Joe
Smurf Bar
Sansibar
Hibl T-shirts
Travel for you

Essenspakete für die in Not Geratenen

Progress Bars

Aktueller Spenden Stand 25.462,52 €

Zuzüglich 10201 THB

Rüssli

Som Tam Experte!
   Autor
1 Februar 2009
14.926
50.795
6.717
Ich Denke mal in allen Ländern wo es kein Sozialsytem gibt,herrscht grosse Not!

Da gibt es keinen Unterschied. Hunger und Durst ist überall gleich. In vielen Ländern kommen die Spenden auch nicht da an wo Sie gebraucht werden. Da bin ich Froh,das wir die Foren haben und es zu 100% ankommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

benzel

Reisender
   Autor
16 März 2015
1.196
22.150
3.565
Mannheim
Ich Denke mal in allen Ländern wo es kein Sozialsytem gibt,herrscht grosse Not!

Da gibt es keinen Unterschied. Hunger und Durst ist überall gleich. In vielen Ländern kommen die Spenden auch nicht da an wo Sie gebraucht werden. Da bin ich Froh,das wir die Foren haben und es zu 100% ankommt.
Da stimme ich dir natürlich zu , aber dennoch ist das Gefälle zu Länder wie Kambodscha im Vergleich zu Thailand gewaltig , jene die beide Länder bereist haben wissen das auch. Klar das viele in Patty von Hundert auf Null sind , traurig keine Frage und nochmals Super diese Aktion hier , hätte sie mich nicht überzeugt , hätte ich nicht dafür gespendet !!! Schön das die meisten Qualitätstouristen das Herz an der richtigen Stelle haben .
In Kambodscha , sind aber viel mehr Menschen schon vor der Corona Krise in Hungersnot gewesen und nun sind diese eben völlig ausgebrannt.
Aus gleichen Gründen wie in Patty , hier sind auch aufgrund der Infrastruktur wichtige Hilfen leichter an Bedürftige zu bringen .

Ich bin überzeugt , dass es für @Dr. Ramin in Ordnung ist, wenn ich diese Frage in seinem viel beachteten Thread stelle , wollen wir doch alle das eine , helfen so gut es geht.

Gibt es jemand vor Ort in Phnom Penh, der ein Auto hat und hier zuverlässig helfen kann, dann bitte eine PM an mich zum Datenaustausch.

Wir haben in Kambodscha gestern , siehe #98 unsere ersten 100 Essen verteilt, größtes Problem unserer Crew vor Ort , wir haben kein Auto, für den Transport von Nahrung und Getränke . Die Mädels nutzen das Moped meiner Frau, schwierig bei großen Reissäcken , oder auch zweihundert kg Mangos,Kistenweise Getränke.....
Gruß Benzel

Auswirkungen von Corona gibt es rund um den Globus, auch bei uns in Dach , aber alle in DACH haben Essen und ein Dach über den Kopf.

Schön ist es doch , dass es viele gibt die was dagegen machen, im Rahmen ihrer Möglichkeit . Zum Sozialsystem würde ich sagen in Thailand gibt es ein schlechtes in Kambodscha musst du sterben . Kinder können zum großen Glück bei Krankheit in eines der fünf Krankenhäuser von Beat Richner Zuflucht finden.
 
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog
Borussia Park
For you travel

Dr. Ramin

Hat nix anderes zu tun
Thread Starter
    Werbepartner
4 Dezember 2008
214
1.896
1.343
55
Pattaya
www.travel-dental.com
Ok, hier mal wieder ein paar Infos und Gedanken von der Front:

Zunächst einmal ein riesengroßes DANKE an alle, die sich hier finanziell oder aufmunternd beteiligt haben. Über 20.000,- Euronen!!!!!!


Momentan scheint es in der Stadt Pattaya viele Verteilaktionen zu geben aber im Gegensatz zu Stimmen, die behaupten, es werde mehr verteilt, als benötigt wird, sind diese Aktionen IMMER überlaufen und die Leute stellen sich schon Stunden vorher an.

Manchmal sind es die kleinen Zufälle, die uns an Informationen geraten lassen, die wir sonst nicht bekommen hätten.

Letzten Mittwoch hatten wir eine Schlange im Garten. Sunny rief bei der City Hall an und die kamen auch recht bald und nahmen den unliebsamen Gast mit.

thumbnail (4).jpg


thumbnail (3).jpg


Wir kamen kurz ins Gespräch und natürlich war das Hauptthema Corona und die damit verbundene Explosion der Arbeitslosenquote.

Mit bitterem Lächeln berichteten sie, daß eine Abteilung der Gemeinden momentan recht viel zu tun hat, nämlich diejenige, die für den Abtransport von Toten zuständig ist.

Aber die Zahl der Coronatoten in Thailand ist doch lächerlich gering, gab ich zu Bedenken.

Es wurde klar, daß sie nicht weiter reden wollten und erst nach langem Nachhaken, deuteten sie an, daß die Suizidrate, die in Thailand im internationalen Vergleich schon immer recht hoch gewesen ist, momentan exponentiell steigt und die Coronatoten bei weitem übertroffen hat. Es gibt aber klare Vorgaben von oben, darüber nichts zu verbreiten, zum einen, weil medial publizierte Suizide immer irgendwelche Leute, die kurz davor stehen, motivieren den letzten Schritt zu tun aber zum anderen sicherlich auch, damit die Regierung nicht mit Fragen konfrontiert wird, ob das Ausmaß der Einschränkungen vor diesem Hintergrund noch zu rechtfertigen ist.

Besonders traurig ist die Geschichte von dem 41 jährigen Mann und seiner 5 jährigen Tochter aus Maha Sarakham, der von seiner Frau verlassen nach Bangkok gekommen war, um Arbeit zu suchen. Nach dem Shut down machten sie sich zu Fuß auf den Heimweg und irgendwo bei Ayuthaya ging ihnen das Geld aus.

thumbnail.jpg


Die Kleine war wohl ein echter Sonnenschein; Die dortigen Gemeindemitarbeiter schlossen sie sofort ins Herz, halfen etwas mit Geld und ließen sie dort schlafen.


thumbnail (1).jpg


Der Vater war nur noch apathisch und verzweifelt und obwohl seine Tochter ihn immer wieder aufmunterte, gab er wohl innerlich auf.

thumbnail (2).jpg

Irgendwann hörte einer der Mitarbeiter noch, wie die Kleine weinte: "Papa, laß mich nicht allein".

Danach waren beide weg. Man nahm an, er habe sich aufgerafft und wieder auf den Weg nach Hause gemacht.

Der Schock hätte nicht tiefer sitzen können, als 2 Tage später ein Notruf einging.

Einige Kilometer flussabwärts waren 2 Leichen angeschwemmt worden.

Ich erspare euch jetzt den Rest.


Zurück zu unserer Spendenaktion:

Es ist eine menschliche Eigenschaft, daß ein plötzlich auftretendes Leid bei Mitmenschen große Anteilnahme auf sich zieht, während ein länger andauerndes eher als Belastung empfunden wird.

Der Onkel, der sich bei einem Autounfall beide Arme gebrochen hat, wird von allen Angehörigen besucht und jeder freut sich, wenn er ihm irgendwie helfen kann. Nach einigen Wochen oder Monaten wird das zunehmend als nervig empfunden.

Momentan spenden, bzw. verteilen viele, aber denen wird irgendwann die Geduld und vielleicht auch das Geld ausgehen. Einige Teile der Exportindustrie mögen sich bei einer langsamen Öffnung in den nächsten Monaten allmählich erholen.

Aber bevor die Tourismusindustrie und die Millionen davon abhängigen Arbeitsplätze sich erholen, kann noch lange dauern.

Daher würde ich vorschlagen, momentan erstmal keine Verteilaktion zu starten und zu beobachten, wie sich alles entwickelt.

Das Spendengeld wird bitter benötigt werden - das steht ausser Frage.

Viele in Pattaya hoffen momentan auf die baldige Lockerung der Shut Down Maßnahmen und eine Normalisierung wie in alten Zeiten.

Aber selbst wenn die Bars wieder öffnen, es gehen doch keine Flieger. Und selbst wenn der Flugverkehr wieder aufgenommen wird, die Länder, aus denen die Touristen stammen, müssen sich erst einmal selber wirtschaftlich erholen, bevor der nächste Urlaub geplant wird und DAS wird leider noch eine ganze Weile dauern.

Das Schlimmste ist leider noch lange nicht vorbei.
 

nunkulus

los addicted
   Sponsor 2020
18 September 2012
1.623
4.142
2.365
Wien
Die Nightwish Group gibt in der Soi 6 vor der Nature Bar ab 13 Uhr (noch) Essen aus und @Joe Rider hat auch noch ne Aktion am Start, Details soll er schreiben...
Könnte hier evtl. mal jemand schreiben wo genau es z.zt. kostefreie Essenausgabrn gibt.
Ich habe eine Familile und zwei alleinstehende Frauen mit Kindern die gefragt haben wo es in pattaya diese Ausgabestellen gibt.
Die Lage für Sie scheint sehr sehr dramatisch...ich hörte auch was von Trinkwasserrationalisierung??
 
Zahnarzt Ramin
For you travel
Borussia Park
Verbatim Blog