Schlumpf BarJoe TravelGästehaus PattayaJade House
Sansibar NakluaAsien Erotik

Wo 50 000 B - ATM in Pattaya?

Dieses Thema im Forum "Pattaya und Umgebung Info" wurde erstellt von Horstilein, 8. Feb. 2019.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 15 Benutzern beobachtet..
  1. Pungparamee

    Pungparamee Seit mehr als 20. Jahren dabei
    Foren Sponsor 2019

    Registriert seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    2.641
    Zustimmungen:
    4.418
    Nein, aber es kann NICHTS schaden. Ich gehe eh nicht (mehr) in öffentliche WiFi
     
  2. cabriojoe2

    cabriojoe2 Gibt sich Mühe.
    Wird Moderiert

    Registriert seit:
    18. Okt. 2016
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    1.957
    Spaßvogel! Sachen gibt es! Kannst 100.000 am Tag ziehen, wenn du das von deinem thai-Konto ziehst. Bei der Krungsri zumindest.
     
    Winti gefällt das.
  3. KWLiebling

    KWLiebling Schwuttenlebenverbesserer
    Member Adult

    Alter:
    52
    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    7.281
    Zustimmungen:
    10.710
    Wofür ist das jetzt wieder wichtig für mich als Urlauber? Ich überwiese doch von meinem Konto auf mein TW-Konto und von dort auf mein Thai-Konto und dann hebe ich es von dort am ATM ab und gebe es aus. Online-Banking brauch ich als Urlauber nicht.
     
    lakmakmak66 und cabriojoe2 gefällt das.
  4. Pungparamee

    Pungparamee Seit mehr als 20. Jahren dabei
    Foren Sponsor 2019

    Registriert seit:
    21. Mai 2009
    Beiträge:
    2.641
    Zustimmungen:
    4.418
    Wenn du Geld von A nach B aus Deutschland transferiest, kannst du durch das Onlinebanking den Vorgang verfolgen. Hast du kein Onlinebanking, hast du Null Kontrolle.
     
    KWLiebling gefällt das.
  5. KWLiebling

    KWLiebling Schwuttenlebenverbesserer
    Member Adult

    Alter:
    52
    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    7.281
    Zustimmungen:
    10.710
    Ok, hatte auch hier bisher noch nie Probleme, das Geld, was ich auf´s Thaikonto überwiesen hab ist immer angekommen auch ohne Online-Banking und Kontrolle...:bigsmile
     
  6. Misee

    Misee Gibt sich Mühe
    Member aktiv

    Registriert seit:
    9. März 2019
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    54
    Heute, BKK, Sukhumvit Krungsri ATM.
    Auch hier gibt es mit Kreditkarte max 15k
    Alles was darüber liegt wird nicht ausgezahlt
     
  7. rainzman

    rainzman Mr. nice guy
    Member aktiv

    Registriert seit:
    20. Mai 2010
    Beiträge:
    3.688
    Zustimmungen:
    4.430
    Gestern Sathorn.. gelbe Kiste.. 30 k kein Problem.. die Frisur sitzt. ;)

    probier halt mal ne andere Karte und /oder anderen atm. ^^
     
  8. Riva

    Riva Freier Hedonist
    Member Adult

    Registriert seit:
    7. Jan. 2013
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    49.401
    Im Grunde genommen genau so sicher und unsicher wie ein normaler DSL Anschluss, nur dass es dazu vielleicht etwas mehr kriminelle Energie benötigt um den Netzwerkverkehr mitzulesen. Viel wichtiger ist doch, dass die eigentlichen Inhalte SSL verschlüsselt sind und das geschieht schon seit langer Zeit beim Onlinebanking und inzwischen bei fast jeder Webseite.
     
  9. sb111

    sb111 Matter of fact it's all dark.
    Member Adult

    Registriert seit:
    12. Juli 2015
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    35.781
    Ziemlich sicher ein Limit pro Abhebung mit Deiner Karte, check das mal mit Deiner Bank.

    Ist bei mir, wenn ich mich recht entsinne, auf der VISA auch so, wie bei Dir. Tageslimit am ATM max 500 Euro ist da voreingestellt (ausgebende Bank bei mir = Sparkasse), daher keine 20000 THB+ möglich.

    Ansonsten konnte ich sowohl bei Bangkok Bank 25k als auch Kungsri 30k an allen probierten Automaten mit der Maestro Karte abheben die letzen Jahre. Auch letzten Monat noch.

    Mit Visa hingegen nicht (länger her, dass ich das mal probiert hatte).
     
    #69 sb111, 6. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 6. Juli 2019
  10. onnut

    onnut Schreibwütig
    Member aktiv

    Registriert seit:
    31. März 2009
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    146
    es kommt auf die Einstellung des ATM an.
    Auf 10 oder 15 eingestellt,zahlt er auch nur 10 oder 15 Scheine aus.
    Hat er keine 1000er mehr fragt er ob du 7500 moechstest,also 15 Scheine a 500
    onnut
     
  11. neitmoj

    neitmoj Ladydrink iss nicht!
    Member aktiv

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    9.387
    Zustimmungen:
    23.498
    Gäste und inaktive User haben keine Rechte die Inhalte zu sehen.

    Gäste bitte registrieren.

    Inaktive User bitte hier nachlesen.


    Biete 200K
     
    truelove, salas und tom089 gefällt das.
  12. juhe

    juhe Sponsor of Soi6- and iBar-Princesses
    Member Adult

    Registriert seit:
    19. Dez. 2012
    Beiträge:
    4.918
    Zustimmungen:
    12.614
    Bei entsprechender Bonität bekommt man von seiner Bank jedes gewünschte Tageslimit für Thailand eingeräumt. Man muss seine Bank informieren, weil die voreingestellten Tagesverfügungslimite für Asien aus Sicherheitsgründen niedrig sind.
     
    BigBall00 und sb111 gefällt das.
  13. sb111

    sb111 Matter of fact it's all dark.
    Member Adult

    Registriert seit:
    12. Juli 2015
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    35.781
    Bei „meiner“ Sparkasse ist das Limit fuer ATM-Abhebungen leider - oder manchmal auch zum Glueck :bigsmile- fix. Keine andere Regelung moeglich. Geht hier definitiv auch nur ums Limit fuer ATM, nicht fuer den Rest. Rest ist auch bei meiner nach oben offen definierbar je nach Bonitaet oder dicker Hose.

    Da es gefuehlt noch 100 andere Regionalsparkassen gibt, gilt das mit sehr großer Wahrscheinlichkeit nicht fuer alle :)

    Bei Maestro von der gleichen Bank gilt hingegen Feuer frei. Klingt komisch, is aber so :bigsmile
     
    juhe gefällt das.
  14. tom089

    tom089 EscortLover
    Foren Sponsor 2019

    Registriert seit:
    7. Feb. 2010
    Beiträge:
    4.600
    Zustimmungen:
    7.477
    Ja aber bei 1x 50.000 THB fällt die Gebühr von 220 THB nur einmal an. Natürlich kann man auch 5x 10.000 THB abheben und insgesamt 1.100 THB Gebühren zahlen.
    Das ist doch der Hintergrund.


    Was nützt Dir denn eine Verschlüsselung bei einem WIFI Honeypot oder Man-In-The-Middle-Attacke ? :rolleyes:
     
    neitmoj gefällt das.
  15. Helploader

    Helploader Gibt sich Mühe
    Member aktiv

    Registriert seit:
    21. Juni 2019
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    35
    Welche Gebühren fallen denn für das TW Konto und für das Thai Konto an? Würde mich ernsthaft interessieren.

    Und ist die Ersparnis dann wirklich so groß dass sich der Aufwand lohnt um ein paar mal 220 Baht zu sparen? Also lohnt sich das für einen normalen Urlauber, oder eher für Leute die ein paarmal pro Jahr drüben sind?

    Da ich mit ca. 4000 - 5000 Baht am Tag auskomme fahre ich momentan mit der Santander Kreditkarte sehr gut, aber kann ja nichts schaden sich perspektivisch schon mal nach Alternativen umzusehen.
     
  16. Riva

    Riva Freier Hedonist
    Member Adult

    Registriert seit:
    7. Jan. 2013
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    49.401
    Dafür müsstest du aber nontrusted Zertifikate akzeptieren, was mit den meisten Browsern schon gar nicht mehr so einfach möglich ist. Wenn man diese trotz aller Warnmeldungen akzeptiert ist man wirklich selber schuld und das hat wenig mit nem unverschlüsselten Wifi zu tun.

    Nachtrag: Beim Honeypot spielt es eigentlich auch keine Rolle ob das Wifi verschlüsselt ist oder nicht.
     
    #76 Riva, 7. Juli 2019
    Zuletzt bearbeitet: 7. Juli 2019
  17. lakmakmak66

    lakmakmak66 Leben und leben lassen
    Member aktiv

    Alter:
    53
    Registriert seit:
    15. Okt. 2013
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    780
    Da der Kurs sich täglich ändert...sind die paar Bath eher zu vernachlässigen...
     
  18. tom089

    tom089 EscortLover
    Foren Sponsor 2019

    Registriert seit:
    7. Feb. 2010
    Beiträge:
    4.600
    Zustimmungen:
    7.477
    Nein, muss man nicht. Es reicht ein CA Zertifikat (oder Sub CA oder Subsub CA oder Subsubsub CA) mit dem man neue Zertifikate anstellen kann.

    Man-in-the-Middle-Angriffe auf HTTPS | Dipl.-Inform. Carsten Eilers

    Unternehmen nutzen sowas teilweise auch als SSL Inspektion - je nach "Sicherheitsbedürfnis".
    Wenn man ein unbekanntes oder sagen wir nicht offiziell zertifiziertes CA Zertifikat hat, müsste man das aufwändig an die Clients verteilen.
    Was bei solchen Unternehmenslösungen aber oft keine Rolle spielt.

    Ich bin mir aber fast sicher, dass man im Darknet CA Zertifikate kaufen kann oder zumindest alternativ für beliebige Domains SSL Zertifikate. Und zwar nicht selbst erstellte sondern offiziell von irgendeiner Sub Zertifizierungsstelle. Es reicht ja auch die dritte oder vierte Stelle in einer Kette. Sicherlich wird niemand den Private Key zu einem solchen "offiziellen" Zertifikat verkaufen aber Unterzertikate ausstellen ist ja kein Problem und in beliebiger Menge machbar.

    Es gibt mittlerweile so viele Zertifizierungsstellen, dass es problemlos machbar wäre bei kleineren Organisationen solche Zertifikate aufzuspüren.
    Und das ist kein Hirngespinst sondern Realität bzw. bereits in der Vergangenheit vorgekommen.
    Und ich bin mir sicher, nicht alle Fälle sind bislang aufgeklärt.

    Über 500 Zertifikate: Ausmaß des CA-Hacks schlimmer als erwartet

    SSL-Zertifikate: Weitere Einbrüche bei Comodo-Partnern - Golem.de

    Also ich nutze daher statt öffentliches WiFi wenn irgend möglich 4G auf dem Smartphone. So teuer ist das in Thailand auch nicht. Das sollte einem die Sicherheit wert sein. Theoretisch könnte zwar auch AIS angegriffen werden, der technische Aufwand ist jedoch immens höher als irgendwo eine WiFi-Büchse aufzustellen. ;)
     
    Pungparamee und Brummi Berlin gefällt das.
  19. Riva

    Riva Freier Hedonist
    Member Adult

    Registriert seit:
    7. Jan. 2013
    Beiträge:
    2.717
    Zustimmungen:
    49.401
    @tom089, es ging ja ursprünglich um die Behauptung, dass offene WLAN's besonders unsicher wären. Diesen Mythos habe ich versucht zu entkräften. Die große Unsicherheit bestand früher darin, dass man alle Daten einfach mitlesen konnte und sich mit Droidsheep oder ähnlichen einfachen Tools einfach eine Session hijacken konnte. Die Zeiten sind seit SSL vorbei und damit sind auch offene WLAN's deutlich sicherer geworden. Zu einer Man in the Middle Attacke gehört nun schon sehr viel mehr. Google findet auch eigentlich immer die passenden Antworten wenn man die passenden Suchbegriffe eingibt. Ich könnte gegenteilige Aussagen mit wesentlich jüngerem Datum posten. Man in the Middle Attacken können aber nicht nur in offenen WLAN's stattfinden sondern praktisch überall wo der Hacker Zugang zum Netzwerkverkehr hat, auch in verschlüsselten WLAN's welche grundsätzlich auch ein Honeypot sein können. Um heutzutage einem User ein gefälschtes, geklautes, falsch signiertes oder was auch immer EV SSL Zertifikat beim Online Banking unterzujubeln gehört schon mehr wie im Darknet surfen zu können. Behörden werden das vielleicht können, das wissen wir seit Edward Snowden. Die kennen wahrscheinlich auch die Hintertürchen welche die Mobilfunkausrüster so in ihr Equipment eingebaut haben.
     
    fastpage gefällt das.
  20. lakmakmak66

    lakmakmak66 Leben und leben lassen
    Member aktiv

    Alter:
    53
    Registriert seit:
    15. Okt. 2013
    Beiträge:
    1.720
    Zustimmungen:
    780
    IST ja auch logisch...überlege einmal wie oft die ihre ATM s auffüllen müssten,wenn einige 50000 Bath am Tag abheben...
     
Schlumpf BarJoe TravelGästehaus PattayaJade House
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden