Smurf Bar
Joe
Travel for you
Sansibar

Thailand Second Life / Restart in Paradise / Arrived at the reality

Progress Bars

Aktueller Spenden Stand 24.811,24 €

Zuzüglich 10201 THB

Lex_uwe

Happy -Ager
Thread Starter
   Autor
3 Juli 2014
228
6.309
1.945
Nongprue, Thailand
Prolog


Diese Geschichte habe ich ursprünglich für mich selbst geschrieben und sie beschreibt mein Leben von 2009 bis Anfang 2012.

Ich wollte mir noch mal vor Augen führen was mich dazu gebracht hat Kummerland zu verlassen und mein Leben in LOS zu genießen. Außerdem wollte ich mich noch an meine ersten 2 „wilden Jahre“ in Pattaya und AC erinnern.

Als ich dann weitgehend fertig war kam mir der Gedanke ,dass das eigentlich der Beginn einer langen Reise ist.

Daher habe ich begonnen die Story zu überarbeiten, als Reisebericht zu schreiben und ihn ins Forum zu stellen.

Der erste Teil ist ziemlich textlastig, da ich 2009 keinen Fotoapparat hatte. Ab 2010 gibt es dann weniger Text, dafür mehr fürs Auge.
Da muss man halt durch. Den Playboy kauft Mann ja auch nur wegen der Texte.


Ich denke er ersetzt meinen Vorstellungsthread hier in diesem Forum.


Genug der Vorrede ich stelle den 1. Akt rein.

 

Lex_uwe

Happy -Ager
Thread Starter
   Autor
3 Juli 2014
228
6.309
1.945
Nongprue, Thailand
Part 1 Second Life



1. Akt Drama

Am Karfreitag 2009 kam es in meinem Leben zu einem dramatischen Wechsel.
Meine Frau eröffnete mir, dass unsere Ehe gescheitert wäre.
Warum? Keine Ahnung.
Vielleicht weil sie dynamische 85 kg geheiratet hat die dann in 15 Jahren über phlegmatische 90 kg und nach weiteren 5 Jahren zu asthmatischen 120 kg mutierten?


Am Hochzeitstag

17500780sl.jpg

15 Jahre und 10 kg später

17500803lf.jpg

20 Jahre und 35 kg später

17493962jd.jpg


Fazit: Ehe kaputt - Trennung - Scheidung..

Was nun?
Erst mal ruhig durchatmen und über mein bisheriges Leben nachdenken.

Rückblende:
Ich noch nicht mal 66 habe mich an meinem 65. Geburtstag aus der Geschäftsführung meiner Firma zurückgezogen und diese meinem Partner alleine überlassen.

War mir noch nicht klar, was ich mit meinem Unruhestand anfangen sollte.

22 Jahre mit einer 22 Jahre jüngeren sehr attraktiven Frau (Deutsche) verheiratet. Über 20 Jahre glücklich und verwöhnt, die letzten 2 ½ Jahre so lala.

Bilanz eigentlich positiv.


Davor eiserner Junggeselle, beruflich erfolgreich, dauernd unterwegs und habe mich kreuz und quer durch
Europa ge…lt.
Single Leben also noch nicht vergessen! Könnte man ja wieder aufnehmen?

OK alles nicht so schlimm. Erst mal darüber schlafen.


Am nächsten Morgen im Bad faul in der Badewanne, rasiert und wie jeden Tag auf die Waage.
112 kg ok - schon 8 kg seit meinem 65. abgenommen. 8 kg in 11 Monaten na ja geht doch.


Das kalte Grauen:
Dann habe ich mich nackt vor den Spiegel gestellt und mein Gegenüber kritisch betrachtet.
Dieses übergewichtige traurige Arschloch das mich da ansah sollte also wieder als charmanter fröhlicher Single durch die Kneipen ziehen um sich von gutaussehenden Frauen finden zu lassen?

Was nun? Traum geplatzt?

Alternativen:
1. so weiter wie bisher, bisschen abnehmen, in 2 Jahren UHU (Unter HUndert kilo) und immer noch einen BMI von 32 also nicht unbedingt ein Adonis. Sex mit begehrenswerten geilen Frauen? No Chance.
Ergo nur Sex an und für sich. Ist ja auch Sex in einem eingespielten Team.
Hat auch Vorteile. Geht so oft man(n) will, muss nicht balzen und danach auch kein freundliches Gesicht machen.

2. mich am Riemen reißen und Ziele definieren.
Schneller abnehmen
Erstes Ziel UHU bis Jahresende
Endziel BMI 27 (84 kg) bis zu meinem 67. Geburtstag.
Traum: Sex mit rassigen Frauen, Nicht nur Sex als Alleinromantiker.

Die 2. Alternative erschien mir verlockender.
Konsequent mein Leben ändern.
Die Fitnessgeräte nicht nur anschauen sondern jeden Morgen vor dem Frühstück 1 Stunde benutzen.

Frühstück: 2 Scheiben Vollkornbrot mit Schinken, 1 Glas Orangensaft und Kaffee.
Mittags im Cafe 1 Milchkaffee und Mineralwasser
Abendessen zu Hause: Großer Salat mit Öl und Balsamico 250-300 Gramm Filetsteak oder gleiche Menge Krabben oder Fisch.
Abends in der Kneipe: Espresso ohne Zucker und Mineralwasser
Ansonsten: Kein Alkohol, keine Schokolade, kein Zucker, nix essbares in den Mund nehmen.

Funktioniert es?
 
For you travel
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog
Borussia Park

MatthiasN

Gibt sich Mühe
    Aktiv
7 März 2018
71
59
428
58
Schöne Titten, herrlich.
Das "Salz in der Suppe" ist dann aber doch der beschriebene Lebensweg drumherum.
Auf den freu ich mich, auch. :)
 
  • Like
Reaktionen: Lex_uwe
For you travel
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog
Borussia Park

Hortelli

Hat nix anderes zu tun
    Aktiv
2 Juni 2015
271
750
1.223
52
Scheint eine interessante Geschichte zu werden. Hau rein in die Tasten.
 
  • Like
Reaktionen: Lex_uwe

Lex_uwe

Happy -Ager
Thread Starter
   Autor
3 Juli 2014
228
6.309
1.945
Nongprue, Thailand
2. Akt Hoffnung

Kurz und knapp, es hat besser funktioniert, als ich es erwartet hatte.
1. Ziel UHU erreicht. Bereits Anfang Oktober (nach nur 6 Monaten) 15 kg leichter.
Neue Klamotten mussten her. Meine Putzfrau hat sich über meine Alten gefreut.
Sex mit willigen hübschen Frauen?? Fehlanzeige.

Kein Schwein schaut mich an, keine Frau interessiert sich für mich.

Zusätzliche Quälerei:
Das Wetter war Sommer 2009 in Kummerland auch noch sehr schön. Ich konnte in Straßencafés sitzen und den Teenies nachschmachten.
Deren Jeans und Hot Pants waren zum Teil so eng, dass Man(n) ihnen jeden Wunsch von den Lippen ablesen konnte.
Aber
sie wollten sich die Wünsche nicht von einem sabberten Grufti erfüllen lassen.



Notlösung. Pay Sex
Hatte damit noch nie was am Hut aber in der Not…..
Im Internet gesucht, Saunaclub entdeckt und nix wie hin.
War eigentlich gar nicht so schlimm, wurde von einer der anwesenden, sehr reizenden Servicedamen eine Stunde liebevoll verwöhnt. Danach erleichtert nach Haus.
Dort komischerweise schon wieder geil. Also wieder Handbetrieb.
Pay Sex also keine Dauerlösung.

Freunde empfahlen mir einen Urlaub im Robinson-Club Fuerteventura dort sollte es willige Single-Frauen geben.
Gehört getan. 10 Tage Urlaub gebucht. Beim ersten Abendessen habe ich mich alleine an einen Tisch gesetzt und gehofft dass ich gefunden würde. Hat auch funktioniert 3 Frauen nach meinem Beuteschema und ein junges Paar setzten sich zu mir. Nach dem Essen noch Spaß an der Abendunterhaltung, Verabredung am nächsten Tag am Pool.
Voller Vorfreude ins Bett.
Am nächsten Tag zum Pool, da lagen die 3 Grazien auch schon.

IGITT: Frauen um die 50 im Stringtanga? Cellulite-Alarm No No No.
Hatte noch nie so alte Frauen nackt gesehen.
Außer mit meiner EX (zum Schluss 44) war ich noch nie mit einer über 25 in der Kiste.

Höflich noch ein bisschen Smalltalk und mich dann ins Fitnesscenter verabschiedet.

Wenn schon nix zu poppen, kann ich ja auch was für meine Figur tun.
Den restlichen Urlaub habe ich dann im Fitnesscenter und mit Jetski fahren verbracht.



Auf der Flucht vor 50+ Grazien

17494001kc.jpg

Wieder nix. Unverbrauchte Frauen um die 40 gehen wohl nicht in meine Falle.

Nach dem Urlaub ist mir plötzlich eingefallen, dass ich schon mal in Pattaya war,
1975 und im zarten Alter von 32 Jahren.

Hatte meine 10 Jahre Dienst am Vaterland und anschließende 2 Jahre Studium hinter mich gebracht und eine gut bezahlte Stelle gefunden. Nach einem Jahr Arbeit, Anfang Dezember, überraschte mich mein Chef, mit der Mitteilung, dass ab Mitte Januar ein neues Projekt für mich vorgesehen war und ich sollte also meinen Jahresurlaub vorher nehmen.
Ok ab ins Reisebüro, will 4 Wochen Urlaub egal wo Hauptsache warm. Auswahl war begrenzt, entweder Kreuzfahrt in der Karibik oder Thailand. Ich nix Altersheim auf Schiff sondern 4 Wochen Pattaya Hotel Montien. Ich hatte keine Ahnung was und wo Pattaya war, „Seebad in Thailand und first Class Hotel“ war die Ansage der Reisebürotante“.
OK, Koffer gepackt, in Frankfurt eingecheckt Flug mit Tankstopp irgendwo in der Wüste, Flieger proppenvoll, fast nur Männer. Einer meiner Sitznachbarn schwärmte mir von den willigen und billigen Lotusblumen vor. Ich hatte mit Pay-Sex noch nie was am Hut und auch nicht vor jetzt damit anzufangen.

Ankunft in Don Muang, Koffer in Empfang genommen und mich zu einer Dame mit dem Schild meines Reiseveranstalters gestellt.

Etwa 20 Mann und eine 22 jährige Schönheit warteten.
Das Gepäck und die Männer wurden nacheinander nach Hotel sortiert in den Bus verfrachtet. Zum Schluss war nur noch eine Familie, Vater, Mutter Sohn und Tochter übrig.
Mit der Tochter hatte ich schon regen Augenkontakt (flirten) und mit dem Vater ein kurzes Gespräch. Hatte einen Airborne Aufkleber auf seinem Gepäck entdeckt.
Während meiner Zeit als Verteidigungsbeamter war ich zuletzt bei einem Nato-Hauptquartier in Mannheim stationiert und um meine Fallschirmspringer Zulage weiter zu erhalten musste ich regelmäßig Militärsprünge nachweisen. Das konnte ich wg. meiner Connections auf der Airbase Wiesbaden machen.
Es stellte sich heraus, dass er auf der Airbase in Wiesbaden stationiert war. Wir kannten uns von daher zwar nicht, ich war ja schon 4 Jahre nicht mehr aktiv, wir hatten aber einige gemeinsame Bekannte. Jetzt wollte er seiner Familie den Ort seiner früheren Untaten zeigen.

Wir wurden als letzte eingeladen. Ich setzte mich hinter die Familie. Kaum waren wir abgefahren kam Töchterlein zu mir, „kann ich bei dir sitzen, mein Bruder schnarcht“.
Kann halt nie nein sagen.

Schon nach ein paar Minuten schnarchte der ganze Bus –
Der ganze Bus??? Nein in einer Sitzreihe waren welche die knutschten hemmungslos und erkundeten ihre Körper mit den Händen. Sehen konnte man sich ja nicht, da wir schüchtern waren und beim Küssen die Augen schlossen.

Nach ein paar Stunden erreichten wir dann das Seebad und wir wurden als erste am Montien ausgeladen. Schlüssel in Empfang genommen, meine Busgefährtin schaut auf meine Zimmernummer und sagt „warte auf mich ich, ich helfe dir beim Auspacken“. Sie kam dann auch recht schnell auf mein Zimmer und packte mich aus und wir packten uns bis zum Morgen. Es war klar, dass wir den Urlaub zusammen verbringen würden. Heute weiß ich das heißt LT.

Es begann dann ein schönes Spiel, jeden Morgen verschwand meine Holde auf ihr Zimmer zum Duschen und Klamottenwechsel während ich am Familientisch zum Frühstück Platz nahm.
War schon lustig Vater hat zwar geschnallt, dass Tochter und ich rummachten, aber nicht dass sie ihr Zimmer nur als Gepäckaufbewahrung nutzte. Ihr Bruder brachte sie immer wieder durch anzügliche Bemerkungen in Verlegenheit.
Der Urlaub verging recht schnell, außer 2 Besuchen in einem Fischlokal am Anfang der WS habe ich nur das Hotelrestaurant, den Strandabschnitt vor dem Hotel und mein Zimmer gesehen.
Zurückfliegen musste ich alleine, meine Urlaubsabschnittgefährtin blieb mit ihrer Familie noch eine Woche länger. In D haben wir uns auch nur noch einmal gesehen, da ihr Vater nach USA zurückversetzt wurde und die Familie mitnahm.

Da ich in Th mit keiner der Virusüberträgerinnen in Kontakt kam wurde ich auch nicht infiziert.
Ich vergaß Pattaya, bin aber später mit meiner Ex-Frau einige Male im Phuket, Bali und anderen Orten in SOA gewesen.

Erst jetzt,2009, habe ich mich wieder an Pattaya und seinen guten schlechten Ruf erinnert.

Also wieder ins Reisebüro 14 Tage Pattaya pauschal Flug und Loma Hotel Naklua gebucht.
Aus Büchern „Narr im Paradies, „Geld die Nummer 1“ und aus diversen Foren Informationen über Pattaya zusammengetragen.

Genug studiert, jetzt wird probiert.

Demnächst in diesem Theater


6b80186d85f172c6c6c7dda270403bde.jpg
 
Verbatim Blog
Zahnarzt Ramin
For you travel
Borussia Park

Lex_uwe

Happy -Ager
Thread Starter
   Autor
3 Juli 2014
228
6.309
1.945
Nongprue, Thailand
@all
Freue mich dass ich so viele Mitleser habe. Danke.

Muss für heute leider Schluss machen. Meine Betreuerin in der Seniorenresidenz achtet sehr darauf, dass ich mich nicht überanstrenge.

Ich werde mich aber trotzdem bemühen jeden Tag ein bis zwei Kapitel reinzustellen.
Morgen früh geht's weiter.
 
Borussia Park
For you travel
Verbatim Blog
Zahnarzt Ramin