Joe
Smurf Bar
Hibl T-shirts
Sansibar
Travel for you

Thailand Silverstones Sicht der Dinge

Progress Bars

Aktueller Spenden Stand 25.462,52 €

Zuzüglich 10201 THB

Silverstone

Walkingstreet Veteran
Thread Starter
   Autor
23 November 2015
1.266
37.790
3.565
Nachdem der Strand immer mehr verwahrloste und täglich tausende Touristen an den kleinen Beach hingekarrt wurden, zog Thailand die Reissleine und schloss den Maya Beach mehrere Jahre

Nach der Schliessung erholt sich langsam das Ökosystem und sogar die Haie sind zurück

[video=youtube]

Weiter mit der Tour

Was folgte stand der Maya Bay in nichts nach. Glaklares Wasser, Fische die auf die mitgebrachten Bananen und Brotstueckchen gierig warteten und ein Sprung ins Badewannenwarme Wasser. Die Company hatte genuegend Schnorchelequipment mit dabei und so konnte man die hier noch intakte Unterwasserwelt mit ihren Korallen und farbenfrohen Fischen bestaunen...

00517-Thailand-2009-Mai-Juniwww-391-123-561lo.jpg

00525-Thailand-2009-Mai-Juniwww-397-123-1133lo.jpg

00528-Thailand-2009-Mai-Juniwww-399-123-1005lo.jpg

00530-Thailand-2009-Mai-Juniwww-401-123-120lo.jpg

00533-Thailand-2009-Mai-Juniwww-408-123-682lo.jpg

00541-Thailand-2009-Mai-Juniwww-410-123-891lo.jpg

00552-Thailand-2009-Mai-Juniwww-418-123-955lo.jpg

Ueber eine Stunde verweilten wir an diesem tollen Ort und anschliessend standen noch die Monkey Bay, die Schwalbennester, PhiPhi Island sowie die Trauminselchen von Khai Island auf dem Programm
Ich war total kaputt vom vielen Schnorcheln und Schwimmen in der Blue Lagune, aber schon die nächsten Highlights warteten auf uns.
Viele von euch kennen sicherlich ja Monkey Island in der Nähe von Pattaya. Eine abgespeckte Version gibts auch auf dieser Tour zu besichtigen...den Monkey Beach!
Leider war gerade Flut, so das wir mit dem Boot nicht direkt am Beach landen konnten, sondern nur vom Boot aus unseren Verwandten Hallo zurufen durften...

85161-Thailand-2009-Mai-Juniwww-432-123-184lo.jpg

85164-Thailand-2009-Mai-Juniwww-434-123-527lo.jpg

Da die Viecher rotzfrech sind und mitunter die Boote kapern, empfiehlt es sich Kameras, Caps und Geldbörsen sicher zu verstauen, um keine böse Überraschung zu erleben.
Mein Magen knurrte schon bedenklich, aber vor dem Mittagessen musste einer noch gehen!!
Anschliessend gings nach Phi Phi Lae, beruehmt durch die Schwalbennester in einer Grotte.
In den steilen Felswaenden und Hoehlen werden hier dreimal im Jahr die Schwalbennester von den Einheimischen unter Lebensgefahr geerntet.
Ein Kilogramm dieses Grundmaterials fuer die chinesische Schwalbennestersuppe kostet rund 25.000 Baht...

86625-Thailand-2009-Mai-Juniwww-406-123-233lo.jpg
Nun ging es nach PhiPhi Island zu der Hauptinsel Ko PhiPhi Don. Die Insel hatte es beim Tsunami knallhart erwischt, liegt sie doch wie 2 Halbmonde aneinandergekettet friedlich im Meer. Der Tsunami hatte leichtes Spiel, da die Angriffsfläche von 2 Beaches ausging und somit nichts heil blieb.
Dies alles wurde hervorragend vom Tourguide erklärt und mit erschütternden Fotos der Katastrophe unterstrichen.
Heute ist Phi Phi wie ich es schon vor über 10 Jahren kennengelernt hatte...einfach wunderschön...

01544-Thailand-2009-Mai-Juniwww-442-123-221lo.jpg

01518-Thailand-2009-Mai-Juniwww-435-123-849lo.jpg

01525-Thailand-2009-Mai-Juniwww-439-123-254lo.jpg

01535-Thailand-2009-Mai-Juniwww-441-123-533lo.jpg

01559-Thailand-2009-Mai-Juniwww-444-123-168lo.jpg

Jetzt war erstmal Essenfassen angesagt. Ein grosses Buffett mit allerlei Köstlichkeiten erwarteten uns und diese waren sogar im Preis mit inbegriffen.
Sicherlich würde der ein oder andere Oberqualitätstourist hier von Massenabfertigung sprechen. Ich muss aber wirklich sagen, das keinerlei Wünsche beim Essen übrig blieben und keiner verhungert ist...im Gegenteil...selbst mein Frauchen futterte ordentlich los...ein gutes Zeichen!!!
Anschliessend war noch ein wenig Freizeit angesagt, welche ich mit ein paar Souvenierkäufen und planschen im Meer mit meiner Mia vertrieb.
Pünktlich um 13 Uhr gings dann zum letzten Höhepunkt des Trips...den Khai Islands.

Diese Inselgruppe war mir bisher völlig unbekannt, aber das Prospekt versprach mit seinen Bildern absolutes Robinson-Feeling und ich wurde mal wieder nicht enttäuscht!!
Die Fahrt zum letzten Punkt unserer kleinen Rundreise zu den Inseln vor Phuket führte uns zu den Khai Islands.
Diese Inselgruppe liegt absolut im nirgendwo in der Andamanensee und ist in ca 35 Minuten von Phi Phi Island mit dem Speedboot zu erreichen.
Schon von weiten sah man das es sich hier um einen kleinen Diamanten handelte, war doch die Insel in höchstens 10 Minuten per Fuss umrundet und standen hier lediglich ein paar Beachbars und Souvenierstände...

48931-Thailand-2009-Mai-Juniwww-445-123-1158lo.jpg

48943-Thailand-2009-Mai-Juniwww-449-123-43lo.jpg

48951-Thailand-2009-Mai-Juniwww-450-123-154lo.jpg

48954-Thailand-2009-Mai-Juniwww-452-123-452lo.jpg

48965-Thailand-2009-Mai-Juniwww-457-123-69lo.jpg

So machten wir es uns auf den Liegestühlen (75 Baht pro Sitz) gemütlich und liessen uns zwei Singhas für je 100 Baht kommen.
Die Bootsbesatzung baute inzwischenzeit eine Art Fruchtbar auf und man konnte sich an allerlei exotischen Obst beköstigen. Auch gab es genügend nichtalkoholische Getränke for free.
Schliesslich erkundeten wir das kleine Inselchen und fütterten die zahlreichen hungrigen Mäuler der Fische...

56826-Thailand-2009-Mai-Juniwww-473-123-498lo.jpg

Das ist schon was Feines mitten in einen Schwarm der verschiedenfarbigsten Fische zu stehen und diesen bei ihren Kampf um ein paar Brotkrümel zuzusehen. Auf der Insel verweilten wir ca 2 wunderschöne Stunden, einzigst die brütende Hitze machte uns sehr zu schaffen.
Gegen 15.30 Uhr hiess es dann leider Abschied nehmen von Khai Islands. Einige Reiseveranstalter in Phuket haben seperate Touren zu den Eilanden dieser Atolle. Dabei werden die 3 schönsten an einen Tag angesteuert. Sicherlich auch ein toller Trip, welchen ich vielleicht im September buchen werde.
Gegen 16 Uhr erreichten wir unseren Ausgangspunkt der Reise, den Yachthafen, und ein unvergesslicher Tag ging zur Neige.
Die meisten gaben den Personal 100 Baht an Tip, ein Trinkgeld welches sich die umsichtige Crew auf jeden Fall verdient hatte.
Am Bootsanleger warteten bereits einige Helfer des Bootcharters und versorgten uns mit frischen Tüchern und es gab nochmals Kaffee, Tee oder Osaft. Die Minibusse standen auch schon bereit und so ging es zurück nach Patong, das wir um 17 Uhr erreichten.
Fazit: Ein absoluter Knallertag...tolle Strände, glasklares wasser, viele Erlebnisse und eine TOP organisierte Tour.
Der Trip findet täglich statt, allerdings nur wenn das Wetter mitspielt. Man wird telefonisch benachrichtigt, ob am kommenden Tag die Tour stattfindet oder nicht!!
Für jeden Phuketurlauber zu empfehlen...in der Nebensaison sowieso!!!
Der perfekte Tag war allerdings noch nicht zu Ende!
Ein bisschen Relaxen und Duschen war angesagt und dann gings in das schillernde Nachtleben von Patong...

59288-Thailand-2009-Mai-Juniwww-251-123-517lo.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

thaigig

Thaigig
    Aktiv
9 Juli 2010
219
294
853
Germany
Hab die Tour mal vor ca 17 Jahre gemacht da wurde auch ein kleines muslimisches Fischerdorf auf Stelzen besucht incl Fotos von osama in den Wohnzimmern

Danke für die Bilder Hatte es schon ganz vergessen
War damals eine coole zeit
 
  • Like
Reaktionen: Silverstone

giri

Leben und leben lassen
    Aktiv
9 Oktober 2012
159
510
1.233
Land der Schleicher
Die Tour habe ich 2013 oder '14 gemacht. Wir waren ca. 11.00 am 'the Beach'.
Die Boote haben am Strand festgemacht und die Bucht war total überlaufen. Kein vergleich zu deinem Trip.
Bei der Rückfahrt haben sich die Speedboote ein Rennen geliefert. Wir haben gewonnen. Total crazy:bigsmile
Am Monkey-Beach haben die Affen Bier gesoffen...
 
  • Like
Reaktionen: Uwee

Silverstone

Walkingstreet Veteran
Thread Starter
   Autor
23 November 2015
1.266
37.790
3.565
So schön wie damals wird es nie wieder sein auf PhiPhi und den umliegenden Inseln, seien wir froh das wir die gute alte Zeit noch erleben durften.

Die letzten Tage hörte ich Miss Silverstone desoefteren auch außerhalb des Bettes herzhaft lachen.
Interessehalber setzte ich mich zu ihr und verfolgte das Treiben auf dem Bildschirm.
Schnell wurde klar, daß sie wieder einer dieser teilweise obskuren Thaishows auf Youtube sich anschaute.
Da gibt's ja zig Formate und gerade auf dem Sender Workpoint laufen diese Shows in Dauerschleife.
"I can see your voice Thailand" lief diesmal und nachdem Mia mich schnell eingewiesen hatte in die Regeln, schaute ich gespannt in die Glotze.
Obwohl es die Show schon mehrere Jahre gibt, ist sie mir bisher nie aufgefallen und neu für mich gewesen.
Die Sendung ist schnell erklärt.
7 Kandidaten stehen am Anfang zur Auswahl und ein Rateteam und einen Superstar muss herausfinden, ob der Kandidat singen kann oder nicht.
Es gibt verschiedene Runden, wo man Indizien mittels Lippensingen oder Tanzeinlagen finden kann und am Ende jeder Runde scheidet ein Teilnehmer aus, natürlich mit der ultimaten Gesangsprobe.
Am Ende ist dann noch ein Kandidat übrig und singt meist mit dem Superstar ein Duett...Überraschungen inklusive
Und ich muss echt sagen... ist leider megageil!
Das Gute an der Sache ist, daß du auch als Nichtthaisprachler durchaus mitraten kannst, da das Konzept sehr einfach, aber eben auch recht unterhaltsam ist.
Ich habe mir zusammen mit Mia jetzt schon 5 Folgen angesehen und eine war besser als die Andere.

Sehr lustig fand ich Sekloso als Stargast

[video=youtube]
...und auch mit Lukas Graham ging gut die Post ab

[video=youtube]
...und die Beiden kennt wohl jeder...

[video=youtube]
Also wenn mal nix in der Glotze läuft und ihr nix vor habt, schaut mal rein...von mir ein Daumenhoch dafür
 
For you travel
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog
Borussia Park

Silverstone

Walkingstreet Veteran
Thread Starter
   Autor
23 November 2015
1.266
37.790
3.565
Memories...Die weiße Massai

09.01.2009, 12:00
Einer meiner zahlreichen Ausfluege fuehrte auch in diesen Urlaub mich in eine meiner Lieblings GoGos Pattayas der Classroom 2000.Hier war ich schon des oefteren zu Gast, sei es mit meiner Mialung nur als stiller Geniesser oder auch als aktiver Mitspieler mit Sarado und anderen Freunden aus dem Forum.
Schon lange fiel mir deshalb in diesem Chromstangenpalast die reichliche Anzahl an blondierten Thaigirls mit Silikontitten auf.Neben Ann und ihrer geilen Schwester konnte ich dort auch noch 2 aehnlich aussehende Schaetzeleins gleicher Bauart ausmachen.
Aber Ann, welche ich nun schon seit 2 Jahren kenne, ist von allen die absolute Nummer 1 und stand somit schon eine unendliche Zeit auf meiner ToDo Liste.
So dauerte es nicht lange, das ich sie in der Bar erblickte und mit einen Augenzwinkern zu mir beorderte.
Ann war ueberrascht, das ich sie diesesmal fuer eine Shorttime buchen wollte, verhinderten bis jetzt doch immer wieder unguenstige Konstellationen ein Naeheres kennenlernen von uns beiden.
Aber an jenem Abend sollte es klappen und die Preisfrage war schnell geklaert.Ich weiss, ihr werdet mich jetzt fuer bekloppt halten, wenn ich euch sage das die Shorttime 2000 Baht plus 500 Baht Ausloese und nochmals 400 Baht fuers Zimmer kosten sollten...aber wat mut...dat mut!!
So schlenderte ich mit einer meiner bisher teuersten Shorttimegirls aller Zeiten gen Verrichtungszimmer gleich neben dem DJ Pult in der Classroom.
Das faszinierende an Ann is das sie trotz ihres imposanten und vielfach bestaunten Aeusseren sich die Gabe des Nichtabgehobenseins bewahrt hat.Im Gespraech waehrend der Waschung kam es mir vor wie mit einer alten Freundin frueher Tage ueber ganz banale Dinge des Lebens zu sprechen...

96041-DSC00173-123-946lo.jpg

96136-DSC00175-123-1011lo.jpg

96221-DSC00176-123-671lo.jpg

96628-DSC00179-123-256lo.jpg

96632-DSC00180-123-103lo.jpg


Nach der Koerperpflege stand nun eben diese meines Schwanzes an und Ann begann, nachdem ich mich an ihren tollen Titten etwas gelabt hatte, mit ihren Wohlfuehlprogramm.Und dieses hatte es in sich, das Blasen war vom Allerfeinsten, so etwas erlebt man nicht alle Tage hier im Seebad.Ann steigerte immer wieder die Intensitaet ihrer Saugbewegungen und ich hatte groesste Muehe meinen bereits im Anmarsch findenden Abschuss nach hinten zu verlegen.Auch wurden meine Eier mit reichlich Aufmerksamkeit bedacht und selbst vor meinen Notausgang machte dieses kleine Luder nicht halt..

47851-4444-127-123-1050lo.jpg

96635-DSC00181-123-802lo.jpg

96717-DSC00182-123-548lo.jpg

96837-DSC00183-123-578lo.jpg

Diese Prozedur dauerte unendlich lange Zeit und ihr einsetzende Zungenspiel vergroesserten meine allgemeine Bereitschaft mich mit ihr zu Paaren.
Das Gummi war somit auch blitzschnell montiert und sie bestieg ihren wartenden geilen Hengst und ritt ihn in bester Westernmanier zu.Dabei tanzten ihr Titten im Gleichklang mit meinen Stoessen und ich hatte Angst das diese Moerderhupen alle Gesetzmaessigkeiten der Natur ala Schwerkraft und Co ausser Kraft setzen sollte.
Auch die Schubkraft ihrer Hupen in der anschliessenden Missio war ein Augenschmaus und meine Geilheit siedete in einen starken Abschuss in das Pneu.Ann zog schliesslich das Kondom ab und massierte mit ihren zarten Pfoetchen meine Eichel und befreite meinen Schwanz von den Resten meines Erbgutes.Es folgten noch ein paar liebevolle Streicheleinheiten und ein paar innige Zungenkuesse.Nach einer guten Dreiviertelstunde hiess es schlieslich Abschied nehmen von diesen Prachtexemplar.
Ann ist eine absolute Empfehlung im Seebad, auch wenn eine nicht sehr preisguenstige, verriet sie mir doch das eine Longtime mit ihr nicht unter 5000 Baht zu haben waeren.
 

Silverstone

Walkingstreet Veteran
Thread Starter
   Autor
23 November 2015
1.266
37.790
3.565
Auf einem 18000 qm großen, ehemaligen Fabrikgelände bieten sich fast 450 Rosenarten und -sorten dem Auge des Besuchers dar. Besonders sehenswert in Anmut und Vielfalt ist die Sammlung der Bad Langensalzaer Rosen – zwischen 1950 und 1990 wurden hier allein 91 Rosensorten gezüchtet. Deutschlands einzige Rosenzüchterin Anni Berger wirkte in Bad Langensalza. Unter Rosenkennern gilt der Bad Langensalzaer Rosengarten als einer der schönsten Deutschlands, wie auch das 2002 verliehene Prädikat „Rosenstadt“ beweist.

IMG-20200709-114637.jpg

IMG-20200709-114659.jpg

IMG-20200709-114713.jpg

IMG-20200709-114744.jpg

IMG-20200709-114803.jpg

IMG-20200709-114821.jpg

IMG-20200709-114854.jpg

IMG-20200709-115017.jpg

IMG-20200709-120548.jpg

IMG-20200709-120600.jpg

IMG-20200709-120622.jpg

IMG-20200709-120702.jpg
 
Borussia Park
Zahnarzt Ramin
For you travel
Verbatim Blog

Silverstone

Walkingstreet Veteran
Thread Starter
   Autor
23 November 2015
1.266
37.790
3.565
Mia war einfach überwältigt und total happy.
Ich glaube die hat noch mehr Bilder gemacht als ich und natürlich auch nach Thailand gesendet, wo man total verwundert war, das es so was auch in Deutschland gibt

IMG-20200702-102457.jpg

IMG-20200702-102920.jpg

IMG-20200702-102928.jpg

IMG-20200702-102954.jpg

IMG-20200702-103205.jpg

IMG-20200702-110145.jpg

IMG-20200702-110543.jpg

IMG-20200709-113952.jpg

IMG-20200709-114030.jpg

IMG-20200709-114050.jpg

IMG-20200709-114115.jpg

IMG-20200709-114138.jpg

Aber nicht nur der Rosengarten ist in Bad Langensalza sehenswert, sondern auch noch einige Dinge mehr,wrlche ich im weiteren Verlauf euch zeige.

Dankeschön wie immer für euer Interesse und bis zum nächsten Mal
 
For you travel
Zahnarzt Ramin
Borussia Park
Verbatim Blog

Silverstone

Walkingstreet Veteran
Thread Starter
   Autor
23 November 2015
1.266
37.790
3.565
Zum Wochenende mal wieder ein Blick auf die Grosssippe und heute speziell mal auf Mias Cousine Laya.
Laya ist 24, arbeitet in Surin in einer Bank, ist kinderlos und alleinstehend, was das auch immer in Thailand zu bedeuten hat.
Ich finde Laya total sinnlich und bildhübsch und sie strahlt auf mich irgendwas magisches und geheimnisvolles aus.
Leider habe ich sie bisher nur 3x live erlebt und da kam sie total sympathisch rüber.
Mit Kay ist sie ganz dick befreundet und die Beiden unternehmen recht viel miteinander, wenn Kay, wie im Moment, im Isaan verweilt

Screenshot-20200512-155326.jpg

Screenshot-20200512-155346.jpg

Screenshot-20200512-161513.jpg

Screenshot-20200711-061843.jpg

Screenshot-20200711-061859.jpg

Screenshot-20200711-061924.jpg

Screenshot-20200711-062100.jpg

Screenshot-20200711-062115.jpg

Screenshot-20200711-062129.jpg

Screenshot-20200711-062151.jpg

Screenshot-20200711-062246.jpg

Bilder von den ganzen Cousinen auf einem Bild sind sehr selten, da einige woanders leben und arbeiten und es wirklich schwer ist, alle mal an einem Ort zu haben.
Das folgende Bild zeigt zumindestens mal ein Großteil von Silverstones buckliger Verwandtschaft

Screenshot-20200711-061959.jpg

Alles Cousinen bzw. Verwandte von Miss Silverstone
von links nach rechts
Schwester Hansa, Nam, Laya,Suki, Kay und Supa
Fehlen tut da nur Aommy, Aomkwan, Suan und natürlich Mia.
Wäre wirklich toll, wenigstens ein paar der Mädels wieder mal in naher Zukunft zu sehen.

Wochenende in Thüringen und das Wetter soll heute ganz gut werden.
Der wöchentliche Grosseinkauf steht an und spaeter habe ich noch einen kleinen Termin außerhalb von Jena in der Nähe einer netten Burganlage.
Mal sehen ob Hannah mitkommen will und wir uns einen schönen Vormittag machen
Bis später
 

Silverstone

Walkingstreet Veteran
Thread Starter
   Autor
23 November 2015
1.266
37.790
3.565
Memories

11.01.2008, 13:21
Ein Mann sollte ja bekanntlich 3 Dinge auf jeden Fall in seinem Leben getan haben.Er sollte einen Baum gepflanzt,ein Kind gezeugt und ein Haus gebaut haben.Ich habe noch eine 4.Sache entdeckt,die Mann unbedingt in seine To Do Liste aufnehmen sollte...naemlich einen Katoi zu ficken.
Ich war mal wieder in den Barschluchten von meinen Lieblingspassbad zugegen,als es mich in die Soi 13-1,auch besser als Soi Yamato bekannt verschlug.Das Stringefellows,eine Ladyboy GoGo war mein Ziel.
Das Stringfellow war schon immer eine sichere Bank, was gute Shows und Partys betrifft.

Screenshot-20200712-065734.jpg

Screenshot-20200712-065801.jpg

Screenshot-20200712-065824.jpg

Nachdem ich Platz genommen hatte und ich mir ein schoenes kuehles Singha Bier bestellt hatte,dauerte es auch nicht allzulange,bis sich ein Dienstleister dieser faszinierenden Spezies zu mir gesellte.
Das Buerschlein hiess Jang und hatte gerade mal suesse 19 Jaehrchen auf den Buckel.Das Moechtegernmaedchen machte auch kein grosses Federlesen und begann sich sofort um hejobs best friend intensiv zu kuemmern.Ja fein machte es der holde Knabe,seine Griffe waren perfekt und seine Ausstrahlung war beeindruckend. Schliesslich hauchte er mir noch ein liebevolles-Miiiiisteeeer,I wanna go upstaire with u-in mein bereits durch seine flinke Zunge stark sensibilisierte Hoerorgan.
Jaaaa...an diesen Abend sollte es passieren...meine erste wissentliche Begegnung mit der 3.Art.
Ich war faellig...ueberfaellig....ueberueberfaellig!!!Hatte ich bisher immer noch gerade die Kurve kratzen koennen,bevor es Ernst wurde,in dem ich mir die abenteuerlichsten Ausfluechte zusammenschusterte,so war es nun um mich Geschehen.
Er hatte mich in seinen Bann gezogen,dieses Transenluder!!!
Nachdem ich 500 Baht Ausloese bezahlt hatte,ging es Upstaire und ich ergab mich meinen Schicksal!!!!
Nachdem wir uns entkleidet hatten,ging ich alleine unter die Dusche und nachdem ich mich von meinen Angstschweiss befreit hatte,erwartete mich Jang bereits in ihrer bezauberten Kampfmontur.
Hier erstmal die ersten Pics von Jang...

02064-2-323-123-447lo.jpg

51295-IMG-0141-123-217lo.jpg

51297-IMG-0142-123-442lo.jpg

51299-IMG-0143-123-834lo.jpg

51307-IMG-0144-123-719lo.jpg

72629-2dddddd-333-123-956lo.jpg

72631-2dddddd-320-123-951lo.jpg
 
Zahnarzt Ramin
For you travel
Borussia Park
Verbatim Blog