Smurf Bar
Joe
Sansibar
Travel for you

Thailand I´m coming Home! Endlich wieder nach Thailand!!!

Progress Bars

Aktueller Spenden Stand 24.811,24 €

Zuzüglich 10201 THB

Padman159

Hat nix anderes zu tun
Thread Starter
   Autor
13 April 2016
187
1.490
1.393
33

Es ist endlich wieder so weit, das Warten hat ein Ende und ich kann wieder zurück nach Thailand. Gute 7 Monate hat die Zeit der Abstinenz gedauert. Die Lust ist natürlich nicht kleiner geworden und den Thailandvirus werde ich vermutlich sowieso nicht mehr los. Aber das will ich auch gar nicht!

Geplant war die Reise eigentlich mit nem Kumpel von mir der auch schon öfter vor Ort war. Doch er hat kurzfristig seinen Reiseplan geändert. Er fliegt jetzt schon 9 Tage vor mir nach Thailand und will von dort aus mit ner Bekannten von uns noch ein par Tage nach Kambodscha. Die Idee ist eigentlich sehr geil und ich wäre gerne dabei, jedoch ist das nicht ganz kompatibel zu meinem Urlaub. Wir werden uns dann vor Ort treffen, vermutlich am 17.11. in Bangkok.

Los geht es für mich am 15.11. nachmittags mit der Emirates Maschine von Düsseldorf aus über Dubai nach Bangkok. Zurück geht es am 29.11. Hab dieses Mal wieder früh angefangen die Preise zu vergleichen und hab dann sehr schnell bei Emirates zugeschlagen. Ich bekam eine Mail von denen das ich meinen Meilen doch mal einlösen soll. Da ich jetzt das 10. Mal mit denen fliege konnte ich auf 9 Flügen die Meilen sammeln. Hätte nicht gedacht das sich das mal lohnen würde aber das tat es. Ich buchte den regulären Spar Tarif für 606€ und konnte meine kompletten Meilen für ca. 178€ einlösen. Das war auf jeden Fall sehr geil. Für den Preis auf jeden Fall sehr gerne. Ob es dann beim nächsten Mal wieder Emirates wird kann ich noch nicht sagen. Da für mich Düsseldorf der optimale Flughafen ist, passt mir das Preis/Leistungs Verhältnis hier schon sehr. Leider sind die Direktflüge vom Wochenende aus startend immer direkt gleich bis zu 200€ teurer. Und das lohnt sich ehrlich gesagt für mich nicht. Die Kohle haue ich dann doch lieber vor Ort auf den Kopf, da hat man dann mehr davon.

Der Ablauf ist dieses Mal wie folgt geplant: Als erstes bleibe ich eine Nacht in Bangkok und eine Nacht in Pattaya. Von dort aus geht es dann kurz für 4 Nächte auf die Insel zu meinem Kumpel und anschließend wieder für 7 Nächte nach Pattaya.

Da auf meinen letzten Reisen Bangkok doch immer zu kurz gekommen ist wollte ich das dieses Mal wieder ändern. Zwar nur für eine Nacht aber das reicht mir schon. Wird ja nicht das letzte Mal sein. Gebucht habe ich mir wie auch bei meinem letzten Aufenthalt in Bangkok das Admiral Premier in der Sukhumvit Soi 23. Da ich eh nur eine Nacht bleibe habe ich mir überlegt die Admiral Suite für 80€ die Nacht zu buchen. Die Bilder sehen ganz nett aus. Aber realistisch betrachtet werde ich hier nicht viel Zeit im Hotel verbringen. Daher lohnt es sich nicht. Aber die Lage dieses Hotels ist schon sehr gut. Man kann von dort aus schnell zu allen Interessanten Punkten kommen.

In Pattaya verbringe ich ja meistens am Anfang auch eine Nacht. Hier habe ich mir für die eine Nacht das August Suites gebucht. Zu diesem Hotel brauche ich ja nichts mehr großartig sagen. Ist einfach gut, solide und man ist von hier aus direkt im Geschehen.


Auf der Insel schlafe ich natürlich wieder bei meinem Kumpel. Da freue ich mich jetzt schon drauf die ganzen Leute wieder zu sehen. Zu dieser Zeit müssten auch wieder einige Leute vor Ort sein die man schon kennt. Dazu gibt es hier einfach schöne Zimmer. Ich werde wieder in meinem Lieblingszimmer schlafen, im Gästehaus über dem Wasser mit Balkon zum Wasser hin. Dazu noch das Gefühl wieder auf “meiner“ Insel zu sein freut mich auf jeden Fall jetzt schon.

Für die letzten sieben Nächte habe ich mich wieder für das Napalai Pool Villa Resort in Naklua entschieden. Hier hat es mir die letzten beiden Male auf jeden Fall sehr gut gefallen und das möchte ich gerne wieder erleben. Es macht einfach sehr viel Spaß mit den Mädels nachts noch mal kurz in den Pool zu springen und schon mal ein wenig zu fummeln oder auch mehr.

Mit den Mädels von dort habe ich fast den kompletten Kontakt eingestellt oder auf ein Minimum reduziert. Mir geht es langsam aber sicher tierisch auf die Nerven nur noch dieses “I miss you“, “Sorry, but I love you“ oder ähnliches zu hören. Schon klar, die Mädels wollen Geld verdienen und wollen sich natürlich am liebsten Ihren festen Kundenkreis aufbauen, von denen dann idealerweise manche sogar noch die monatliche Überweisung schicken. Aber da gehöre ich definitiv nicht zu. Es ist nun mal eine andere Welt wenn man vor Ort ist, und ich sage ja auch nicht dass es keinen Spaß macht. Im Gegenteil, darum fahren wir ja jedes Jahr immer wieder hin. Aber wenn ich hier in Deutschland bin ist das ganze dort nun mal nur eine Scheinwelt und fernab der Realität. Daher nervt es mich hier wenn ich die ganzen Nachrichten auf Line sehe. Vor Ort ist das schon praktisch wenn man Line nutzen kann um Kontakt zu halten. Auf jeden Fall besser als sein Facebook raus zu rücken. Line ist da wirklich schon praktischer. Was ich auf jeden Fall damit sagen will ist, dass sowieso niemand vor Ort wieder weiß dass ich vorbei komme und das ist auch gut so. Dann kommt sowieso nur das übliche “I wait you“. Wenn es jedes Mal bei diesem Spruch ein Bier geben würde, dann währe ich so manches Mal voller gewesen als mir lieb währe.


Zu dem Mädel mit dem ich das letzte Mal ein wenig länger (3 Nächte) zusammen gewesen war, habe ich auch keinen Kontakt mehr. Sie meinte sie hätte sich in mich verliebt. Möglich ist es schon, zumal aus Ihrer Sicht schon ein einiges dafür spricht das sie die Wahrheit sagt. Doch was soll ich dazu sagen? Ich weiß nicht wirklich ob es war ist und ich kann und will es auch gar nicht rausfinden. Ich habe von Anfang an mit offenen Karten gespielt und deutlich zu verstehen gegeben, das ich meinen Spaß möchte und eine geile Zeit will. Ich denke mal darum sind wir alle hier. Momentan kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen mit einem Mädel meinen kompletten Urlaub zu verbringen. Mag sein das diese Einstellung irgendwann mal kommen wird, aber noch nicht jetzt. Dafür ist mir hier einfach zu viel los. Ständig sieht “Mann“ irgendjemand neues die man gerne “kennen lernen“ würde. Und da ist eine ständige Begleitung doch eher ein Hindernis. Es ist das typische Problem, man will immer genau das was man gerade nicht hat. Hatte diese Situation selber schon oft genug. Man hatte ein super hübsches Mädel bei sich, geht mit ihr in eine andere Bar und da sitz eine noch viel hübschere. Am nächsten Abend geht man dann in diese Bar, löst das hübschere Mädel aus und zieht mit ihr in eine andere Bar weiter. Und hier hat man dann das gleiche Problem wie am Tag zuvor. Die üblichen “Probleme“ halt.

Zu dem Mädel aus der Sugar Sugar habe ich fast gar keinen Kontakt mehr. Von ihr kommt ab und zu mal ein “How are you today?“ aber mehr auch nicht. Ich denke sie hat mich halbwegs abgeschrieben und will mal schauen ob ich nicht wieder darauf anspringe. Aber hier schreibe ich wenn nur kurz und knapp zurück und vermeide jegliche Frage meinerseits. Ob ich sie wiedersehen werde weiß ich noch nicht. Lust hätte ich schon, aber sie ist auch verdammt gut darin sich ganz langsam in meinen Kopf einzunisten. Und das möchte ich wirklich unter allen Umständen vermeiden. Nachher werde ich sonst noch zu dem was ich bisher immer nur belächeln konnte, nämlich ein Liebeskasper. Hab echt keine Lust dann die Beachroad hinter jemandem her zu dackeln und womöglich noch die Handtasche tragen zu müssen.

Unterm Strich gesehen habe ich wie immer keine großen Pläne für meine Zeit vor Ort. Aber das ist bei mir ja eigentlich immer so. Ich lasse das ganze einfach auf mich zukommen und werde dadurch eigentlich nicht enttäuscht. Ich will auf jeden Fall eine coole Nacht in Bangkok haben und dort ne nette Begleitung aus ner Gogo finden, aber das dürfte ja bekanntlich nicht so schwer werden. Hauptsache es wird wieder ein geiler Urlaub.

Einen Bericht werde ich auf jeden Fall wieder schreiben. Ich werde diesen vor Ort auch täglich mit Notizen ergänzen. Online stellen werde ich ihn dieses Mal aber erst nach meiner Rückkehr aus Thailand. Das hat folgenden einfachen Grund: Ich werde vor Ort wieder nur mein Tablet mit Tastatur zur Verfügung haben. Dieses Mal möchte ich aber gerne ein par Bilder mit einfügen. Ist einfach schöner für den Bericht. Dieses ist mir aber beim letzten Mal nicht gelungen da ich die Fotos vom Tablet nicht hochladen konnte. Keine Ahnung woran es lag. Vielleicht stelle ich den Bericht auch täglich online und füge nach meiner Rückkehr noch die Fotos hinzu. Mal schauen.

Jetzt heißt es nur noch die letzten Tage bis zum Urlaub rumzukriegen. Fällt mir irgendwie von Urlaub zu Urlaub immer schwerer.

upload_2018-11-5_19-38-30.png
 

Padman159

Hat nix anderes zu tun
Thread Starter
   Autor
13 April 2016
187
1.490
1.393
33
Tag 1

Bin jetzt in meinem Hotel in Bangkok angekommen. Wie immer ein ruhiger Flug und keine nennenswerten Ereignisse auf der Reise. Nur halt ne Stunde später gelandet als geplant. Waren 5 Leute eingecheckt auf dem Flug, die nicht zum Boarding erschienen sind. Erst wurde noch gewartet, dann musste das Gepäck wieder ausgeladen werden. Aber was soll man schon groß dagegen machen.In Dubai habe ich meine Zeit wieder in der Heineken Lounge verbracht. Hab mich da mit nem Engländer unterhalten der erst 2 Wochen nach Australien und anschließend 3 Wochen nach Thailand fährt. War ca. 35 Jahre alt und war total gut drauf. Er feierte nämlich gerade seine Scheidung. Aber sonst keine besonderen Ereignisse. Mein Kumpel hat mir auch geschrieben das er mich nicht in Bangkok treffen wird, sondern das wir uns dann in Pattaya treffen. Er wird dann gegen Mittag bei mir im Hotel ankommen und von dort aus geht es dann nach Ban Phe runter.

Nach dem Einchecken im Hotel bin ich dann gleich aufs Zimmer und erst mal duschen gegangen. Schnell neue Klamotten an und auf geht’s in die nächstbeste Bar. Keine Zeit verlieren, ich habe ja nur eine Nacht hier. Gegen 15 Uhr war ich dann in einer Bar in der Nähe des Hotels. Hab den Namen der Bar zwar vergessen aber das ist ja auch unwichtig. In der Bar war schon ein wenig was los und zu mir setzte sich dann auch schnell eine kleine süße Isaan Maus. Sie war mega nett und man konnte sich ein wenig mit ihr unterhalten, aber wirklich viel auch nicht. Dafür war ihr englisch nicht gut genug. Sie sagte sie wäre 23 Jahre alt, aber ich würde sie eher jünger schätzen. Aber das war mir eh nicht so wichtig. Ich wollte ja am Abend sowieso ein Mädel aus einer Agogo, entweder Soi Cowboy oder Nana Plaza.

Ich bin dann noch in zwei oder drei andere Bierbars gegangen und hab mich dort treiben lassen. Entweder die Leute auf der Straße beobachtet, oder mit den Mädels hinter der Theke geredet. In einer Bar hatten sie einen guten Billiardtisch und ich habe mit den Mädels ein par Runden gespielt. Gegen 19 Uhr habe ich mir dann ein Restaurant gesucht und eine Kleinigkeit gegessen. Quasi eine Grundlage geschaffen.

Gegen 20 Uhr habe ich mich dann auf den Weg in die Soi Cowboy gemacht. Bot sich einfach an hier den Abend zu starten. Als erstes habe ich mir eine Bierbar am Anfang der Soi gesucht um den Abend ganz entspannt starten zu können. Ich glaube es war die Country Road Bar. Sicher bin ich mir aber nicht. Die Mädels in dem Laden waren zwar auch schon süß aber ich wollte heute mehr. Den absoluten Topstunner aus ner Gogo. Ob das überhaupt machbar ist?

Ich bin dann die Straße einfach mal durchgelaufen um mich zu entscheiden wo ich als erstes rein wollte. Da es im Baccara schnell mal voll werden kann, war dies meine erste Station. Es war auch schon ganz gut was los als ich dort ankam. Keine Ahnung mehr wie spät es war. Ich schätze zu diesem Zeitpunkt ca. 21:20. Es waren auch sehr hübsche Mädels am Tanzen. Vier von denen gefielen mir gleich auch Anhieb. Hab dann kurz überlegt und mich für eine entschieden. Die hatte allerdings schon was zu trinken von einem Europäer im Anzug. Wer trägt denn bitte bei so einem Wetter einen Anzug? Dann mal den anderen dreien versucht mit der Trinkbewegung eine Sitznachbarin zu finden, aber das funktionierte irgendwie gar nicht. Ich weiß nicht was los war, aber ich wurde fast gar nicht beachtet. Nur ein Mädel wollte die ganze Zeit das ich sie von der Bühne hole, aber die wollte ich leider nicht. Vermutlich waren alle anderen Mädels bereits bestens versorgt und ich hatte keine Chance mehr. Na gut dann geht’s eben weiter.

Ich war zwar nicht wirklich enttäuscht aber eine kleine Aufheiterung könnte ich jetzt doch gebrauchen. Da fiel mir wieder ein das es ja hier auch ein par Läden für die schnelle Entspannung vor Ort gibt. Ich wusste nur nicht mehr so genau welche Läden das waren. Als ich vor der Moonschine Joint stand erinnerte ich mich aber wieder daran, diesen Namen in Zusammenhang mit Blow Job Bars aber schon gehört zu haben. Bin also rein und so richtig geflascht war ich nicht. Die Mädels waren nicht hässlich, aber auch keine wirklichen Granaten. Wollte schon fast wieder raus als ich doch noch ein Mädel sah das sich von den anderen deutlich abhob. Haben uns dann auch gut verstanden und bei einem Bier und Drink für sie nett gequatscht. Da ich aber auf jeden Fall noch weiter wollte habe ich ihr dann gesagt warum ich hier bin. War für sie natürlich kein Problem. Sind dann nach oben in ein Zimmer und die Prozedur konnte los gehen. Ihre Technik beim Blasen war nicht schlecht und sie brauchte wirklich nicht lange um mich zu entleeren. Kann ich auf jeden Fall empfehlen. Das Mädel hieß übrigens Jin oder Jing und war 25 Jahre alt, wenn man es denn glauben soll.

Nach der Nummer bin ich dann weiter gezogen und wollte in die nächste Agogo. Ich fühlte mich jetzt auch wesentlich entspannter und konnte die ganze Aktion jetzt wieder in Ruhe angehen. Da ich vor kurzem mal wieder Hangover 2 gesehen hatte und mich dabei natürlich schon auf meinen Urlaub gefreut hatte, wollte ich auf jeden Fall noch einen Abstecher in die Tilac Bar machen. Der Laden an Sich gefällt mir sehr gut. Die Stimmung an dem Abend war auch nicht von schlechten Eltern. Es waren auch einige sehr heiße Mädels am Tanzen. Leider war hier auch nichts Gutes für mich zu holen, da die besten Mädels bereits von einer Gruppe Japaner in Beschlag genommen wurde. Hier wurden die Farangs, inklusive mir, irgendwie überhaupt nicht beachtet. Mir war es in dem Moment egal. Ich wollte sowieso noch weiter zum Nana Plaza. Ich hab mir dann das Spektakel eine Weile mit angesehen und in Ruhe mein Bier getrunken. Als ich gerade mein 2. Bier bestellt hatte kam auch schon ein Mädel zu mir und wollte sich setzen. Sie schien auch ganz in Ordnung zu sein, viel aber leider nicht in die Kategorie die ich mir für heute Nacht vorgenommen hatte. Sagen wir mal vorsichtig ausgedrückt: Sie hatte nicht mehr die optimale Figur für eine Agogo. Aber ich will hier auch nicht fies werden. Sehr nett war sie auf jeden Fall. Und da sie mich doch sehr gut unterhalten hat und nicht nach Drinks gebettelt hat, habe ich sie dann auf einen eingeladen. Sie war auf jeden Fall sofort happy und strahlte total. Also lieber mal gleich klar gestellt das ich nach dem Bier weiter ziehen werde, und zwar alleine. War dann auch kein größeres Problem. Sie versuchte zwar noch mich zu überzeugen mit Angeboten von 2000 THB für Longtime, aber ich wollte wirklich nicht.

ch bin dann nach dem Bier auch aus der Agogo raus und wollte zum Nana Plaza fahren. Draußen stand noch ein kleiner Stand mit leckeren Spießen. Hab mir kurz noch 2 gegönnt und hab mir dann ein Motorbike Taxi geschnappt und mich zum Nana Plaza fahren lassen. Am NEP fiel die Wahl dann schwer. Wo soll ich als erstes hingehen. Eigentlich bietet es sich ja an unten anzufangen. Also war meine erste Station das Red Lip´s. Hier war auf jeden Fall ordentlich was los. Hier gab es wirklich sehr viele hübsche Mädels. Leider waren aber auch hier wieder die bildhübschen Mädels bereits nicht mehr frei. Was also machen? Ein Bier geht immer. Danach mal die Szenerie auf mich wirken lassen. Aber hier werde ich heute nicht alt. Vielleicht hatten ja alle die gleiche Idee wie ich, erst mal unten anfangen und dann nach oben vor arbeiten. Vielleicht sind weiter oben ja noch geile Mädels frei.

Der nächste Stopp war in der Angel Witch Agogo im 1. Stock. Hier sah es auf den ersten Blick schon mal etwas besser aus. Die Stimmung war gut, aber es waren deutlich mehr Mädels als Kunden vorhanden. Hab mir dann einen schönen Platz gesucht und erst mal einen Überblick verschafft. Hier sollte man doch fündig werden. Hab mir dann ein Bier bestellt und einem Mädel was mir gefiel signalisiert, ob sie mal für nen Drink vorbeikommen möchte. Doch die ging leider gerade wieder zurück zu ihrem Tilak. Na gut dann eben anders. Ich habe dann ein Mädel von der Bühne mit meinem Lächeln (und einem Drink natürlich) zu mir gelotst. Ihr Name war Paw, 21 Jahre alt mit einer wirklich geilen Figur. Schöner, kleiner Apfelarsch, hammer Body und einem wirklich hübschen Gesicht. So aus der Kategorie maximal 45kg. Einziges Manko, leider keine Titten. Aber immer noch besser als so aufgespritzte Silikonhupen an so einem zierlichen Mädel. Das passt dann wirklich gar nicht mehr. Wir haben uns auch gut verstanden und sie ging auch direkt auf Tuchfühlung und ich bekam auch einen kleinen Lapdance von ihr. Sie verstand es schon die Sache in Schwung zu bringen. Genau so etwas hatte ich für heute Nacht gesucht. Also nicht lange fackeln und mal gefragt ob sie mitkommen würde und zu welchen Konditionen. Ich weiß es nicht mehr so genau, ich glaub sie sagte Barfine wären 700. Aber dann kam der Hammer. Ich weiß Bangkok ist etwas teurer als Pattaya aber das war schon krass. Sie wollte 3500. Ich dachte mir Ok, für so ne geile Maus kann man das schon mal Longtime machen. Ich fragte sie dann wie lange sie am nächsten Morgen bleiben würde. Da schüttelte sie den Kopf und meinte das wäre nur Shorttime. Longtime würde sie für 7000 mitgehen. Ich wusste nicht ob ich lachen oder weinen sollte. Das bezahlen doch nur Japaner und Koreaner, und leider tun sie das wirklich. Das macht hier doch mittlerweile einiges an Preisen kaputt. Ich brauchte auf jeden Fall nicht lange um mich dafür zu entscheiden das es hier nicht mehr weiter gehen wird und sie dann auch freundlich wieder zum Tanzen geschickt. Also alles wieder auf null und die Sache neu betrachtet. Ich weiß nicht ob es daran lag das mir die Preisvorstellung des Mädels so auf den Magen geschlagen hatte oder ich einfach so weiter ziehen wollte. Keine Ahnung, aber ich wollte auf jeden Fall weiter.

Auf dem Plan hatte ich auf jeden Fall noch die Billboard Agogo. Von dieser Agogo hatte ich schon mehrfach gutes gehört. Ich habe viel im Forum darüber gelesen aber vor allem von vielen Leuten persönlich gehört, dass es sich um eine der Besten Gogos im Nana Plaza handeln solle. Ist ja immer auch ein wenig Geschmackssache, aber ich wollte definitiv hin. Ich habe auch absolut keine Ahnung mehr wie spät es war als ich in die Gogo reinkam, aber der Laden war auf jeden Fall noch gut besucht. Die anwesenden Mädels waren auch alles andere als hässlich, viele von Ihnen gefielen mir auf Anhieb. Also einen schönen Platz gesucht, Bier bestellt und die Sache mal in Ruhe beobachtet. Hier waren die Mädels auf jeden Fall direkt sehr interessiert, versuchten sofort Blickkontakt herzustellen oder kamen direkt an und stellten sich vor.

So kannte ich das eigentlich auch aus meinen bisherigen Agogo Besuchen, ob jetzt hier oder Pattaya spielt ja keine große Rolle. Was mir hier aber direkt auffiel war, das um mich herum alle wie normale Touristen ist Thailand gekleidet waren. Sprich T-Shirt, kurze Hose und Sneaker. In den anderen Agogos waren doch extrem viele Leute mit langer Hose und langärmeligen Hemd, teilweise sogar mit Jacket. Ich dachte erst, ich hätte vielleicht den Smooking Abend verpasst oder so. Daher wurde man vermutlich auch bis hierhin nicht so sehr beachtet wie die Typen in den “Business Klamotten“. Kann zwar jeder so machen wie er möchte, aber mir persönlich wäre es das nicht wert. Im Urlaub in Thailand mit langen Klamotten rumlaufen nur damit die Weiber denken da gibt’s mehr zu holen. Sorry, aber im Urlaub in Thailand trage ich definitiv nur kurze Sachen.

Wieder zurück zur Agogo. Ich war gerade dabei mir zu überlegen welche der Damen man mal auf ein Bewerbungsgespräch einladen könnte, da stand auch schon eine direkt vor mir. Sah zwar auch nicht schlecht aus aber mir hatte es eine andere angetan. Ich winkte freundlich ab und nahm dann Blickkontakt mit dem Mädel auf der Bühne auf, welche es mir angetan hatte. Sie schien auch nicht abgeneigt zu sein und kam auch direkt zu mir und setzte sich. Auf den ersten Blick gefiel mir was ich da sah, also bekommt das Mädel mal nen Drink damit man sich mal “kennen lernen“ kann. Ihr Name war Ning, 21 Jahre alt und mit einem super Body ausgestattet. Ich schätze keine 50kg bei ca. 150cm. Super süßer kleiner Arsch und ein par kleine, aber durchaus schöne Tittchen. Ihr englisch war ok, mehr aber auch nicht. Halt nur so die Standard Fragen und Antworten die halt alle kennen. Aber das störte mich nicht wirklich. In der Gogo ging sie auch schon ganz gut ab und das lies doch auf mehr hoffen für den Rest der Nacht. Darum nicht groß drum herum geredet und mal gefragt ob sie mitkommen würde, und wenn ja, zu welchen Konditionen. Sie meinte nur “I go with you“. Das war doch schon mal der erste Schritt. Ich wollte es nicht kompliziert machen als es schon war, also direkt mal gefragt ob sie auch Longtime geht. Dann kam natürlich wieder das übliche überlegen, gefolgt von einem Grinsen und der Aussage “Normally I only go Shorttime, but with you I go Longtime.“ Was soll man daraus schon schließen? Also Mädel, jetzt mal direkt gefragt “How much do you want for Longtime?“. Wieder dieses Überlegen und dann wieder “For you only 4000“. Das sind schon mal nicht 7000, aber da muss noch gehandelt werden? Ich fragte sie dann ob sie auch für 2500 mitgehen würde. Sie überlegte wieder kurz und fragte wie lange sie am nächsten Morgen bleiben soll. Ich sagte ihr 9 Uhr wäre Ok. Um 11 haue ich ja eh ab nach Pattaya. Dann überlegte sie wieder und ich sagte vielleicht gibt es ja noch Tip bei guter Leistung. Dann sagte sie auf jeden Fall ja und die Sache war klar. Mal kurz gecheckt wie spät es ist, gleich halb 2, da muss man ja noch nicht nach Hause.

Also meine neue große Leibe mal gefragt ob sie noch woanders hingehen möchte. Sie meinte wir könnten unten noch in eine Bierbar gehen. Dort würde ne Freundin von ihr arbeiten. Warum nicht, ein Bier geht immer. Sie hat sich also kurz umgezogen und ich hab schon mal die Rechnung beglichen. Sie kam in einer hautengen Jeans und einen kleinen Top wieder zurück. Sah echt mega heiß aus. Wir sind dann zu zweit in eine Bierbar in der Nähe des Nana Palza gegangen, keine Ahnung mehr wie die hieß. War auf jeden Fall auch ganz lustig da. Aber irgendwann merkt man einfach das einem doch ne lange Anreise in den Knochen steckt und wird langsam platt. Aber das geht heute leider nicht, ich hatte ja noch was vor. Und ich denke bei dem Anblick dieser heißen Maus brauche ich kein Koffein um wach zu bleien. Die wird es schon schaffen dass im Hotel alles stramm steht.

Hab ihr dann auch gesagt das wir nach der Runde dann auch ins Hotel fahren werden. Hatte auch keine große Lust auf Experimente, daher direkt ein Taxi angehalten und gefragt was er für den Weg haben will. Waren 100 Baht zu viel aber ich hatte keine Lust deswegen hier einen Aufstand zu machen. Ich wollte nur noch vögeln. Im Taxi steckte sie mir auch permanent die Zunge in den Hals und fing wieder an den Kollegen in der Hose auf die gesamte Länge zu massieren. Alter Schwede, das ging schon mal gut los. Den Taxifahrer hat´s auch kein bisschen gestört, aber das erlebt er wahrscheinlich täglich.

Als wir am Hotel ankamen viel mir das Aussteigen doch etwas schwer, ich hatte noch ne mega Beule in der Hose. Im Hotel die kleine dann kurz mit ID Card eingecheckt und es konnte losgehen. Im Fahrstuhl ging sie schon wieder auf Tuchfühlung und ging wirklich gut zur Sache. Im Zimmer waren auch keine Anzeichen von “Shy“, die Klamotten flogen sofort in die Ecke und ich wurde aufs Bett geschmissen. Gab dann einen geilen Lapdance und mir platzte fast die Hose. Dann zog sie mich aus und wir gingen zusammen duschen. Ich wurde herrlich eingeseift und komplett gereinigt. Auch der gar nicht mehr so kleine Kollege wurde auf hochglanz “poliert“, und das natürlich mit der Zunge. Bei der geilen Aktion dauerte mein erster Abschuss auch nicht lange. Danach dann noch mal kurz abgeduscht und ab aufs Bett. Es ist doch immer schön wenn man sich nach dem duschen dreckiger fühlt als vorher.

Auf dem Bett wurde ich dann mit so einer Art Bodymassage von ihr herrlich verwöhnt. Da brauchte mein kleiner auch nicht mehr lange bis er wieder auf komplette Größe angewachsen war. Jetzt wollte ich die Kleine auf jeden Fall auch noch lecken. Diese Herrlich junge und glatt rasierte Spalte sah wirklich sehr geil aus und schmeckte auch noch sehr gut. Sie zuckte auch ordentlich beim lecken. Sie war auch sehr eng, selbst ein Finger blieb schon fast stecken. Jetzt wollte ich sie aber endlich ficken. Also kurz Gummi drüber und los geht´s. War gar nicht so einfach in diese kleine enge Muschi einzutauchen. Sie quiekte auch herrlich dabei. Dachte erst es tut ihr vielleicht weh, aber ich sollte schneller machen. Sie ging auch die ganze Zeit gut mit. Wir vögelten in einigen Stellungen, als sie mich ritt ist sie auch vermutlich gekommen. Oder halt gut gespielt, wer weiß das schon? Im Doggy konnte ich mich dann auch nicht mehr lange halten beim Anblick auf diesen geilen Arsch. Ich machte schön den Gummi voll und viel aufs Bett. Jetzt war ich wirklich platt und leer. Ich stellte mir noch den Wecker auf 8 Uhr am Morgen und brauchte auch nicht mehr lange um glücklich grinsend einzuschlafen.
 
For you travel
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog
Borussia Park

Buck

Schreibwütig
    Aktiv
24 Oktober 2018
37
22
588
Toll geschrieben. Sehr bildhaft dargestellt, auch ohne Bilder. Danke für das Teilen deiner Erfahrung. Ich bin aufjedenfall gespannt wie es weitergeht!

ABO

Gruß
Buck
 
  • Like
Reaktionen: Padman159
Verbatim Blog
Borussia Park
Zahnarzt Ramin
For you travel
Borussia Park
Verbatim Blog
Zahnarzt Ramin
For you travel

Padman159

Hat nix anderes zu tun
Thread Starter
   Autor
13 April 2016
187
1.490
1.393
33
Hi,

bin jetzt wieder in Deutschland und der Arbeitsalltag hatte mich leider sofort am ersten Tag wieder in Beschlag genommen. Leider kommt noch ein ganz anderes Problem dazu. Mein Tablet mit all meinen Notizen der zwei Wochen hat sich leider am vorletzten Tag verabschiedet, und ich habe wenig Hoffnung das es noch einmal funktionieren wird. Daher bleibt mir nur übrig das ganze aus dem Gedächtnis heraus zu schreiben. Ich bitte daher um Verständnis das ich nicht mehr alles den jeweiligen Tagen zuordnen kann. Ich werde aber auf jeden Fall noch eine Zusammenfassung von den Ereignissen schildern.
Das werde ich auf jeden Fall die nächsten Tage in Angriff nehmen.
 
Zahnarzt Ramin
For you travel
Verbatim Blog
Borussia Park