Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Cosy Beach Club
BGZ
Smurf Bar
Joe

Thailand Mich hats erwischt.

PotatoeJoe

Ach, Google mir doch einen!
   Autor
30 Juli 2015
3.243
11.550
3.365
Geld ist keines geflossen, wurde aber auch nicht verlangt.
Das ist üblich und heisst nur soviel: sie erwarten das einfach.

Im Oktober, also ziemlich genau in einem Jahr, geht es wieder Richtung Thailand.
In einem Jahr kann viel passieren...

Aktuell arbeitet sie noch im Tanzclub
Nette Umschreibung ;)

wobei sie auf der Suche nach Alternative ist.
Einzig sinnvolle Alternative wäre, dass sie primär Pattaya den Rücken kehrt.

Vor ein paar Wochen hatte sie noch einen Customer, davon will sie jetzt aber die Finger lassen,
Ja klar, für was hat sie ja auch sonst drei Löcher die mehr Geld einbringen als die gute alte Handarbeit :biggrin:

Sie hasst Pattaya und tut nur so viel, wie es eben sein muss.
Ja klar, sie hassen alle Pattaya und trotzdem sind sie dort. Feiern Parties, machen die Beine breit für etwas Geld und es liegt auch in deren Natur dass sie nur soviel tun wie sie müssen.

Davor hat sie als Zahnarzthelferin gearbeitet, hatte dann aber einen Freund, wegen dem sie gekündigt hat. Nach Ende der Beziehung ist sie wortwörtlich auf der Straße gelandet.
Eine Rückkehr in den alten Job ist natürlich unmöglich...

ihren Geburtstag weinend im Condo verbracht, was ich aufgrund von Videotelefonie auch bestätigen kann
Ich hoffe du hast ihr mehrere Stunden per Videocall beigestanden. Etwas Geld via WU hättest du ihr zum Geburtstag ja schon zukommen lassen können.

Ein Geschenk wollte sie übrigens ebenfalls nicht. Sie meinte immer nur, dass es reicht, wenn sie mich kommendes Jahr wieder sieht.
Für ein Geschenk machen braucht es keine Erlaubnis, das macht man einfach.
 

Patty

😜
   Autor
22 Dezember 2011
11.323
22.483
5.568
Austria
Das ist üblich und heisst nur soviel: sie erwarten das einfach.


In einem Jahr kann viel passieren...


Nette Umschreibung ;)


Einzig sinnvolle Alternative wäre, dass sie primär Pattaya den Rücken kehrt.


Ja klar, für was hat sie ja auch sonst drei Löcher die mehr Geld einbringen als die gute alte Handarbeit :biggrin:


Ja klar, sie hassen alle Pattaya und trotzdem sind sie dort. Feiern Parties, machen die Beine breit für etwas Geld und es liegt auch in deren Natur dass sie nur soviel tun wie sie müssen.


Eine Rückkehr in den alten Job ist natürlich unmöglich...


Ich hoffe du hast ihr mehrere Stunden per Videocall beigestanden. Etwas Geld via WU hättest du ihr zum Geburtstag ja schon zukommen lassen können.


Für ein Geschenk machen braucht es keine Erlaubnis, das macht man einfach.
Da hast du aber sehr direkt die Kleine zerlegt 🙈
He vielleicht ist sie anders, muss ja nicht jede gleich sein 😉
 

PotatoeJoe

Ach, Google mir doch einen!
   Autor
30 Juli 2015
3.243
11.550
3.365
He vielleicht ist sie anders, muss ja nicht jede gleich sein 😉
Natürlich! Meine war ja auch anders! Die ist dann auch nicht mehr nach Pattaya. Die hat dann in anderen touristischen Destinationen von Thailand gewerkelt.

Ich will ihm da auch nichts ausreden. Wir wissen ja alle, Pattaya ist immer für eine Überraschung gut, gibt ja hin und wieder auch positive Meldungen. Aber vielleicht liest er das ja in mehreren Monaten noch mal und nickt nur...
 

TomGerm

Schreibwütig
   Autor
14 Dezember 2019
796
6.314
2.145
Ich gehe also schon davon aus, dass sie mich wirklich mag. Dann stellt sich aber wiederum die Frage, warum sie sich über Tage nicht meldet und mich anlügt. Hat sie sich in der Zeit von einem anderen flachlegen lassen, weil sie Geld braucht?
Solche Stories sind bekannt, sie muste sicherlich nur einen Customer bei Laune halten...

Im Oktober, also ziemlich genau in einem Jahr, geht es wieder Richtung Thailand.

In einem Jahr, wie soll das funktionieren? Bis dahin ist alles anders und du wirst viel Zeit und Energie mit der Beziehung verbraucht haben.

So wie die Mädels Datenbanken und Gruppen haben, um sich über ihre Kunden und Tricks auszutauschen, so könnten wir auch das tun, aber die Zeit lohnt sich einfach nicht. Und willst du wirklich immer die Wahrheit wissen oder doch einfach nur deinen Spass und eine gute Zeit vor Ort haben?
 

ThePoo

Kennt noch nicht jeder
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Oktober 2012
32
271
423
In einem Jahr, wie soll das funktionieren? Bis dahin ist alles anders und du wirst viel Zeit und Energie mit der Beziehung verbraucht haben.

Erstmal stellt sich dieFrage, was genau funktionieren soll, bzw. was man erwartet. Momentan genügt es mir, wenn der Kontakt hält, ich keine Unsummen verbrate und man sich nächstes Jahr in Chiang Mai wieder sieht. Sollte es mit der Camperei nicht klappen, was ihre Idee war und worüber ich erst gestern wieder mit neuem Content versorgt wurde, dann geht es eben wieder nach Pattaya. Ich vermute mal, ich würde es überleben.

Was die Zukunft betrifft, da wird es erst nach dem Urlaub in einem Jahr spannend . Aktuell habe ich bei der Geschichte ein gutes Gefühl und sollte es sich als Fehler herausstellen, dann ist das eben so, der Verlust ist verschmerzbar & aus Fehlern lernt man. Gut möglich, dass ich schon in einem Monat über meine Naivität lache. Aber etwas in die Richtung habe ich schon vor einem Monat geschrieben. Updates wird es in jedem Fall geben. Sollte die Mehrheit Recht behalten, will ich sie keinem vorenthalten.
 

Deichkieker

Lieber eine für 5000 als fünf für 1000
   Autor
12 September 2015
1.366
9.397
2.915
Erstmal stellt sich dieFrage, was genau funktionieren soll, bzw. was man erwartet. Momentan genügt es mir, wenn der Kontakt hält, ich keine Unsummen verbrate und man sich nächstes Jahr in Chiang Mai wieder sieht. Sollte es mit der Camperei nicht klappen, was ihre Idee war und worüber ich erst gestern wieder mit neuem Content versorgt wurde, dann geht es eben wieder nach Pattaya. Ich vermute mal, ich würde es überleben.

Was die Zukunft betrifft, da wird es erst nach dem Urlaub in einem Jahr spannend . Aktuell habe ich bei der Geschichte ein gutes Gefühl und sollte es sich als Fehler herausstellen, dann ist das eben so, der Verlust ist verschmerzbar & aus Fehlern lernt man. Gut möglich, dass ich schon in einem Monat über meine Naivität lache. Aber etwas in die Richtung habe ich schon vor einem Monat geschrieben. Updates wird es in jedem Fall geben. Sollte die Mehrheit Recht behalten, will ich sie keinem vorenthalten.
Diese Offenheit finde ich ziemlich symphatisch.
 

ThePoo

Kennt noch nicht jeder
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Oktober 2012
32
271
423
Für den angekündigten Bericht habe ich nun doch einen neuen Faden erstellt. War doch länger und ist wohl auch offtopic.
 

ThePoo

Kennt noch nicht jeder
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Oktober 2012
32
271
423
So, nach insgesamt gut drei Monaten ist es wieder Zeit für ein kleines Update. Zuallererst, ein Teil eurer Prognosen ist eingetroffen, andere nicht.

Eingetroffen ist, dass ich mit meinem Vorsatz, kein Geld zu schicken, gebrochen habe. Zwar war es nicht viel und jetzt ist es wohl auch nicht mehr nötig, aber wo es mir sinnvoll erschien zu helfen, da habe ich geholfen und ich habe es – wie bereits jemand schrieb – gerne getan.

Inzwischen ist auch zu mir durchgedrungen, dass es bis Oktober 23 noch viel zu lange ist. Aus dem Grund habe ich mich dazu entschlossen, kommendes Jahr zwei Mal zu fliegen. Einmal im Mai, dann nochmal im Oktober.

Für Mai ist gar nicht so viel geplant. Erst hatte ich vor, die Zeit zusammen mit ihr in ihrer Geburtsstadt Samut Sakhon zu verbringen. Da sie nun aber ihr Agogo verlassen hat und jetzt in einem Shop als Kassiererin arbeitet, ist das nicht mehr möglich. Der wenige Urlaub, den sie hat, wird für Chiang Mai im Oktober draufgehen. Vielleicht wird es einen Tagesausflug nach Samut Sakhon geben, weil ich die Familie kennenlernen möchte, aber ansonsten wird es eine recht ruhige Zeit werden. Nix Party, viel Strand, sie besser kennenlernen und mir ihre Arbeit anschauen. Den Flug buche ich in den kommenden zwei bis drei Wochen. Sollte sich bis Mai der Kontakt verlieren, gibt es natürlich einen Plan B. Dazu aber mehr, sollte es wirklich dazu kommen. Bis zum nächsten Treffen ist es ja fast Halbzeit :)

Nach wie vor bereue ich nichts, ich weiß aber auch, dass sich das jederzeit ändern kann. Generell muss ich mir über ein paar Sachen im Klaren werden, der nächste Trip soll helfen.
 

Hitman

Kennt noch nicht jeder
    Aktiv
28 Mai 2018
53
76
378
Finde ich super das du ehrlich bist. Und Mal im Ernst : ich finde es nicht schlimm einer Frau Geld zu schicken. Sind wir Mal ehrlich : die Mädels da oder in anderen 3. Welt Ländern haben andere Sorgen als deutsche Frauen. Für die bist du ja schon raus wenn ein Punkt von 10 auf der Checkliste nciht passt. Aber für die Frauen in Thailand oder anderen ärmeren Ländern geht es doch ums Überleben und sie fühlen sich nunmal von Typen mit gutem Job und Perspektive auf ein besseres Leben angezogen. Anders als deutsche Frauen . Wer Mal sein Glück beim online Dating probiert hat weiss vlt wovon ich spreche : wenn man als Mann keine 8, 9 oder 10 ist bekommt man so gut wie keine Likes .

Indem man einer Frau Geld schickt macht man sich einfach viel attraktiver. Ich bin der Überzeugung die verlieben sich dann sogar in dich wenn du regelmäßig Geld schickst.

Ich persönlich habe noch nie Geld gesendet wurde es aber tun wenn mir eine richtig gut gefällt.

War in Kenia mitte des Jahres da waren Zig Typen die den Mädels regelmäßig Geld senden ..und was ich so mitbekommen habe sind die dann auch treu (je nach Höhe des Betrages pro Monat). Ich denke das wird in anderen Entwicklungsländern nicht anders laufen. Thailand kenne ich mich ncibt aus , ist das überhaupt ein Entwicklungaland oder schon Schwellenland ?!

Egal lange Rede kurzer Sinn: bisschen Hilfe hier und da ist mMn völlig ok. Und der deutsche Geiz schadet auch unserem ansehen. Die Mädels machen irgndwann ein Bogen um deutsche wenn wir immer jeden Euro umdrehen. Das ist doch echt peinlich .

Also je nach Einkommen kann man seiner Freundin dort ruhig Mal 100-500 im Monat schicken. Mein Problem ist nur ich finde keine in die ich mich verliebe. Hätte ich eine dann wäre es mir das wert!
 

Buakhao2020

Schreibwütig
    Aktiv
4 April 2020
543
1.580
1.243
Also je nach Einkommen kann man seiner Freundin dort ruhig Mal 100-500 im Monat schicken. Mein Problem ist nur ich finde keine in die ich mich verliebe. Hätte ich eine dann wäre es mir das wert!
Deshalb ein Schritt nach dem anderen.
Erstmal eine finden und dann schauen, ob 100-500 sich noch ausgehen :weg
 
  • Like
Reaktionen: ThePoo
Thailernen.net

ThePoo

Kennt noch nicht jeder
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Oktober 2012
32
271
423
Sehe das mit dem Geld eher kritisch.

Möglich, dass die Sendungen die Richtige treffen. Sprich, das Geld wird sinnvoll verwendet und man hilft einer Frau, die ewig dankbar sein wird, egal, wie die Sache ausgeht. Evtl. ist man aber auch nur ein Zahlschwein von vielen und die Kohle wird übergangslos in irgendeiner Scheiße versenkt .

Insofern war ich bei der Geldgeschichte recht vorsichtig und wollte genau wissen, wofür sie betrag X braucht. Am Ende waren die Wünsche nachvollziehbar genug, dass ich es gerne gegeben habe und ich es jetzt auch nicht als großen Verlust sehen würde, sollte der Kontakt doch noch abbrechen. Ein gemeinsames Essen mit der Familie, ein Zeichenset für die Tochter (alles live gesehen) waren nichts, was mir einen Zacken aus der Krone bricht und besser hätte ich es auch nicht ausgeben können.

Inzwischen gibt es aber kein Geld mehr. Will sie nicht. Sie hat jetzt ihren neuen Job, auf den sie mächtig stolz ist und ich denke, ihr ist es wichtig, sich jetzt ohne fremde Hilfe durchzuschlagen. Etwas, was eben Teil von einem normalen Leben ist, was sie sich wünscht.

Bin gespannt, wie es ihr gelingen wird und sehe die Sache auch nicht ganz ohne Sorge. Anfangs meinte sie, dass sie so 12 bis 13.000 verdient. Was wohl unter dem durchschnittlichen Monatseinkommen in Thailand liegt (lasse mich an der Stelle aber gerne berichtigen).
50 Baht gibt es noch für Überstunden, wovon sie viele macht. Wochenenden hat sie nicht. Und die tägliche Arbeitszeit ist erst von acht auf zehn und dann nochmal auf zwölf Stunden gewachsen. Keine Ahnung, was der durchschnittliche Thai am Tag so buckelt, aber einfach klingt es nicht.

Deswegen bin ich gespannt, wenn ich mir in ein paar Monaten selbst ein Bild von der Lage machen kann. Es bleibt interessant.
 

Hitman

Kennt noch nicht jeder
    Aktiv
28 Mai 2018
53
76
378
Ihr kennt euch ja jetzt schon eine Weile . Auf Grund der Distanz musst du natürlich trotzdem vorsichtig bleiben, bei mir dauert es ewig bis ich jemanden vertrauen kann.

Ich meinte auch nicht das ich mich in einem Urlaub zb verliebe und dann direkt anfange 300 Euro im Monat zu schicken.

Wie ich bereits sagte habe ich eben das problem das ich mich schwer verlieben kann in Frauen die zb ungebildet sind. Auch wenn die vlt super nett sind und attraktiv aber das alleine löst keine Gefühle in mir aus. Ich würde ja mit jemanden eine Beziehung eingehen der nachhaltig finanziell total abhängig ist von mir. Das wäre nix für mich . Aber muss jeder selber wissen .

Ich habe zb in kenia eine kennengelernt Ende 20 arbeitet in der Blockchain,.macht so verteilte Webanwendungen, die hat mich sogar durch die Firma geführt wo sie arbeitet, mit der habe ich heute noch Kontakt . Die fragt nicht nach Kohle. Verliebt bin ich in sie trotzdem nicht. Aber wenn ich es wäre würde ich ihr schon ab und zu Geld senden oder Geschenke.

Allerdings wenn sie es proaktiv einfordern würde dann ncibt da ich dann wahrscheinlich auch nicht mehr verliebt wäre. Sowas turnt mich dann wieder ab .

Schwieriges Thema. Ich meine eine richtige Beziehung braucht ja eine gewisse Substanz und gutes Aussehen alleine wird am Ende eh nicht reichen. Also eine schulabbrecherin oder so wäre nix für mich. Aber auch das kann man ncibt verallgemeinern.

Ich glaube aber das dein Mädel gute Absichten hat. Du hast ihr Mal ein bisschen geholfen was OK ist und sie investiert viel Zeit in dich. Und wenn das alles halbwegs stimmt was sie so preisgibt dann hast du bei ihr echt ein Stein im Brett.

Ich denke der klassische golddigger würde kurze Zeit nach der ersten Finanzspritze eine weitere einfordern und wenn die nicht kommt dir ein schlechtes Gewissen machen und erzählen was du für ein schlechter Mensch bist oder so. Die können sehr gut manipulieren.

Geldzuwendung sollte somit in erster Linie von einem selber kommen und nur in Ausnahmefällen wenn man darum gebeten wird.


Finde du machst alles richtig bis hierhin.
 

DerGospelsaenger

Kennt noch nicht jeder
   Autor
21 Juli 2022
27
383
318
Kurz zu mir: 31, das dritte Mal in Pattaya und ich dachte ich wusste, was ich zu erwarten habe. Geplant war nicht mehr als stumpfer Spaß, eine kleine Verschnaufpause, bevor alles in DACH den Bach runtergeht. Aber (natürlich) kam es anders.

Ich hab sie auf Thaifriendly gesehen und direkt angeschrieben. Sie gab mir ihr Line und erzählte, dass sie Queen Club arbeitet, heute aber frei hat. Natürlich habe ich direkt meine Chance gewittert, der Barfine zu entgehen und versucht, sie als ST oder LT in mein Hotel zu bekommen. Darauf eingegangen ist sie aber nicht. Stattdessen hat sie mir vorgeschlagen, mit ihr Pool spielen zu gehen. Nach ein wenig Geschreibsel haben wir uns darauf geeinigt, erst Ripley's Believe It or Not! zu besuchen und dann Pool zu spielen.

Gesagt, getan. Und es war, wenn auch noch nicht um mich geschehen, dennoch wunderbar. Sie ist über Nacht geblieben und als sie das Hotel verlassen hat, hat sie mich etwas peinlich berührt um 1000 Baht gebeten, was, das Feeling und den Service betreffend, praktisch nur als geschenkt bezeichnet werden kann.

Getroffen haben wir uns zwei Tage später erneut. Zwar hatte sie mich schon einen Tag davor gefragt, ob ich vielleicht Zeit hätte, aber da ich mehrere Dates in der Pipeline hatte und bereits verplant war (wie gesagt, es ging mir in erster Linie nur um Spaß bei dem Urlaub), habe ich sie auf einen Tag später vertröstet. Getroffen haben wir uns bereits am Nachmittag. Sie meinte, dass sie erst noch einen Customer für ST bräuchte um ihre Familie zu unterstützen und deshalb erst gegen Abend könnte. Darauf habe ich mich aber nicht eingelassen. Ich meinte, dass ich die 1500 gerne übernehme wenn wir uns dafür früher sehen und haben uns so gegen Nachmittag in der Bar einer Freundin verabredet. Eigentlich wollte sie, dass ich ihr das Geld überweise, da ich aber nicht über die entsprechenden Dienste verfüge, habe ich es ihr in bar gegeben. Das Geld wechselte den Besitzer und ich habe gesehen, wie es in einen Umschlag gewandert ist, von wo es, wie angekündigt, über den Postweg die direkte Reise zu ihrer Familie antreten sollte. Weiteres Geld ist an diesem Tag, abgesehen von der Übernahme der Getränkerechnung, nicht geflossen. Auch nicht am Tag danach, den sie nach einer sehr schönen Nacht von meinem Hotel aus angetreten durfte. Ich vermute, das war der Moment, an dem es langsam gefährlich für mich wurde.

Mein Urlaub neigte sich langsam dem Ende und wir hatten geplant, die beiden nächsten Tage zuerst All You Can Eat essen zu gehen und einen Tag später einen Freizeitpark in Bangkok zu besuchen. Doch es kam anders. Am Tag unseres nächsten Treffens blieben meine Nachrichten unbeantwortet und erst als es bereits viel zu spät für jede Form von Dinner war, erhielt ich eine Nachricht, dass sie zu Hause bei ihren Eltern sei, da ihre Tochter eine OP hatte. Belegt wurden diese Aussagen mit den passenden Bildern im Krankenhaus.
Das war der Moment, an dem mir klar wurde, dass es mir schwerer fiel sie durch ein anderes Date zu ersetzen, als es eigentlich vor meinem Urlaub geplant. Sie meinte, dass sie in ein paar Tagen wieder kommen würde und ich fragte, ob es nicht schneller möglich wäre. »Ja«, antwortete sie, sie könnte bereits am nächsten Tag wieder in Pattaya sein, aber sie bräuchte 700 Baht für ein Taxi.

Nicht wirklich viel, also bei 7/11 an ihre Handynummer geschickt. Um sechs Uhr morgens am nächsten Tag erhielt ich dann die Nachricht, dass sie zurück auf dem Weg nach Pattaya sei und wir uns mit einem Tag Verspätung treffen könnten. Gesagt getan und das Dinner-Date war praktisch wieder nahe an jeder Perfektion.

Zumindest dachte ich das, bis sie mir eröffnete, heute wieder in ihrem Club arbeiten zu müssen, weswegen sie nach dem Essen nicht mit mir zum Hotel könnte. Da für den Folgetag Bangkok geplant war, versicherte sie mir, mir noch früh genug Zeit und Ort unseres nächsten Treffpunktes mitzuteilen.

Ein Versprechen, das sie brach. Am Folgetag habe ich nichts mehr von ihr gehört, auch nicht am Tag danach. Messages blieben ungelesen, keine Aktivität auf Thaifriendly. Ich habe mehrere Nachrichten verschickt, war in ihrem Agogo, hab sogar ihre Freundin in der Bar nach ihr gefragt, die aber auch nicht wusste, wo sie steckt.

Am Ende des dritten Tages und einen Tag vor meiner Abreise dann eine Nachricht von ihr auf Thaifriendly. Eine Freundin hatte wohl ihre Zugangsdaten und erklärte mir, dass das Handy den Geist aufgegeben hat und umständlich wurde ein neues Treffen vereinbart. Davor bat sie mich jedoch, ihr nochmals 300 Baht für Essen zukommen zu lassen, erneut über 7/11. Gesagt getan (was sind schon 300 Baht, wenn man sich verknallt hat, ich hätte auch 3000 gezahlt).

Sie wollte nicht ohne Handy das Haus verlassen, weswegen ich sie abgeholt habe. Der Abend in einer Bar war angenehm, die Nacht grandios. Ich will nicht zu sehr ins Detail gehen, aber sie endete nach viel Intimität mit einem Blowjob, der durch Aufforderung ihrerseits durch Abspritzen in ihrem Mund sein Ende fand. Zumindest, dachte ich das.

Es war drei Uhr nachts und währen ich bereits leicht erschlagen war, war sie noch quick lebendig und meinte schließlich, dass sie noch ein wenig durch die Gegend streifen wolle. Ich sollte ihr meine Schlüsselkarte geben und sie kommt dann einfach später wieder. Zwar haben an dem Punkt sämtliche Alarmglocken geschrillt, aber da sie ihre Tasche bei mir im Zimmer gelassen hat, war ich einverstanden. Hab mich wieder hingelegt und bin drei Stunden später gegen sechs wieder aufgewacht. Allein.

Fuck, dachte ich. Jetzt ist sie schon wieder verschwunden. Diesmal mit Schlüsselkarte, am Tag, an dem ich das Zimmer räumen muss. Unangenehm. Ohne große Hoffnung öffnete ich die Tür zum Balkon um nach unten auf den Hof des Hotels abzusuchen und wer saß da und spiele am Handy, richtig, sie. Sie wollte mich nicht wecken und hat deshalb vor dem Hotel gewartet. Wie lange sie gewartet hat und wie lange sie noch gewartet hätte, das weiß ich nicht. Was ich jedoch wusste, ist, dass ihr Handy eigentlich kaputt sein sollte, es nun aber plötzlich wieder da war. Ich hab sie darauf angesprochen und sie meinte nur, dass es nun wohl wieder funktionierte. Was ich davon halten soll, das weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass das Teil tatsächlich extrem lädiert war und dass sie es am Tag davor nicht hatte. Vermutlich hat sie es sich noch im Verlauf der Nacht besorgt, als sie unterwegs war. Aber Genaues weiß ich nicht.

Die restlichen Stunden wurde noch viel gekuschelt, geredet und auch geweint. In der Nacht zuvor hat sie mir ihre Geschichte erzählt. Wie sie nach der Schule in einem Supermarkt gearbeitet hat, dort schnell aufgestiegen ist, schwanger wurde, Geld verloren hat und in der Soi6 gelandet ist. Dass sie ohne ihre Tochter sich bereits umgebracht hätte und dass sie vor hat, Pattaya in wenigen Monaten zu verlassen. Dass bereits ein anderer Job in Aussicht wäre und das sie fest vorhat, kommendes Jahr mit mir in Thailand campen zu gehen.


Mit dieser Fülle an Informationen wartete ich auf mein Taxi und obwohl sie mehr als nur müde war, ist sie bis zuletzt nicht von meiner Seite gewichen. Während ich geduscht habe, hatte ich sie sogar dabei erwischt, wie sie den Koffer für mich gepackt hat, wobei selbst meine alten Unterhosen liebevoll gefaltet und verpackt worden sind.

Dieser Tag ist nun drei Tage alt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hatten wir auch die ersten Videochats und ich muss sagen, dass ich sie wirklich vermisse. Ich sehe sie immer wieder auf Thaifriendly, was sie dort macht, ist denke ich klar. Aber verurteilen geht nicht. Geld will auch nach meiner Abreise verdient werden und ich hoffe nur, dass das in Bangkok nicht gelogen war und bald eintrifft.

Ich denke, ich glaube ihr. Mit ihrem Aussehen und ihrer Art könnte sie besser leben. Weiß Gott, ab einem gewissen Moment hätte sie mir wohl mit Leichtigkeit auch den letzten Baht nehmen können, was sie aber nicht hat. Stattdessen ist das Handy praktisch Schrott und auch wenn sie sich nicht in Säcken kleidet, so ist trotzdem ersichtlich, dass Geld im Überfluss nicht vorhanden ist. Dazu kommt, dass sie mit zwei Freundinnen in einem etwas besseren Schuhkarton lebt. Nach eigener Aussage schläft sie dort sogar auf einem Sofa. Und wenn sie nicht arbeitet, versauert sie im Condo. Spaß hat sie keinen in Pattaya.

Das alles ist aber eigentlich nur die Vorgeschichte von dem, was ich eigentlich teilen möchte, vielleicht in der Hoffnung auf Rat. An unserem letzten Tag hat sie auf dem Weg zu meinem Hotel mit einer Freundin geschrieben, die ihr kurz darauf ein Bild von ihrem Ausweis geschickt hat, um in mein Hotel zu kommen. Auf dem Ausweis steht natürlich der Klarname. Und obwohl ich auf Facebook mit ihr befreundet bin, habe ich mal nach ihrem Klarnamen gesucht und ein weiteres, seit mehreren Jahren inaktives Profil gefunden.

Dort war der alte Wohnort nahe Bangkok vermerkt, es gab Bilder von ihrer Arbeit im Laden, ihrem damaligen Freund und Bilder von ihrer Tochter. Die Tochter beim Spielen, beim Essen, beim Kuscheln, im Krankenhaus. Die gleichen Bilder, die sie mir an dem Tag geschickt schickte, als sie sich einen Tag nicht gemeldet hat und wir eigentlich essen gehen wollten.

Und jetzt stehe ich da. Ratlos. Ist das jetzt schon die Red Flag vor der ich die ganze Zeit Angst hatte und ich wäre besser beraten, den Kontakt sofort abzubrechen? Schließlich hat sie mich direkt angelogen.

Oder ist das etwas, das man erstmal auf sich beruhen lassen sollte? So dick waren wir zu dem Zeitpunkt noch nicht und ich war wohl der 0815 Farang, wobei ich natürlich auch nicht ausschließen kann, dass ich das noch immer bin. Auch, wenn ich das eigentlich nicht glaube. Fest steht, Geld hat sie in der Zeit, in der wir uns getroffen haben, nicht verdient. Wahrscheinlich ist sie eher ins Minus, wenn man davon ausgeht, dass die 1500 wirklich an ihre Familie gegangen sind.

Ich denke mal, ich werde abwarten. Weiter Videocallen und nichts von meinem Informationsvorteil erzählen. Eher bei Gelegenheit mal fragen, wie es der Tochter geht und schauen, wie es sich weiter entwickelt. Eigentlich hatte ich vor, sie gegen Mai zu mir einzuladen. Dass ich das Ticket bezahlen würde, ist natürlich klar. Ich hab sie schon darauf angesprochen und sie schien nicht abgeneigt. Aber jetzt bin ich mir nicht mehr sicher, wie klug die Idee ist.
Schön zu wissen, dass ich nicht der einzige bin 😄😄
 

wiwowa

คิดมาก
   Sponsor 2023
28 Juli 2017
2.301
24.079
3.815
Franken
Anfangs meinte sie, dass sie so 12 bis 13.000 verdient.
Normal an der Stelle ... aber eher niedrig ... shopping mal gehen auch 15k-20k je nach Alter (eher jung) und Ausbildung (Bachelor). 12-13 ist nicht viel aber würde sagen das geht noch.

Und die tägliche Arbeitszeit ist erst von acht auf zehn und dann nochmal auf zwölf Stunden gewachsen. Keine Ahnung, was der durchschnittliche Thai am Tag so buckelt, aber einfach klingt es nicht.
Absolut üblich, musst Du dich nicht wundern. Die sind dann auch dementsprechend fertig am Abend auch wenn die tatsächliche Arbeitsbelastung nicht im Ansatz mit Deutschland vergleichbar ist ... es ist trotzdem eine lange Zeit. Musst auch dran denken sie hat nebenbei ja auch noch Dinge zu tun ... kann ne harte Probe werden fürs Thema Kontakt halten.
 
  • Like
Reaktionen: owi1503 und ThePoo

Santa

อย่าวัดระยะทางวัดความรักทีผมมีให้คุณ
   Autor
7 März 2017
4.568
33.677
3.815
auch wenn die tatsächliche Arbeitsbelastung nicht im Ansatz mit Deutschland vergleichbar ist
Sehe ich komplett anders, seitdem ich mit Pae zusammen bin. Der Druck ist größer, das Umsatzziel zu erreichen, denn sonst gibt es nur Mindestlohn. Dann die wirklich langen Arbeitszeiten, mindestens 6 Tage Woche und wenig Urlaub.
Wenn sie dann noch einen scheiß Supervisor haben, dann wird es richtig ungemütlich.
Als Pae im Siam Paragon synthetic diamond verkauft hat, hat sie auch mindestens 20k im Monat verdient. Da war das Target leicht zu erreichen.
Im vorletzten Job dagegen, in @thomas.txl Liebling Baumarkt Kette, war das Target so hoch, bei 450k, das sie es niemals erreichen konnte. Kam maximal auf 100k Umsatz, also nur Mindestlohn verdient.
 

wiwowa

คิดมาก
   Sponsor 2023
28 Juli 2017
2.301
24.079
3.815
Franken
@Santa klar gibt es auch Scheiss Jobs .. es ist aber auch nicht von der Hand zu weisen, das es ganz viele Jobs hier gibt wo Anwesenheit mit die größte Arbeitsleisrung ist. Schau dich doch mal um in den diversen Geschäften wie die Verstecken spielen ... wie viel MA pro Fläche die da haben ... aber wichtig schau überall nach ... Sports World ist so ein Beispiel da ist mindestens die Hälfte mit dem Handy in irgendwelchen Ecken am rumspielen. In Hua Hin haben wir immer ein Spiel draus gemacht wer mehr Mitarbeiter findet ... sowas gibt es in Deutschland eher nicht mehr.
 

Matten

Aktiver Member
    Aktiv
29 Juni 2022
114
348
603
@Santa klar gibt es auch Scheiss Jobs .. es ist aber auch nicht von der Hand zu weisen, das es ganz viele Jobs hier gibt wo Anwesenheit mit die größte Arbeitsleisrung ist.
Ja, der Meinung bin ich auch.
Ich war vor Corona sehr oft im Thai Garden Resort, was da abends beim Essen an Personal einfach nur so rumstand, ohne Arbeit.
Das würde in Deutschland kräftig "optimiert".
Auch auf Mallorca geht es anders zu, um es mal mit anderen Urlaubsorten zu vergleichen, dort sind die Kellnerinnen ständig am flitzen.
Anders in Thailändischen Hotels, dort ist alles total Tiefenentspannt...
 

Santa

อย่าวัดระยะทางวัดความรักทีผมมีให้คุณ
   Autor
7 März 2017
4.568
33.677
3.815
Bei uns gibt's aber auch nicht solange Arbeitszeiten.
Handy hast Du natürlich Recht, aber weißt Du ob sie es gerade privat nutzt oder beruflich. Als Pae bei HomePro war, musste sie 6 verschiedene APPs installieren um ihren Job zu machen. Mal schnell den Lagerbestand checken, eine Rechnung eröffnen usw. Morgens eine halbe Stunde vor Beginn der Arbeitszeit, gab es immer eine Versammlung, dort wurden die Beschwerden des Vortages abgearbeitet und es kam dann auch zu spontanen fristlosen Kündigungen. Willkürlich von der Marktleitung ausgesprochen. Das ist Druck vom feinsten. Erst der Kunde, dann der Markt und dann Ich, musste dann am Ende von allen gemeinsam aufgesagt werden.

Danach bei Boonthavon war es dagegen wirklich chillig, dafür gab es da mehr Zickenkrieg.

Sorry für OT
 

Ähnliche Themen