Smurf Bar
Joe
Travel for you
Sansibar

Auswandern nach Pattaya

Progress Bars

Aktueller Spenden Stand 25.462,52 €

Zuzüglich 10201 THB

Ionos

Pōser Bube
Thread Starter
   Ex Member
26 Juni 2020
77
220
293
Guten Abend Pattaya Gemeinde, wir haben jetzt 20:45 für die, die in Thailand leben. Ich habe da mal eine Frage, die mir unter den Nägeln brennt und für die ich noch keine echte Antwort gefunden habe. Oder eine entsprechende Lebensbeichte. Ok, bei der Liebe und bei Geld verläßt der Gefragte meist die Straße der Wahrheit. Trotzdem habe ich, nachdem ich die Geschichte von Krimibiker gelesen habe, die Hoffnung, dass ich hier gute Tipps bekomme. Ich bin über das ganze anfängliche Liebesgehabe und Ausprobiere der Thailadys hinweg und habe doch festgestellt, dass alles mehr Schein als Sein ist. Die wahre Liebe findet man in LOS nicht. Aber einen vernünftigen Deal vielleicht. Und da ich wie Krimibiker mit kleiner Rente wohl auswandern werde, stellt sich mir die Frage, ob man nicht schon jetzt die Weichen stellen und das harte Leben etwas abfedern kann. Bedeutet in DACH das nötige Kleingeld zu sparen und in etwas in Pattaya zu investieren. Dabei denke ich nicht unbedingt an eine GoGo auf der Soi 6 oder so Flausen, sondern eher was wie Hotel mit Bar oder Barbershop oder beidem, oder einzeln. Meine jetzige kleine Freundin ist Frisörin , was sich anbieten würde. Es wird bestimmt auch kein Problem sein, eine neu Haarkünstlerin zu finden. Oder jemand für Bar oder Restaurant. Fazit wäre, dass ich in DACH weiter schaffen gehe und in näherer Zeit zu investieren. Die Preise sind bei der einen oder anderen Immobilie nicht uninteressant. Da ich selbstständig bin, kann ich 4-5 mal im Jahr schon runter fliegen und die Weichen stellen. Um dann in 3-4 Jahren ganz runter zu ziehen ohne das ich alleine von der "kleinen" Rente leben müsste. Ist das überhaupt realistisch? Gibt es hier Auswanderer die so verfahren sind? Meinungen und Erfahrungsberichte würden mich sehr interessieren. ich kann mir auch vorstellen, mit einem höheren Betrag auszuwandern und damit die klägliche Rente auszubessern. Was aber viel Disziplin braucht und man ja nicht weiß, wie lange man lebt. Meine Idee wäre, dass man mit dem verdienten Geld leben kann und die Rente nur zum Ausgleich und für Wünsche, Rückreisen etc zur Verfügung stehen. Ist das überhaupt realistisch? Kann man von dem, was man dort eventuell verdient, leben? Ich habe viele Läden gesehen, wo einige Auswanderer sitzen und auf Gäste warten. Und mehr oder weniger schwierigen Straßen. Aber die wohnen ja auch da. Und wenn ich mir die Geschichte von Torti so anschaue im TV und dann so sehe, wie wenig bei dem los ist, muss der doch auch irgendwie über die Runden kommen. Und der macht mir nicht den Eindruck, als ob der ne Rente von 1000 und mehr bekommt. Wissen tue ich es natürlich nicht
 

angelplace

Hat nix anderes zu tun
    Aktiv
9 August 2010
125
628
1.183
pattaya
hallo allerseits, hallo ionos, :)

ich wuensche dir viel glueck bei deinen geplanten pattaya aktivitaeten. das noetige kaufmaennisch - schlitzohrige geschick, welches den erfolgreichen pattaya geschaefts - expats in die wiege gelegt sein muss, setze ich mal voraus.

du bist dir im klaren, ..... du darfst hier nicht arbeiten. mach dich schlau, schau dir die gesetze und hiesigen umstaende an. wenn du irgendein geschaeft auf die beine stellst, so hast du dich vollstaendig in die haende von strohmaennern(frauen) begeben.

es finden sich immer wege zu einem ziel zu kommen, das kann aber viel geld kosten, erfahrungen jeglicher art muessen hier teuer
bezahlt werden.

mein rat waere, komm nach thailand, schau dir moeglichst lange alles an und treffe dann deine eigene entscheidung, wenn du hier schwimmen kannst wie ein delphin im ozean wird alles funktionieren. ------ bloss keine schnellschuesse.

aber dein entschluss steht doch schon fest, also ran an den speck.



ich moechte dir grundsaetzlich nicht abraten, hier in irgendeiner form geld zu verdienen, ein jeder nach seinen faehigkeiten.

lass dich nicht von fernseh billig reportagen beeinflussen, die zeigen nicht unbedingt das wahre leben.

tortis laeden zb sind alle seit ende maerz geschlossen, nicht seine schuld, die umstaende eben. er startet mit investorenhilfe und reserven in ein paar monaten neu auf der naklua road
irgendwo hoehe soi 14 gegenueber dem chrystal palace . man wird sehen, ihm viel erfolg, das talent ist ihm zu eigen.


sein ehemaliger , netter, schweizer nachbar , ( kommt auch in so einem filmchen vor) hat seinen rucksack gepackt und moechte lieber wieder in zuerich schaffen gehen.
der junge mann hat hier ein paar lektionen gelernt, 5 jahre non stop geackert, ausser spesen nix gewesen.

dafuer hat er nun eine thai frau und 2 kinder mit in die heimat nehmen koennen.


bestens geht es hier nur zeitgenossen die monatlich aus einer heimatlichen quelle schoepfen koennen und mindestens 3 x chemisch gereinigt sind.

nimm das ganze einfach nur als denkanregung. keinesfalls moechte ich dir abraten. ein mann muss sich verwirklichen, und bevor die seele quietscht........

ich persoenlich begruesse deine flexibilitaet und den wagemut und wuensche dir erfolg und glueck. immer den blick voran.
pass auf dich auf.

mit besten gruessen;)
angelplace
 
Zuletzt bearbeitet:

Somnamna32

Neuer Member
    Neuling
24 April 2020
4
15
163
. . . bevor du weitere Zeit in dein Vorhaben investierst, befass dich mal mit dem Thema Krankenversicherung in Thailand und deren Kosten !!
Von meinen Bekannten die dort leben hat nur ein einziger einen vernünftigen Versicherungsschutz, alle anderen spielen russisches Roulette . .
 

lakmakmak66

Leben und leben lassen
    Aktiv
15 Oktober 2013
2.232
1.215
1.763
54
Ich finde @angelplace hat dir einige Fallstricke schon erklärt und da kommt noch mehr zusammen.
Ich würde schon aufgrund der erwähnten Fallstricke abraten.Dazu kommt noch das deine geplante" Geschäftsidee" keine wirkliche ist.Gibt es zigfach und was die Auswirkungen der Pandemie bringen ???...vorerst denke ich , nichts gutes.
 
For you travel
Borussia Park
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog

Taldren

Schwuttenversteher
   Autor
11 November 2010
7.060
18.047
4.315
Berlin
Ich habe viele Läden gesehen, wo einige Auswanderer sitzen und auf Gäste warten
Dieser Satz sagt eigentlich alles. 🤣

(Die Hälfte seines Lebens wartet der Mensch vergebens)....

Ich hatte auch mal die Absicht nach meiner Pension (Rente) nach Thailand auszuwandern. Mit meiner Pension könnte ich dort sehr gut leben, was das Finanzielle betrifft. Trotzdem hab' ich mich schon seit einiger Zeit von dem Gedanken verabschiedet. Von den ganzen Unsicherheiten, die es in Thailand gibt, dazu noch die aufgeblähte Bürokratie (welche noch schlimmer ist als in Deutschland) und vor allen Dingen die "Rechtlosigkeit" als ewiger Farang.

Du hast keinerlei Rechte, auch wenn es auf dem Papier anders geschrieben steht.
Und dann auch noch arbeiten...In der Theorie hört sich das alles logisch und einfach an. In der Praxis sieht manches aber anders aus. Das würde hier den Rahmen sprengen. Siehe Corona.

Selbst alt eingesessene Farangs wie z.B. "Anton" in Naklua mussten im Endeffekt das Handtuch schmeissen. Die Liste lässt sich endlos weiter schreiben. Und bei 35 Grad am Herd für die Urlauber kochen, wäre für mich nun auch nicht sehr erstrebenswert. Ich sitze lieber gegenüber an der Theke. :prost

Die Corona Krise hat mir persönlich nix ausgemacht. Ausser das ich weniger arbeiten musste, bei gleichem Gehalt. :bigsmile

In Thailand sind Existenzen zugrunde gegangen. Außerdem wäre mir ein Leben wie es manche in Thailand führen, viel zu langweilig. Aber das muss Jeder natürlich selbst wissen.
Bin auch mal froh, einige Tage nix mit Thais zu tun zu haben. Obwohl ich mit ner' Thai ja auch verheiratet bin. Aber selbst meine Frau will später nicht mehr zurück nach Thailand. Vielleicht für ein halbes Jahr (über die Wintermonate), denn das Wetter hier im November geht mir auch gehörig auf den Sack. :bigsmile

Ansonsten sehe ich in Deutschland mehr Vor - als Nachteile gegenüber Thailand. Trotzdem viel Glück bei deinem Vorhaben.

Ach ja, noch eins... Ein Bekannter von mir (auch Beamter in der gleichen Besoldungsstufe) hat nach seiner Pensionierung insgesamt fast 10 Jahre in Pattaya gelebt. Nun isser zurück nach Deutschland, weil er "endgültig die Schnauze voll hat" (O-Ton), von der Lebensweise, der Hitze, der Bürokratie und was was ich noch alles....

Lebt nun in Thürigen, fliegt einmal im Jahr zum Urlaub rüber und gut ist. :biggrin:
 
Zuletzt bearbeitet:

Pungparamee

Seit mehr als 20. Jahren dabei
   Sponsor 2020
21 Mai 2009
3.294
6.195
2.615
NRW und โกสุมพิสัย
Bin auch mal froh, einige Tage nix mit Thais zu tun zu haben. Obwohl ich mit ner' Thai ja auch verheiratet bin
Da hast du vollkommen recht, man muß zwischendurch mal runterkommen, um dem Thailandfeeling (Land der großen Kinder) zu entkommen.
 

Ionos

Pōser Bube
Thread Starter
   Ex Member
26 Juni 2020
77
220
293
Vielen Dank schon mal für die vielen Infos. Ja das sehe ich alles ein. Deswegen bin ich ja auch so unsicher. Mit meiner Rente, die ich vielleicht mal 2030 bekommen werde, wird kein großer Sprung zu machen sein. Sowohl in Thailand, wie auch in Deutschland nicht. Deswegen müssen andere Quellen angezapft werden.
Ich weiß aus der Erfahrung einiger meiner Freunde, dass die Thai ladys mit wachsender DACH Erfahrung auch wachsende Wünsche haben. In Thailand hoffen sie noch, dass alle Farangs Millionäre sind, in DACH glauben sie es.
Somit stellt sich die Frage, die Lady irgendwie nach Deutschland zu schmuggeln oder das ganze mit wechselnden Bekanntschaften einmal im Jahr zu praktizieren.
Die letzte Möglichkeit wäre es natürlich, die Thai zu ehelichen und in Deutschland arbeiten zu lassen. Da muss man aber einen Glücksgriff machen. Sonst ist die wahrscheinlich schneller weg, wie der Pastor die Frage stellen kann. Denn in der Nachbarschaft sind die Farangs auch hungrig. Und mit wachsender Deutschkenntnis setzen die der dann auch nur Flausen in den Kopf.
Vielleicht gibt es hier ein Member, der so was schon mal gemacht hat. Bar, Hotel, Restaurant und kann ein wenig berichten, wie die wirtschaftliche Seite aussieht. Oder noch macht.
Wie gesagt auf dem Papier schöngerechnet habe ich das schon zig Fach. Aber wenn ich 50.000 für ein Hotel mit Bar abwerfe, und man dann nix verdient, schiebt mich das nur wieder zurück, als nach vorne.
Ich bin mir auch nicht sicher, ob das alles stimmt, was man so erzählt.
Denn alle Thailadys , die als Mamasan in einer bar arbeiten erzählen immer was von imaginärer Polizeisteuer. Komischer Weise habe ich auch mit anderen Farangs gesprochen, die gesagt haben, noch nie bezahlt.
Klar wirft Corona zur Zeit alle etwas zurück. Aber wir wollen jetzt mal nicht hoffen, dass das jedes zweite Jahr passiert. Denn dann biste in Deutschland und in Thai im Arsch.
Ich sehe ja auch immer positive Ereignisse, wo man sich natürlich fragt, wie das geht und woher das Geld kommt.
Der neue Rockladen auf der Soi Buakhau wurde mit viel Geld umgebaut. Soll wohl ein deutscher Eigentümer federführend beteiligt sein, der angeblich sein Geld auf der Soi 6 gemacht hat. Wenn ich mir jetzt die Läden auf der Soi 6 anschaue, dann kann ich mir gar nicht vorstellen, dass man da überhaupt Geld machen kann. Aber wie gesagt, da fehlen mir echte Zahlen.
Ich rechne immer, wenn man 1000 Baht für ein Zimmer bekommt, muss man viel Bier für verkaufen.
Also Hotel und Bar mit Küche würde viele Unsicherheitsfaktoren abdecken.
Es gibt viele Auswanderer , die 5 Jahre und länger dort ihr Geschäft betreiben. Ob mit oder ohne Erfolg weiß ich ja nicht.
Vielleicht können viele auch nur nicht zurück, weil sonst alles weg wäre.
Fragen über Fragen.

Oder sagen wir anders, welches Business würdet Ihr aufmachen, wenn 100.000 Eigenkapital vorhanden wäre? Welches Business wäre am erfolgsversprechenden?

Das mit den Business führen ist auch schwierig. Da man mit kleiner Gage ein Hotel nicht kaufen wird, bleibt nur Übernahme und Pacht. Ich als Farang kann kein Hotel oder Bar pachten und führen? Muss ich also eine Thai zwischen schalten?

Da jeder weiß, dass Liebe nicht ewig wehrt, wie kann man sich da absichern?

Es gibt ja einige Beispiele , wo es rauf und runter ging in der Ehe/Beziehung und trotzdem alle noch freundlich ackern. Nehmen wir Anton/Peter. Oder den besagten Torti. Es gibt wahrscheinlich noch zig Beispiele, wo es klappt. Ob erfolgreich, wissen nur die selber. Trotzdem hört man immer wieder von denen, die es immer wieder machen. Ein Restaurant, ein neues auf. Da stell ich mir auch immer die frage - warum und wie?

Mal schauen, ob der eine oder andere mehr Licht ins Dunkle bringen kann. Irgendwas positives muss es doch geben, wenn Sansibar, Smurf und die ganzen anderen an der Soi 33 jeden Tag ihre Buden aufschließen.
Kann mal ein Mod nicht einmal oder mehrmals diesen Idioten erklären, dass es sowohl Absätze und auch eine Groß und Kleinschreibweise gibt?
Nett hier. Sind das die Auswirkungen von Corona? Oder üblicher Sprachgebrauch? Ich kann mich auch anpassen :bigsmile
 
Zuletzt bearbeitet:

Pungparamee

Seit mehr als 20. Jahren dabei
   Sponsor 2020
21 Mai 2009
3.294
6.195
2.615
NRW und โกสุมพิสัย
In Thailand bekommt niemand etwas geschenkt, schon gar kein Farang. Dann kommt noch das Problem gutes und zuverlässiges Personal zu finden (echt schwierig,) Ohne selbst ständig vor Ort zu sein, kannst Du die Sache eh vergessen.
Wenn dein Business in den Keller geht dann ist es halt so und niemand weint dir eine Träne nach. Sorry ist leider so.
 
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog
Borussia Park
For you travel

Alwaro

ツ ǝʌıʇʞǝdsɹǝd ɹǝp ǝƃɐɹɟ ǝuıǝ sǝllɐ
   Autor
1 Juli 2014
3.062
11.587
3.365
zu Hause
Oder sagen wir anders, welches Business würdet Ihr aufmachen, wenn 100.000 Eigenkapital vorhanden wäre?
Keines! Wenn du mit 100'000 (ich vermute mal Euros, nicht Baht) kommst, bist du spätestens nach 3 Jahren bei einem Restkapital, mit dem du noch den Oneway Flug nach DE bezahlen kannst.
 

Pungparamee

Seit mehr als 20. Jahren dabei
   Sponsor 2020
21 Mai 2009
3.294
6.195
2.615
NRW und โกสุมพิสัย
Mach eine Bar, da gibts bald viele günstig zu haben
Oder ein Sonnenstudio :penisbeides sind gute Tipps um sein Geld zu versenken. Doch leider werden wirklich gute Geschäftsideen sofort kopiert.

Nur der Werner kann nicht kopiert werden, da er ein erstklassiger Gastgeber ist und Freude hat, die alles während seiner Abwesenheit im Auge haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pungparamee

Seit mehr als 20. Jahren dabei
   Sponsor 2020
21 Mai 2009
3.294
6.195
2.615
NRW und โกสุมพิสัย
@Ionos , deine Partnerin ist ja Friseurin und Friseur Läden laufen eigentlich immer da die Thailänderinen auf Schönheit stehen. Das was du machen könntest wäre ihr einen wirklich modernen Friseur Laden nach westlichem Vorbild einzurichten. Also nicht einer der üblichen Sorte vor Ort!!!!! Schick, Modern, westliche Prospekte halt eine Wohlfühloase.
 
Borussia Park
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog
For you travel

Joker800

Schreibwütig
    Aktiv
12 März 2017
29
29
793
55
Bayern
Ich hatte das auch mal in der Recherche, aber nach einigen Urlauben und Gesprächen, habe ich das schnell verworfen.
Meine Entscheidung ist in Richtung arbeiten und "bunkern was geht" in Deutschland gefallen und dann auf ein Depot zur Grundversorgung zurückzugreifen, falls ich die Wohnsitzverlagerung in Angriff nehme.
 
  • Like
Reaktionen: Bricktop81

Libero6

Gibt sich Mühe
   Autor
13 Februar 2020
36
229
293
Wie kann man in ein Land auswandern ohne die Sprache zu beherrschen ?
Und dann noch ggf. ein Wagnis eingehen mit ein Gewerbebetrieb und den noch auf den Namen eines Strohmann oder Frau ?

Lotto spielen ! hat man doch höhere Gewinn Chancen .
 
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog
Borussia Park
For you travel