Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Cosy Beach Club
Smurf Bar
Joe

Legalisierung von Cannabis in Thailand

MADBKK

Take it easy
    Aktiv
25 November 2019
726
6.036
1.945
BKK
Sind die Cookies vorgefertigt und wurden importiert?
Oder stellen die Läden die Cookies selbst her?
die werden schon hier gebacken....oft aber nicht vom Verkäufer.

Backe ja selbst recht fleißig selbst welche und habe hier auch sein einige Kekse gekauft um das hier zu testen.
Die gekauften sind alle sehr lasch gewesen...kaum was drin und Null Reaktion bei mir.

Ich selbst mache immer so ca. 0,5 - 0,7 gramm pro Cookie....und das reicht für mich für ein gutes Feeling für 3-4 Stunden....für die Mädels empfehle ich immer nur 1/2 Cookie.
Nehme dazu das Thai Weed für 4-5 THB / Gramm. Immer gut gewesen.
 

MrDeeJay

Last night a DJ saved my Life
    Aktiv
25 Juli 2018
734
2.826
1.743
Frankfurt am Main
Sind die Cookies vorgefertigt und wurden importiert?
Oder stellen die Läden die Cookies selbst her?

das ist zumindest schon eine semiprofessionelle Herstellung. Ich hatte welche, die sahen fast 100% wie Oreos aus inkl. der Verpackung. Die wahren recht gut dosiert für mich.
Dann auch noch eher so Schokocrossies, die waren zu lasch (das konnte die Konditorin, die ich zu Uni Zeiten kannte wesentlich besser)
In Patong auf Puket hat ein Barmädel uns mal einen Schwung geschenkt. 2 aus unser Gruppe wussten gar nicht was es waren und waren danach voll drauf ohn zu wissen warum 😅
Ich hab meinen später probiert und ich fand es eher lasch.
-> Man kann sich also nicht mal auf des Produkt verlassen. Stärke schwankt wie bie den oben zitierten Pilzen ;)

Vielleicht doch besser für den anstehenden Urlaub ein Päckchen schön milden Taback von hier mitzunehemn und dann dort den Joint selber mit frischen Blüten zu rollen :unsure:
 

Bitshock

Der tut nix, der will nur spielen
   Autor
24 September 2017
2.231
13.995
3.315
73
Und vergeß nicht, eine Packung Halspastillen mitzunehmen, wenn du rauchen willst.
Falls deine Bronchien mittendrin mal auf die Idee kommen, gereizt zu sein und dich zu minutenlangen Hustenanfällen zwingen.
Rheila Perlen (Apotheke, rezeptfrei) wirken da kleine Wunder.
 
  • Like
Reaktionen: Muchos und MrDeeJay

rainzman

Mr. nice guy
   Autor
20 Mai 2010
4.895
6.616
3.315
Die thais übertreiben es wirklich gnadenlos. Alleine an der Kreuzung 2nd Road wo es zur WS ab geht sind innerhalb weniger Meter 6 (!) Weed Shops lol.
Das kann nicht rentabel sein. Bekomme über Line auch ständig Angebote vom Bringdienst und die sind schon nur ein Drittel so teuer wie die Shops. Die Qualität ist aber auch echt mega. Ich rauche am liebsten die Hybriden aber auch nicht viel. Nur so mal einen Purzug zwischendurch
 
Zuletzt bearbeitet:

Lunatic

Aktiver Member
    Aktiv
27 April 2023
142
1.568
943
Medizinisches Marihuana, steht ja meistens bei den Weed-Shops, Medizinisch? Das kann doch nicht deren Ernst sein oder anders gesagt, ist das Zeugs wirklich Legal? :cool::cool::cool::cool::cool:
Mein Patensohn (das erste mal in Thailand) wollte nach dem Essen in einen «Headshop».
Er ist ein bekennender Kiffer und hat das Zeugs im Griff.
Ich hingegen, habe in meiner Jugend ab und zu mal mitgeraucht, als ein Joint die Runde machte.

Knock Out hatte ich in meiner Jugend nie.

Also ab in einen Weed-Shop, wir haben einige Biere bestellt, während er sich an der Bar einen Joint holte. Dieser hat er mal in den Aschenbecher gelegt, ohne ihn anzuzünden. Nach ca. 15 Minuten habe ich Ihn dann angezündet, einige tiefe Züge genommen und ihm weitergereicht. Meine Lebensabschnittpartnerin hat noch gemeint, es wäre evtl. besser ich würde nicht rauchen. Dies habe ich gekonnt ignoriert, ich hatte früher ja nie ein Problem mit Marihuana.

Total hatte ich etwa 6 - 7 tiefe Züge. Nach einigen Minuten spürte ich wie es langsam kam, habe mich vertrauensvoll an meine MIA gewannt und ihr gesagt, es wäre von Vorteil, wenn wir ins Hotel gehen würden, ich kann den Rausch, der langsam über mich kam nicht mehr aufhalten.
War leider schon zu spät, sowas habe ich noch nie erlebt, trinke gerne ab und zu ein Glas zu viel, aber nur soviel, dass ich noch die Kontrolle habe. Mit dem «Gras» was ich da in meine Lunge pumpte, das kann doch nicht medizinisch sein, KnockOut vom feinsten, das Interessante ist, ich habe den ganzen Abend als Film auf meiner Festplatte im Kopf gespeichert, ich kann genau sagen was, wie, wo etc..
Was mir fehlte, bezw. was nicht mehr ging, ich hatte keine Koordination mehr, der Körper folgte keinen Befehlen mehr vom Kopf und wenn, dann mit einigen Minuten Verzögerung. Als wir dann draussen in der Soi standen, ich sass an einem Pfeiler gelehnt da, holte meine MIA das Motobike, damit wir zum Hotel fahren konnten. Sie fuhr, ich in der Mitte und eine Freundin hinter mir, damit ich nicht verloren ging.

Fazit: ich fasse das Teufelszeugs nicht mehr an, muss zwar schon wieder lachen, wenn ich zurückdenke, aber ich kann es nicht haben, wenn mein Körper nicht das macht, was ich will. :ROFLMAO:
 

Feticheur

Schreibwütig
   Autor
8 Januar 2012
898
4.687
1.845
Kleiner Tip, nicht mit Alkohol konsumieren und nicht 6-7 tiefe Züge sondern ein, zweimal ziehen. Trinke auch keine 10 Schnaps wenn ich lange keine Alkohol getrunken habe.
Ich habe aus Interesse auch eine Tüte geraucht und lediglich 12 Stunden geschlafen. Als Schlafmittel scheint es also nicht schlecht zu sein.
 

rainzman

Mr. nice guy
   Autor
20 Mai 2010
4.895
6.616
3.315
Darum wird es sehr schnell viel weniger von diesen 700 bht/g Abzocker shops geben. Mir würde das sicher auch reichen wie ich mich kenne
 
  • Like
Reaktionen: steve.b

Bitshock

Der tut nix, der will nur spielen
   Autor
24 September 2017
2.231
13.995
3.315
73
Ein liebes "Hallo" an unseren Schlafwandler aus Beitrag #341.
Die Welt braucht mehr Leute von deiner Sorte.
Präzise Fakten, gut aufbereitet und auf den Punkt genau geschildert - das ist eine Hohe Kunst.

Mein Kumpel der Baron hat zwar auch schon viel erlebt, aber der erzählt einfach zu wenig drüber, der hat Hemmungen. Das ist bei dir anders.
Hast du noch mehr tiefgründige Recherchen auf Lager? Habe mich hervorragend unterhalten gefühlt und ausserdem viel gelernt.
 
  • Like
Reaktionen: Bricktop81

Alwaro

ツ ǝʌıʇʞǝdsɹǝd ɹǝp ǝƃɐɹɟ ǝuıǝ sǝllɐ
   Autor
25 Juli 2011
10.921
38.340
5.565
zu Hause
  • Like
Reaktionen: OnkelToto

Taldren

Schwuttenversteher
   Autor
11 November 2010
9.267
37.193
4.965
Berlin
Ich hatte ja schon mal geschrieben, dass meine SLT, die ich nun schon seit ca. 7 Jahren kenne, auch in das Business eingestiegen ist. :echt

Meines Erachtens erstmal besser, als an einer Beer Bar, GoGo oder GM Club zu arbeiten. Trotzdem schiessen diese Läden ja wie Pilze aus dem Boden. Mein Kollege hatte sich in der Tahitian Queen mit einem Schweizer unterhalten, der wohl tiefer in der Materie drinsteckt.

Angeblich wären für Pattaya 120 Lizenzen vergeben worden, um diese Läden eröffnen zu dürfen. Die "Kette" in der meine SLT arbeitet, nennt sich "Blow Thailand" (geiler Name, fehlt noch der Job drin), und diese verfügt zur Zeit über 4 Filialen. Wollen jedoch nach Jomtien expandieren.

Von den angestellten Mädels dort, hat KEINE jemals Cannabis Erfahrung gemacht, bzw. KEINE von denen raucht oder isst das Zeugs selber, wie auch immer.

Die bekommen einen "Crashkurs", wie man die Tüten dreht und wie das Zeugs heißt.

Hab sie ein paarmal besucht in "ihrem" Shop. Die Kunden waren in meinen Augen alle sehr "speziell". :o-o:

Einer ist komplett ausgetickert und hat seine Thai immer als "fuckin' Bitch" abwechselnd von minutenlangen Lächanfällen beschimpft. Hätte keine Lust, mir sowas jeden Abend anzutun.

Gibt dort eine Tag und eine Nachtschicht. In einer Nachtschicht z.B. sind laut Abrechnung angeblich 75K Baht umgesetzt worden. Kann ich mir kaum vorstellen. Meine Vermutung und auch die meines Kollegen, geht dahin, dass es sich hierbei um sog. "Geldwäsche" handelt, wie in DACH auch.

Das Gehalt liegt monatl. bei ca. 20K Baht. Auch sehr ungewöhnlich im Gegensatz zu anderen Jobs.

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass diese Läden auch weiterhin in Zukunft Bestand haben werden, bzw. das ihre Verbreitung und /oder die Umsatzmenge des Cannabis auf jeden Fall beschränkt werden.

Die Läden werden fast ausnahmslos von Ausländern betrieben. Meine SLT meint zwar, dass es unmöglich sei, diesen "Wirtschaftszweig" wieder zu schliessen, aber ich sehe das anders. Man weiß ja, wie schnell sich Gesetze in Thailand ändern können. Von einem Tag auf den anderen.

Vom Verdienst her gönne ich ihr natürlich den Job, abgesehen vom Passivrauchen und den (einigen) Durchgeknallten. Mal sehen, wie sich das entwickelt.....Für die Konsumenten ist das natürlich wie Weihnachten, ich weiß........:biggrin:

20230506_111827.jpg

20230506_111835.jpg
 

Icarus

Aktiver Member
    Aktiv
13 Dezember 2019
100
221
773
Füllt eure Vorräte auf

DAS wäre ja schrecklich :eek:
 

Bitshock

Der tut nix, der will nur spielen
   Autor
24 September 2017
2.231
13.995
3.315
73
In einer Nachtschicht z.B. sind laut Abrechnung angeblich 75K Baht umgesetzt worden. Kann ich mir kaum vorstellen. Meine Vermutung und auch die meines Kollegen, geht dahin, dass es sich hierbei um sog. "Geldwäsche" handelt, wie in DACH auch.

Mit eurer Vermutung könntet ihr Recht haben. Aber dadurch ist doch das Geschäftsmodell in keiner Weise gefährdet. Geldwäsche durch Phantomverkäufe kann der Staat verhindern, falls er das überhaupt will, das wäre einfach. Aber warum sollte er das wollen, er verdient doch kräftig mit durch die Steuern auf dem umlaufenden Waschgeld. Falls den thailändischen Fiskus die Geldwäsche stört, wirst du das mitkriegen. Dann wird von der Waage deines Mädels ein Kabel zum Kassen-PC laufen.

Die Verkaufsmenge beschränken wird auch niemand wollen. Alter Spruch der deutschen 68er Bewegung: "Kiffen macht unpolitisch." Aus Sicht der Regierung: Besser die Leute sind vollgedröhnt, sonst revoluzzen sie nur auf der Strasse rum.
 

bjoern

Neuer Member
    Neuling
27 Mai 2023
9
6
163
Ja irgendwie sind die shops in die Lücke gestossen, die Corona gerissen hat. jeder zweite leerstehende Laden wurde zum weed shop..... Inzwischen gibt es schon einige Restaurants die No Weed Schilder aufgehängt haben....

Halb so viel wäre richtig gut....
 

Bitshock

Der tut nix, der will nur spielen
   Autor
24 September 2017
2.231
13.995
3.315
73
@bjoern
Deine Antwort ist mehrdeutig. Halb so viele Schilder oder halbierte Verkaufsmenge? Beantworte dir selbst doch mal folgende Fragen. Was ist dir lieber:
  • Ein Mädel im Bett das zu träge ist weil es gekifft hat, oder eine Dame die durch andere Drogen derart hibbelig ist, dass du nie weisst, welche blöde Überraschung ihr in der nächsten Minute einfällt?
  • Verkehrsteilnehmer die bekifft automatisch defensiver fahren, oder andere die wegen harter Drogen (auch Alk gehört dazu) verantwortungslos und aggressiv fahren?
Jetzt kannst du selbstverständlich sagen, die Fragen sind unfair, das sei eine Wahl zwischen Teufel und Beelzebub. Da hättest du Recht. Aber bedenke: Was seit Jahrzehnten nie geklappt hat, in keinem Land der Welt, ist der Versuch, durch Gesetze und Polizei den Drogenkonsum der Bevölkerung in eine bestimmte Richtung zu lenken. In unseren DACH-Gefängnissen verschimmeln immer noch harmlose Kleinkriminelle und eine Heerschar von nichtsnutzigen Juristen vergoldet sich den Arsch - alles von meinen Steuern bezahlt. Da hat Thailand jetzt einen intelligenteren Weg beschritten. (y)

Gibt es hier jetzt immer noch Leute, welche behaupten, die Durchschnittsintelligenz der Bevölkerung sinkt durch Cannabisfreigabe? Da lachen ja die Hühner, das schaffen RTL und die deutsche Bildungspolitik auch ohne Drogen.
 

Feticheur

Schreibwütig
   Autor
8 Januar 2012
898
4.687
1.845
Saufen und Rauchen zerstört die Leute, man muss nur mal in den Faden der Forenkneipe reinschauen wie Leute dort altern oder überhaupt nicht mehr am Leben sind. Da müsste mehr gemacht werden. Allerdings trinke ich auch gerne nur diese absolute verharmlosung von Alkohol gegenüber THC geht mir auf die Nerven. Total verlogen.