der Wahl waren natürlich die berühmten und kugelsicheren Honda Baja 250ccm Motorräder sowie die Honda XR250. Unterschiede der Motorräder waren, dass die Baja einen Kickstarter, einen größeren Tank, zwei Scheinwerfer und ein anderes Cockpit hat.

laos-007.jpg

Ja und wie wir alle die verschiedenen Flussüberquerungen und steilen Anstiege und den Dschungel in Laos überlebt haben werdet Ihr in den folgenden Tagen lesen…

Taiwan. Steckengeblieben im Coronazeitalter oder der nicht ganz ernstzunehmende Reisebericht .

Buccaroo Banzai
Hallo an alle die nun Hausarrest haben ohne dass die Zimmerlinde schuld ist.
Ich habe mir ueberlegt meine Lage mal ordentlich durch die Kacke zu ziehen und nach dem Motto:
"Corona, mach's beste draus"
versuche ich mit diesem Bericht ein wenig Unterhaltung, Information ueber Taiwan, aber auch das eine oder andere Schmunzeln in Eure Gesichter zu bringen.

Reisen ist ja mein Leben und mein taeglich Brot und da moechte ich beginnen:

Hallooo, Halloooo Sie! Ja genau Sie sind gemeint!

Ist ihnen eine Woche Urlaub zu kurz?
Reicht aber fuer 2 Wochen die Urlaubskasse nicht?
Da haben wie DIE Loesung!

AUT Besucher VISA aktuell für Thai

thompson86
Hi Leute!,

wie bereits angekündigt, werde ich aus aktuellem Anlass einen Info Thread für die AUT Besucher VISA veröffentlichen.
Da in anderen Topics ja alles kreuz und quer gemischt war....D-AUT-CH.

Eckdaten:

Ich, 31 J., Angestellter
TG, 20 J., elterliche Farmwirtschaft (kein Beschäftigungsnachweis), keine Kinder
Besuchervisa für 3 Monate (Visa C)

Was muss ich in AUT erledigen: (von Bezirk zu Bezirk Abweichungen möglich)

KSV anfordern
~30,00€ hat bei mir 10 Tage gedauert (nicht von der Bank - von der KSV 1870 direkt)
Meldezettel Wohnort ~ 4,00€ bei Gemeinde oder Stadtmagistrat
Lohnzettel 3 bis zu 6 Monate rückwirkend
Reisepass von mir
Mietvertrag/Eigentumsnachweis bin Hausbesitzer, somit Grundbuchauszug
Vermögen für 3 Monate wurde in meinem Fall 800,00€ Garantie verlangt / habe ein Onlinesparkonto mit 3.000,00€ eröffnet
Reisepass von TG Vorzugsweise Farbkopie
Meldezettel/Hausbuch TG ~ 70,00€ da in Deutsch beglaubigt übersetzt

Mit diesen Unterlagen bin ich zur Fremdenpolizei/Bezirkspolizeikommando.
Dort wurde noch die gewünschte Aufenthaltsdauer abgefragt - in diesem Fall 89 Tage.
Verpflichtungserklärung ausgedruckt, sorgfaltig durchgelesen und unterschrieben, Orginal hab ich mitgenommen.

Unterlagen für die VfS Global Visastelle in Bangkok:

Verpflichtungserklärung
2 Passfoto EU Norm TG
250,00BHT - die VfS hat eine Fotokammer (7€)
Versicherung TG 190,00€ - Deckungssumme mind. 30.000,00€ / ich hab sie bei meiner Vers. abgeschlossen (somit alles auf Deutsch)
Flugbuchungsbestätigung TG kostenlos, macht jedes Reisebüro mit nett fragen
Einladungsschreiben kann meines als Beispiel bereitstellen (PN!), habe zusätzlich Foto's der vergangenen gemeinsamen Zeit beigefügt...
Antrag Schengenvisa 4-seitig leicht auszufüllen

Ich möchte noch erwähnen, dass ich alle verfügbaren Dokumente, auch Thai, stets in einem Ordner aufbewahre, man weiss ja nieee....

In meinem Fall bin ich aktuell 7 Wochen im LoS. Wir hatten am Montag den Termin. Kann online bei VfS Global Bangkok gebucht werden.
TG hat den Reisepass jedoch daheim vergessen. Somit Termin tschüss, Pass wurde mit dem Bus binnen 15h geschickt - von Phetchabun! (200,00BHT)
Habe sofort bei der VfS Global angerufen, da wir bald nach SIN und KUL reisen. Während der Antragszeit ist der Pass bei der VfS bzw. Botschaft.
Di. - Mi. - Do. kann man um 08.00 Uhr ohne Termin kommen und vom TG ID abgeben, zwischen 15.00 und 16.00 Uhr dann eine Nummer ziehen.
Schlussendlich sind wir um 19.00 raus aus der VfS.... egal, hauptsache erledigt. Mit Termin wohl nur 1 Stunde Aufwand. Kein Interview mit TG!
Kosten bei der Visastelle rund 2900,00BHT.

Somit alles zusammen ohne Flug rund 370,00 Euro!

Falls ich etwas vergessen habe, bitte mich darauf aufmerksam machen....und wie gesagt, dass ist alles auf mich und meinen Fall bezogen.
Jedoch hatte ich sehr gute Unterstützung von "Insidern", was die Visa für's TG angeht. DANKE an die Personen, wenn sie das hier lesen.

Nun heisst es abwarten, ich berichte weiter....

Mein Weg nach Thailand mit 1100 EUR monatlich

krimibiker
Da ich derzeit mitten in den Vorbereitungen zu meinem Wechsel von D nach LOS stehe und damit Fragen, die hier in vielen Threads angesprochen wurden und immer wieder neu auftauchen auch für mich zutreffend sind, möchte ich hier meinen Weg vom Entschluss über die Vorbereitungen bis hin zu meiner Ankunft und die ersten Monate dort skizzieren.
Da viele Entscheidungen und Vorbereitungen schon von der Lebenseinstellung und den finanziellen Möglichkeiten bestimmt werden, möchte ich daher auch meine persönliche Situation und meine Einstellung einfliessen lassen. So kann man sich vielleicht besser orientieren das heraussuchen was auf seine Lebenslage zutrifft.
Da ich in meinem Leben mit rund 1200 EUR auskommen muss und mir daher in LOS auch nicht mehr zur Verfügung stehen wird, habe ich daher den Titel dem angepasst.
Würde gerne - bevor ich meiner Schreibwut freien Lauf lasse - eure Meinung zu diesem Thema lesen, ob dies überhaupt gewünscht und gefragt ist.

USA Juni 2018 Bike Tour

Hammer1963
Dann stelle ich mal ein Reisebericht der anderen Art hier ein :biggrin: in dieser trostlosen, reisefreien Zeit, auch wenn dieser nun schon gute 2 Jahre zurück liegt.

Das Thema Ladys ist hier nicht vorhanden, leider :eek:

Wer

2018-06-20 00.12.00.jpg
danke für das Verständnis :) wenn nicht, auch egal

Silverstones Sicht der Dinge

Silverstone
Herzlich Willkommen zu meinem neuen Schaffenswerk mit dem Namen Silverstones Sicht der Dinge.
Ich habe lange nachgedacht, ob ich hier ein virtuelles Tagebuch erstelle oder nicht, aber die Lust am Schreiben und Berichte verfassen hat dann doch gesiegt und ich freue mich auf die kommende Zeit.
Ich bin nun bereits seit fast 12 Jahren in diversen Foren aktiv und fühle mich dabei nach so langer Zeit immer noch wohl und es ist zu einen meiner Hobbys geworden.
Begonnen hatte alles im LSH, wo ich viele Jahre gerade im Asienteil des Forums sehr aktiv war und viele nette Menschen kennen lernen durfte.
Leider verflachten die Auslandsforen dort mit dem Ausstieg eines Bereichsmods und es ging mehr und mehr den Bach runter...war aber eine tolle Zeit.
Also hieß es auf zu neuen Ufern und ich fand eine neue Heimat hier und im Forum vom Juetzel und bin nach wie vor sehr begeistert und interessiert und möchte die Communitys nicht missen.
Was erwartet euch also alles?
Wer meine Berichte kennt, kann sich das wohl schon ausmalen und vorstellen.
Es wird ein bunter Mix aus Berichten, Infos, Touren und Neuigkeiten werden, hin und wieder werde ich mal ein paar Dinge ansprechen, welche mich bewegen und beschäftigen, es wird Updates zum großen Silverstoneschen Familienclan geben und natürlich werden auch die grösseren Reiseberichte aus Thailand und Asien, so fern es denn wieder möglich sein sollte, dort hinzureisen,ab sofort hier mit eingebettet sein und ihren Platz finden
Dazu immer mal wieder ein Griff ins volle Fotoarchiv mit einen Blick auf die gute alte Zeit.
Das alles und viel mehr also in meinen... nennen wir es mal Tagebuch oder neudeutsch Blog.
Erwartet nicht jeden Tag einen neuen Eintrag, aber ich werde versuchen mehrmals wöchentlich, wenn es die Zeit erlaubt, etwas zu schreiben.
Alles halt nun etwas kompakter unter einen Dach und einen Thread-
Keine Ahnung ob das alles so funktioniert, wie ich mir das so vorstelle, aber ich glaube gerade jetzt in der doch leider recht berichteschwachen Zeit, könnte das Ganze gut klappen.
Ich freue mich drauf und lade euch herzlich ein mit dabei zu sein.
Noch eine kleine Bitte an euch.
Ich freue mich sehr über Kommentare, Infos, Diskussionen und auch Kritiken, so fern sie fair und respektvoll gegenüber allen sind.
DANKE!
Das wäre es zunächst mal als erstes, euch allen ein schönes Wochenende und bis bald