Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Joe
Smurf Bar

Thailand Islamisches Recht (Scharia) in Yala eingeführt

neitmoj

Ladydrink iss nicht!
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
18 März 2009
10.637
30.558
5.215
Laut einem Bericht von Khaosod unterstützt die Provinzpolizei in Yala ab sofort die Umsetzung der islamischen Rechtsprechung im Amper Yala der südlichen Provinz Yala.
In dieser überwiegend von Moslems bewohnten Region soll laut Willen des Klerus der Kontakt zwischen Unverheirateten eingeschränkt, überwacht und gegebenenfalls bestraft werden.

So wurde im Falle von Geschlechtsverkehr zwischen Unverheirateten, sofern mindestens 1 der Personen Muslim:in ist eine sofortige Zwangsheirat nach islamischen UnRecht angeordnet.
Im Anschluss auf die Heirat sollen die "Täter" der Polizei übergeben werden, die eine Gefängnissstrafe zwischen 5 und 20 Jahren Dauer durchzusetzen verspricht.

Grundsätzlich dürfen ab jetzt, jegliche Gespräche und sonstige Kommunikationsformen zwischen Unverheirateten nur noch unter Aufsicht stattfinden.

Ein erstes Paar, das dabei beobachtet wurde wie sie miteinander sprachen, wurde bereits durch die Polizei festgenommen und dem islamischen Rat übergeben. Der zuständige Imam entließ die beiden jedoch nach einer mündlichen Ermahnung wieder in Freiheit.

 

KIm

amantes amentes
   Autor
9 Oktober 2015
3.219
9.547
3.165
was ich bei so was nie verstehe ist warum gehen- in diesem fall die
moslems- nicht einfach in ein land wo alles so gelebt wird wie sie es
gerne hätten. in diesem fall ist malaysia ziemlich nahe- win win für alle...
 
Torti's Biergarten
Borussia Park
Verbatim Blog
Zahnarzt Ramin
Thailernen.net

Markus Braun

Hat nicht gepasst
   Ex Member
31 Dezember 2020
1
0
11
Eigentlich muss ja nur die Frau bestraft werden?
Der Mann ist ja ein höheres Wesen und wurde von der Frau verführt.
Bis auf die Selbstmord-Geschichte und Tod für die Ungläubigen ist der Islam für Männer eigentlich eine Win Win Situation :)
 

neitmoj

Ladydrink iss nicht!
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
18 März 2009
10.637
30.558
5.215
@KIm , dein Verständnis für diese Leute wird vielleicht größer wenn du dich mit der Geschichte auseinander setzt.

Denn sie lebten jahrhundertelang in einem Land wo die Gesetze möglicherweise so waren wie sie nun wieder einführen möchten.

Die heutige Provinz Yala war bis ins 1902 Teil des Sultanat (muslimisches Königreich) Patani. Seitdem Thailand das Land annektierte ist in der Region ununterbrochen Bürgerkrieg.
 

KIm

amantes amentes
   Autor
9 Oktober 2015
3.219
9.547
3.165
ich habe kein verständnis wenn menschen andere menschen zu ihrer form
der religion oder des zusammen lebens zwingen. alles meine eigene
meinung- aber ich denke bei so was an eine scharia polzei...
 

KingKong2017

make the girls happy....
    Aktiv
10 September 2017
928
1.723
1.643
Als Staat würde ich die Einführung der Scharia in Thailand verbieten, es kann doch nicht sein, dass hier die Iman ihre mittelalterlichen Regeln mit der Brechstange durchsetzen wollen....und so Schritt für Schritt das Land islamisieren.

Bis auf die Selbstmord-Geschichte und Tod für die Ungläubigen ist der Islam für Männer eigentlich eine Win Win Situation :)

Das ist ein Irrtum. Das Scharia-Gericht kann brutal und unmenschlich sein bis zur Steinigung und zur Enteignung.....wenn Du eine verheiratete Frau anbaggerst kann Dich das ins Grab bringen. Oder wenn Du Deinen religiösen Pflichten nicht erfüllst.

"Der Richter kann harte Strafen verhängen wie lange Gefängnisstrafen (auf eine bestimmte Zahl von Jahren begrenzte und unbegrenzte Haft), Verbannung, Auspeitschung (die Ansichten unter muslimischen Theologen variieren von 20 bis 99 Peitschenhieben) oder Geldstrafen. Der Richter kann den Täter seines Amtes entheben oder seinen Besitz beschlagnahmen. Der Richter kann den Schuldigen öffentlich bloßstellen und vor ihm als einer nicht vertrauenswürdigen Person warnen. In schweren Fällen kann der Richter für Ermessensvergehen sogar die Todesstrafe verhängen, und zwar nach verbreiteter Auffassung vor allem bei Gewohnheitstätern ohne Aussicht auf Besserung: Homosexuelle, Verkünder von Häresien, die die islamische Gemeinschaft spalten, Mörder, sofern ihre Tat nicht durch Vergeltung gerächt wird, Rauschgifthändler oder Spione........"

Quelle hier: Frauen unter der Scharia

Bis zur frz. Revolution hatten wir z.T. in Deutschland auch diese strikten Sittengesetz z.T. bis Ende der 60 er Jahre.
 
Torti's Biergarten
Borussia Park
Verbatim Blog
Zahnarzt Ramin
Thailernen.net

Thailibar

Me lieeeee....
   Autor
18 August 2017
396
3.477
1.795
Tirol
Ich komme immer mehr zur Anschauung, dass die öffentliche Auslebung von Religionen, egal welche, weltweit verboten gehört. Seit Anbeginn der Mennschheit hauen sich religiöse Fanatiker (mal mehr, mal weniger) gegenseitig die Schädel ein. Und die idioten sterben nicht aus.
zu Hause in den eigenen 4 Wänden kann jeder anbeten was ihm beliebt, aber in der Öffentlichkeit keine Kreuze, keine Kutten, keine niqabs, keine pfarrer, imamme oder mönche.
Würde auf dauer einige probleme lösen...
Only my honest opinion ;)
 

cabriojoe2

Gibt sich Mühe.
Wird Moderiert
18 Oktober 2016
2.674
4.134
2.415
Der Richter kann harte Strafen verhängen wie ................ Verbannung, ......
Danke für das Wachrufen dieses spannenden Themas @neitmoj .
Wer Gefahr läuft den religiösen Gepflogenheiten die ihn aufwachsen liesen "abtrünnig" zu werden, könnte sich ja einfach selbst "verbannen". Aber vermutlich geht das nicht weil sonst würden alle flüchten, oder?
Ich finde so "religiöse oder überlieferte Riten" immer spannend so verbinde/erkläre ich mir, das "Schweinefleisch essen Verbot" mit der "Gefahr an Trichinen zu erkranken".
Ich komme immer mehr zur Anschauung, dass die öffentliche Auslebung von Religionen......
Ich vermute, so verrückt es klingt, die Mehrheit der Bevölkerung und Anhänger wollen die jeweilige Religion offen ausleben. Zwar die meisten mehr dem traditionellen Brimborium zu liebe aber 20-30% stehen voll hinter dem "verklausulierten, selbstkasteienden Sinn" und versteht ihn auch genau.
z,B,; Weihnachten .... Mutter hat Kind und verleugnet den Vater.... die Gesellschaft ist angehalten es dabei zu belassen und Mutter und Kind zu unterstützen.
Kernaussage: Jeder Mann ist von einer Frau gebohren und hat für Frauen immer und grundsätzlich da zu sein.
Widerspricht natürlich der Staatsphillosophie von Geschlechtergleichheit, aber die Zukunft eines Staates/ einer Gesellschaft liegt im Wohle ihrer Kinder.
Aber jeder Frau, jede Verlogenheit und egoistisches Verhalten zu zu gestehen, kann es ja auch nicht sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

KIm

amantes amentes
   Autor
9 Oktober 2015
3.219
9.547
3.165
denkt doch nur mal an den IRAN und nein auch ich fand den schah und
alle seine verbrechen übelst- darüber müssen wir nicht diskutieren.
aber bilder aus teheran aus den 70ern ansehen und heute...
 
Borussia Park
Thailernen.net
Torti's Biergarten
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog

Sunpower

Kraft durch Verzicht...bleib daheim - bleib Gesund
    Aktiv
26 November 2013
1.431
3.456
1.915
50
Wien
...wenn diese "Seuche" weiter um sich greift na dann gute Nacht für die westliche Welt...
...nur eines ist gut daran, Wir, werden das Ende sowieso nicht erleben...
 

KIm

amantes amentes
   Autor
9 Oktober 2015
3.219
9.547
3.165
„In jedem Ende liegt ein neuer Anfang. “
wir müssen ja nicht bei jedem scheiss dabei sein
 
  • Like
Reaktionen: Asiadragon
Torti's Biergarten
Borussia Park
Thailernen.net
Verbatim Blog
Zahnarzt Ramin