Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Cosy Beach Club
Joe
BGZ
Smurf Bar

Thailand Unsere Farm IV - Und die drei Häuser

thaiguy

Kein anderes Hobby?
   Autor
25 Dezember 2013
1.595
4.452
1.915
Wachsen bei Euch keine Avocados? Das waere vielleicht noch eine netter Ergaenzung.
 

Otto Nongkhai

Lady Bar Flüsterer
   Autor
1 Mai 2021
4.041
13.784
3.265
Ich liebe in LOS auch die Gartenarbeit/Tierzucht und habe mich auch ,leider erfolglos ,an Avocados versucht
 
  • Like
Reaktionen: Iffi

Iffi

Massage Profi
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
18 Oktober 2008
6.474
76.629
6.365
Farm IV – Papaya

Sowas, was ich jetzt beschreibe, passiert halt, wenn man städtischen Grund und Boden nutzt. Wie schon vorher erwähnt sind ein paar Meter neben den Strassen und Wasserkanälen städtischer Grund und Boden. So auch im Falle unserer Farm IV. Solche kurzen Pole markieren dann die Grundstücksgrenze. Leider nicht gut zu erkennen, gleich neben den Füssen meiner Frau. Das Bild stammt noch aus der Zeit als das verwilderte Grundstück noch nicht hergerichtet war.

Medium 519273 anzeigen

Der Bruder meiner Frau hat zwar die Papaya in weiser Voraussicht nicht gerade an den Rand des Kanals gepflanzt, aber für das, was kürzlich passierte, doch ein bisschen zu nah. Die Stadt duldet zwar die Nutzung bis zu einem gewissen Grad und meckert nicht, wenn man seine genauen Grundstücksgrenzen etwas zur eigenen Nutzung überschreitet, solange man keine baulichen Tätigkeiten dort durchführt, und nimmt aber keine Rücksicht auf Verluste, falls sie auf dem städtischen Teil irgendwelche Aktivitäten durchführt. Som nam na, wer da nicht mit Verlust von Obst und Gemüseanbau auf diesem städtischen Boden rechnet.

In der Nähe unseres Dorfes beobachtete ich schon seit ein paar Tagen, dass die Böschungen des Wasserkanals von Gestrüpp befreit wurden. Das geschieht mindesten einmal im Jahr, weil das Zeugs hier in einem Wahnsinnstempo wächst. So auch entlang dem Grundstück unserer Farm IV. Die Hoffnung war halt, dass die Reihe der Papayas Pflanzen weit genug vom Kanal entfernt ist, wenn die maschinelle Säuberungsaktion beginnt.


Medium 519274 anzeigen

Wir hatten aber unterschätzt, wir gross das schwere Gerät für die Säuberung der Kanalböschung sein wird.

Sie kamen immer näher.


Medium 519275 anzeigen
Medium 519276 anzeigen
Medium 519277 anzeigen


Hier sieht man, wie weit links ein Teil der Papaya Bäumchen vom Klong entfernt sind. Die haben locker überlebt.

Medium 519278 anzeigen
Medium 519279 anzeigen

Manche halt nicht. Der Bruder meiner Frau war sauer. Ich nicht so sehr, da mir schon vorher bewusst war, dass wir mit sowas eventuell rechnen mussten. Muss aber sagen, dass die Jungs auf dem schweren Gerät wirklich bemüht waren, so wenig wie möglich Schaden anzurichten.

Medium 519280 anzeigen

Und so sah es dann schliesslich aus.

Medium 519289 anzeigen

Man erkennt gut, wie weit die Papaya vom Klong entfernt sind. Nicht alle haben es überlebt. Von um die 40 sind vielleicht knapp 20 übrig geblieben. Auf der nun sandigen Spur unmittelbar am Klong angrenzend hatten wir Fak Thong (Goldkürbisse) angepflanzt. Die Saison war bereits vorüber. Die hatten wir schon vorher geerntet. Also kein Verlust.

So sah es noch vor dem Bau des 2. Hauses und der Säuberung aus. Es wurden so um die 20 Fak Thong.


Medium 519290 anzeigen


Fak Thong

Medium 519291 anzeigen
Medium 519292 anzeigen
 
Zuletzt bearbeitet:

Otto Nongkhai

Lady Bar Flüsterer
   Autor
1 Mai 2021
4.041
13.784
3.265
P A P A Y A
mir läuft das Wasser im Mund zusammen ,Iffi.
Hier in DACH teuer und nicht so wohlschmeckend wie in LOS.

Habe auch einige viele angebaut und wenn die Frucht unbeobachtet zu dick und schwer wird knickt das Bäumchen ab😭
 
  • Like
Reaktionen: Iffi

thaiguy

Kein anderes Hobby?
   Autor
25 Dezember 2013
1.595
4.452
1.915
die Bananenstauden standen anscheinend auf sicherem Boden. Deren Verlust haette mich sehr geaergert. Die Papayas: Reichlich Wasser drauf und mal sehen. Die Dinger sind wie Unkraut. Entweder ausbuddeln oder damit leben :))
 

Iffi

Massage Profi
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
18 Oktober 2008
6.474
76.629
6.365
Die Wassersituation in unserer und erweiterten Umgebung

Da wir schonmal bei Klongs sind, hier mal die Beschreibung der Wassersituation. Die Umgebung unseres Dorfes Ban Doo, die der Bezirkshauptstadt Huai Ang und das weitere Umland sind mit Wasser gesegnet. Zumindest meist. Kein Wunder, dass es überall unzählige Reisfelder, Fischteiche Grundwasserteiche wie z.B. unser Dorfteich mit der Insel, sowie grössere Seen gibt.

Die Felder um Dan Doo und Huai Ang werden vom Huai Ang Wasser Reservoir gespeist. Das ist so um einen Km von unseren Farmen IV und V entfernt. Hier die Google Map


Medium 519321 anzeigen

Das absolut geradlinige nördliche Ende des Sees deutet darauf hin, dass es ein Stausee ist. Es gibt allerdings keine Staumauer sondern nur einen stabilen nicht sehr hohen Erdwall auf dem eine Strasse entlangführt.

Medium 519322 anzeigen

Direkt am Damm gibt es ein Überlaufbecken.

Medium 519323 anzeigen

Von dort führt ein Tunnel durch den Damm auf die andere Seite.

Medium 519324 anzeigen

Von diesem zunächst Strom werden viele Klongs, die zu den Feldern führen, gespeist.

Der See ist recht gross.


Medium 519325 anzeigen

Während zu langer Trockenperioden wachsen seine Uferstrände kolossal. Dann reicht auch der Wasserstand nicht mehr für das Überlaufbecken. Das bleibt dann trocken und somit die Klongs ebenfalls. Wenn das Wetter nicht allzu verrückt spielt, werden die Klongs zumeist rechtzeitig zu den Reissaisons gut gefüllt. So wie dieses Jahr im vorherigen Beitrag.

Zuweilen besuchen wir am See einen Neffen meiner Frau, väterlicherseits. Der hat dort ein zünftiges Restaurant in einem Wäldchen gleich am See.


Medium 519326 anzeigen
Medium 519327 anzeigen

Vor fast drei Jahren, besuchten wir zusammen mit offiziellen des hiesigen Elektrizitätsamtes dieses Restaurant. Von links nach rechts. Zwei Offizielle des hiesigen Elektrizitätswerkes, Dritter von links der Neffe meiner Frau und Restaurantbesitzer, daneben der ehemalige Chef des Elektrizitätswerkes, inzwischen pensioniert aber immer noch im Amt tätig. Die Jungen haben es noch nicht so richtig drauf. Dieser Chef ist mit der Pujai Ban befreundet. Sie hat ihn für uns eingespannt, damit wir endlich Strom im grünen Haus bekommen. Er war gegenüber mir sehr freundlich, höflich und zuvorkommend. Die Dame neben mir ist diese Pujai Ban (Bürgermeisterin) verantwortlich für die Gegend unserer Farm IV mit dem grünen Haus. Dieses Treffen hat eine Vorgeschichte. Dazu gleich mehr.

Medium 519328 anzeigen

Hier ist sie ganz schick in Uniform zusammen mit Kolleginnen.

Medium 519329 anzeigen

Nur wenige Wochen später wurden Masten bis zum grünen Haus gesetzt und eine offizielle Stromleitung samt Stromzähler installiert. Ganz ohne Teegeld.

Vorgeschichte: Meine Frau war vorher ein paar mal ganz nach Vorschrift im Elektrizitätsamt, nachdem wir das blaue Hausbuch für das grüne Haus hatten und damit eine Postadresse. Die machten aber nur Versprechungen und sonst nix. Trotz mehrmaligem Nachhaken über Wochen hinweg. Von einem Termin für den Anschluss ganz zu schweigen. Nicht mit meiner Frau. Die schiss die Sachbearbeiterin zusammen. Ob sie denn nicht wüsste, das sie einen Service Job hätte. In dem Sinne sei sie eine totale Nullnummer und drohte ihr mit den höheren Chefetagen. Plötzlich mischte sich ein Kollege ein. Wenn wir 20,000 Baht rüberrücken würden wäre alles spätestens in zwei Wochen erledigt.

Meine Frau verliess wortlos das Amt und erzählte alles dieser uns bekannten Pujai Ban. Die reagierte sofort und so kam es zu diesem Treffen im Restaurant am See.

Uns Pujai Ban liebt mich. Rein platonisch natürlich. Die iss ja viel zu alt für mich in meinem fortgeschrittenen Alter. :hyaenen Das weiss auch meine Frau. Deswegen ist sie nicht eifersüchtig. :Buggi


Medium 519330 anzeigen
 
Zuletzt bearbeitet:

Otto Nongkhai

Lady Bar Flüsterer
   Autor
1 Mai 2021
4.041
13.784
3.265
Ja,Iffi, wir älteren Männer können noch im hohen Alter jung und stark sein,
wenn wir unser Leben richtig und interessant gestalten ,wie auch du👍
 
  • Like
Reaktionen: DylanHunt und Iffi

Iffi

Massage Profi
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
18 Oktober 2008
6.474
76.629
6.365
@Otto Nongkhai Du ja ebenfalls, sowieso. Wir sind halt von ähnlichem Schlag. Jeder auf seine Art und Weise.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: DylanHunt

Iffi

Massage Profi
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
18 Oktober 2008
6.474
76.629
6.365
Farm 4 - Mein Haus


Das Haus ist nun einigermassen wohnlich eingerichtet. Irgendwie haben mich alle verstanden, denn ich habe von Anfang spassig gesagt: „Das ist MEIN Haus.“ Meine Frau nennt es auch nur noch: „DEIN Haus“.

Medium 519843 anzeigen

Kann gut sein, dass ich eines Tages dort ein paar Tage und Nächte hintereinander einfach abhänge. Kühlschrank voll macht mich dann für 'ne Weile unabhängig.

Sprite, der nun vierjährige Sohn des jüngsten Sohnes meiner Frau, der mit seiner Frau im grünen Haus wohnt, hat auch mittlerweile kapiert, das seine Mengen von Spielzeug bei mir auf der Veranda und Umgebung keine dauerhafte Heimat haben. Hinzu kam der ganze Abfall und Müll von Verpackungen für irgendwelche Knabbereien und sonstige Tüten. Er liess nämlich immer alles bei mir rumliegen, wenn er zurück zum grünen Haus ging. Seine Eltern haben sich einen Dreck darum gekümmert. Man kennt ja das Verhältnis der Thais zu Müll. Hauptsache nicht vor der eigenen Tür. Sprite hat immer wieder neue Sachen angeschleppt. Seine Eltern haben ihn mit Spielzeug dermassen überladen, dass es schon pervers ist. Täglich kommt neues hinzu. Normal ist das nicht. Die haben genug Platz am grünen Haus. Hat etwas gedauert, bis mein Haus und Veranda „clean“ waren und bis jetzt meist geblieben sind. Die Frau von Sohnemann ist seitdem nicht gut auf mich zu sprechen. So what., who cares. Sprite kommt aber weiterhin zwischendurch gerne mal zu mir rüber. Kürzlich kam er mit einem toten Vogel und präsentierte den stolz.


Medium 519842 anzeigen

So alle drei Tage verbringe ich im Augenblick ganze Nachmittage auf der Veranda dort, trinke ein paar Chang, „arbeite“ an meinem Macbook Air, immer dabei, höre Musik über meine Bluetooth Soundbar...

Medium 519829 anzeigen
Medium 519830 anzeigen

Das noch weisse Haus erscheint grünlich wegen des vor Sonne schützenden Netz, welches wir auf einer Seite der Veranda gespannt haben.

Medium 519833 anzeigen

...und geniesse meine Zeit in der freien Natur. Die Hauptsaison für den Reisanbau hat begonnen. Alles ist tiefgrün. Das beruhigt mein Auge.

Medium 519831 anzeigen
Medium 519834 anzeigen

Hereinspaziert...

Medium 519832 anzeigen

Im innern ist es zweckmäßig.

Computer und TV Ecke


Medium 519835 anzeigen
Medium 519836 anzeigen
Medium 519837 anzeigen

Küchenccke mit Kühlschrank.

Medium 519838 anzeigen

Vorläufige Schlafgelegenheit.

Medium 519839 anzeigen

Es fehlen noch ein paar Sachen


  1. WiFi für's Internet werden wir in Kürze mit einer Box und SIM regeln. 1,500 Baht für die Box, 300 Baht pro Monat für die aktive SIM..
  2. Satellite Dish für's TV. Vermutlich um die 3.000 Baht
  3. Zwei bequeme Einzelbetten


Irgendwann mal werden die Betonsäulen veredelt und eine Begrenzung der Veranda errichtet, auf der man sitzen kann. Die ist sehr beliebt in Thailand.

Medium 519840 anzeigen
 
Zuletzt bearbeitet:

coolkurt

Kurt ohne Helm und ohne Gurt
   Sponsor 2022
11 März 2012
1.018
2.075
1.963
68
Nähe Koblenz
Klasse Idee Iffi. Man braucht einen Rückzugsplatz. Das sieht doch schon ganz ordentlich aus. Mir gefällt das Einfache, Pragmatische Leben auf dem Land zusehends. Kochst Du auch selbst? Langeweile scheinst Du ja nicht zu haben? Gut dass Du Struktur und Ordnung im privaten Bereich einforderst. Bleib gesund und aktiv. (Auch fürs Forum)
 

Iffi

Massage Profi
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
18 Oktober 2008
6.474
76.629
6.365
Werde in MEINEM Haus manchmal auch kochen. Seit langer Zeit mal wieder. ist ja in Thailand sooo einfach bei irgendwelchen Leuten was Leckeres zu bestellen, was sie dann per Moped liefern.

Und ja, Struktur und Ordnung sind mir in meiner Lieblingsumgebung wichtig.

Freut mich, dass dir das Leben auf dem Lande gefällt. Das hat was für uns Städter. Bleib gesund und alles Gute @coolkurt
 

coolkurt

Kurt ohne Helm und ohne Gurt
   Sponsor 2022
11 März 2012
1.018
2.075
1.963
68
Nähe Koblenz
Ja, noch pendele ich zwischen Patong und Nakhon Si thammarath, Pampa. Wie Du früher auch öfters in Pattaya verweiltest.
Ich kann noch selbst den Motor Rasentrimmer, mehr Stauden ,bedienen. Alternative ist sprayen mit Gift, Wie rundum unter den Palmoil Plantagen und rubber trees-Plantagen. Auch in den Obst Plantagen wird kräftig Gift gespritzt, was die Wildelefanten nicht davon abhält von den Bergen in den Plantagen einzufallen. Sorry for OT.
 

Iffi

Massage Profi
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
18 Oktober 2008
6.474
76.629
6.365
Farm 4 - Der Bruder meiner Frau als Gärtner


Der Bruder meiner Frau stellte sich als Glücksfall heraus. Ich konnte ihn von Anfang an gut leiden. Er ist ein Sunny Boy, immer freundlich, nie meckernd oder über andere herziehend und grundsätzlich zur Stelle, wenn er helfen kann. Er ist in Kalasin verheiratet, hat einen Sohn und besitzt dort ein Resort mit inzwischen 8 Bungalows oder so.

Medium 519873 anzeigen
Medium 519874 anzeigen
Medium 519875 anzeigen
Medium 519876 anzeigen
Medium 519877 anzeigen

Hier ein Bild mit seiner Frau und mir als er Ende Juli vorläufig wieder zurück nach Kalasin ging. In ein, zwei Monaten wird er wohl wieder bei uns auftauchen. Ich vermisse ihn jetzt schon.

Medium 519881 anzeigen

Genauso wie bei meiner Frau haben bei ihm die halbchinesischen Gene des Vaters wohl zu seinem geistigen Vorteil überwogen. Nicht so bei der Schwester meiner Frau. Die bestätigt alle Vorurteile, die man gegenüber wenig aufgeweckten Isan-Tussis haben kann.

Meine Frau, Bruder und Schwester


Medium 519936 anzeigen

Im April diesen Jahres tauchte der Bruder bei uns auf und liess sich in einer Sala auf der Farm 4 nieder. Er schläft gerne luftig und zünftig, wie in dieser Sala am grünen Haus.

Medium 519878 anzeigen

Die Sala hat allerdings den Regensturm Ende Mai nicht überlebt.

Medium 519879 anzeigen
Medium 519880 anzeigen

Ab dann schlief er in meinem Haus, was gerade fertig war. Es war schon auffällig, wie sehr er darauf achtete, die Bude in Ordnung zu halten. Seine Anwesenheit so weit wie möglich unsichtbar zu machen. Im grünen Haus schlafen wollte er nicht. Derzeit hatte ich keine Ahnung warum nicht.

Das zum grössten Teil brachliegende Grundstück änderte sich unter seiner Regie kolossal. Es fing mit Papayas Anfang April an. Das war kurz vor dem Bau meiner Hütte.


Medium 519882 anzeigen

Die Papaya wuchsen geschwind.

Medium 519883 anzeigen
Medium 519884 anzeigen

Und man glaubt es kaum. Schon jetzt Ende Juli gab es die ersten Früchte, der grossen Sorte. Gerade mal etwas mehr als 3 Monate nach der Anpflanzung der lütten Dinger.

Medium 519885 anzeigen

Es folgt noch ein weiterer Bericht über weitere Anpflanzungen auf der Farm 4...
 
Zuletzt bearbeitet:

Iffi

Massage Profi
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
18 Oktober 2008
6.474
76.629
6.365
Farm 4 - Der Bruder meiner Frau immer am werkeln

Wenn ich auf meiner Veranda auf der Farm 4 sass, sah ich den Bruder meiner Frau fast ununterbrochen auf dem Grundstück arbeiten. Nur selten kam er zwischendurch mal zur Ruhe. Gegen Abend nahm er gerne ein oder zwei Hong Thong (Goldener Phoenix) mit Soda auf meiner Veranda zu sich. Ein recht beliebter Thai Whiskey. Den trinkt er zwar regelmäßig, aber besoffen habe ich ihn noch nie erlebt. Nichts mehr für mich. War sowieso früher hauptsächlich auf Black Label und Chivas geeicht.

Medium 519940 anzeigen

Er kümmerte sich auch um weitere Bepflanzung am neuen Haus.

Medium 519941 anzeigen

Ansonsten pflanzte er Kräuter und dergleichen.

Medium 519942 anzeigen

Bamboo

Medium 519943 anzeigen

Das werden mal rote Chillis

Medium 519944 anzeigen

Diese Kokosnuss ist aus unserm Garten in Ban Doo. Unsere Palme ist stetig trächtig und es werden locker um die 50 pro Jahr.

Medium 519945 anzeigen

Auch diese Dragonfruit haben wir von unserm Garten in Ban Doo abgezweigt.

Medium 519946 anzeigen
Medium 519947 anzeigen

So sieht sie reif aus

Medium 519948 anzeigen

Tja, und wat iss dat? Little Dream kannte den Namen dieser Pflanze, ohne dass ich ihn ihr gesagt habe.

Medium 519949 anzeigen

Es ist Regenzeit. Zeitweilig schüttet es ganz schön, aber nie länger als 20 bis 30 Minuten. Auf dem freien und flachen Farm Gelände kommen noch heftige Windböen hinzu. Ansonsten kann es mal ein paar Stunden normal regnen, oft nachts, aber immer kommt täglich stundenlang Sonnenschein durch.

Medium 519950 anzeigen
Medium 519951 anzeigen

Wenn es dann bewölkt ist, sind die Temperaturen recht angenehm und das in der heissen Jahreszeit. Der Monat Juli dieses Jahr war überhaupt temperaturmässig ein sehr angenehmer Monat hier im Isan.

Noch etwas vergessen. Eigentlich wollte Bruderherz noch nicht zurück nach Kalasin, aber er hatte die Faxen dicke von der Ehefrau des jüngsten Sohnes meiner Frau, die im grünen Haus wohnt. Die hat ihm wohl durch die Blume zu verstehen gegeben, dass sie von seinem Long Time Aufenthalt auf der Farm 4 nicht besonders begeistert ist. Meine Frau meinte, ihr Bruder hätte ihr gesagt, dass er mal eine Pause von dieser Dame brauche.

Jetzt hat sie es sich schon bei 3 Familienmitgliedern verscherzt. Bei meiner Frau schon länger , bei mir und nun auch beim Bruder meiner Frau. Sohnemann und Ehemann nimmt es gelassen und meint: "Die iss halt so"
 
Zuletzt bearbeitet:

Iffi

Massage Profi
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
18 Oktober 2008
6.474
76.629
6.365
Regenzeit Naturschauspiel im August

Die Regenzeit hier im Isan beginnt irgendwann im Juni und endet irgendwann im Oktober/November. Ein genaues Kalenderdatum lässt sich da nicht festnageln. Ach regnet es während dieser Zeit nicht ununterbrochen, sondern es gibt auch reine Sonnentage sowie auch zumindest halbe Tage mit blauem Himmel.

Trotz Sonnentage meint es die Regenzeit dieses Jahr zu gut mit unserer Farm 4.


Medium 520510 anzeigen

Diesen speziellen Sträuchern macht viel Regen allerdings nichts aus. Irgendwann, schon bevor der Reisernte im November, werden sie zum Kichern anregen. :hyaenen

Medium 520511 anzeigen

Wie man sieht, fegt schon der Wind durch die Sträucher. Meistens ein untrügliches Zeichen, dass das Wetter von Sonnenschein in bewölkt und dann in Regen wechselt. Dann kann es vorkommen, dass die Farben am späten Nachmittag einen unwirklichen Ton annehmen.

Medium 520512 anzeigen

Von Norden her zog am Montag, den 15. August, eine ungewöhnliche Bewölkung auf. Sah irgendwie bedrohlich aus. Die Blickrichtung ist von meinem Haus auf der Farm 4 zur Landstrasse 23 hin.

Medium 520513 anzeigen
Medium 520514 anzeigen

Die Wolkenformationen waren sehr interessant. Sehr malerisch. So hatte ich die bisher hier noch nie gesehen.

Medium 520515 anzeigen
Medium 520516 anzeigen

Es wurde schnell frühzeitig dunkel, obwohl es noch nicht abends war.

Medium 520517 anzeigen

Jemand hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass diese Wolken Altocumulus mammatus genannt werden. In Nordamerika z.B. können sie die Geburtsstätten von Tornados sein. Der Regen war dann dementsprechend stark. Der Wind steigerte sich zu einem Sturm.

Habe auf der Veranda den Tisch freigeräumt, den Heisswasserboiler ins Haus gebracht und überhaupt alles, was die sehr, sehr starken Windböen bewegen konnten.


Medium 520519 anzeigen

Nachdem ich alles ins Haus gebracht habe, was wegfliegen kann, blieb auch ich im Haus, denn der Sturm trieb den Regen unter das Verandadach. Mein Macbook Air musste ich natürlich auch in Sicherheit bringen, besonders nachdem eine starke Windböe den aufgeklappten PC wie ein Segelschiff vom Tisch rutschen liess. Konnte ihn gerade noch auffangen.

Ausnahmsweise durfte der Hund sich an der offenen Tür niederlassen. Auf der Veranda wäre er klätschnass geworden. Ins Haus selber lasse ich den aber nicht.


Medium 520520 anzeigen

Dieser Hund hat mich ausgesucht. Eigentlich gehörte er zu der Familie im grünen Haus. Es war deren erster Hund. Sein Name ist sinnigerweise „Nüng“, „Nummer 1“. Irgendwann mal hat er beschlossen, dass ich sein Herrchen bin. Seitdem „mein“ Haus fertig ist, ist er „mein“ Hund. Seit Mai schläft er grundsätzlich auf meiner Veranda und nicht mehr am grünen Haus. Wenn ich dort bin, weicht er mir nicht von der Seite. Wenn ich mich auf dem Grundstück bewege, folgt er mir.

Es ist nun schon über zwei Jahre her, dass er mich noch am grünen Haus zunächst als Freund betrachtete.


Medium 520521 anzeigen

Als „mein“ Haus dann fertig war, zog er einfach auf meine Veranda um. Meine Frau meinte lachend: „Weisst du was Sprite mir kürzlich sagte?“ Er meinte stolz: „Habe Nüng Papa geschenkt.“ Sie haben mittlerweile einen zweiten Hund.

Sprite ist der Sohn des jüngeren Sohnes meiner Frau, der im grünen Haus wohnt. Alle kleinen Kinder hier nennen mich grundsätzlich Papa.
 

Iffi

Massage Profi
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
18 Oktober 2008
6.474
76.629
6.365
Halte mich nun schon seit ein paar Tagen auf der Farm IV im neuen Haus auf und schlafe dort wie ein Murmeltier. Natur pur. Schlafe schon um die 22 Uhr ein und stehe kurz nach 6 Uhr auf. Das ist eigentlich die ganz natürliche Schlafzeit. Fühle mich total frisch.

Der Regen lässt allmählich nach. Schon zwei Nächte keine Dauerregen mehr. Der Himmel ist aber immer noch auf eventuellen Regen eingestellt.

Medium 521904 anzeigen

Der jetzige Vollmond abends sieht besonders gross aus.

Medium 521905 anzeigen
Medium 521906 anzeigen

Gute Nacht an alle.