Joe
Smurf Bar
Hibl T-shirts
Sansibar
Travel for you

Essenspakete für die in Not Geratenen

Progress Bars

Aktueller Spenden Stand 25.462,52 €

Zuzüglich 10201 THB

Dr. Ramin

Hat nix anderes zu tun
Thread Starter
    Werbepartner
4 Dezember 2008
214
1.896
1.343
55
Pattaya
www.travel-dental.com
Generell ist zu erwarten, daß das Schlimmste noch bevorsteht.
Selbst die langsame Öffnung ab nächsten Monat wird die Wirtschaft sich nicht so schnell erholen lassen.

Die 5000,- Baht Aktion scheint finanziell am Ende zu sein. BKK hat die Provinzgouverneure angewiesen, das Problem selber zu lösen.

Banglamung will jetzt 1000,- pro Kopf verteilen, aber nur an diejenigen, die hier in einem Hausbuch gemeldet sind, was auf die wenigsten zutrifft. (Wegen meiner permanent residency bin ich tatsächlich in einer blauen tabien baan. Hab spaßeshalber nachgefragt. Krieg nix, weil ich Ausländer bin. Ob ich spenden darf. Na, aber immer doch!)

11 Millionen haben Arbeitslosengeld beantragt, da sie offiziell angestellt und daher auch versichert waren.

Das Geld reicht nur für 800.000.

Das wird noch heftig.
 

ralfi

Hat nix anderes zu tun
    Aktiv
17 April 2012
124
563
1.233
Pattaya
Bin durch den Pattaya shutdown etwas eingeschränkt. Vielleicht kann jemand mal außerhalb nachsehen.
Wir fahren fast jeden Tag im Bereich Soi Siam Country Club und Soi Muslim sowie in dem ländlichen Bereich Richtung Transport Office herum, um offensichtlich arme Menschen zu finden, denen wir Lebensmittel geben.
Morgen ab 17 Uhr macht Uwe Wegener vor seiner Wäscherei eine größere Verteilaktion, Sukhumvit Soi 73. Ich versuche mal Fotos zu machen.
 

eule

master of jars
   Autor
24 April 2010
1.260
2.593
2.113
71
nong weng
Wir fahren fast jeden Tag im Bereich Soi Siam Country Club und Soi Muslim sowie in dem ländlichen Bereich Richtung Transport Office herum, um offensichtlich arme Menschen zu finden, denen wir Lebensmittel geben.
ich halte die loesung einer mobilen essensverteilung fuer sehr gut. man kann wohl einfacher die distanz regelung einhalten. ausserdem glaube ich, dass es vielleicht nicht ganz so arbeitsaufwendig ist.

gruss eule
 

Dr. Ramin

Hat nix anderes zu tun
Thread Starter
    Werbepartner
4 Dezember 2008
214
1.896
1.343
55
Pattaya
www.travel-dental.com
Habe vorhin in einem anderen thread gelesen, daß mittlerweile mehr Essen verteilt wird, als benötigt.

Ich halte diese Aussage auf mehreren Ebenen für falsch, vor allem nachdem ich gesehen habe, was sich vor wenigen Stunden gegen 15:00 Ortszeit auf der Thepprasit Höhe Talad Nat zugetragen hat.

Seit heute morgen wurden Coupons verteilt, damit ab 16.30 eine geregelte (social distancing) Essensverteilung erfolgen konnte.

Die Menschenmasse wuchs ständig an, war kaum zu kontrollieren und gegen 15.00 gaben die City Hall Ordnungshüter auf und sagten die Verteilung kurzerhand ab.

Es brach Panik aus; die Leute rannten ohne zu schauen über die Strasse und wenn ich nicht konstant Schritttempo gefahren wäre..

Dann wurde es häßlich. Die Menge protestierte, wurde aggressiv, ich habe 2 oder 3 Anheizer beobachtet und nur die hinzugerufene Polizei, die für Thai Verhältnisse sehr schnell erschien (15 min) konnte das Schlimmste verhindern.

Würde mich nicht wundern, wenn das nicht in den Medien erscheint.


Ich weiß, ich komme jetzt für viele rüber, wie eine Memme, aber mir ist gerade kotzübel. Längst vergessene Kindheitstraumata kommen wieder hoch. Das habe ich alles schon mal erlebt. Aufgehetzt von Mullahs legten die Leute die Arbeit nieder und demonstrierten friedlich. Dann wurden Lebensmittel und Benzin knapp WEGEN der Demonstrationen, die wiederum immer aggressiver wurden. Wir frischgebackenen Teenager fanden das klasse. Nachts zusammen hocken wegen Ausgangssperre. Tags mit den Erwachsenen munter mitdemonstrieren - uns hätte ja eh keiner verhaftet - und vor allem SCHULFREI! War das lustig ......... bis der Schah von Persien sich in Sicherheit gebracht hatte und die völlig überforderten Soldaten das Feuer in die Menge eröffneten.

Egal, soweit wird es hier nie kommen.
Dafür sind die Thais viel zu friedlich.

Dennoch ist die Spendenaktion hier von enormer Wichtigkeit.
Ich hoffe auf weitere rege Beteiligung.

Denn das Schlimmste ist noch nicht vorüber. Auch wenn viele Geschäfte in 2 Wochen wieder eröffnen wollen - ob das endgültig erlaubt wird, hängt von den Neuinfektionen ab - so wird es noch lange dauern, bis der Tourismussektor sich erholt hat.
 
Borussia Park
Verbatim Blog
Zahnarzt Ramin
For you travel

f.c.

Hat nix anderes zu tun
   Autor
22 Oktober 2008
964
1.678
1.493
11 Millionen haben Arbeitslosengeld beantragt, da sie offiziell angestellt und daher auch versichert waren.

Das Geld reicht nur für 800.000.
Na ja, fairer Weise sollte man aber auch sagen das in den meisten Ländern die AL Versicherung nie darauf ausgelegt ist das sich Millionen von Leuten gleichzeitig arbeitslos melden und dazu dann gleichzeitig die selbe Menge an Beitragszahlern wegfällt. Ich glaube auch wir deutschen brauchen uns da nicht rühmen, man bedenke nur mal die Misswirtschaft der Rentenversicherungsbeiträge.

@ Spendenteam

Es sei mir erlaubt einen persönlichen Gedankengang zu posten.
Bezüglich der medialen wirksamen Publikation zu den Aktionen wäre ich hier auch eher zurückhaltend.Denn der Buschfunk funktioniert auch so ganz gut das viele Thais davon positiv berichten. Ggf. bewirkt so etwas genau das Gegenteil von dem was man Positiv beabsichtigt.

Selbst wenn man es schaffen würde in die lokalen Medien zu kommen mit dem Artikel :”Farangs verteilen Essen an Bevölkerung”, nun ja, wie fühlt sich da ein Thailänder ? (Mal ganz abgesehen von den Staatsorganen)

Anders ausgedrückt - Bezugnahme auf Deutschland /Europa, nach den heftigen Diskussionen bezüglich Ausländern seid 2015, wie würde ein Teil der Deutschen reagieren, wenn es in der Bildzeitung heißt, Nationalität xyz (oder auch Sammelbegriff Nicht Europäer) verteilen essen an Notleidende deutsche Bevölkerung ? Ob das auf breiter Front des Zielpublikums der Gazette zu Jubelrufen führt wage ich zu bezweifeln. Und wir haben noch nicht mal ansatzweise eine Bindung zum Land das auch nur in die Nähe des Nationalstolzes dieses Landes käme. Denoch bekommt man von Kindesbeinen eingeimpft das Deutschland hier, dort, da drüben und da hinten weltweit am besten ist. Wie würde so eine Meldung plötzlich wirken ? Gut ?

Zumal die Thais sicher nicht weniger gestresst sind in der Momentaniegen Situation als viele andere Länder auch.

Ist das jetzt die richtige Zeit, als nicht system relevanter Ausländer , in einem Pulverfass mediale Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen um selbstlose und geniale Hilfsbereitschaft als Gegendarstellung zu nutzen um Defizite auf zu zeigen ? Wäre dem ethischem Gedanken der mit solchen bewundernswerten Aktionen Einhergeht Rechnung getragen ? Würde hypothetisch ein Geschäftsmann/ Werbefachmann (Zielerreichung) nicht die Chancen, gegenüber Risiken abwägen beim Agieren auf nationaler Ebene und zu dem Schluss kommen das dieses ggf. ein sehr hohes Risiko darstellt mit der Aussicht jedoch nur kurzfristig und wenige der Zielgruppe zu erreichen ?

Soweit lediglich MEINE persönlichen wohlwollend kritischen Anmerkungen zu der Idee, die euch im Rahmen der Entscheidungsfindung ggf. helfen mögen.

f.c.
 
Zuletzt bearbeitet:

Naiyano

Hat nix anderes zu tun
    Aktiv
29 Mai 2018
598
2.085
1.393
Das Thais immer friedlich sein sollen mag in der Zeit wo für viele gesorgt ist stimmen. Man sollte aber verzweifelte Menschen nie unterschätzen. Auch Thais sind bei absoluter Not nicht zu unterschätzen. Da sind schon ganz andere wegen weniger ausgerastet.

Auf das Land kommen harte Zeiten zu und aktuell können wir noch einen Beitrag leisten, dass es den Menschen am nötigsten nicht mangelt. Aber auch das wird irgendwann leider einschlafen befürchte ich. Die Regierung ist alles andere als beliebt und irgendwann wird es knallen.

Abstimmen mit der Regierung würde ich diese Ausgabe nur sofern es unbedingt nötig ist. Alles darüber hinaus gibt nur Probleme.

Weiterhin eine top Aktion, an der ich mich mittlerweile auch beteiligt habe, wenn auch nur gering im Rahmen meiner aktuellen Möglichkeiten.
 

Dr. Ramin

Hat nix anderes zu tun
Thread Starter
    Werbepartner
4 Dezember 2008
214
1.896
1.343
55
Pattaya
www.travel-dental.com
@f.c.

Ein paar "Gegengedanken":

Ich hatte nie die Absicht der AL Versicherung gegenüber unfair zu sein sondern wollte lediglich das eklatante Mißverhältnis darstellen zwischen den realistischen Möglichkeiten derselbigen und dem tatsächlichen Bedarf, dessen Vorkommen von niemandem weltweit vorhergesehen werden konnte.

In Bezug auf D waren die Sorgen der Bevölkerung v.a. auf die massive Anzahl größtenteils unkontrolliert eingewanderter Flüchtlinge gerichtet, die aus Kulturkreisen stammen, deren ethische Grundwerte mit unseren teilweise schwer zu vereinbaren und deren Regierungen dem Westen nicht unbedingt wohlgesonnen sind. Da es in D sicherlich keine Hungersnöte gibt aber andere Probleme - spontan fallen mir gerade Überalterung und der Mangel an Erntehelfern ein - würde es mich wundern, wenn viele Deutsche sich in ihrem Nationalstolz gekränkt fühlen würden, wenn sich beispielsweise einige Flüchtlinge quasi als Dankeschön für die Sicherheit und das Dach über dem Kopf bereit erklären würden, sich freiwillig um Alte zu kümmern oder als Erntehelfer zu arbeiten.

Hier in TH sind wir alles andere als nicht systemrelevant - ich weiß noch nicht einmal, ob bei den 15 bis 20 % des BIP, den der Tourismus ausmacht, die vielen Expats, die teilweise Großfamilien unterstützen, mitgerechnet werden - und Berichte von Farangs, die freiwillig die Strände reinigen, wurden stets sehr wohlwollend aufgenommen.

Um bei dem Beispiel zu bleiben, würde ich die TH Mentalität so einschätzen: Ein Farang, der freundlich lächelnd, einen Strand reinigt, den Thais vorher aufgrund mangelnden Umweltbewußtseins verdreckt zurückgelassen haben, also quasi ohne zu urteilen oder gar zu verurteilen mit gutem Beispiel vorangeht, wird immer grosse Sympathien auf sich ziehen, während er genau das Gegenteil bewirken würde, wenn er sich auf den Müllkontainer stellen und den Thais Moralpredigten halten würde.

Ich glaube, wenn die gebotene Diskretion eingehalten und Thais in jedwede Hilfsaktionen eingebunden werden würden, viel bewirkt werden kann.
 

f.c.

Hat nix anderes zu tun
   Autor
22 Oktober 2008
964
1.678
1.493
Auf das Land kommen harte Zeiten zu und aktuell können wir noch einen Beitrag leisten, dass es den Menschen am nötigsten nicht mangelt. Aber auch das wird irgendwann leider einschlafen befürchte ich....
Und genau da ist der Unterschied zwischen den Leuten die diese Aktionen an vorderster Front ausführen, nebst unserer Fohrenleitung + dem TAF (Kenn ich jetzt zwar nicht weil ich mich hier seid 18 Jahren wohl fühle) Team Und Membern die diese Aktion finanziell unterstützen, IM GEGENSATZ zu Menschen die gar nichts machen, sich mit diesem Land nicht verbunden fühlen oder ne Schwutte mit 20k für 2 Monate unterstützen damit damit die AC weiter läuft.

Frei nach Berthold Brecht (der gute Mensch von Sechzuan / nebst Reclam Interpretation der Kernaussagen) kann man nicht nur gutes tun und gleichzeitig überleben, aber man kann mit verantwortlichem Handeln viel erreichen ohne sich selbst zu Schädigen oder einen Nutzen daraus zu ziehen. Und genau das machen die oben genannten Leute in eine er für mich beispielhaften Aktion den Mitmenschen gegenüber, im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu helfen. Gleiches gilt für die Spender die es sich leisten können und wollen. Warum schreibe ich das ? Ganz einfach weil ich diesen Leuten hier vertraue wegen der Kontinuität die sie über lange Jahre bewiesen haben sich und Ihre Handlungen als nachhaltig zu beweisen. Dazu halte ich ihnen ein hohes Maß an Rechtschaffenheit und “Arsch in der Hose” zu gute um sachlich zu agieren, was bedeutet das es eben nicht dampfplauderer sind.

Daher bin ich mir sicher das es sich nicht um nur um schnellschüsse handelt, oder hier jemand mit einem mal sein Pulver verschießt. Ich schreibe bewusst “nur Schnellschüsse” weil Schnellschüsse das sind was Leute brauchen wenn diese Hunger haben ! Danach wird es sicher auch weiterhin Unterstützung geben ggf. In abgemilderter Form Nebst staatlicher Hilfen.

Es wird definitiv nicht im Interesses des Staates liegen die Leute verhungern zu lassen oder einen Aufstand zu proben (bitttttte nicht kommentieren) Und ich wage sogar die Behauptung das solche privaten Aktionen wie hiesigen eher dazu beitragen den Frieden in TL zu bewahren als Einige Aktionen anderer Länder auf globaler Ebene.


habe fertig.
f.c.
 

f.c.

Hat nix anderes zu tun
   Autor
22 Oktober 2008
964
1.678
1.493
@f.c.

Ein paar "Gegengedanken":

Ich hatte nie die Absicht der AL Versicherung gegenüber unfair zu sein sondern wollte lediglich das eklatante Mißverhältnis darstellen zwischen den realistischen Möglichkeiten derselbigen und dem tatsächlichen Bedarf, dessen Vorkommen von niemandem weltweit vorhergesehen werden konnte.

In Bezug auf D waren die Sorgen der Bevölkerung v.a. auf die massive Anzahl größtenteils unkontrolliert eingewanderter Flüchtlinge gerichtet, die aus Kulturkreisen stammen, deren ethische Grundwerte mit unseren teilweise schwer zu vereinbaren und deren Regierungen dem Westen nicht unbedingt wohlgesonnen sind. Da es in D sicherlich keine Hungersnöte gibt aber andere Probleme - spontan fallen mir gerade Überalterung und der Mangel an Erntehelfern ein - würde es mich wundern, wenn viele Deutsche sich in ihrem Nationalstolz gekränkt fühlen würden, wenn sich beispielsweise einige Flüchtlinge quasi als Dankeschön für die Sicherheit und das Dach über dem Kopf bereit erklären würden, sich freiwillig um Alte zu kümmern oder als Erntehelfer zu arbeiten.

Hier in TH sind wir alles andere als nicht systemrelevant - ich weiß noch nicht einmal, ob bei den 15 bis 20 % des BIP, den der Tourismus ausmacht, die vielen Expats, die teilweise Großfamilien unterstützen, mitgerechnet werden - und Berichte von Farangs, die freiwillig die Strände reinigen, wurden stets sehr wohlwollend aufgenommen.

Um bei dem Beispiel zu bleiben, würde ich die TH Mentalität so einschätzen: Ein Farang, der freundlich lächelnd, einen Strand reinigt, den Thais vorher aufgrund mangelnden Umweltbewußtseins verdreckt zurückgelassen haben, also quasi ohne zu urteilen oder gar zu verurteilen mit gutem Beispiel vorangeht, wird immer grosse Sympathien auf sich ziehen, während er genau das Gegenteil bewirken würde, wenn er sich auf den Müllkontainer stellen und den Thais Moralpredigten halten würde.

Ich glaube, wenn die gebotene Diskretion eingehalten und Thais in jedwede Hilfsaktionen eingebunden werden würden, viel bewirkt werden kann.
@Dr. Ramin,
danke für diese Offene Darlegung Deiner Meinung.
ich habe mich denke ich unglücklich ausgedrückt, wenn ich den Eindruck erweckt habe das Du die AL Versicherung als unfair dargelegt hast. ist nicht der Fall, und war auch nicht meine Absicht das auf dich zu referenziertem. Wie im vorgestellten post hoffe ich meine Gedanken bezüglich der beeindruckenden Aktionen von Dir und anderen positiv dargelegt zu haben.

Hinsichtlich “nicht systemrelevant” Bezog ich das tadsächlich auf Farangs welche ja leider nur noch einen Bruchteil der, durch Asiatische Besucher geprägten Tourismusindustrie ausmachen. Wobei, zugegeben, die “Floskel Systemrelevant” meinerseits da falsch verwendet wurde. Was dem derzeitigen Medialen Einfluss geschuldet sein mag. Dennoch hab ich noch nicht mit bekommen das jetzt (nennen wir es vereinfacht) “China Shops” derzeit vergleichbares Engagement zeigen wie Du oder andere.

Bei der Thai Mentalität sind wir dakor, wenn, ja wenn die Dich denn persönlich kennen und Du deren Vertrauen oder deren Respekt erworben (im Sinne , es sich verdient zu haben) hast. Das wirst Du haben bei deinem Umfeld im direkten und indirekten Bereich (Mittarbeiter und deren Familien), nebst den vielen offiziellen Stellen wo Mann im Turnus seine Verbindlichkeiten erledigen muss und dort auf sehr nette Thais trifft, wo sich deutsche Behörden echt was von abschneiden können. Wobei man nicht vergessen sollte das Du hier ein deutlich größeres Rad drehst mit deutlich mehr Interaktionen als z.B. ein kleines Restaurant mit einer Ehefrau und 2 Kellnern. Vom Accounting DBA etc. und Aufwand brauchen wir wohl nicht reden Zumal Du den ganzen “Spaß“ ja auch nochmal in Germany hast.

“Erntehelfer und co.”, na ja, sicher freuen sich Deutsche in Deutschland über so etwas, wobei man als global denkender Mensch schnell vergisst, das die meisten in Germany nicht global denken. Diese ebenfalls durch die Medien (auch soziale) ,geprägt sind. Und da möchte ich eine Bemerkung von Dir anführen das die Thais schon sehr an die Leute in weißen Kitteln glauben (Thread bis 2017) (was jetzt zufällig auf Deine Berufsgruppen zutrifft). Aber das ist es doch das es seid 10 Jahren üblich ist sich in Deutschland eine zweite Meinung ein zu hohlen, die Mehrheit der Bevölkerung nicht dem Staat glauben schenkt ? Und die die es nicht tuen (was ja nun auch ein nicht geringer Anteil ist) kommen da ggf. auf Dumme Gedanken. Das Gegenbeispiel ist eben die Bevölkerung in TL wo eine gewisse Gläubigkeit vorherrscht ohne in den 80ern,90ern00er von einem hinterfragen gebildet worden sind. FB und co haben sicherlich auch hier eine divergierende Meinung hervorgebracht obgleich ich da schon denke das eine klare “Ansage” seitens des Staates nur eine Minorität als Gegenbewegung hat.

Abgesehen davon, ....so schräg das jetzt klingt, mai pen rai und nach dem Essen ist vor dem Essen Aus deren Sicht Und mach mal bewundere ich die Thais dafür.


Dakor wenn man Thais mit einbindet in die Hilfsaktion (und es einem nichts ausmacht das die sich ggf. Mit fremden Federn Schmücken) dann ist das Ethisch, weil man dann selbstlos gehandelt hat. Und nicht nur glaube sondern auch das wahre Leben zeigt das man dafür immer wieder belohnt wird. So zumindest meine Erfahrung.

viel Kraft und danke an Dich + Team !!!!
 
For you travel
Borussia Park
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog

Dr. Ramin

Hat nix anderes zu tun
Thread Starter
    Werbepartner
4 Dezember 2008
214
1.896
1.343
55
Pattaya
www.travel-dental.com
Lieber @f.c.
Den Meinungsaustausch mit Dir empfinde ich als interessant und gewinnbringend, auch wenn mich der Eindruck beschleicht, daß Deine liebe Frau sich ein zweites Mal auf Dein Handy gesetzt hat und zwar während Deines letzten posts an mich.
;)

"Dakor wenn man Thais mit einbindet in die Hilfsaktion (und es einem nichts ausmacht das die sich ggf. Mit fremden Federn Schmücken) dann ist das Ethisch, weil man dann selbstlos gehandelt hat. Und nicht nur glaube sondern auch das wahre Leben zeigt das man dafür immer wieder belohnt wird. So zumindest meine Erfahrung.

viel Kraft und danke an Dich + Team !!!!"

Danke für die aufmunternden Worte, aber "meine Thais" waren sehr fleissig und falls irgendein City Hall Mitarbeiter bei eventuellen zukünftigen Aktionen mit aufs Foto will, Bitteschön.

Die Menschen wissen genau, woher die Hilfe kommt.

Aber das ist alles unwichtig verglichen mit dem Ziel dieser Aktionen.
 

f.c.

Hat nix anderes zu tun
   Autor
22 Oktober 2008
964
1.678
1.493
Guten Morgen @Dr. Ramin ,

Danke für die netten Worte. Ich kann das nur zurückgeben.

Ich bezog mich nicht auf dein Team oder so, sondern auf Deinen Satz:
Ich glaube, wenn die gebotene Diskretion eingehalten und Thais in jedwede Hilfsaktionen eingebunden werden würden, viel bewirkt werden kann.
Den ich nur voll und ganz unterstreichen kann. / wollte.

Frauchens hintern (auf Tablett ) war also nicht schuld sondern ich hab mich da vielleicht etwas unglücklich (bescheuert) ausgedrückt.

Weiterhin viel Erfolg an euch und die Anderen Helfer
 

ralfi

Hat nix anderes zu tun
    Aktiv
17 April 2012
124
563
1.233
Pattaya
Heute Nachmittag war die Verteilaktion unterstützt vom German Swiss Golfclub und mir, organisiert von Uwe Wegener vor seiner Wäscherei.
Uwe hat die Aktion bei der Stadt angemeldet, damit es keine Probleme gibt.
Vor der Verteilung der Lebensmittelpakete wurden Nummern ausgegeben, dadurch wurde vermieden, dass Leute lange in der Schlange warten und am Ende nichts bekommen. Ingesamt waren es heute 310 Portionen. Keine Probleme bei der Verteilung. Alle waren sehr diszipliniert.

IMG_20200421_170412.jpg IMG_20200421_170224.jpg IMG_20200421_171041.jpg


Danach haben wir noch ein paar Fellnasen versorgt

IMG_20200421_173049.jpg
IMG_20200421_173331.jpg
 
Verbatim Blog
Zahnarzt Ramin
For you travel
Borussia Park

Silverstone

Walkingstreet Veteran
   Autor
23 November 2015
1.288
38.291
3.565
@Dr. Ramin
Was mich mal interessieren würde...haben sich schon mal staatliche Behörden, Lokalpolitiker oder offizielle Thai Vetreter bei euch gemeldet und sich für eure fantastische Arbeit bedankt oder zumindestens ihre Anerkennung ausgedrückt?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • fröhlich
Reaktionen: Dr. Ramin und Gast_18

benzel

Reisender
   Autor
16 März 2015
1.200
22.195
3.565
Mannheim
Hallo @Dr. Ramin ,

heute am frühen Morgen gegen 4:00, war es aus mit dem Schlafen und ich habe mir jetzt hier den kompletten Thread durchgelesen, um auch Ideen für unsere eigene Aktion in Cambodia zu bekommen, um daraus zu lernen .
Meine Frau und ich , sind erst am Anfang, aber schmunzelnd kann ich einige parallelen erkennen , insbesondere kann ich verstehen , dass es nervt , wenn einige glauben man könnte sich bereichern , das tut weh.
Auch bei uns war das ähnlich, erst einmal eigenes Kapital reingebuttert und zudem unfassbar viel Zeit und Kraft in das Projekt gesteckt bevor das überhaupt losging. , bis gestern unsere erste Verteilung in PP stattfand und die ging fast in die Hose.
Die geschmierte Polizei half dann sogar beim verteilen. Auch bei uns wurde es gestern ein wenig gnatschik, da der damit verbundene Streß einen angreift , man hat ja auch die Bilder der Bedürftigen ständig vor den Augen denen man helfen will, was es einen nicht einfacher macht. Schlussendlich haben wir uns kurz angepflaumt , dann dachte jeder sofort , was soll das und nahmen uns lieb in den Arm.
Meine Frau steuert die ganze Logistik von D aus , über FB und unsere Mitarbeiter vor Ort in PP, da kommen dann Probleme der Erreichbarkeit und der Zeitunterschied hinzu . Das war dann besonders aufreibend, als gestern der Kontakt abbrach und das ganze drohte zum Fiasko zu werden.
Im Nachgespräch nach der Verteilung war klar , so geht das nicht , die Grundidee war gut , aber es mogeln sich auch welche unter, die eben nicht zu den Bedürftigen gehören.
Heute gehen sie mit kleinen Paketen gezielter an die Basis, kleine Gruppen Straßenkinder, Obdachlose Mütter mit Kinder , vor allem zu denen die gar keine Chance haben, überhaupt zu so einer Essenausgabe zu kommen, Alte , Gebrechliche , Behinderte..
Mit den Bedürftigen zu telefonieren damit sie ihr Lunchpaket abholen , dürfte in PP schwieriger sein , da die Armut deutlich größer schon vor Ovid-19 war und die Bedürftigsten kein Telefon haben .
Du hast meinen tiefsten Respekt , ihr habt eine tolle Organisation und schon viel geschafft , da wollen wir noch hin. I
ich stelle mal drei Bilder von gestern aus dem Nachbarland , von gestern in PP ein , hoffe das ist für dich o.K. Gruß Benzel


1587615514784.png

1587615582481.png

1587615676222.png

Im Lunchpaket war auch noch Salat, eine Mango und es gab 1 L Trinkwasser.
 
For you travel
Zahnarzt Ramin
Borussia Park
Verbatim Blog