Joe
Smurf Bar
Sansibar
Travel for you
Hibl T-shirts

Info Von Pattaya nach MGTOW und zurück

Progress Bars

Aktueller Spenden Stand 25.462,52 €

Zuzüglich 10201 THB

cadja

Kuschelbär und Romantiker
Thread Starter
   Autor
26 Juli 2009
633
3.780
1.795
Österreich
Von Pattaya nach MGTOW und zurück
Don't be sad because it's over.
Smile because it happened.
In Pattaya things work.

~
Warum fahren Männer gerne nach Pattaya:

2007 war ich an dem Punkt angekommen, dass ich mit meinem Sexualleben nicht mehr zufrieden war.
Ich verstand die Welt nicht, wieso ausgerechnet ich als netter Mann keine passende Frau abbekomme und suchte den Fehler auch bei mir.
Die Welt konnte ja nichts dafür.
Alles was ich anbieten konnte war zu wenig. Nein es war falsch.

Daher war ich bereit das undenkbare zu wagen: Pattaya
Es folgten unglaubliche Erlebnisse in Pattaya, von denen ich auch einige hier erzählte.
So unglaublich schön, dass ich es zu Hause gar nicht glauben wollte.
Ich begann alles zu Lieben was aus Thailand kam, vor allem die Frauen, das Essen, den Lifestyle.

Allerdings war ich, obwohl vorsichtig, zu jeder Zeit interessiert vielleicht auch mein Glück in Thailand zu suchen - trotz vieler Warnungen.
Der Zufall wollte es aber nicht.
Jetzt wo ich ruhiger geworden bin, habe ich vermehrt Langzeitbeziehungen in Thailand.
Ich suche ältere Ladies und die bleiben auch bei mir eine zeit lang.

Dennoch blieb der Gedanke, dass etwas mit mir nicht stimmt.
Und nun sollte ich herausfinden dürfen, dass ich ein ganz normaler, netter Mann bin.
Die Erkenntnis erlangte ich durch
MGTOW.

Für Laien ein paar Begriffe (Links):
Grundlagen
Geschichte
Manosphere

und warum es wichtig und richtig ist, dass Männer die Reise ins Land des Lächelns antreten.
~
Pattaya is the place to be!

Matchmaker quits working with women, they won't settle for less than Mr. Perfect.

Joker - Better Bachelor


Weiter? Chat überspringen ->
 
Zuletzt bearbeitet:

sophisto

Mr. BumBumBastic
   Sponsor 2020
28 November 2018
1.475
4.311
1.965
:confused:
Und was genau soll dein Beitrag nun ausdrücken?
Ich erkenne weder eine Information, noch eine Botschaft oder Handlungsanweisung. Besonders unterhaltsam ist er auch nicht.
Nicht böse gemeint, aber mir fehlt da gerade komplett der Zugang
 
  • Like
Reaktionen: ROYALE
For you travel
Verbatim Blog
Borussia Park
Zahnarzt Ramin

cadja

Kuschelbär und Romantiker
Thread Starter
   Autor
26 Juli 2009
633
3.780
1.795
Österreich
Pickup Artist
Pickup Artist beschreibt einen Mann der erfolgreich beim Verführen von Frauen ist.
Was Pickup Artists auszeichnet ist, dass sie sich mit der Psyche der Frauen auseinandersetzen, also mit der Biologie der Frau.

Aus diesem Wissen folgern sie was Frauen wollen bzw. leiten ein Verhalten für den Mann ab, wenn er von Frauen mehr Respekt erhalten will.
Pickup Artist bieten ihre Erkenntnisse in Seminaren an und arbeiten in erster Linie an der Persönlichkeitsentwicklung des Mannes.
So sollen Ängste abgebaut werden, um das Richtige zu tun.

So gesehen sind sie das Gegenteil von frustrierten Männern im Sinne von “Erfolg beim Aufreißen von Frauen”.
Im Grunde ist es das was erfolgreiche Männer auch ohne Seminar schaffen, aber nicht zu erklären wissen bzw. für sich behalten.
Wer gibt schon gerne seine Geheimnisse preis.

Die Verwendung von Pickup meint die Herstellung einer flüchtigen Bekanntschaft mit einer Fremden in Erwartung auf sexuelle Beziehungen.
Der Begriff stammt aus dem Jahr 1970 von Eric Weber.
Insofern ist die Idee 50 Jahre alt, aber in Wahrheit wohl noch viel älter.


Wir haben aber im Westen unsere Väter verloren, die dieses Wissen ihren Söhnen beibringen.


MGTOW
Men Going Their Own Way haben den selben Weg wie Pickup Artists hinter sich gebracht - “The red Pill”.
Behaupten aber für sich, dass eine Heirat im “Westen” derzeit ein zu großes Wagnis für einen Mann darstellt, da er keine gleichberechtigte Kontrolle über seine Kinder und sein Vermögen hat.

Darüber hinaus ist es den Männern von MGTOW nicht mehr die Mühe wert, den “Frauen nachzulaufen”.
Sie werfen den Pickup Artists vor sie würden ihre Energie auf das Wohlwollen der Frauen ausrichten, um von ihnen weibliche Anerkennung zu bekommen, was auf lange Sicht Frauen ohne dies nicht gefällt.

Im Mittelpunkt ihres Strebens steht ein selbsterfülltes Leben an dem Frauen teilhaben können, aber nicht müssen.
Diese Konzept wird in vielen modernen Persönlichkeitsschulen verfolgt, besonders ist nur, dass es aus oben genannten Gründen nur aus der Sicht des Mannes gefasst ist.

Letztendlich macht sie das bei Frauen aber erst recht wieder sehr interessant.


MGTOW is not a philosophy, or an "-ism", but rather an evolving consciousness and way of looking at the world.


The red Pill
Die rote Pille ist ein Ausdruck aus dem Film Matrix, der eine populäre Verbreitung fand.
Im Film wird Keanu Reeves alias Neo die Wahl zwischen einer roten und einer blauen Pille angeboten, wobei rot für Erkenntnis und blau für Mainstream steht.
Wer einmal die rote Pille geschluckt hat kann die Welt nicht mehr mit anderen Augen sehen.

Oberflächlich formuliert bedeutet es, dass Frauen nicht diese Engel sind, wie sie in unserer Gesellschaft dargestellt werden.
Es gibt zahlreiche Videos auf Youtube, die diesem Phänomen nachgehen.

Als wichtigster Vertreter der neuen Zeit gilt allgemein Barbarossa (bar bar). Allerdings argumentiert er auf englisch.

Hat übrigens eine 10 Jährige Beziehung mit einer Frau laufen.


---
Die Rote Pille (Englisch: "The Red Pill") ist außerdem ein vielfach ausgezeichneter Dokumentarfilm 2016 von Cassie Jaye.
Ein Film der wohl nur möglich war, weil Cassie eine Frau ist und Feministin war.

The Red Pill

von Cassie Jaye (englisch mit spanischen Untertiteln)


Weiter? Chat überspringen ->
 
Zuletzt bearbeitet:

cadja

Kuschelbär und Romantiker
Thread Starter
   Autor
26 Juli 2009
633
3.780
1.795
Österreich
Und was genau soll dein Beitrag nun ausdrücken?
Ich erkenne weder eine Information, noch eine Botschaft oder Handlungsanweisung. Besonders unterhaltsam ist er auch nicht.
Nicht böse gemeint, aber mir fehlt da gerade komplett der Zugang
Ich wollte auch nicht unterhalten und einen dreckigen Witz erzählen.
Aber wenn etwas für mich wichtig war, könnte es ja sein, dass es auch für andere wichtig ist?

Da das Thema derart umfangreich ist habe ich erst gar nicht versucht dir den Reiz zu erklären außer durch meine Anekdote.
Wer ähnliches erlebt hat wie ich, so mein Gedanke, wird sich vielleicht die Mühe machen und Google anwerfen und nach diesen Begriffen suchen.

Aber solltest du einen Gedanken dazu einbringen, werde ich versuchen darauf einzugehen. ;)


"Micktau" will er uns wohl näher bringen. Ach herrje ...
Das können sicher andere besser, wahrscheinlich sogar du? Buddha könnte es ^^

Weiter? Chat überspringen ->
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: cabriojoe2

sophisto

Mr. BumBumBastic
   Sponsor 2020
28 November 2018
1.475
4.311
1.965
ber wenn etwas für mich wichtig war, könnte es ja sein, dass es auch für andere wichtig ist?
Ich bin mir nur nicht im klaren darüber, wie dein Eingangsbeitrag dabei helfen soll?
Für mich bleibt da hängen, dass du in Thailand eine tolle Zeit hattest und alles dort dich begeistert.
Im Gegensatz zu Deutschland wo du vieles weniger toll findest. Insbesondere die Frauen.
Also: "Pattaya is the place to be"!

Und das ist ja schön für dich, dass du einen Ort auf dieser Welt gefunden hast der dich glücklich macht.
Aber wie unterscheidest du dich von den restlichen 3,5 Millionen Mitgliedern dieses Forums? :D
Viele hier würden deine Erkenntnisse/Erlebnisse bestätigen.

Wenn es natürlich hauptsächlich darum geht Google zu befragen nach den drei Begriffen (die mir im übrigen bereits bekannt waren)
die du hier eingestreut hast... naja ok... kann man auf diese Art machen. Dann ist es aber tatsächlich so, dass ich zu der Art wie du
deinen Beitrag aufgebaut hast, keinen Zugang finde.

Aber solltest du einen Gedanken dazu einbringen,
Wozu denn? Zu deinen Erlebnissen in Thailand? Zu den drei Begriffen? Vielleicht bin ich ja begriffsstutzig :D
Aber nur damit wir einen gemeinsamen Stand haben: Du postest hier im Unterforum "Pattaya und Umgebung Info".
Soll es denn um Infos über Pattaya und Umgebung gehen? Oder liegt hier bereits mein Denkfehler?
 
  • Like
Reaktionen: lillyfee

cabriojoe2

Gibt sich Mühe.
Wird Moderiert
18 Oktober 2016
2.278
2.967
1.963
Ich sehe es so:
Männerverhalten. Männersichtweisen, Männerlebensweisen und Männervorstellungen wie die Welt und das Miteinander von Frau und Mann funktionieren soll. Gibt es da einen Denkfehler?
Laufen die bei der Mehrheit der Männer im Bezug zu Frauen nicht immer und immer wieder ins "Nichts"? Auf eine Wand?.....
Wie kann Miteinander gehen. Was muß Mann wissen, bedenken....
Geht nur sich als Mann einfach nur ergeben. Nach meinem Tod alles was mir gehörte dir. Meins gleich deins und wenn du nicht mehr willst stehe ich vor dem finanziellen Ruin und springe vom Balkon. Mein Haus auf deinen Namen. Meine ATM-Karte mit Pin für dich.....

MGTOW! Eine "Weltanschauung/Geschlechteranschauung/Fraueneinschätzung von Männern". Eine "ketzerische" Analyse, eine für Frauen sehr negative Einstufung der Geschlechterrolle, die überwiegenden Beweggründe und Verhaltensweisen von Frauen.
Die, wenn man sich überhaupt darauf einlassen will, erst mal, jeder für sich selbst oder in Gruppe, abgeklärt werden wollen. Stimmt das? Kann das sein? Wo finden sich bestätigende, wo widersinnige Anhaltspunkte. Ist die Sichtweise zu über 50% oder gar 90% zutreffend........ oder alles Blödsinn.

Und jetzt? Wie kann man, soll man, mit dem "Wissen" umgehen, oder sagt man sich. Ist so, war so... kann man eh nichts machen. Muß man halt mitmachen so lange es geht.
und, und, und....

Das ganze entspringt einer christlichen, westlichen Welt. In Pattaya sieht das auf den ersten Blick vollkommen anders aus.
Wenn man aber die "Verhaltensschablone", darüber legt finden sich auch da viele Deckungspunkte.
Bisher finde ich die typischen "5 Inder" in Pattaya setzen MGTOW am Besten um. Eigentlich der ober Hammer. 5555555
 
Zuletzt bearbeitet:

sophisto

Mr. BumBumBastic
   Sponsor 2020
28 November 2018
1.475
4.311
1.965
Ein typischer Cabriojoe Beitrag würde ich es mal nennen :D
Irgendwie machen mir deine Beiträge ja Spaß zu lesen. Weil sie auf ihre spezielle Art auch eine Herausforderung sind.
Aber ähnlich wie bei cadja fällt es mir sehr schwer zu erkennen was du denn eigentlich sagen willst!
Es wirkt auf mich so, dass du das was du schreibst für dich selbst zwar "zu Ende gedacht" hast, aber beim schriftlichen ausformulieren bleiben von deinen Gedanken nur noch Fragmente übrig.
Soll heißen du weißt zwar was du kommunizieren willst, dritte finden aber den Einstiegspunkt nicht weil Informationen fehlen...

Beispiel:
Männerverhalten. Männersichtweisen, Männerlebensweisen und Männervorstellungen wie die Welt und das Miteinander von Frau und Mann funktionieren soll. Gibt es da einen Denkfehler?
Was soll es da für einen Denkfehler geben? Da stehen 4 Begriffe. Sonst im Prinzip nix! o_O
Siehst du das im Bezug auf das von cadja eingebrachte MGTOW?
So wie du es schreibst klingt es für mich wie:
"Kartoffelbrei. Kartoffelauflauf, Kartoffelgewürz und Kartoffelgratin das im Ofen brutzelt. Gibt es da einen Denkfehler?"
Ja, vielleicht bin ich einfach zu blöd die Aussage zu erkennen :D
Aber im Allgemeinen kann ich mich an Diskussionen rege beteiligen und bilde mir sogar ein logische Herausforderungen zu erkennen und zu meistern.
Beim Lesen deiner Beiträge fühle ich mich aber oft hilflos und verloren:D
 
Verbatim Blog
Borussia Park
For you travel
Zahnarzt Ramin

cadja

Kuschelbär und Romantiker
Thread Starter
   Autor
26 Juli 2009
633
3.780
1.795
Österreich
Ich weiß nicht ob es dir helfen kann, das musst du selbst heraus finden.
Und das ist mit Arbeit verbunden. Hast du schon Arbeit investiert?

Ja, es geht um die Info zu Pattaya im speziellen und der thailändischen Gesellschaft.
Pattaya war für mich nie ein Laufhaus, ich habe hier gelernt, dass es noch Respekt vor dem Leben gibt.

Ich versuche dir den Zusammenhang herzustellen, warum Pattaya wirklich ein Chance darstellt.
Und zwar auf mehreren Stufen deines Weges.
Pattaya kann dich dort abholen wo du bist, genial oder?
Vielleicht aber brauchst du keine Hilfe oder bist glücklich?

Wieso ...
Wieso war meine Frau nie zärtlich zu mir, obwohl sie mich liebt.
Wieso hat sie mich verlassen als es in meinem Leben bergab ging.
Wieso kann ich in Europa kein befriedigendes Sexleben führen.

Wieso? Ganz ehrlich, ich halte das nicht für selbstverständlich.
Familie und Sex ist neben Freundschaft das wichtigste im Leben.

Aber ...
Die Frauen in Pattaya waren in einem Ausmaß zärtlich wie ich es vorher noch nie erlebt habe.

Zuhause wollte ich darüber reden doch bereits die ersten zwei Menschen mit denen ich das versuchte, runzelten die Stirn.
Offenbar war ich pervers und um meinen Job nicht zu verlieren beschloss ich Pattaya schweigend zu genießen.
Was auffällt ist, dass mein Glück als Mann keinen Wert hat zu Hause.

Wieso? Ganz ehrlich, ich halte das nicht für selbstverständlich.

Jetzt denke ich ...
Pattaya ist eine logische Konsequenz auf die Entwicklung im Westen.
Pattaya erlaubt mir zufriedenstellende Kontakte zu Frauen zu finden.
Pattaya könnte sogar mich doch noch ermutigen eine Familie zu gründen.
Ich denke, dass Pattaya als Schnittstelle zwischen West und Ost ein spezieller Ort ist.
Weiß nicht ob ich im Isaan zurecht kommen würde, zumindest nicht ohne Pattaya zu Beginn.

Männer sind hier glücklich. Wieso stört das soviele Menschen?
Wieso haben die Frauen Angst vor Pattaya?
Weisst du es?

Wenn ich also im Osten einen Ort für mich gefunden habe an dem Familie, Frau und Sex möglich ist und in Amerika, Europa, Australien und Japan nicht, dann macht mich das nachdenklich.
Stichwort "Grasfresser"
Und es geht hier um eine realistische Option.
In den genannten Ländern herrscht eine Gesellschaft, die es mir extrem schwer macht glücklich zu werden, was vor allem mit der Einstellung der Frauen zu tun hat.

Lies dich ein ...
Es wird dir klar, dass die Biologie der Frau unter den Umständen in denen wir Leben dir keine glückliche Partnerschaft verspricht.
Hart formuliert: Sie wird dich niemals lieben! *vorsicht*
Wohl gemerkt werfe ich den Frauen das nicht vor, was aber nichts ändert.
In der Tat kenne ich in meinem Freundeskreis keine einzige glückliche Ehe.
Für mich war es sehr hilfreich zu erkennen, dass ich nicht alleine bin, normal bin und nicht schuld.
Zu verstehen ist eines der wichtigsten Komponenten zur Zufriedenheit.
Und das kann einem bewusst werden wenn man sich mit der Selbstbestimmung des Mannes und der Natur der Frau auseinandersetzt.

Ich habe erkannt, ich bin NICHT schuld.
Ich habe erkannt, dass sehr viele Männer sich schuldig fühlen, weil man es ihnen einredet.
Ich habe den Wert von Pattaya für mich und manch anderen verstanden.

Meine Botschaft an alle Männer: Fahr nach Pattaya egal was die anderen denken. Du bist es wert.

Weiter? Chat überspringen ->
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: panyap und sophisto

cabriojoe2

Gibt sich Mühe.
Wird Moderiert
18 Oktober 2016
2.278
2.967
1.963
Männer sind hier glücklich.
Aber die Soi Buakao wo die Männer von morgends bis abends am Bier sitzen und das Treiben in der Straße betrachten hast du schon registriert und das ungewöhnliche viele vom Balkon hüpfen.

Was soll es da für einen Denkfehler geben?
Erst mal Danke für die Rückmeldung. Daran kann ich sehen und versuchen zu erkennen wie mein Geschreibsel ankommt und was ich verbessern könnte. Also versuche ich das mal.
Um was geht es mir und bei MGTOW? Könnte man sich, Interesse vorausgesetzt, paar YouTube-Filmchen mal anschauen. Ohne dem wird es nicht gehen.
Nach dem Motto: "Leg mir mal meine Hand in den Schatten" welches ich zu erkennen glaube wird das nichts.

Liebe, Miteinander. Frau und Mann. Partnerschaft. Läuft alles nach deinen Vorstellungen ideal?
Ist die Scheidungsquote in DACH normal?
Läuft es zufriedenstellend in deiner Partnerschaft, oder ist es auch bereits schon die x-te?
Ist es "normal" das Mann zum Ausvögeln 9.000km nach Pattaya fliegt .
 
  • Like
Reaktionen: sophisto

teletubbi

Hat einen an der Klatsche
   Root Admin
31 Mai 2009
18.574
38.174
7.070
114
Sattahip
www.pattayaforum.net
Ist es "normal" das Mann zum Ausvögeln 9.000km nach Pattaya fliegt .
Anscheinend ja.
Liegt aber nicht unbedingt an den Frauen.
Wenn ich mir so Vollpfosten, wie den gerade entlassenen ansehe, kann ich durchaus nachvollziehen warum die Probleme mit Frauen haben die auf gleicher Augenhöhe sind.

Da ist es nur natürlich das man den Weg des geringsten Widerstandes wählt.
Vögeln für kleines Geld in Thailand und sich als Macker fühlen.
 

sophisto

Mr. BumBumBastic
   Sponsor 2020
28 November 2018
1.475
4.311
1.965
Das ist ein krasser Beitrag!" Den logische Faden kann ich darin aber nicht erkennen?!
Vielleicht hat er ja keinen? Vielleicht ist aber auch bei dir das "Problem", dass du die Zusammenhänge in deinem Kopf zwar hast, diese beim Ausformulieren dann aber verloren gehen?
Solltest du dir mal überlegen ob da was dran sein könnte...

Ich versuche mal an die Stellen anzuknüpfen aus denen ich Information herauslesen kann:

Pattaya … ich habe hier gelernt, dass es noch Respekt vor dem Leben gibt.
Was bedeutet für dich "Respekt vor dem Leben"?
An den meisten Orten dieser Welt gibt es so etwas wie Respekt vor dem Leben.
Warum hast du das erst in Pattaya gelernt?
Ich sehe Respekt vor dem Leben auch hier in D.
Auch wenn ich mit dem Begriff "Respekt" in diesem Kontext nicht viel anfangen kann!
Ich würde eher "Wertschätzung" dazu sagen.
warum Pattaya wirklich ein Chance darstellt.
Eine Chance auf/für was?
Pattaya kann dich dort abholen wo du bist, genial oder?
Was soll das heißen "kann dich dort abholen wo du bist"?
Ich gehe davon aus, du meinst das nicht im physischen Sinn.
Dann also im übertragenen Sinn. Physisch/Mental.
Und warum sollte das nur auf Pattaya beschränkt sein? oder soll es das gar nicht?

Vielleicht aber brauchst du keine Hilfe oder bist glücklich?
Jeder braucht ab und an Hilfe. Und Glück ist auch kein absoluter, sondern ein relativer Zustand.
Also gibt es zu jedem Zeitpunkt Dinge, auch in meinem Leben, bei denen Hilfe nicht schaden kann und die den Glückszustand positiv oder negativ beeinflussen.
Aber was hat das mit Pattaya zu tun?
Ich selbst bin in meiner, wenn auch zugegeben kurzen Zeit, in Pattaya zu der Erkenntnis gekommen, dass der Aufenthalt dort für einen begrenzten Zeitraum zwar ganz angenehm ist, ich mir aber ein Leben dort auf Dauer nicht vorstellen könnte.
Und glücklicher kann es mich nur kurzfristig insoweit machen, als das ich es als nette Abwechslung erachte.
Auf Dauer wäre ich auch nicht glücklicher als in D.

Wieso war meine Frau nie zärtlich zu mir, obwohl sie mich liebt.
Wieso hat sie mich verlassen als es in meinem Leben bergab ging.
Wieso kann ich in Europa kein befriedigendes Sexleben führen.
Die drei Fragen (das Fragezeichen absichtlich weggelassen?) kommen jetzt völlig überraschend und wirken im Kontext zu deinen vorherigen Absätzen deplatziert und willkürlich.
Als behandelst du hier ein neues Thema.
Das hat nichts mit Pattaya zu tun, sondern mit der Analyse von Lebenssituationen bestimmter Menschen wo auch immer auf dieser Welt.
Ist es denn bei dir so? Keine Zärtlichkeit, verlassen worden, kein befriedigendes Sexleben?
Da kann ich dann leider, oder zum Glück, nicht mitreden. Diese Erfahrungen teile ich nicht.
Mit Ausnahme vielleicht der ständigen Suche nach einem befriedigenden Sexleben.
Dazu gehört für mich aber die regelmäßige Abwechslung. Ich möchte möglichst viele sexuelle Erfahrungen sammeln.
Frauen aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen mit unterschiedlichsten Phänotypen sind da nur ein Baustein.

Familie und Sex ist neben Freundschaft das wichtigste im Leben.
Was das anbelangt stimme ich mit dir überein.
(aber auch da fehlt mir der Zusammenhang)

Die Frauen in Pattaya waren in einem Ausmaß zärtlich wie ich es vorher noch nie erlebt habe.
Das ist mal eine Information mit der ich was anfangen kann.
Und wie gesagt freut es mich für dich, dass du diesbezüglich in Pattaya so schöne Erfahrungen gemacht hast.
Das berühmte "take care" der thailändischen Frauen ist ja auch allgemein ein Begriff hier und kommt nicht von nichts.
Aber trotzdem sind zärtliche Frauen ja nun nicht auf Pattaya oder Thailand beschränkt.
Und ich selbst hatte das, als ich dort war, nun auch nicht wirklich als erwähnenswert anders empfunden als in Deutschland.
Ja die Frauen sind im Schnitt zugänglicher als z.B. Frauen aus Osteuropa... man wird schneller "warm" mit ihnen.
Aber trotzdem sind mir zumindest deutsche Frauen, im allgemeinen und speziellen, trotzdem lieber und angenehmer als asiatische.
Aber die Geschmäcker sind nun mal verschieden.

Zuhause wollte ich darüber reden doch bereits die ersten zwei Menschen mit denen ich das versuchte, runzelten die Stirn.
Da kann ich nur sagen: Komische Menschen kennst du. Klar gibt es Vorurteile was Thailand und im speziellen Pattaya anbelangt.
Da haben die Medien ihren nicht unerheblichen Teil dazu beigetragen.
Und wenn man in einer Beziehung ist, sollte man Erfahrungen die man dort sammelt sicher besser für sich behalten :bigsmile

Was auffällt ist, dass mein Glück als Mann keinen Wert hat zu Hause.
Das ist wieder eine Aussage zu der ich nur schwer Zugang finde?!
"Glück als Mann". Warum unterscheidest du überhaupt in Glück als Mann und Glück als alles andere?
Glück ist für mich Glück. Punkt.
Und was soll heißen "keinen Wert hat"?
Allen Menschen die mich nicht oder nur sehr oberflächlich kennen, denen ist mein persönliches Glück ziemlich egal.
Das beruht aber auf Gegenseitigkeit.
Wer mich gut kennt der freut sich für mich wenn ich glücklich bin/Glück habe. Mit wenigen Ausnahmen.
Auch das beruht auf Gegenseitigkeit.
Wieso glaubst du, dass dein Glück außerhalb von "zu Hause" mehr Wert hat?

Pattaya ist eine logische Konsequenz auf die Entwicklung im Westen.
Welche Entwicklung?
Pattaya als Vergnügungsort für Männer gibt es schon seit den 60ern.
Ja so siehst persönlich Pattaya nicht, aber für die meisten die dort Urlaub machen ist es das nun mal.
Für andere ist es eine günstige Möglichkeit ihren Lebensabend zu verbringen.
Wieder andere sind Glücksritter die dort ihr wirtschaftliches oder seelisches Heil suchen.

Pattaya erlaubt mir zufriedenstellende Kontakte zu Frauen zu finden.
Das ist schön für dich.
Die meisten sind allerdings mit den Kontakten die sie zu Frauen in ihren Heimatländern weltweit finden schon zufrieden.
Dazu würde ich mich auch zählen. Ich habe einen schönen Kontakt zu einer Frau in Thailand.
Aber zu Frauen in D habe ich Kontakte die ich aus den verschiedensten Gründen als zufriedenstellender bezeichnen würde.

Pattaya könnte sogar mich doch noch ermutigen eine Familie zu gründen.
Das ist etwas was für mich weltweit nicht in Frage kommt. Zumindest wenn Kinder zu der Definition Familie dazugehören :D
Kinder würden mich und mein Leben zu sehr einschränken.
Selbstverständlich bin ich froh darüber, dass die meisten Menschen meine Einstellung zu diesem Thema nicht teilen.

Männer sind hier glücklich. Wieso stört das soviele Menschen?
Weisst du es?
Ich wüsste nicht wen das Glück von wem auch immer wo auch immer stört!?
Die einzige Problematik die ich erkennen kann ist die, dass in D (wahrscheinlich in ganz Europa) Männer die sich in Thailand, und im
speziellen natürlich Pattaya, aufhalten, oft als (meist sexuelle) Ausbeuter und Nutznießer der dort herrschenden prekären Verhältnisse
wahrgenommen werden. Stichwort "Sextourismus" oder gar "Kinderprostitution". Wie gesagt haben unsere Medien da ganze Arbeit geleistet.
Aber völlig von der Hand zu weisen ist diese Sichtweise dann aber ja auch nicht.

Auch ich wurde in D nach meinem Urlaub dort mit den entsprechenden Vorurteilen konfrontiert.
Im Gespräch lässt sich aber vieles ausräumen und relativieren.

Wenn ich also im Osten einen Ort für mich gefunden habe an dem Familie, Frau und Sex möglich ist und in Amerika, Europa, Australien und Japan nicht, dann macht mich das nachdenklich.
Dir sollte aber klar sein, dass du damit zu einer Minderheit gehörst.
Die weit überwiegende Mehrheit findet Familie, Frau und Sex auch in ihren Heimatländern oder in anderen "westlichen" Ländern
Da fällt mir ein, dass ich sogar zwei Männer aus Thailand kenne die hier in D dies alles gefunden haben! Wenn auch einer davon einen Mann statt einer Frau ;)
Und etliche Paare die hier aus aller Herren Länder zusammen gefunden haben.
Aber wie gesagt ist das wichtigste, dass jeder wo auch immer sein Glück findet.

In den genannten Ländern herrscht eine Gesellschaft, die es mir extrem schwer macht glücklich zu werden, was vor allem mit der Einstellung der Frauen zu tun hat
Wie gesagt mag das dir so gehen. Vielleicht liegt es an den Frauen, vielleicht liegt es and dir. Wahrscheinlich an beiden.
Frauen mit denen man nicht klar kommen kann gibt es meiner Ansicht nach in allen Ländern.
Thailand ist da keine Ausnahme.

Es wird dir klar, dass die Biologie der Frau unter den Umständen in denen wir Leben dir keine glückliche Partnerschaft verspricht.
Ich lebe in einer glücklichen Partnerschaft. Soweit Glück für mich in einer Partnerschaft möglich ist.
Partnerschaft hat auch immer etwas mit Einschränkungen, Rücksichtnahme und dergleichen zu tun.
Und da bin ich, nennen wir es mal, wenig flexibel :D Hatte aber das Glück eine Frau zu finden die damit umgehen kann.
Soweit ich die thailändischen Frauen kennen gelernt habe (sehr oberflächlich nur) trifft man solche dort auch nur vereinzelt. Vielleicht sogar seltener als in D!

In der Tat kenne ich in meinem Freundeskreis keine einzige glückliche Ehe.
Ich bin womöglich noch nicht alt genug, aber ich könnte da die ein oder andere Ehe/Partnerschaft ins Feld führen.
Und wenn man nicht glücklich ist, dann trennt man sich eben und macht sich auf zu neuen Ufern.
Noch ein Grund der gegen Kinder spricht...
Und unglückliche Ehen gibt es sicherlich in Deutschland nicht überproportional häufiger als in Thailand oder anderswo.

Ich habe erkannt, dass sehr viele Männer sich schuldig fühlen, weil man es ihnen einredet.
Und ich habe erkannt, dass sehr viele Männer sich schuldig fühlen, weil sie schuldig sind :D
Wenn Ehen unglücklich verlaufen, dann ist in 2 von 3 Fällen der Mann daran "schuld".
Soweit man überhaupt von Schuld sprechen kann.
Wer sich aber in einer Ehe so verhält als wäre er nach wie vor Single und bräuchte auf seinen Partner keine Rücksicht nehmen, das sind dann meist die Männer.
Ausnahmen habenbestätigen die Regel...
 
  • Like
Reaktionen: sb111 und lillyfee

cadja

Kuschelbär und Romantiker
Thread Starter
   Autor
26 Juli 2009
633
3.780
1.795
Österreich
Zuletzt bearbeitet:
Zahnarzt Ramin
Borussia Park
Verbatim Blog
For you travel

sophisto

Mr. BumBumBastic
   Sponsor 2020
28 November 2018
1.475
4.311
1.965
paar YouTube-Filmchen mal anschauen.
Hole ich nach

Liebe, Miteinander. Frau und Mann. Partnerschaft. Läuft alles nach deinen Vorstellungen ideal?
Nein, ideal läuft es nicht. Lief es aber noch nie. Und wird es nie laufen. Das ist weltweit aber so.
Vielleicht gibt es einige wenige Glückliche bei denen es ideal läuft. Aber die sind rar gesät...
Ich würde eher sagen: "es läuft überwiegend zufriedenstellend".
Sollte das mal nicht mehr so sein, ist es and er Zeit etwas zu ändern.
Im besten Fall erst innerhalb der bestehenden Partnerschaft.
In letzter Konsequenz dann aber auch beenden der Partnerschaft.

Aber dem Idealzustand hinterherzulaufen halte ich für wenig zielführend!
Man muss auch mal Abstriche machen können. Das gehört dazu.
Das Leben ist kein Ponyhof ;)

Ist die Scheidungsquote in DACH normal?
Normal in Bezug auf was? Die Scheidungsquote ist so wie sie ist.
Ist doch eigentlich schön, dass Menschen sich weiterentwickeln und dann womöglich feststellen, dass sie etwas anderes suchen oder brauchen.
Und dass sie nicht aus wirtschaftlichen, kulturellen oder gar religiösen Zwängen ein Leben lang zusammen bleiben und dabei unglücklich sind.
Die beiden Ehen die ich persönlich gute kennen die geschieden wurden, da geschah das in beiderseitigem Einvernehmen und Interesse.

Auch bin ich der Überzeugung, dass es den einen richtigen Partner fürs Leben nicht gibt.
Ganz grundsätzlich sind Menschen nicht dafür gemacht sich ein Leben lang an einen einzigen anderen Menschen zu binden.
Ehe ist aus meiner Sicht also ein künstliches, sehr fragiles Konstrukt, das in der Vergangenheit nur durch Repression von außen (kulturell, religiös)
oder durch wirtschaftlichen Druck von innen (Stichwort Alleinverdiener) aufrechterhalten wurde.
Steigende Scheidungsquoten sind also eher etwas positives weil sie Ausdruck von Selbstbestimmung sind, als etwas negatives.

Läuft es zufriedenstellend in deiner Partnerschaft, oder ist es auch bereits schon die x-te?
Wie oben geschrieben ja, es läuft zufriedenstellend.
Und ich wüsste nicht was das daran ändern sollte, dass es schon die x-te ist?
Ich finde es eher befremdlich, wenn sich zwei Menschen in jungen Jahren füreinander entscheiden und dann jahrzehntelang zusammen bleiben!
Das kann darin begründet liegen, dass man den "richtigen" Menschen gefunden hat. Ist aber meist eher Faulheit und der Unwille Veränderungen
herbeizuführen, zu akzeptieren und sich ihnen zu stellen.

Ist es "normal" das Mann zum Ausvögeln 9.000km nach Pattaya fliegt .
Ich finde es normal :D
Das Stichwort hier ist "Abwechslung".
Das ist etwas was die meisten Männer suchen. Und dort wird man(n) sehr gut fündig.
Aber das Treiben an sich dort als normal zu erachten, dass ist Unfug.
Das was dort stattfindet ist nicht das Leben. Es ist nur ein ganz kleiner Teilaspekt davon.
Wenn ich dauerhaft etwas suche wie die Pay6 Szene in Pattaya und glaube, dass das das Glück auf Erden darstellt, dann sollte ich von einer Partnerschaft oder gar Ehe sowieso die Finger lassen. Dann ist das nichts für mich.
 
  • Like
Reaktionen: cadja

cabriojoe2

Gibt sich Mühe.
Wird Moderiert
18 Oktober 2016
2.278
2.967
1.963
@sophisto. HEY! Ich werd´ verrückt! Danke! Lauter klasse zielführende Erkenntnisse. Im Endeffekt genau das was die MGTOW-Bewegung auch "behauptet". Der Mensch ist einfach nicht dafür geschaffen. Die Geschlechterinteressen sind auf Dauer zu konträr.
Mir ging und geht es wie vielen glaube ich.

1. Wissen das die wenigsten in aller Deutlichkeit,
2. können sie damit nicht umgehen und
3. können die wenigsten das im "Ernstfall" umsetzen.
Werden sich selbst und ihrer abgeklärten, realistischen Sichtweise untreu.

Einfach akzeptieren, sich damit abfinden ist deine Devise.
Nicht krampfhaft versuchen mit dem Partner irgend welche Regeln aufzustellen oder Abmachungen im vorhinein schriftlich zu fixieren oder, oder, oder...
Es läuft wie es läuft so lang es halt läuft.... fertig.

Devise halt dich raus, kommst in nichts rein.

Mit der Einstellung läuft in DACH, in katholischer Gegend nichts und in Pattaya nur mit Geld. Was ich gut finde. Denn so wird nahezu jedem klar um was es im Endeffekt geht.
Ohne Wenn und Aber.

Und am "Preis" hängt das gesamte Spiel! Das merkt man eindeutig an den Preisdiskussionen die verstärkt durch die ausländischen Mitbewerber und den schlechten Wechselkurs angeheizt werden.

Ab einem gewissen Preis ist für jeden das Spiel aus. Die weiterführende, nächste Frage wäre dann...und was dann? Briefmarken sammeln?

Das ganze drum herum. Mit welchen Mitteln Frauen ihre zu recht oder unrecht eingebildeten Rechte durchsetzen wollen und können ist dann noch die Krönung des Ganzen. Die sich noch weniger Männer vorstellen können oder wollen.
 
  • Like
Reaktionen: sophisto

franky

play you yes not
    Adult
20 Juni 2009
10.426
15.773
4.965
67
am Rande des Wahnsinns
Meine Botschaft an alle Männer: Fahr nach Pattaya egal was die anderen denken. Du bist es wert.
warum schreibst du das nicht gleich, ohne langes herumgesudre..:bigsmile
ob Mann es wert ist muss jeder selber wissen,was die anderen denken sollte egal sein (soweit man nicht beruflch irgendwie eingebunden ist)

Das ist ein krasser Beitrag!" Den logische Faden kann ich darin aber nicht erkennen?!
na schau jetzt hast du doch noch daran gefallen gefunden,uns mit ellenlangen Beiträgen hier im Thread zu beglücken..;)
 
  • Like
Reaktionen: sophisto und cadja

cadja

Kuschelbär und Romantiker
Thread Starter
   Autor
26 Juli 2009
633
3.780
1.795
Österreich
Das ist ein krasser Beitrag!" Den logische Faden kann ich darin aber nicht erkennen?!.
Ich versuchte das Thema so kurz wie möglich zu gestalten, da ich die Aufmerksamkeitspanne meiner Mitmenschen kenne.

Vielleicht wäre meine Antwort auch ausreichend, wenn ich sage würde:
Na klar verstehst du nicht,
  • du bist ja auch erfolgreich!
  • du willst ja keine Familie!
Aber das würde deinem Aufwand nicht gerecht werden daher:

Was bedeutet für dich "Respekt vor dem Leben"?
Da das höchste Gut für mich und die WHO die Familie ist, werte ich Gesellschaften die dies noch hochhalten als überlegen.
Das könnte ich dir sogar an einem sehr einfachen Rechenbeispiel zeigen.

Warum der Ausdruck Respekt für mich besser geeignet ist liegt daran, dass du alten Menschen bedingungslosen Respekt schuldest, weil sie sonst möglicherweise keinen Wert haben.
Jetzt lässt sich Respekt nicht verordnen, das gelingt nur wenn es gelebt wird.
Ich durfte selbst den Respekt der thailändischen Kinder vor den Erwachsenen miterleben.
Auch was die Ladies zu ihren Müttern und Vätern sagen hat noch Qualität.

Diesen Zusammenhalt der Familie erkenne ich nur bei den Türken in meiner Umgebung.
Das macht sie in meinen Augen auch sehr sympatisch.

Pattaya kann dich dort abholen wo du bist, genial oder? Was soll das heißen ?
Okay der Post war kryptisch.
Stufe 1: Pattaya ist gut geeignet dir Sonne, Strand, Essen, Sicherheit zu gewährleisten.
Stufe 2: Pattaya ist gut geeignet dir ein Gespräch zu vermitteln, wenn du einsam bist.
Stufe 3a: Pattaya ist gut geeignet wenn das sexuelle Abenteuer inklusive Show und Animation juckt.
Stufe 3b: Pattaya ist gut geeignet wenn du flirten willst.
Stufe 4: Pattaya ist gut geeignet wenn du eine Urlaubsbekanntschaft suchst.
Stufe 5: Pattaya ist gut geeignet wenn Urlaubsbekanntschaft wieder sehen möchtest.

Du musst dich nicht mal entscheiden zwischen dem allen, denn es folgt aufeinander.

Auf Dauer wäre ich auch nicht glücklicher als in D.
Klar, aber es darf erwähnt werden, dass du nicht nach Stockholm sondern nach Pattaya gefahren bist.

Die drei Fragen (das Fragezeichen absichtlich weggelassen?)
nein :)

Da kann ich dann leider, oder zum Glück, nicht mitreden. Diese Erfahrungen teile ich nicht.
Mit Ausnahme vielleicht der ständigen Suche nach einem befriedigenden Sexleben.
Dazu gehört für mich aber die regelmäßige Abwechslung.
Ich möchte möglichst viele sexuelle Erfahrungen sammeln.
Du bist ein gesunder Mann.
Ab jetzt fing ich auch an zu verstehen, warum dir dein Einstieg in mein Thema so schwer fällt.

Familie und Sex ist neben Freundschaft das wichtigste im Leben. -> Was das anbelangt stimme ich mit dir überein, aber ...
Der Zusammenhang kommt von erlebten Defizit, das du nicht hast und hoffentlich nie haben wirst.

Aber überwiegend Väter erleben mit der Scheidung eine andere Realität.
Jetzt stell dir vor, es wäre wirklich das wichtigste in deinem Leben.

Das berühmte "take care" der thailändischen Frauen ist ja auch allgemein ein Begriff hier und kommt nicht von nichts.
Aber trotzdem sind zärtliche Frauen ja nun nicht auf Pattaya oder Thailand beschränkt.
...
a die Frauen sind im Schnitt zugänglicher als z.B. Frauen aus Osteuropa... man wird schneller "warm" mit ihnen.
Dann wäre ich dort, vor allem wenn die Insel näher liegen würde. Klär mich auf.
...
Also wer dieses warm werden und take care feeling nicht sucht, der wird mich nicht verstehen.
Aber du hast mich schon mal überrascht:)
Aber ich versteh dich - kein Sorge ;-)

Da kann ich nur sagen: Komische Menschen kennst du.
Das waren zum Glück nahe Bekannte, von denen ich keine Probleme erwarten hätte.
Im Beruf
Es kommt natürlich auf das berufliche Umfeld an, aber ich kenne niemanden persönlich, der sich bei den Kollegen verabschiedet mit: Ich fahre nach Pattaya.
Viele habe da Angst vor Mobbing.
Wäre gerne mal mit einem Kumpel gemeinsam gefahren.

"Glück als Mann". Warum unterscheidest du überhaupt in Glück als Mann und Glück als alles andere?
Jetzt müsste ich tiefer einsteigen.
Sollte dich das wirklich interessieren, erinnere mich.
Oder frag Barbarossa.
Kannst du englisch?

Pattaya ist eine logische Konsequenz auf die Entwicklung im Westen.
Und die 68er sind auch nicht weit.
Manche von ihnen und deren Nachkommen sitzen heute ebenfalls in Pattaya, andere in der Regierung.

Kennst du : Jordan Peterson?

Okay das ist wieder kryptisch, aber unsensibler soll es vorerst nicht werden.
Aber du hättest Arbeit bei Bedarf?

Die meisten sind allerdings mit den Kontakten die sie zu Frauen in ihren Heimatländern weltweit finden schon zufrieden.
Was aber nicht bedeutet, dass sie glücklich sind.
Da kommt das Alter, die Anzahl der Enttäuschungen und die Perspektiven ein wenig ins Spiel.

Und das wirst du wahrscheinlich wieder nicht ganz verstehen, weil es dir an Enttäuschungen fehlt?
Das soll auch so bleiben^^

Kinder würden mich und mein Leben zu sehr einschränken.
An der Stelle war mir klar, dass du mich gar nicht verstehen kannst.
Du lebst das perfekte Leben eines Polygamisten oder PickUp Artists.
Du lebst das, was viele Männer gerne hätten.

Ich wüsste nicht wen das Glück von wem auch immer wo auch immer stört!? -> Auch ich wurde in D nach meinem Urlaub dort mit den entsprechenden Vorurteilen konfrontiert.
Die Frage ist hier, wer beutet wen aus?
Der Süchtige den Dealer?
Kannst du was für deine Sucht? Bist du schuld?
Wie würdest du es sehen, wenn Frauen zum Sex in die Karibik fliegen.
Was würdest du ihnen sagen wenn sie sich beschweren, dass sie am Ende des Urlaubs fallen gelassen werden wie ein maroder Apfel?
Wie erklärst du dir eine Sendung zum Thema, dass Frauen aufpassen müssen, weil man nur mit ihren Gefühlen spielt und sie hier nur abgezockt werden.
Kannst du dir vorstellen, dass ein deutscher Sender Mitleid mit einem deutschen Sextouristen hat?

Wenn nicht, solltest du dich mit Barbarossa, Peterson oder ganz allgemein mit der roten Pille auseinander setzen

Die weit überwiegende Mehrheit findet Familie, Frau und Sex auch in ihren Heimatländern oder in anderen "westlichen" Ländern
Also finden ist ja nicht das Problem, aber wie erfolgreich ist diese Konzept.
Für manche Männer ist es das einfachste auf der Welt eine Frau zu finden, um ihr ein Kind zu machen.

Aber, kannst du da über langjährige Erfahrungen anderer Berichten? Hast du wirklich Einblick?
Also Thailand ist bestimmt keine Ausnahme, ich behaupte ja nur, dass die Chance besser sind.

"Vielleicht liegt es an den Frauen, vielleicht liegt es and dir.
Es geht genau um diese Schuldfrage.
Wenn wir das jetzt an mir festknüpfen, dann ergäbe ja meine Einleitung keinen Sinn.
Die Schuld des einzelnen ist unerheblich um das Ganze zu verstehen.
Die Ausnahme steht für die Regel.
Das ist jetzt ganz wichtig zu akzeptieren.

"Ich lebe in einer glücklichen Partnerschaft. Soweit Glück für mich in einer Partnerschaft möglich ist.
Das Glück des Einzelnen des einzelnen ist unerheblich um das Ganze zu verstehen.
Die Ausnahme steht für die Regel.

Wobei du im Sinne der PickUp Artists geradezu ein Musterbeispiel darstellst, wie Männer ihr Leben orientieren müssen.
MGTOW würden vielleicht einwerfen: "Junge, genieße jeden Tag, wer weiß wie lange das noch hält!

Ich bin womöglich noch nicht alt genug, aber ich könnte da die ein oder andere Ehe/Partnerschaft ins Feld führen.
Die nächste Generation ist immer die Hoffnung der Gesellschaft, insofern freue auch ich mich dass es Euch gut geht.
Ins Treffen möchte ich führen wie du schon gesagt hast: "Eventuell noch zu jung?"

Und ich habe erkannt, dass sehr viele Männer sich schuldig fühlen, weil sie schuldig sind :D
Wenn Ehen unglücklich verlaufen, dann ist in 2 von 3 Fällen der Mann daran "schuld".
Was jetzt?
Du springst wie selbstverständlich auf den Zug auf, solange er dich nicht überrollt.

Frauen sind nie schuld zumindest suchen immer die Gelegenheit sich als Opfer darzustellen.
Wieso kämpfst du nicht dagegen an und beziehst auf Basis deiner Statistik Stellung?
Ohne zu relativieren.
Dieses männliche Verhalten ist aber auch in die Wiege gelegt, weil wir uns aus der Tatsache eine Frau gerettet zu haben, einen kostenlosen Besuch einer Vagina erhoffen.
Zumindest in Vorbereitung als braver Orbiter.
"Eines Tages, irgendwann, gestern hat sie mich so lieb angeschaut. Fünf Mississippi lang^^" ;-)

Wenn du das verstanden hast, kommst du der roten Pille näher.

Weiter? Chat überspringen ->
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: sophisto

teletubbi

Hat einen an der Klatsche
   Root Admin
31 Mai 2009
18.574
38.174
7.070
114
Sattahip
www.pattayaforum.net
Ich durfte selbst den Respekt der thailändischen Kinder vor den Erwachsenen miterleben.
Auch was die Ladies zu ihren Müttern und Vätern sagen hat noch Qualität.
Das mag für einen aussenstehenden auf den ersten Blick wie Respekt aussehen.
Ist oft in Wahrheit aber nichts anderes als stumpfer Gehorsam.
Das Individuum bleibt dabei auf der Strecke genauso wie selbstverantwortliches Denken.

Gedacht wird von oben nach unten.
Warum meinst du wohl warum Uniformen so hoch im Kurs stehen.

Ein gesundes Mittelmaß wäre gut für eine Gesellschaft. Ist aber in Thailand auch nicht gegeben.
 
Verbatim Blog
Zahnarzt Ramin
Borussia Park
For you travel