Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Smurf Bar
Joe

Geisha - Schulmädchen - Massage Etablissement in Japan

dms

Hat nix anderes zu tun
   Autor
19 Oktober 2008
369
235
1.273
Berlin
nice

Hatte ja das Glück knapp 6 Monate in Berlin mit einer zusammengelebt zu haben :)

In RIga wo ich jetzt wohne hab ich auch schon öfters Touristinnen aus Japan gesehen

aber

ICh muß leider erstmal zur Spezial Diät für nen halbes Jahr nach Patty um wieder richtig kontaktfreudig zu sein geh ja in Vor Ruhestand lol
 
  • Like
Reaktionen: Sunpower und Ydna64

Ydna64

mit dem Leben voll zufrieden :-)
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
14 Oktober 2015
1.442
12.534
2.865
Hi @ll . .

Bin jetzt wieder einige Zeit zu Hause.
Japan war wieder sehr arbeitsintensiv , aber der Sex kam auch nicht zu kurz.
Die Japaner sind sehr rigoros wenn es um Masken Tragen geht.
Dies ist dort eine Art von Höflichkeit immer eine in der Öffentlichkeit zu tragen.


Aber mal zurück zur Ankunft . . .

Kam mit Verspätung in Tokio an , und wurde direkt am Ausgang vom Flugzeug , noch in der Transferzone , von Beamten im Empfang genommen.
Fiebermessen , mein Corona Test abgegeben , einen neuen gemacht , und dann zur Immigration und Koffer abgeholt.
Der Koffer wurde vollständig gereinigt , und ab ins Taxi zum Hotel in Tokio.
2 Tage später , Test negativ , und weiter ging es nach Kobe.
Im Vorfeld hatte ich mit Ayaka gechattet und ausgemacht , das Sie mich im Hotel besucht.:love::love:
Musste zwar am nächsten Tag arbeiten , aber Ayaka war immer verfügbar.
Sie arbeitete nicht mehr im den großen Club , Werkelt jetzt nebenbei in einer Blow Job Bar.
Beruflich ist Ayaka jetzt mehr eingespannt , und konnte den Job im gr. Club nicht mehr nachgehen.
Da kam ich Ihr , wie Sie sagte , gerade recht. :giggle:

Das erste Wiedersehen mir Ihr war doch recht intensiv , wenn ich das so sagen darf.
Sie hat keinen Freund und in der Blow Job Bar wird ja nur geblasen.
Dies war wahrscheinlich der Grund das Sie das Vorspiel fast ganz ausfallen ließ , und ihn direkt einführte.
Mann-oh-Mann . . . das hielt ich nicht lange aus , und so war die erste Runde schon gelaufen.:p
Die Japanischen Kondome , die Sie bei hatte waren so dünn , das ich erst glaubte , Sie hätte Ihn ohne eingeführt.
Echt gut die Dinger , habe mich dort erstmal mit eingedeckt.
Allerdings haben meine Kumpels , meinen Vorrat schon recht dezimiert.:frown:

Die zweite Runde war dann entspannter , endlich wieder den super nassen langen Blow Job genossen , dann Sie wieder oben , was Sie bevorzugt und schön langsam geritten.
Bei Ihrer so engen Muschi , und dann wirst du so langsames geritten , da kann man schon mal in der zweiten Runde , auch schnell fertig sein.
Gerade bei so einem Anblick.o_O
Ja ja . . . 10Min. später wieder fertig.:p Dann duschen , und zum Essen ins Hotelrestaurant , und wieder hoch zur 3. Nummer.
Und die war dann länger so das Ayaka endlich auch mal dran war. :giggle::love::giggle:
Zusammen eingeschlafen , 4:30 Uhr klingelte mein Wecker , musste ja zur Arbeit. Ayaka blieb noch liegen und als ich fertig war zog Sie sich auch an.
Verliesen zusammen das Hotel , Sie nach Hause und ich zum ersten Arbeitstag.
Der war aber ziemlich entspannt , was mir doch am diesem Tag doch sehr recht war . . . :cool:

bis dann . . . .

Ydna64
 
Zuletzt bearbeitet:
Borussia Park
Zahnarzt Ramin
Torti's Biergarten
Verbatim Blog
Thailernen.net

kupoa

do what you cant!
   Autor
5 Juli 2012
1.965
10.194
3.165
www.youtube.com
Schöner neuer Bericht @Ydna64 aus meinem Lieblingsland!

Ich nehme mal an heuer sind so gut wie gar keine Langnasen mehr in japanischen Strassen anzutreffen.
Ist ja nicht so wie in Thailand mit den vielen Expats etc..
Wie war da Dein Eindruck?

Freue mich auf weitere Berichte aus Japan von Dir!
 

Ydna64

mit dem Leben voll zufrieden :-)
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
14 Oktober 2015
1.442
12.534
2.865
Ich nehme mal an heuer sind so gut wie gar keine Langnasen mehr in japanischen Strassen anzutreffen

In Kobe hatte ich nur einen Italiener gesehen.
Er sprach mich an , da Er schon seit Mai in Japan ist und endlich mal wieder mit einem Europäer sprechen wollte. :giggle:
Er arbeitet auch dort , für RAI Uno.
 
  • Like
Reaktionen: kupoa

kupoa

do what you cant!
   Autor
5 Juli 2012
1.965
10.194
3.165
www.youtube.com
In Kobe hatte ich nur einen Italiener gesehen.
Auf meinem letzten Trip in Tokyo letztes Jahr hatte ich zum Teil das Gefühl das um mich herum dauernd deutsch gesprochen wird und an jeder Ecke standen Automaten zum foreign money exchange..

was für eine veränderte Welt das jetzt doch ist!
 

Yockie23

Neuer Member
    Neuling
20 Mai 2017
24
34
423
55
Toller Bericht mit sehr interessanten Einblicken.
Preislich aber schon Oberliga.
 

dms

Hat nix anderes zu tun
   Autor
19 Oktober 2008
369
235
1.273
Berlin
lol

da kannst du aber echt froh sein das du nicht wie Ich damals von zu Hause aus am Rechner gearbeitet hast....

wenn meine ex rollig war kam die 60-90min in mein Büro klatsch auf die Knie runter und dann so 2 Meter auf Knie Japan Style rangerutscht kommen schmups war die Hose auf und immer wenn es gerade für mich richtig spaßig wurde wieder zu mit nem Grinsen und heute abend gibt es mehr verabschiedet ....

zum glück hat die ja bei nem Japan Restaurant gearbeitet lol im Kimono und war nicht immer zu Hause...
 
Borussia Park
Thailernen.net
Torti's Biergarten
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog

truelove

Schreibwütig
    Aktiv
2 Dezember 2014
161
135
873
Sag erst gar nicht was ich Ayaka für die Tage , wo Sie bei mir war , Bezahlt habe . . . . :sneaky:
Egal wie viel, sie wars sicher wert. Schöner Bericht, mit tollen information. Da werd ich sogar ein wenig neidisch, muss ich zugeben. Sonst nicht mein Stil.
Hoffe auf noch mehr Japan Berichte
 
  • Like
Reaktionen: Tanknixs

rainzman

Mr. nice guy
   Autor
20 Mai 2010
4.409
5.436
3.215
Schwieriger Länderpunkt Japan .. Das sind die hübschesten Asiatinnen oder

Danke für den Bericht lese gerne mit
 
Zuletzt bearbeitet:

herbi

Gibt sich Mühe
    Aktiv
7 November 2012
32
155
493
War schon viermal in Japan. Letzter Trip 2018. Bin nicht einmal in einen Puff b.z.w. BJ-Bar reingekommen. Lese mit erstaunen das es sich so geändert hat. Also auf nach Japan.
 
Zahnarzt Ramin
Torti's Biergarten
Thailernen.net
Borussia Park
Verbatim Blog

kupoa

do what you cant!
   Autor
5 Juli 2012
1.965
10.194
3.165
www.youtube.com
Lese mit erstaunen das es sich so geändert hat.
So wahnsinnig viel wird sich da nicht geändert haben..
Es dürfte immer noch guter einheimischer Kontakte bedürfen um in die richtig guten Clubs reinzukommen.
Vieles im Rotlicht das auch für Langnasen öffnet ist dann auch eher Nepp und ein Ripoff.
 

Taldren

Schwuttenversteher
   Autor
11 November 2010
7.501
21.486
4.765
Berlin
Sag erst gar nicht was ich Ayaka für die Tage , wo Sie bei mir war , Bezahlt habe

Wenigstens lügst du dir nicht selber einen in die Tasche wie Manche hier, die die Mädels den ganzen Urlaub angeblich für Noppes vögeln, nur weil sie ein frisches Hemd anziehen und ne' Pulle Black in der IBar ordern. :bigsmile
 

Ydna64

mit dem Leben voll zufrieden :-)
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
14 Oktober 2015
1.442
12.534
2.865
Am ersten Arbeitstag stellte sich heraus das einer der Fehler , in einer unabhängigen Unit war.
Dieser Fehler konnte nur vom einem Mitarbeiter der zuständigen Firma (der Unit) aus Korea behoben werden.
Hieß also , Firma in Seoul kontakten und warten bis der Vendor eintraf. :mad:
Konsequenz für mich . . . mind. 4-5 Tage nichts zu tun. Also hier im Forum dann einen Bericht über Indien geschrieben. :giggle:
Rief auch Ayaka an , und Sie kam für ganze 3 Tage komplett zu mir ins Hotel , Was natürlich auch meinen Geldbeutel arg strapazierte.:oops:
Aber egal . . .

Die Tage bevor Ayaka kam , ging ich in 2 Blow Job Bars , wo ich noch nicht war. Natürlich von Taiki empfohlen und zum ersten Besuch von Ihm organisiert. In der ersten wäre ich auch als "Gaijin" reingekommen , aber in der zweiten nicht.
Also diese BJ-Bars sind echt eine Klasse für sich. Nicht zu vergleichen mit denen in Pattaya oder Bongkok.
Ambiente und alle Ladies eine klasse für sich. Muss aber auch sagen das dies alles oberste Preisklasse war.

Zur ersten . . . Netter Empfang , ins Foyer geleitet und ein männlicher Mitarbeiter gab mir ein Pad und bei jeder Dame gab Er ein Statement dazu.
Sehr informativ :wink: . . . dort gab es einen Raum mit Tischen , wo der Mann von einer Dame unter dem Tisch verwöhnt wird.
Sagte mir nicht zu , doch ziemlich schmuddelige Atmosphäre obwohl alles sauber war. War aber nicht meins.
Gab auch Zimmer , was ich dann auch bevorzugte.
Wählte ein Kimono-Girl der zweit teuersten Klasse , Name vergessen , aber sowas von Süß , JA . . richtig Süß !!!
Alter kann ich bei Japanerinnen nicht schätzen und hatte auch nicht nach gefragt , Name leider auch.
Das Zimmer hieß Fudschijama oder auch Vulkanzimmer. . . :sneaky:

Ich mich ausgezogen , wurde gereinigt und in der Clubsessel gesetzt , Sie im Trippelschritt zu mir und leckte erstmal an meinen Eiern und "Dödel".
Danach komplettes Japanisches Programm durchgezogen. Wurde vorher noch gefragt wie lange es denn gehen sollte.
Wir einigten uns auf 45-60 min.
BJ´s haben die Japanerinnen echt drauf , erst schön langsam und sehr sehr feucht mit viel spucke , was für ein Gefühl.
Zwischenzeitlich Eierlecken und meine Nippeln kamen auch wieder nicht zu kurz. Sie dann Ihren Busen rausgeholt und mit Erdbeeröl eingerieben und meinen Dödel zwischen Ihren Brüsten bearbeitet , und wieder BJ , und immer wieder im Wechsel. PERFEKT !!
Hatte ich erst gar nicht mitbekommen das Sie doch mind. Körbchengröße C hatte. :p:p
Nach "leider" 30 min. kam ich dann auf Ihre Titten und danach machte Sie noch ca. 10 min. weiter mit dem BJ bis "Er" wieder das tiefe Tal überwunden hatte. :giggle:
Auch hier wieder die Frage nach einer weiteren Session´, was ich aber dankend ablehnte. :rolleyes1:
Ich wollte noch duschen (da ja eine im Raum war) was aber extra kostete , dann aber auch zusammen. OK , dazu gebucht und ab unter die Dusche.
Das kleine Miststück machte mich wieder so heiß das ich den Vollservice (den Sie auch Anbot) an nahm.
Wir kamen nicht mehr aus der Dusche raus , lief alles unter der Dusche ab , und war sensationell.
Eine Stellung war . . . Sie auf einer kleinen Matte , Kopf nach unten Beine nach hinten über streckt , Rücken zu mir und Ihren kleine Hintern hoch mir entgegen gestreckt , so das ich Ihr ins Gesicht schauen und von oben "stoßen" konnte. WOW . . . . . o_O Mann-Oh-Mann WAS FÜR EIN Anblick.
Dieses kleine , so süße etwas . . . . . ich muss mich leider immer wieder wiederholen . . aber die war wirklich Süß !!!
Danach aber richtig geduscht , angezogen und wieder in Foyer. Bezahlt und mit wackligen Beinen zum nächsten Imbiss. (Sushi)

Kosten . . . . 50.000 YEN = ~ 405 € , eigentlich für das gebotene noch ziemlich im Rahmen.
Aber das liegt im Auge des Betrachters.
Weiter geht es dann mit der nächsten BJ-Bar.

Ydna64
 
Borussia Park
Torti's Biergarten
Verbatim Blog
Zahnarzt Ramin
Thailernen.net