Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Cosy Beach Club
Joe
Smurf Bar

Thailand Bangkok, my love

tom089

EscortLover
Thread Starter
   Sponsor 2024
Thread Starter
7 Februar 2010
8.809
60.619
5.215
Da es in den Reiseberichten immer ein wenig untergeht und weil viele gerade neue Member einen großen Bogen um Bangkok machen (meiner Meinung nach völlig zu Unrecht und eher aus Unwissenheit) - hier meine ultimative Liebeserklärung an diese Stadt. 😍 😍 😍

Krungthep wie sie auf Thai heißt, Stadt der Engel.
Stadt der Tausend Möglichkeiten, die Stadt, die niemals schläft.
Kulturell so vielseitig und auch das Nachtleben hat so viel zu bieten, dass es einem den Atem verschlagen kann.
Wenn man sich darauf wirklich einläßt und nicht 24 Stunden ans F**ken denkt. Reichen doch auch 8 Stunden. :floor

Jedes Mal, wenn ich dort eintauche, jedes Mal, wenn sich die Maschine bereits im Landeanflug auf Bangkok befindet, überkommt mich ein wohliges Kribbeln.
Meistens habe ich ja Nachtflüge mit der Thai Airways von München aus und dann hat man diesen schönen Anblick: 😍
Millionen Lichter, die auf mich warten.

Medium 523140 anzeigen

Und jedes Mal, wenn ich dort aufschlage, habe ich immer diesen Song von Marius Müller-Westernhagen im Kopf, wenn er nicht gerade vom Smartphone über die Kopfhörer läuft.
Und es zaubert mir sofort ein Lächeln ins Gesicht, zu viele Erlebnisse verbinde ich mit dieser vielseitigen Metropole.
Da gibt es nichts Vergleichbares, zumindest nichts, was ich kenne. Ich weiß, die nächsten Tage werden großartig ! Das ist eine Evidenz.

Ich bin wieder hier in meinem Revier
War nie wirklich weg hab mich nur versteckt
Ich rieche den Dreck ich atme tief ein
Und dann bin ich mir sicher wieder zu Hause zu sein



Ja, es ist groß, es ist laut und es ist schmutzig. Aber ich fühle mich hier sofort zu Hause. Schwer zu sagen warum, aber so ist das eben, wenn man verliebt ist. 😍
 
Zuletzt bearbeitet:

tom089

EscortLover
Thread Starter
   Sponsor 2024
Thread Starter
7 Februar 2010
8.809
60.619
5.215
Nein, ich fange nicht ganz von vorne an, von meinen ersten Erlebnissen. Das würde zu weit führen.
Auch die Stadt verändert sich ja im Laufe der Zeit, nicht aber der Geist.
So habe ich hier erstmal ein paar Vor-Corona-Erlebnisse aus Dezember 2019, werden aber weitere Erlebnisse aus 2022 folgen.

Es geht auch gar nicht so sehr um die höchste Aktualität, sondern um eine Verbindung aufzubauen.
Um die Schönheit zu begreifen. Selbst mein Spezl Alex verspürt nicht den geringsten Drang und sieht zu, dass er als Erstes das Taxi nach Pattaya erwischt.
Dahin verschlägt es mich natürlich auch bei fast jedem Thailand Aufenthalt, aber nicht nur. Thailand ist vielseitig. Bin auch mal gern ein paar Tage auf einer schönen Insel.

Aber auch mal gerne im Herzen von Bangkok, Sukhumvit Road in der Nähe des berühmt berüchtigten Nana Plaza.
Eines der Entertainment Viertel von Bangkok mit sowas Ähnlichem wie eine Rotlichtszene aber ganz anders als in Deutschland.
Es gibt dort genauso Beerbars wie auch in Pattaya, genauso Agogos und genauso Freelancer.
In dem Bezug kein Unterschied, außer vielleicht, dass es etwas teurer ist. Aber was heißt das schon ? Muss man deswegen den ganzen Urlaub in Aldi-Land verbringen ?

Die Erlebnisse sind meistens völlig anders und unbezahlbar. Auch die Clubszene ist ganz anders als in Pattaya und auch die Leute, die man trifft, sind anders.
Da sieht man in den Clubs keine Leute in kurzen Hosen und Hawaiihemden. :floor
Das Publikum ist international, man trifft auch auf Touristen aus aller Herren Länder und vor allem auch auf viele Thais, die in den Clubs in der Walkingstreet doch kaum anzutreffen sind.
Es ist wirklich eine andere Welt, das weiß aber nur der, der sich dort ein wenig auf die Spurensuche macht.

Dazu möchte ich mit diesem Thread ermuntern. Es lohnt sich. :schere
Meine allererste (naja genau genommen zweite) Reise nach Thailand ging nach Bangkok, die erste war eine Neckermann-Pauschalreise nach Phuket, Karon Beach.
War was zum anfixen aber nichts, was nach Wiederholung schreit. Zumindest Karon nicht, Patong ist schon eher interessanter.

Sobald die Koffer abgestellt sind im Hotelzimmer, geht es raus auf die Straße. Ich mag den Verkehr, ich mag die vielen Leute, ich mag, dass zu jeder Uhrzeit überall was los ist.
Sukhumvit ist meine Lieblingsarea, meist in unmittelbarer Nähe von Nana Plaza und bevorzugt auch in der Soi 11. Ist einfach die Straße mit den besten Party Clubs.
Oder war es eine Zeit lang. Wie gesagt, auch Bangkok verändert sich. Bin aber immer noch gerne in der 11.

Medium 539715 anzeigen
Medium 539716 anzeigen

Eines der beliebten Hotels auf der Sukhumvit, Nähe Nana, bischen exklusiver, das Landmark. Habe da selbst noch nie übernachtet aber viele Member hier sind gerne dort.

Medium 539720 anzeigen

Das hier ist eine meiner Lieblings-Frühstückslocations The Coffee Club in der Soi 5 beim Boulevard Hotel. Geht zu jeder Uhrzeit und immer gleichbleibende Spitzenqualität. Und top Kaffee !
Und nur etwa 10 Minuten zu Fuß vom Hotel in der 11.

Medium 539721 anzeigen
 
Zuletzt bearbeitet:

Rk1986

Aktiver Member
    Aktiv
31 August 2018
171
1.029
1.243
Meine ersten beiden Thailandreisen habe ich 2019 jeweils hauptsächlich in Bangkok verbracht und auch nach Covid baue ich immer 2-3 Tage dort ein,meistens vor dem Rückflug…hab somit auch den direkten vor und nach covid Vergleich .
Die Stadt ist einfach faszinierend und bietet soviel verschiedenes,dass es zumindest als Urlauber der 2x im Jahr dort ist immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt.
Heutzutage reichen mir dann die 2-3 Tage auch.
Bin auf jedenfall gespannt was du so alles erlebt hast und ob sich die Eindrücke ähneln
 

tom089

EscortLover
Thread Starter
   Sponsor 2024
Thread Starter
7 Februar 2010
8.809
60.619
5.215
Fängt natürlich erstmal mit den bekannten Locations an.
Früher war mein Anlaufpunkt Nummer 1 das New Wave Pub & Pool in der Soi 7. Da konnte man immer rund um die Uhr gegen alle möglichen Leute Pool spielen.
Da war am nachmittag oder am Abend immer voll was los und mitunter recht heiße Freelancer unterwegs, die man da aufgabeln konnte.
Und das Bangkok Beat in der Soi 7/1 war genauso ein geiler Laden am Abend. Voll mit Freelancern und immer gute Stimmung.
Leider gibt es beide Läden nicht mehr.

Aber eine konstante Location ist noch das Gulliver in der Soi 5, Stückchen höher als der Coffee Club.
Gibt auch einige Pooltische, nette Bar und ganz gutes Restaurant.
Trifft man am Abend auch Freelancer. Aber die trifft man genau genommen in fast jeder Bar an der Sukhumvit.
Man muss nur die Augen offen halten. Da geht fast immer irgendwo was. ;)

Medium 539722 anzeigen

Bin diesmal aus Pattaya angereist und habe Bangkok als letzten Stint genommen, daher die Anreise am nachmittag.
Also erstmal rein ins Gulliver und Kleinigkeit gegessen.
Chicken Parmigiana mit Spaghetti. 😍

Medium 539726 anzeigen

Am Anfang noch wenig los, aber nach und nach füllte sich das Gulliver und die Leute kamen so langsam aus ihren Hotelzimmern gekrochen. :schere

Medium 539727 anzeigen
Medium 539728 anzeigen
 
Zuletzt bearbeitet:

Oberon1983

Gibt sich Mühe
   Autor
22 April 2017
450
3.640
1.695
Berlin
Da es in den Reiseberichten immer ein wenig untergeht und weil viele gerade neue Member einen großen Bogen um Bangkok machen (meiner Meinung nach völlig zu Unrecht und eher aus Unwissenheit) -

Ja, es ist groß, es ist laut und es ist schmutzig. Aber ich fühle mich hier sofort zu Hause. Schwer zu sagen warum, aber so ist das eben, wenn man verliebt ist. 😍

So true :daumen

Freut mich das es ein paar Gleichgesinnte gibt die BKK auch so verfallen sind. Gerade bei Deutschen ist die Stadt ja eher weniger beliebt, wahrscheinlich sind wir keine Großstädte gewohnt, haben ja selber keine hier. :bigg
 

tom089

EscortLover
Thread Starter
   Sponsor 2024
Thread Starter
7 Februar 2010
8.809
60.619
5.215
Gleich mal ins Nachtleben gestürzt und mal Kontrollbesuche im Revier gemacht. :bigsmile
Ich muss sagen, dass ich davor das letzte Mal in 2011 oder 2012 da war, so hatte sich bis 2019 auch wieder einiges verändert.
Vor allem im Nachtleben, das ist schnellebig wie überall.

Schön finde ich in Bangkok auch die Tuktuks. Macht einfach Spaß mal was anderes zu fahren als die Songthaew in Pattaya.
Oder auf ewig Bolt oder Grab. Für Kurzstrecken sind die wirklich gut und lustig, viele haben auch gescheite Sound- und Lichtanlagen drin.
Kostet meist so 100 Baht für die Kurzstrecken (geht schon auch bis zur Soi Cowboy, Asoke). Ist es meiner Meinung nach durchaus wert.
Kommt auch immer auf dem Alkpegel an.

Also zu Fuss gehen hat natürlich auch was und man sieht, was in der Sukhumvit Road für Freelancer rumlaufen.
Gibt beides, ich mache das von meiner Laune abhängig ob zu Fuß, hängt auch davon ab, wie cool der Tuktukfahrer ist.
Manche sind einfach so gut drauf, dass sich allein deshalb mal eine Spritztour lohnt. (y)

Aber auch der Ausblick in die Nacht lohnt sich. Einfach Augen aufhalten in Bangkok. Es gibt so viele schöne Bilder in Bangkok.
Getreu dem Motto von Sido,
Und jetzt ist es konserviert und archiviert, ich hab's gespeichert
Paraphiert und nummeriert, damit ich's leicht hab

In einem schwarzen Fotoalbum mit 'nem silbernen Knopf
Bewahr' ich alle diese Bilder im Kopf

Medium 539729 anzeigen
Medium 539730 anzeigen
Medium 539736 anzeigen
 
Thailernen.net

tom089

EscortLover
Thread Starter
   Sponsor 2024
Thread Starter
7 Februar 2010
8.809
60.619
5.215
Also am Abend ein bischen rumgeschaut und in der Soi 7/1 neugierig geworden.
Scheint sich in eine (Puff) äh Barstraße verwandelt zu haben. :bigsmile
Einmal kurz hoch und runter gelaufen und dann in eine Bar genau gegenüber vom Magic Table auf ein San Miguel Light gesetzt.

Medium 539731 anzeigen

SIeht ganz interessant aus die Bar gegenüber und ich flirte mit einer kleinen Lady, die sich Lou nennt.
Dann ausgetrunken und rüber, innen sieht es aus wie ein klassischer Tabledance mit großen rot bezogenen Lederbänken und verspiegelten Tischen, dass man die Tänzerin auch "von unten" beobachten kann. Ladydrink und sie hat ein bischen vor mir getanzt, ohne Höschen nur mit einem Minirock, der gerade so bis zu den Hüftknochen reichte :bigsmile und saß dann aber wenig später neben mir mit ihrem Ladydrink und konnte ihre weiche Muschi befingern.


Medium 539732 anzeigen

Sie blieb auch nicht untätig. Kurz verhandelt, wollte 1500 für einen Blowjob, die haben oben aber auch Shorttime Zimmer.
Habe dann Shorttime Bumbum für 2000 verhandelt, was für sie okay war. SML 120 Baht und Ladydrink 190 Baht.
Soll nochmal einer sagen, Bangkok wäre teuer.
:schere

Und offenbar werden die Zimmer auch mal für SM Spielchen benutzt.

Medium 539733 anzeigen
Medium 539734 anzeigen

Hier habe ich ein Bild von der Kleinen, unheimlich zärtlich und anschmiegsam und auch gleich sehr vertraut zwischen uns.
Habe ihr versprochen, an meinem Geburtstag (Silvester) wieder zu kommen, dazu später dann mehr.


 
Zuletzt bearbeitet:

Hammer67

Reisesüchtig
   Autor
1 Juli 2015
2.735
19.764
3.465
Bangkok ist immer wieder der Hammer.

80% der besten Thailand Erlebnisse die sich bei mir langfristig abgespeichert haben (das tun im Gro nur wirklich einprägsame Erlebnisse) habe ich dort erlebt obwohl ich vergleichsweise deutlich weniger in Bkk war als in Pattaya was ausschließlich daran liegt das ich die Stadt nur im Dezember/Januar/Februar Klima-Luft-technisch länger als ein paar Tage gut ab kann.

Dauersmog und das fehlende Meer... wenn das nicht wäre würde für mich Pattaya längst eine untergeordnete Rolle spielen, mit Bkk kann Pattaya ansonsten schon länger nicht mehr mithalten.

Klasse Thread-Start, bin mit Vergnügen dabei.
 

zackig

Aktiver Member
    Aktiv
1 April 2018
167
397
853
Dresden, Deutschland
Ich stelle erstaunt fest, dass es doch eine ganze Menge Gleichgesinnter hier gibt. Hätte ich nicht erwartet, zu abfällig wird meist über Bangkok berichtet.

Jedes Mal, wenn ich dort eintauche, jedes Mal, wenn sich die Maschine bereits im Landeanflug auf Bangkok befindet, überkommt mich ein wohliges Kribbeln.
...
Da gibt es nichts Vergleichbares, zumindest nichts, was ich kenne. Ich weiß, die nächsten Tage werden großartig ! Das ist eine Evidenz.


Dem kann ich nur voll zustimmen. Es ist ein Gefühl des Nach-Hause-Kommens. Und auch später im Airport, Rail-Link und bis zum Hotel wirkt alles vertraut und ich komme mir gar nicht wie ein Tourist vor. Man weiß. wie es hier läuft.

Für mich ist Bangkok wegen der riesigen Gegensätze immer wieder faszinierend, natürlich sind die persönlichen positiven Erlebnisse in der Stadt entscheidend.

Und wenn ich wieder nach Deutschland fliegen muss, dann weiss ich ganz genau, ich komme wieder...

Also ich lese gespannt mit...