Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
BGZ
Smurf Bar
Cosy Beach Club
Joe

Risiko für Magendarmbeschwerden in Thailand?

marcopolo

Kennt noch nicht jeder
Thread Starter
    Aktiv
Thread Starter
23 Oktober 2022
93
128
393
Wie ist den Thailand generell einzustufen vom Risiko her Magendarmbeschwerden vom Essen zu bekommen?

Ich war mehrmals in Ägypten und hatte jedes mal Durchfall und beim letzten mal extremen Brechreiz usw.. (seitdem ist das Land für mich Geschichte)

Was bei mir noch hinzukommt ist, dass ich an Colitis ulcerosa leide (chronisch entzündliche Darmerkrankung).

Kann man auch bedenkenlos Streetfood an jeder Ecke geniesen?

Gibts Erfahungswerte von euch? Schon jemand Probleme gehabt?
 
  • Like
Reaktionen: NCS666

Thomas0815

Aktiver Member
   Autor
24 September 2017
112
362
1.103
Kiel, Deutschland
Also ich hatte die erste Reise 1 bis 2 Tage leichten Durchfall ,die nächsten Jahre überhaupt nicht mehr.

Wobei auch der Wechsel vom Klima bzw Reise usw eine Rolle spielen kann

Eigentlich esse Ich Streetfood , meistens Thai oder auch auf was ich Bock habe.

Was zu bedenken ist ,man sollte eigentlich immer eine kleine Reiseapotheke dabei haben ,obwohl man auch alles in Thailand bekommt meistens billiger.

Und vor allem ich hole mir gleich im 7/11 oder wo man halt hinkommt , normales Wasser zum Zähne putzen usw .

Aber das ist ja aus anderen Ländern auch bekannt.
 
  • Like
Reaktionen: NCS666 und Loco

Fritz Karl

Kennt noch nicht jeder
    Aktiv
11 Juni 2020
90
295
543
Ich hab in Thailand fast immer Durchfall - hat aber nix mit Streetfood zu tun.
Bekomme das mit Imodium ganz gut in den Griff.
Übelkeit hatte ich noch nie wegen Essen.
 
  • Like
Reaktionen: marcopolo

BerlinExpat

Kennt noch nicht jeder
    Aktiv
25 Mai 2020
27
24
263
Das ist sehr individuell, aber insgesamt ist es schon sehr wahrscheinlich, dass du zumindest ein paar Tage Durchfall haben wirst. Viel vorbeugen kann man da auch nicht.
 

horndog

Bekoz ju Ting Tong Men
    Aktiv
25 Juni 2018
327
776
1.323
Ich hab oft Bierschiss , erst recht wenn ich scharf Esse und Bier trinke - und einmal hab ich das Wasser ausm Wasserhahn im Amber Hotel getrunken weil ich Morgens trockenen Mund hatte und kein Flaschen Wasser.
War ne Scheiss Idee.
 

robbbbor

Hat nix anderes zu tun
   Autor
2 März 2019
1.379
5.599
2.265
Kann man auch bedenkenlos Streetfood an jeder Ecke geniesen?

Street Food hat zwar einen guten Ruf und in 90% der Fälle gibt es auch keine Probleme, aber "bedenkenlos an jeder Ecke essen" muss ich nach über zwei Jahren in Bangkok verneinen.

Die häufigsten Probleme hatte ich bisher mit minderwertigem Fleisch, das auf Grund des Preises häufig im Street Food landet.
Wenn das nicht ganz durchgebraten ist oder bereits längere Zeit rumliegt, kann das leicht auf den Magen schlagen.

Was Seafood angeht, hatte ich bisher noch keine Beschwerden. Aber wie von @BerlinExpat schreibt, ist das sehr individuell.

Da hilft eigentlich nur ausprobieren und den Street Food Stand im Vorfeld optisch inspizieren. Ein gutes Zeichen ist es natürlich, wenn das Restaurant bzw. der Stand sauber und gut besucht ist und einen hohen Durchsatz von Gästen hat.
 

marcopolo

Kennt noch nicht jeder
Thread Starter
    Aktiv
Thread Starter
23 Oktober 2022
93
128
393
Leichter Durchfall alleine ist mir eh noch egal. Geh ich halt ein oaar mal flüssig kakken aber eine richtige Magendarmgrippe mit tagelangem Erbrechen ....davor geht mir die Muffeaber ausschließen kann man eh nix
 

Doggy

Forensponsor
   Sponsor 2022
12 März 2021
310
917
873
54
Ich würde behaupten Thailand hat eine der verträglichsten Küchen des Planeten, während der ganzen Reisen über die Jahre hatte ich 2x den Dünnpfiff. Wenn Du in Dach wochenlang täglich 2 Kneipen besuchst wird der Schnitt schlechter ausfallen, also aus den Bauch raus beurteilt 🍰🌶️🥗
 
  • Like
Reaktionen: NCS666

marcopolo

Kennt noch nicht jeder
Thread Starter
    Aktiv
Thread Starter
23 Oktober 2022
93
128
393
Street Food hat zwar einen guten Ruf und in 90% der Fälle gibt es auch keine Probleme, aber "bedenkenlos an jeder Ecke essen" muss ich nach über zwei Jahren in Bangkok verneinen.

Die häufigsten Probleme hatte ich bisher mit minderwertigem Fleisch, das auf Grund des Preises häufig im Street Food landet.
Wenn das nicht ganz durchgebraten ist oder bereits längere Zeit rumliegt, kann das leicht auf den Magen schlagen.

Was Seafood angeht, hatte ich bisher noch keine Beschwerden. Aber wie von @BerlinExpat schreibt, ist das sehr individuell.

Da hilft eigentlich nur ausprobieren und den Street Food Stand im Vorfeld optisch inspizieren. Ein gutes Zeichen ist es natürlich, wenn das Restaurant bzw. der Stand sauber und gut besucht ist und einen hohen Durchsatz von Gästen hat.
Ok dann vl gebackene Skorpione, Vogelspinnen und Insekten. Da werden alle Keime im Öl erstickt
 
  • Like
Reaktionen: NCS666

Damnam

สามี
   Autor
24 Oktober 2008
688
1.869
1.843
CH-ZH
Immer auf dem Boden bleiben, oder wie ich im Tauchen gelernt habe; stop, think, act.

Ich hatte nur einmal Probleme mit Essen in TH, war aber 1990 wegen vergifteten Muscheln.

Normal habe ich nie Probleme. Iss dort wo es viele Leute/Thai hat, wenn der Food schlecht ist (wäre), hätte es auch nicht viele wo da essen.

Aber mit einem Colitis ulcerosa würde ich aufpassen. Wen Du den seit längerem hast, kennst Du sicher auch Gegenmassnahmen.
 
  • Like
Reaktionen: NCS666 und marcopolo

Motor

8 Zylinder ersetzen keinen Kopf!
   Autor
3 Dezember 2015
1.090
7.807
2.595
Nach meiner jahrzehntelangen Thailand-Erfahrung bekommen viele „Neulinge“ irgendwann Magen-/Darm-Beschwerden > weshalb auch immer.

Eine einfache, vergleichsweise angenehme und häufig sehr wirksame PROPHYLAXE für alle Tage:

1. Morgens vor dem Zähne putzen zunächst mit einem größeren Schluck Whisky (Sangsom reicht) gurgeln > dann diesen schlucken.

2. Nachts nach dem Zähne putzen zunächst mit „mindestens zwei Schluck“ Whisky gurgeln, dann diese schlucken.

3. Im „schlimmsten Falle“ hilft Immodium Akut o.ä. sehr rasch > gibt’s natürlich in jeder Pharmacy > und sogar bei 7 Eleven.

(Magenkrämpfe, wie ich sie - trotz aller Vorsicht - übelst in Indien erleben musste, sind m.E. in Thailand seltener.
>> Meinen vorsorglich mitgebrachten Thai-Whisky hatten die indischen Zöllner bei der Einreise leider konfisziert <<.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Goetzi

Aktiver Member
    Aktiv
23 September 2014
134
484
803
Ich lebe (überwiegend) in Thailand und esse an (fast) jeder Garküche. Ich hatte noch nie Probleme, mit einer Ausnahme: nach einem Abendessen in einem italienischen Restaurant der gehobenen Preisklasse in Jomtien habe ich eine Nacht lang durchgekotzt.
 

Bitshock

Der tut nix, der will nur spielen
   Autor
24 September 2017
1.455
9.805
2.865
71
Insgesamt war ich selbst bisher nur ein paar Tage in Thailand - keine Probleme. Aber man hört immer wieder mal was von Durchfall. Ist wohl individuell unterschiedlich.

Was ich aber bisher über Thailand noch nicht gehört habe: Magenkrämpfe mit heftigen Schmerzen und Kotzen. In meiner Algerien-Zeit hat mich im Schnitt alle 2 Monate Allah's Rache getroffen. Dann mußte ich immer eine Plastiktüte dabeihaben, wenn es mal aus beiden Öffnungen gleichzeitig rauswollte. Der Dünnschiss war manchmal hellbraunes und fast durchsichtiges Wasser mit kleinen Krümelchen drin, aber insgesamt nicht so unangenehm wie die Krämpfe - nur eine Nebenerscheinung. Hat jemand in TH schon mal so ein Erlebnis gehabt?

An @marcopolo: Mit Kohletabletten und Immodium Akut in der Reiseapotheke bis du schon gut ausgerüstet, notfalls hol dir in einer TH-Apotheke die richtig großen pharmazeutischen Kanonen, die es deutschen Apotheken nicht gibt. So würde ich das machen. An die Experten: Spricht irgendwas dagegen?
 

Heha79

Gibt sich Mühe
    Aktiv
10 Februar 2019
434
1.212
1.243
Mit dem Essen hatte ich nie Probleme gehabt, mit dem Leitungswasser hingegen jedes mal.

Selbst das wenige bisschen das beim Zähneputzen oder Duschen verschluckt wird, führt bei mir am 2. oder 3. Tag zu Durchfall.

Das ist aber auch nach einem Tag wieder vorbei und das war's dann auch bis zum nächsten Urlaub.


Aber beim Essen hatte ich nie Probleme gehabt.