Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
BGZ
Cosy Beach Club
Joe
Smurf Bar

Legalisierung von Cannabis in Thailand

nielsbo

Aktiver Member
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
15 August 2014
145
307
953
Seit einiger Zeit hat laut den Medien in Thailand die Legalisierung von Cannabis eingesetzt. Es wundert mich das es dazu noch keine Berichte hier im Forum gibt. Bitte verweist mich gerne auf ein Thema, falls ich es übersehen habe. Die Suchfunktion hat nichts ergeben. Sollte das Thema gegen irgendwelche Regeln verstoßen, bitte ich um Hinweis.

Ansonsten wäre ich gerne an Berichten von Leuten vor Ort interessiert, die ein wenig zur Praxis sagen können, wie es denn nun vor Ort läuft. Aussage von einem Kollegen der vor Ort war: In Bangkok steht an jeder Ecke ein Weed Bus, absolut legal, "schlimmer als Amsterdam" meinte er. Naja, das bleibt abzuwarten, es ist aber schon interessant, wie eine solche 180° Wende wohl ausgeht. Ich selbst hab bei meinem ersten Besuch gedacht: Gutes Essen, Sonne, Nette Leute (Mädels), Sabai. Schade das sie es so ernst nehmen mit dem Weed, wenn man jetzt noch ab und zu Abends am Strand eine Tüte rauchen könnte... Nun scheint das ja in greifbarer Nähe.

  • Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Weed vor Ort? Preise? Qualität?
  • Gibt es vor Ort Unklarheiten was nun legal / nicht legal ist?
  • Gibt es bereits Erfahrungen wie es bei Verkehrskontrollen gehandhabt wird?
Bitte keine Diskussion pro/contra wenn möglich, ich lasse ja auch jedem seinen Spaß mit teilw. übermäßigem Alkohol-Konsum.

Unabhängig davon, dass ich nichts dagegen hätte in Thailand auch mal einen Graskeks zu futtern, interessiert mich auch wie das ganze umgesetzt wird. Ist ja in DE auch bald soweit, evtl. kann man ja was aus Thailand lernen.
 

neitmoj

Ladydrink iss nicht!
   Autor
18 März 2009
11.478
34.794
5.215
Es gibt einen Thread, der jedoch ursprünglich die medizinische Verwendung zum Thema hatte.

 
  • Like
Reaktionen: nielsbo

nielsbo

Aktiver Member
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
15 August 2014
145
307
953
Es gibt einen Thread, der jedoch ursprünglich die medizinische Verwendung zum Thema hatte.

Den wollte ich nicht hijacken, weil es soll ja Leute geben die es wirklich als Medizin brauchen, evtl. mit anderen Qualitäten. :giggle:
 
  • Like
Reaktionen: BlueEyes und neitmoj

MADBKK

Take it easy
    Aktiv
25 November 2019
199
945
923
BKK
  • Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Weed vor Ort? Preise? Qualität?

  • Gibt es vor Ort Unklarheiten was nun legal / nicht legal ist?

  • Gibt es bereits Erfahrungen wie es bei Verkehrskontrollen gehandhabt wird?

Unabhängig davon, dass ich nichts dagegen hätte in Thailand auch mal einen Graskeks zu futtern, interessiert mich auch wie das ganze umgesetzt wird. Ist ja in DE auch bald soweit, evtl. kann man ja was aus Thailand lernen.
1. Wird überall verkauft. Gibt stylische Shops und den Verkauf vom Truck wie ein FoodTruck und vom Campingtische mit Glässer überall.
"Einfaches" Thai Grass kostet ca. 300 THB für 5 gr....ansonsten gibts alles von 300 bis 1800 THB je Gramm, je nach Sorte
Online gibts auch 100gr für 650 THB....aber Onlinehandel ist ansich jetzt verboten worden...wobei sich Shopee im Moment nicht daran hält.
Qualität ist gut.
Fertige Joints von 150 - 300 THB...gibts auch überall.

2. Legal ist der Konsum nur im eigenen Raum...kein Gebrauch im öffentlichen Raum. Aber effektiv interessiert das keinen mehr. Wird überall geraucht.
Du bekommst eher Probleme wenn du eine E-Zigarette oder eine Wasserpfeife rauchst.
Mitlerweile kannst das Rauchen überall riechen.

3. Von Verkehrskontrollen mit Überprüfgung auf Cannabis hat man bisher noch nichts gehört. Allgemein sind im Moment in BKK eh kaum Verkehrskontrollen.
In Pattaya weiß ich es nicht was dort die Bullen machen. Dort kontrollieren die Cops ja ständig die Farang Rollerfahrer um irgendwas zu kassieren.

4. Food mit Cannabis gitbs ja hier schon lange....aber was da genau drin ist musst selbst ausprobieren. Ob THC drin ist wirst du sehen wenn du es kaufst. Oft wird hier nur mit den Blätter was gemacht und nicht mit den Blüten.
Denke wenn du fragst wirst du immer hören das hier alles drin ist...sollst ja was kaufen. Offiziel ist es auch nicht erlaubt Food mit hohen THC Gehalt zu verkaufen. Daher mach ich das lieber selbst.

Ich glaube es gibt kein anderes Land Weltweit wo das so abläuft... Da wo es legal ist wird viel mehr reglementiert...aber das kann hier noch kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

nielsbo

Aktiver Member
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
15 August 2014
145
307
953
1. Wird überall verkauft. Gibt stylische Shops und den Verkauf vom Truck wie ein FoodTruck und vom Campingtische mit Glässer überall.
"Einfaches" Thai Grass kostet ca. 300 THB für 5 gr....ansonsten gibts alles von 300 bis 1800 THB je Gramm, je nach Sorte
Das hört sich ja gut an. Ich bin absoluter Wenignutzer, mit einem Gramm würde ich vermutlich den ganzen Urlaub auskommen. Dafür lieber bessere Qualität.

Bleibt abzuwarten wie sich das entwickelt. Ich bin immer wieder erstaunt wie schnell in Thailand Shops mit professionellem Aussehen hochgezogen werden, während hier der Kiosk an der Ecke es nach 3 Jahren immer noch nicht geschafft hat, das Schild "Keine Kartenzahlung" mal zu laminieren. Das geht in Thailand so schnell, auch Design und Leuchtreklame, das ist beachtlich.
 

MADBKK

Take it easy
    Aktiv
25 November 2019
199
945
923
BKK
Das hört sich ja gut an. Ich bin absoluter Wenignutzer, mit einem Gramm würde ich vermutlich den ganzen Urlaub auskommen. Dafür lieber bessere Qualität.
Dann pass mal gut auf wenn du fertige Joints kaufst. Hatte auf Koh Tao einen fertigen Joint für ein Mädel gekauft, der war aus 100% Grass. Denke mal mehr als 1 Gramm in einen Joint.
Normal ist ja ein Mix aus Tabak und Grass. Nicht das es dich sofort weghaut. Meine Kekse haben auch 0.5 gr je Keks....und sind sehr beliebt bei meinen Bekannten hier.
 

nielsbo

Aktiver Member
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
15 August 2014
145
307
953
Dann pass mal gut auf wenn du fertige Joints kaufst. Hatte auf Koh Tao einen fertigen Joint für ein Mädel gekauft, der war aus 100% Grass. Denke mal mehr als 1 Gramm in einen Joint.
Normal ist ja ein Mix aus Tabak und Grass. Nicht das es dich sofort weghaut. Meine Kekse haben auch 0.5 gr je Keks....und sind sehr beliebt bei meinen Bekannten hier.
Ich bin kein Raucher, ich habe so einen Vaporizer, oder mache auch lieber Kekse. Von Tabak halte ich mit komplett fern, das vertrage ich nicht.

Mir ist aber die Lage bzgl. Vapo noch zu unsicher. Ich meine zwar das das Verbot mit den "10 Jahren Knast" auf eZigaretten mit Liquid abzielt, aber ich will es auch nicht riskieren.
 
  • Like
Reaktionen: Schwarzwaldbua

horndog

Bekoz ju Ting Tong Men
    Aktiv
25 Juni 2018
295
676
1.283
. Wird überall verkauft. Gibt stylische Shops und den Verkauf vom Truck wie ein FoodTruck und vom Campingtische mit Glässer überall.
"Einfaches" Thai Grass kostet ca. 300 THB für 5 gr....ansonsten gibts alles von 300 bis 1800 THB je Gramm, je nach Sorte
Online gibts auch 100gr für 650 THB....aber Onlinehandel ist ansich jetzt verboten worden...wobei sich Shopee im Moment nicht daran hält.
Qualität ist gut.
Fertige Joints von 150 - 300 THB...gibts auch überall.
Das klingt alles zu schön um wahr zu sein lol.
Und bis Januar muss ich noch warten. o_O:ROFLMAO:
 
  • fröhlich
Reaktionen: Donni

darkbird

Aktiver Member
    Aktiv
22 Januar 2020
133
84
658
Gibts da eigentlich Probleme wenn man als Tourist raucht oder THC Kekse oder was auch immer zu sich nimmt?

Vor ein paar Wochen war doch wieder ne Razzia in nem Club in der Walkingstreet (glaube es war der Flexx Club) dort wurde alle Gäste auf Drogen getestet,
falls der Test auf THC anschlägt, wäre ja egal oder da es jetzt legal ist?

Aber ich könnte mir vllt vorstellen, das da ein Beamter irgendwie ne Lücke sucht, um vllt etwas dazu zuverdienen zumindest bei einem unerfahrenen Touristen oder so!?
 

Lou Cifer

Best of Thai-Ladys
   Autor
5 November 2010
973
1.499
1.593
Ich kann so was nicht verstehen, das so was erlaubt wird.
Absoluter Drogen Gegner. Aber jedem das seine.
Sorry, kann solche Aussagen nicht nachvollziehen, wir reden hier von THC, kannte früher mehrere Leute die täglich geraucht haben, zum Teil sogar bei oder vor der Arbeit, die haben das jahrelang so gemacht, mit Alkohol unmöglich.
 

MADBKK

Take it easy
    Aktiv
25 November 2019
199
945
923
BKK
Gibts da eigentlich Probleme wenn man als Tourist raucht oder THC Kekse oder was auch immer zu sich nimmt?

Vor ein paar Wochen war doch wieder ne Razzia in nem Club in der Walkingstreet (glaube es war der Flexx Club) dort wurde alle Gäste auf Drogen getestet,
falls der Test auf THC anschlägt, wäre ja egal oder da es jetzt legal ist?

Aber ich könnte mir vllt vorstellen, das da ein Beamter irgendwie ne Lücke sucht, um vllt etwas dazu zuverdienen zumindest bei einem unerfahrenen Touristen oder so!?
THC ist kein Problem mehr...daher wird das auch nicht mehr getestet. Cannabis ist komplett runter von der Liste der Drogen. Die suchen andere Drogen...und wenn die diese finden und dir zuordnen können ist das nach wie vor nicht lustig.
Ein Touri hatte hier wegen THC Konsum eh kaum Probleme, denn selbst wenn man THC per Test nachweisen konnte zeigt das keinen aktuellen Gebrauch. Der Test zeigt THC Gebrauch bis zu 30 Tage zuvor an.
Also früher hätte man einen Touri mit Grass auf frischer Tat erwischen müssen....da hätten aber dann auch 0,1 Gramm gereicht um richtig Ärger zu bekommen.
Ein Expat, der keine Ein- Ausreisen nachweisen kann, hätte FÜHER hier mehr Probleme gehabt beim THC Test wenn er keinen medizischen Grund nachweisen konnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

PotatoeJoe

Ach, Google mir doch einen!
   Autor
30 Juli 2015
3.141
10.676
3.365
Ich kann so was nicht verstehen, das so was erlaubt wird.
Absoluter Drogen Gegner. Aber jedem das seine.
Komm, alles kann eine Droge sein. Es gibt halt nur den Unterschied zwischen legal und illegal und auch das ist von Lokalität zu Lokalität unterschiedlich.

Ist ja in DE auch bald soweit
DAS glaube ich nach dieser Meldung jetzt nicht mehr!

EU-Recht spricht gegen Legalisierung
Stand: 12.09.2022 08:15 Uhr

Cannabis soll in Deutschland legalisiert werden. Doch ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Bundestags sieht dafür rechtliche Hürden. Zwei EU-Verträge seien ein Problem, warnen die Experten.

Die geplante Cannabis-Legalisierung in Deutschland könnte laut einem Gutachten im Widerspruch zu EU-Recht stehen. In einer Untersuchung im Auftrag des CSU-Gesundheitspolitikers Stephan Pilsinger führt der Wissenschaftliche Dienst des Bundestags zwei EU-Verträge auf, an die auch Deutschland gebunden sei und die einer kontrollierten Cannabis-Legalisierung entgegenstünden. Die Analyse liegt dem "RedaktionsNetzwerk Deutschland" und der Nachrichtenagentur dpa vor.

So schreibe beispielsweise der sogenannte EU-Rahmenbeschluss von 2004 vor, dass jeder Mitgliedsstaat das Herstellen, Anbieten sowie Verkaufen von Drogen unter Strafe stellen muss. Er bezieht sich der Darstellung zufolge auf alle Drogen, die in einem Übereinkommen von 1971 über psychotrope Stoffe aufgeführt sind, wozu auch Cannabis gehöre. Der Rahmenbeschluss schreibe außerdem vor, dass jedes Mitgliedsland Verstöße mit "wirksamen, verhältnismäßigen und abschreckenden strafrechtlichen Sanktionen" ahnden müsse.

In dem Bericht des Wissenschaftlichen Dienstes wird außerdem ein zweites Problem benannt: das Schengen Protokoll. Darin hätten sich die Vertragsländer, zu denen auch Deutschland gehört, verpflichtet, "die unerlaubte Ausfuhr von Betäubungsmitteln aller Art einschließlich Cannabis-Produkte sowie den Verkauf, die Verschaffung und die Abgabe dieser Mittel mit verwaltungsrechtlichen und strafrechtlichen Mitteln zu unterbinden".

Pilsinger sagte, die Ausarbeitungen zeigten, dass die im Koalitionsvertrag vorgesehene Legalisierung von Cannabis nicht legal wäre. Cannabis einfach zu dulden, wie es in den Niederlanden gehandhabt werde, könne und dürfe für Deutschland keine Option sein. "Der Jugendschutz muss für uns in Deutschland immer oberste Priorität, genauso wie das Zurückdrängen und die Bekämpfung des Schwarzmarkts", sagte Pilsinger.

In den Niederlanden gilt laut Wissenschaftlichem Dienst nach wie vor das "Opiumgesetz", das Anbau, Verkauf und Besitz von Cannabis unter Strafe stellt. Der Verkauf von Cannabis sei laut den Bundestagsjuristen ebenso weiterhin "formalrechtlich illegal", werde aber im Rahmen der Toleranzgrenze nicht verfolgt.

Die Ampel-Koalition hat im Koalitionsvertrag vereinbart, eine "kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken in lizenzierten Geschäften" einzuführen.

Derzeit laufen die Vorbereitungen für das Gesetzgebungsverfahren. Der Bundesdrogenbeauftragte, Burkhard Blienert (SPD), hatte einen Gesetzentwurf für Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres angekündigt.

Quelle: Gutachten: EU-Recht spricht gegen Legalisierung
 
  • Like
Reaktionen: neitmoj

gmb

Forensponsor
   Sponsor 2022
11 September 2022
42
125
393
momentan eröffnen täglich neue Shops in Pattaya, manchmal abgerockt, manchmal dem Anschein nach proffesionell.
Probiert haben wir es nicht.
Auch der Straßenverkauf kommt an den Start, ungeniert z. Bsp am Eingang der WKS am Ende der BeachRoad...
Ob sie da überlegt haben welche Klientel sich das jetzt nach sich zieht.. keine Ahnung
alles natürlich zu medizinischen Zwecken :bigsmile
TH Logic
75019C86-5B4C-4AE3-B500-3DAC4DAABE22.jpg
Gruss

3558335C-0BF7-407F-B88D-8C51778859E2.jpg
 

nielsbo

Aktiver Member
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
15 August 2014
145
307
953
momentan eröffnen täglich neue Shops in Pattaya, manchmal abgerockt, manchmal dem Anschein nach proffesionell.
Probiert haben wir es nicht.
Auch der Straßenverkauf kommt an den Start, ungeniert z. Bsp am Eingang der WKS am Ende der BeachRoad...
Ob sie da überlegt haben welche Klientel sich das jetzt nach sich zieht.. keine Ahnung
alles natürlich zu medizinischen Zwecken :bigsmile
TH Logic
Anhang anzeigen 1783761
Gruss

Anhang anzeigen 1783762
Was sind den das für ekelige Sachen? :unsure: Gepresste Blöcke, irgendwelche Blätter geschnitten. Ist ja ekelhaft. Da ist es schon legal in einem Land mit viel Sonne, und dann so was. Das ist ja Görlitzer Park Niveau.
 
  • Like
Reaktionen: neitmoj

horndog

Bekoz ju Ting Tong Men
    Aktiv
25 Juni 2018
295
676
1.283
Was sind den das für ekelige Sachen? :unsure: Gepresste Blöcke, irgendwelche Blätter geschnitten. Ist ja ekelhaft. Da ist es schon legal in einem Land mit viel Sonne, und dann so was. Das ist ja Görlitzer Park Niveau.
Das ist gepresstes Gras.
Bestimmt aus dem goldenen Dreieck.
Denkst du da hat jemand Lust die Knospen zu trimmen.
Das ist viel Arbeit per Hand und dedhalb ist es auch so billig.
Qualitativ aber eine gute Sativa Genetik.
 
Zuletzt bearbeitet:

MADBKK

Take it easy
    Aktiv
25 November 2019
199
945
923
BKK
Ich kann so was nicht verstehen, das so was erlaubt wird.
Absoluter Drogen Gegner. Aber jedem das seine.
Ich kann nicht verstehen, wenn ich was ablehne was andere ganz legal machen, wieso man dann diese Sachen durchliest und noch kommentieren muss.
Ich lese hier auch keine der Fußball Topics, weil es mich einfach nicht interessiert und ich hier auch nicht mitreden kann / will.
Wie wäre es, wenn alle Leute die diese Fußballseiten nicht interessieren, hier immer wieder dort was Posten würden nur um Ihr Desinteresse zu zeigen?
Jeder kann klar seine Meinung äußern....will ich auch keinen verbieten....aber nachvollziehen kann ich das nicht in diesem Fall.
 

McSwanson

Neuer Member
    Neuling
7 August 2022
18
36
273
Was sind den das für ekelige Sachen? :unsure: Gepresste Blöcke, irgendwelche Blätter geschnitten. Ist ja ekelhaft. Da ist es schon legal in einem Land mit viel Sonne, und dann so was. Das ist ja Görlitzer Park Niveau.
Das sind die übriggeblieben Schwarzmarkt Waren aus Zeiten vor der Legalisierung. Da wurde das wie Kokain in Blöcke gepresst und mit einem Zeichen gestempelt. Ist halt viel billiger aber es gibt meinen Recherchen nach auch jede Menge aus Kalifornien importierte High End Sorten die dann um die 15 bis 20 Euro das Gramm kosten. Damit wärst du wahrscheinlich besser bedient. In zwei Wochen kann ich erste Hand Erfahrungen liefern