Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
BGZ
Cosy Beach Club
Smurf Bar
Joe

Südamerika HEIM NACH RIO DE JANEIRO

Tauber

HORRIDO
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
16 November 2017
1.263
15.406
3.315
40 Jahre Rio de Janeiro - 40 Jahre Brasilien und 46 Jahre Südamerika habe tiefe Spuren bei mir hinterlassen.

Jetzt nach dem hoffentlichen Ende der Corona Pandemie gilt es verlorene Zeit aufzuholen.

Deshalb führt mich meine erste Reise natürlich nach Rio de Janeiro.

Möchte mich auf Spurensuche begeben - wie war das damals bei meinem ersten Rio Besuch 1982.

Noch genau erinnere ich mich an den Flug mit VARIG. Die Maschine eine B707 war schon 25 Jahre alt und wure nur noch als Charter Maschine eingesetzt.

Ich war damals mit Marco Polo Reisen unterwegs das einen sehr guten Ruf hatte.


1671780094784.jpeg

Ja - damals durfte man noch das Cockpit besuchen - heute unmöglich.

Auch der Service war legendär. Zur Vorspeise Räucherlachs mit Sahnemeerretich, gefolgt von einer gut gefüllten Roulade.

Der Wein wurde in 1/4 liter Flaschen kredenzt und zum Abschluß gabe es natürlich einen brasilianischen Cafezinho.

Die Servietten waren aus Stoff, es gab eine kleine Tischdecke und natürlich kein Plastikbesteck.

Für diesmal hatte ich mir vorgenommen bekannte Plätze, Restaurants sowie Hotels aufzusuchen die mir noch gut in Erinnerung waren.

Natürlich muß ich auch die Feuerwehr besuchen!

Ankunft in Rio am frühen morgen. Das Hotel LUXOR COPACABANA befindet sich im Bairro Leme, also direkt an der Copacabana.

1671781068957.jpeg


Das Hotel gibt es immer noch - heist heute aber NOVOHOTEL


1671781220498.jpeg

1982 hatte ich Glück mit meinem Zimmer - es hatte partiziellen Meerblick

1671781571000.jpeg

Und so sah ich nach dem Sonnenaufgang zum ersten mal den Atlantik -

Unter mir die Rua Gustavo Sampaio


1671781907158.jpeg

Bei meiner diesjährigen Buchung bestand ich auf ein Zimmer mit Meerblick.
Und wie sich die Bilder gleichen:



1671782143439.jpeg


Fortsetzung folgt
 
Zuletzt bearbeitet:

Tauber

HORRIDO
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
16 November 2017
1.263
15.406
3.315
Natürlich wurde das Hotel inzwischen komplett renoviert.

1671784895500.jpeg

das Zimmer nicht wiederzuerkennen


1671784974077.jpeg

Auch unvergessen meine erste Carioca Dame Catarina die mir damals die Nacht verschönte!
Was wohl aus ihr geworden ist?


Fast punktgenau


1671785192269.jpeg

Ebenfalls gut gelungen die neue Dachterrasse -

1671785281117.jpeg

1671785331683.jpeg

1671785356237.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

LoS

Es kann nur einen geben.
   Autor
21 Oktober 2008
18.689
52.566
6.818
Flinger Broich
Brasilien oder Thailand.

Wo urlauben ?


Das war die Frage bei mir vor fast 25 Jahren.

Es wurde Thailand.

In Brasilien noch nie gewesen, die Kriminalität schreckte mich ab.

Lese aber interessiert hier mit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tauber

HORRIDO
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
16 November 2017
1.263
15.406
3.315
Hallo LoS

Natürlich ist das Leben in Brasilien gefährlicher wie z. B. in Thailand.
Die kriminalität spielt sich vor allem im Drogen Geschäft statt.
An der Copacabana / Ipanema - wo sich der Urlauber wohl die meiste Zeit aufhält, hat sich die Situation meiner Meihnung nach stark verbessert.

Überall starke Polizeikäfte sichtbar.
Dazu die zivile Polizei.

Ich habe mich diesmal sehr sicher gefühlt.
Am Anfang dachte ich, lass das Mobil Telefon im Safe.
Aber dann habe ich gesehen, daß fast jeder mit so einem Ding rumläuft und es auch benützt.
Warum dann Angst haben?
Aufpassen ist die Devise!

Rio ist eine Traumstadt - das merke ich bei jedem weiteren Besuch immer mehr!

 

Tauber

HORRIDO
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
16 November 2017
1.263
15.406
3.315
Eine meiner Lieblingsstrassen -
die Rua Gustavo Sampaio.

Das Hochhaus links am Ende der Straße, das ehemalige Meridien - heute Hilton

1671790168493.jpeg

In dieser Strasse kann man schön an dem Leben der Cariocas teilhaben.
Kleine Restaurants, Cafes, Geschäfte wo man fast alles kaufen kann was man so zum täglichen Leben braucht.
Das Miteinander wird hier groß geschrieben.
Man kennt sich und redet über Gott und die Welt.

Deus e Brasileiro - Gott ist Brasilianer,
da sind sich alle einig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Brokerxy

Gibt sich Mühe
    Aktiv
24 August 2022
450
1.907
943
Hallo LoS

Natürlich ist das Leben in Brasilien gefährlicher wie z. B. in Thailand.
Die kriminalität spielt sich vor allem im Drogen Geschäft statt.
An der Copacabana / Ipanema - wo sich der Urlauber wohl die meiste Zeit aufhält, hat sich die Situation meiner Meihnung nach stark verbessert.

Überall starke Polizeikäfte sichtbar.

Rio ist eine Traumstadt - das merke ich bei jedem weiteren Besuch immer mehr!

Ja Tauber, Rio ist auch für mich die schönste Stadt der Welt, die Brasilianer (insbesondere die Ladys...) ein liebenswertes Völkergemisch. ABER EIN VORFALL IN SALVADOR BAHIA AN DER STRADA DE COCO hat mich dazu bewegt, Brasilien für lange Zeit den Rücken zu kehren. Hatte hier vor einiger Zeit im Forum darüber berichtet.

Und was die starke Polizeipräsenz an jeder Ecke betrifft, so gibt es hierfür wahrlich gute, sehr gute Gründe. Aber das weisst du ja selber am Besten. Auch was die Begrenzung der Kriminalität im Drogenmilieu betrifft, ist meine Meinung konträr. Es kann dir schon bei einer ganz einfachen "Überlandfahrt" im Bus passieren, dass 2 Jungs aufstehen und mit Knarre vor dem Gesicht den Passagieren zu verstehen geben, am besten alle Wertsachen heraus zu rücken. Und den ganzen Bus "abkassieren". Oder du gehst allein von ner Disko raus und kommst auf die dumme Idee, allein zu deinem Hotel zu laufen, oder, oder....

Wahr ist auch, dass dir am Ipanema-Strand die Äuglein rauskullern, wenn du die Fülle an geilen knackigen Ärschen im Stringtanga siehst. Also mit Schnürlein durch die Arschkimme.

Ficktechnisch allerdings ist es für mich in TH, insbesondere in Pattaya, viel einfacher und völlig easy/gefahrlos, meine Triebe auszuleben. Und auch weit günstiger, was Knete betrifft.

Gruss, Broker
 

Tauber

HORRIDO
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
16 November 2017
1.263
15.406
3.315
Hallo Brokerxy

Warum sehen wir immer nur das negative?
Das habe ich in Brasilien auch mehrfach erlebt.
Und im Bus ausgeraubt zu werden, das kann die auch mitten in der Stadt passieren.
Der Unterschied zwischen Arm und Reich ist halt sehr groß.
Der Mittelstand hat sich angepasst. Du bist ausgeraubt worden - merde -
aber schau du lebst noch - komm wir gehen einen trinken.
Die Brasilianer nehmen alles leichter wie wir und kommen somit damit besser zurecht.
Bei meinen Einsätzen bei den Corpo de Bombeiros habe ich das mehrfach erlebt.
Einmal ging es schlecht für den Gangster aus. Er wurde beim Aussteigen von einem bewaffenten Passagier erschossen.
Und wenn er es überlebt hätte - wäre er mit Sicherheit gelyncht worden.

Dagegen ist Thailand ein Paradies.
Auch im punkto Frauen -
Da gebe ich dir recht.
Ich bin Jäger - ich muss nicht in die erste Beerbar oder Disco gehen um gleich eine
Frau abzuschleppen.
Und nicht geschossen ist auch gejagd - eine alte Jägerweisheit!

Ich bin auch gerne in Thailand - Hotels zu erschwinglichen Preisen -
Keine großen Aufregungen.
Der tolle Sonntags Forums Stammtisch wo ich jetzt schon einige male war
und immer sehr nette Leute kennen gelernt habe!
Nicht zuletzt einen Besuch der Schlumpf Bar.
Alles hat seine Berechtigung!

Gruß Tauber

 

Brokerxy

Gibt sich Mühe
    Aktiv
24 August 2022
450
1.907
943
Hallo Tauber...ich sehe absolut nicht nur Negatives an Brasilien, an den Menschen dort. Im Gegenteil. Herzenswärme, die tollsten Strände, klares sauberes Wasser, Wahnsinns-Essen in den Churrascarias, Partys am Strand mit gutgelaunten Menschen, die besten Früchte, und und, und...aber wo Licht ist, ist auch Schatten. Dazu gehört Armut, vergitterte gesicherte Häuser allerortens, gefährliche, wirklich gefährliche Orte/Strassen etc.

Diese negativen Dinge wird der "Pauschaltourist" in aller Regel nicht erleben oder wahrnehmen. Gut so.

Grüsse, Broker
 

KingKong2017

make the girls happy....
    Aktiv
10 September 2017
1.645
2.719
1.963
Ich bin ja auch Rio Fan, ansonsten mag ich keine Megacities, aber Rio hat richtig Flair, eine unbeschreibliche Leichtigkeit, nette Leute, tolle Girls - Brasilien ist ein super Land. Die coolsten Ecken erlebt man wenn man mit Brasilianer unterwegs ist....

Am besten einen 100 $ mitnehmen wenn man überfallen wird in die, Hand drücken - soll reichen!
 

Tauber

HORRIDO
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
16 November 2017
1.263
15.406
3.315
Seit über 40 Jahren gibt es die Churrascaria Marius, direkt an der Avenida Atlantica.
Auch diese gibt es heute noch.
Ich kann es nicht mehr zählen wie oft ich dort eingekehrt bin.
Über 100 mal bestimmt.

Leider hat der Besitzer Marius das Lokal zu einer Art "Piraten Nest" verwandelt sodaß ich mich dort nicht mehr sehr wohl fühle.

Die Qualität der Speisen ist jedoch unverändert.

Leider habe ich kein einziges Foto aus dieser Zeit.

Heute sieht es in etwa so aus:


1671870610914.jpeg

1671870690848.jpeg

1671870726230.jpeg

1671870777259.jpeg

Einmalig die Dessert´s

1671870820827.jpeg

Skuril - die Herren Toilette wo man auf die Steine pinkelte!

1671870928976.jpeg

Wie das wohl bei den Damen ausschaute ?
 

LoS

Es kann nur einen geben.
   Autor
21 Oktober 2008
18.689
52.566
6.818
Flinger Broich
Das Glück hier zu sein zu dürfen ist für mich unbeschreiblich -
Ich kann deine Glücksgrfühle 1895% nachvollziehen.

So ergeht es mir, wenn ich in Thailand bin.

Dann kneif ich mich wirklich selber, um zu testen, jawoll, ich bin wirklich hier. Zb im warmen Meerwasser, bei Sonnenschein und tollen Menschen.

Diese Augenblicke, nein, jeden Augenblick genieße ich dort und erlebe dieses Glücksgefühl, einfach unbeschreiblich.

Ich bekomme dann gleich Gänsehaut, wie ich das gelesen habe, weil ich es total verstehe was du sagst

Deshalb soll, nein, muß man jeden Augenblick dort genießen, denn unsere Zeit auf Erden ist leider nur sehr begrenzt.

Was freu ich mich auf April. Endlich wieder Thailand.

Dir noch weiteren tollen Aufenthalt und Augenblicke in Rio.
 

Tauber

HORRIDO
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
16 November 2017
1.263
15.406
3.315
Schon seit geraumer Zeit bevorzuge ich die Churrascaria "CARRETAO"
Avenida Atlantica / Siqueira Campos

Trotz Corona Pause werde ich hier sofort erkannt.
Bem Vindo - Amigo - tudo bem, der Stammspruch der Cariocas.



1671874926225.jpeg

Ich bin immer sehr zeitig, daß ich mir meinem Tisch aussuchen kann!
Eine halbe Stunde später ist es hier proppen voll.

1671875049258.jpeg

1671875431828.jpeg

Das Salatbuffet ist reichhaltig und wenn mal etwas nicht da ist - einfach nachfragen, kommt sofort.

1671875468698.jpeg

Meine Auswahl

1671875516178.jpeg

Das Fleisch wird am Spieß gebracht und man läst sich abschneiden was man gerne hätte -

Vor lauter Heißhunger habe ich vergessen davon Bilder zu machen - sorry!
 

Tauber

HORRIDO
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
16 November 2017
1.263
15.406
3.315
Auf dem Rückweg zu meinem Hotel treffe ich unerwartet auf meine erste brasilianische Liebe.
Sie läuft mir geradezu in die Arme.
Wir beide bleiben stehen wie vom Blitz getroffen....
19 Jahre haben wir uns nicht mehr gesehen.

Nun ist Gefühls Chaos vorprogramiert -

1671883855812.jpeg

Hatte mir so viel Vorgenommen.
Nun ist alles passe -
 

Tauber

HORRIDO
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
16 November 2017
1.263
15.406
3.315
Wir hatte über die ganze Zeit immer sporadischen Kontakt.
Sie ist inzwischen geschieden und ihre Tochter lebt in Rio.
Deshalb war sie auch gerade in der Stadt.
Sie selbst wohnt 4 Stunden von Rio entfernt.

Ja - sofort - Wir sind dann - es war inzwischen Abend an der Copcabana entlang spaziert
und in einer der Strandbars eingekehrt. Händchen gehalten und uns in die Augen geschaut.

Es gibt einen brasilianischen Spruch:

Por um momento de sonho - Für einen moment der Träume.

Und das war es wirklich für uns beide.

Fortsetzung folgt...