Smurf Bar
Joe
Verbatim
Travel for you
Sansibar

Achtung Kontaktloses zahlen

franky

play you yes not
Foren Sponsor 2019
20 Juni 2009
10.109
14.461
4.715
66
am Rande des Wahnsinns
Also ich habe eine neue Karte von der Bank bekommen, die das hat und dann rufst an und lässt das deaktivieren. Das wird dann so eingegeben und beim nächsten mal an Bankautomaten und Geheimzahl eingeben wird das an die Karte weitergegeben Und ist deaktiviert. So läuft es unter anderem bei der Sparkasse. Man muss natürlich aktiv werden
ist in Österreich auch so.Soviel Zeit zum reinstecken muss sein, sonst will ja auch jeder stöpsln..:bigsmile
 
  • Like
Reaktionen: Loco

franky

play you yes not
Foren Sponsor 2019
20 Juni 2009
10.109
14.461
4.715
66
am Rande des Wahnsinns
kann man den Wert auf die Karte aufladen ?:bigsmile

Mir geht es wie @teletubbi, ich nutze die neuen Möglichkeiten auch gelegentlich, verwende aber doch lieber Bargeld. Ich glaube so besser den Überblick über meine Finanzen zu haben. Gerade viele kleine Zahlungen mit NFC sind gefährlich, sehr schnell kommt da ein grösserer Betrag zusammen als man meint.
mach ich genau so,aber eher aus Gewohnheit,ich kaufe sowieso was ich kaufe.
 

buba

Schreibwütig
Member aktiv
7 Oktober 2018
279
413
853
Mir geht es wie @teletubbi, ich nutze die neuen Möglichkeiten auch gelegentlich, verwende aber doch lieber Bargeld. Ich glaube so besser den Überblick über meine Finanzen zu haben. Gerade viele kleine Zahlungen mit NFC sind gefährlich, sehr schnell kommt da ein grösserer Betrag zusammen als man meint.
Ist bei mir genau umgekehrt. Ich zahle fast alles mit Karte, eben weil ich es übersichtlicher finde.
Früher ist es mir immer mal wieder passiert, dass ich dachte, eigentlich sollten da noch 50€ (austauschbar durch jeden beliebigen anderen Betrag) mehr im Portemonaie sein. Oftmals ist es mir dann irgendwann doch wieder eingefallen, wofür ich das ausgegeben hatte. Aber teilweise war ich mir auch nicht zu 100% sicher, ob mir jemand was gemopst hatte, oder ich es verloren hatte.

Das Thema ist seit Kartenzahlung komplett durch. Du bekommst eine saubere Abrechnung und kannst immer sehen, wann und wofür Du das Geld ausgegeben hast. Wer natürlich durch die Zahlungsart sein Ausgabenverhalten deutlich ändert, für den kann auch dies ein Argument sein, bei Barzahlung zu bleiben.

Ich habe trotz der Karten auch immer genug Bargeld in der Tasche, um nahezu alles bezahlen zu können (okay, neues Auto nicht unbedingt, aber die "gewöhnlichen" Dinge). Mag eine Macke von mir sein, aber ich fühle mich einfach wohler so.
 

Misee

Schreibwütig
Member aktiv
9 März 2019
133
358
753
Ich habe trotz der Karten auch immer genug Bargeld in der Tasche, um nahezu alles bezahlen zu können (okay, neues Auto nicht unbedingt, aber die "gewöhnlichen" Dinge).
Genau so, der Mix macht es.
Alles lässt sich bei uns halt noch nicht mit Karte oder Smartphone zahlen.
Und es gibt Situationen da geht es nur Cash.
Die wenigsten Girls wenn überhaupt akzeptieren für ihre Bemühungen den bargeldlosen Zahlungsverkehr, die wollen einfach nur Scheine.:danke
 
  • Like
Reaktionen: franky
Zahnarzt Ramin
For you travel
Borussia Park

ursus

Rentner aus Leidenschaft
Foren Sponsor 2019
22 Oktober 2008
3.014
14.849
3.415
68
Am Bichelsee
@buba

Es ist ja nicht so, dass ich keine Kartenzahlungen mache, bin einfach bei den NFC-Zahlungen zurückhaltend. Wie ich schon geschrieben habe, sind auch diese kleineren Beträge gefährlich, da kommt dann im Laufe eines Monats doch einiges zusammen. Da erschrickt dann Mancheiner, wenn er die Monatsabrechnung bekommt.

Meinen Wocheneinkauf beim Grossverteiler, auch sonstige grössere Einkäufe und Tanken für Auto zahle ich mit der Bank(Maestro)karte. Auch Zug-Tickets kaufe ich mit der App auf dem Smartphone, wo die KK hinterlegt ist. Da habe ich auch den Überblick was ich ausgebe, einfach bei den NFC-Zahlungen bin ich zurückhaltend.
 
  • Like
Reaktionen: JT29

franky

play you yes not
Foren Sponsor 2019
20 Juni 2009
10.109
14.461
4.715
66
am Rande des Wahnsinns
Das Thema ist seit Kartenzahlung komplett durch. Du bekommst eine saubere Abrechnung und kannst immer sehen, wann und wofür Du das Geld ausgegeben hast
,bei mir steht nur der Laden drauf,was ich gekauft habe nicht.

Ich habe trotz der Karten auch immer genug Bargeld in der Tasche, um nahezu alles bezahlen zu können (okay, neues Auto nicht unbedingt, aber die "gewöhnlichen" Dinge). Mag eine Macke von mir sein, aber ich fühle mich einfach wohler so.
Früher ist es mir immer mal wieder passiert, dass ich dachte, eigentlich sollten da noch 50€ (austauschbar durch jeden beliebigen anderen Betrag) mehr im Portemonaie sein. Oftmals ist es mir dann irgendwann doch wieder eingefallen, wofür ich das ausgegeben hatte. Aber teilweise war ich mir auch nicht zu 100% sicher, ob mir jemand was gemopst hatte, oder ich es verloren hatte.
irgendwie logisch..:bigsmile:bigsmile:bigsmile

Ist bei mir genau umgekehrt. Ich zahle fast alles mit Karte, eben weil ich es übersichtlicher finde.
...
 

buba

Schreibwütig
Member aktiv
7 Oktober 2018
279
413
853
Wie ich schon geschrieben habe, sind auch diese kleineren Beträge gefährlich, da kommt dann im Laufe eines Monats doch einiges zusammen. Da erschrickt dann Mancheiner, wenn er die Monatsabrechnung bekommt.
Gefährlich für mich persönlich nicht. Ich gebe durch die Kartenzahlung keinen Cent mehr aus, als ich es auch mit Barzahlung gemacht hätte.
Und ob sich am Monatsende der Bargeld im Portemonaie um 1000€ dezimiert hat, oder der Kontostand, ist dann ja eher egal. insbesondere in Bezug auf die "Gefährlichkeit".
Wem es im Portemonaie leichter fällt, den Überblick zu behalten, für den mag das eine gute Lösung sein.
Also am Monatsanfang Betrag XXX abholen und wenn die alle sind, halt nichts mehr ausgeben.
Da würde ich mich unwohl mit fühlen.

bei mir steht nur der Laden drauf,was ich gekauft habe nicht.
Ja, war etwas verkürzt von mir dargestellt. Wenn ich dann aber auf der Abrechnung sehe "10.11.2019 15:30 Beate Uhse 120€", dann kann ich mich schon grob wieder dran erinnern und muss nicht rätseln, ob ich Geld aus dem Portemonaie verloren habe, oder ähnliches.
 

Stacksreg123

Ladyboy connoisseur
Member aktiv
7 Februar 2018
208
302
753
27
Wie ich schon geschrieben habe, sind auch diese kleineren Beträge gefährlich, da kommt dann im Laufe eines Monats doch einiges zusammen. Da erschrickt dann Mancheiner, wenn er die Monatsabrechnung bekommt.
Wie meinst das? Falls jemand viele kleine Beträge, von der Karte klaut?

Oder falls jemand die eigene Karte oft fürs bezahlen verwendet?

Also ersteres sollte von der Bank zurückerstattet werden. Zweiteres, hoffentlich nicht dein Ernst.
 
Zuletzt bearbeitet:

ursus

Rentner aus Leidenschaft
Foren Sponsor 2019
22 Oktober 2008
3.014
14.849
3.415
68
Am Bichelsee
Wie meinst das? Falls jemand viele kleine Beträge, von der Karte klaut?
Du hast mich falsch verstanden, ich habe keine Angst wegen dem klauen von meiner Karte, sondern das bei eigenem Einsatz die Kontrolle etwas aus den Ruder laufen kann. Viele kleine Einsätze können einen grossen Monatsbetrag machen. Die Technik als solche macht mir keine Angst.
 
Zahnarzt Ramin
For you travel
Borussia Park

ursus

Rentner aus Leidenschaft
Foren Sponsor 2019
22 Oktober 2008
3.014
14.849
3.415
68
Am Bichelsee
Puh zeugt aber eher von anderen Problemen. Es sollte keinen Unterschied machen am Ende vom Monat ob du deine kleinen Beträge Bar oder per Karte zah...
Ich habe kein Problem mit den Finanzen, ich habe meine Finanzen im Griff. Wie ich das Handhabe ist wohl meine Sache, jeder kann es so machen wie es für ihn am Besten passt. Hiermit beende ich die Disskussion zu diesem Thema.
 

teletubbi

Hat einen an der Klatsche
Root Admin
31 Mai 2009
17.351
29.961
7.070
113
Sattahip
www.pattayaforum.net
Doch es macht sehr wohl einen Unterschied.
Mit der Karte kommt man eher in die Versuchung etwas zu kaufen.

Was meinst du warum zum Beispiel die Amerikaner einen ganzen Sack voll davon haben und der größte Teil überschuldet ist?

Kreditkarten sind nicht erfunden worden um den Kunden das Leben einfacher zu machen sondern weil die Herausgeber genau darauf setzen das sich die Menschen mehr leisten als sie eigentlich können.

Eine Bank vergibt keine Kredite ohne etwas daran zu verdienen.
Ich bin, in den Augen der Bank, eigentlich ein Verlustgeschäft da ich mein Saldo immer komplett zurück zahle. Also keinerlei Zinsen bezahle.

Das ist aber bei vielen nicht der Fall. Die stottern von Monat zu Monat ab. Und genau das ist die Zielgruppe.

Mit der Möglichkeit des Kontaktlosen bezahlen auch für kleine Beträge sinkt die Hemmschwelle die Karte einzusetzen.

Ich gebe @ursus recht das es eine Menge Menschen gibt die dadurch den Überblick über ihre Finanzen verlieren.
Wenn nichts mehr in der Brieftasche ist kann man nichts kaufen / bezahlen. Das sieht man sofort wenn man die Brieftasche öffnet.
Die Karte funktioniert aber weiterhin.
 

Stacksreg123

Ladyboy connoisseur
Member aktiv
7 Februar 2018
208
302
753
27
Wenn nichts mehr in der Brieftasche ist kann man nichts kaufen / bezahlen. Das sieht man sofort wenn man die Brieftasche öffnet.
Die Karte funktioniert aber weiterhin.
Gut, soll jeder machen wie es für ihn am besten passt.
Meine persönliche Meinung bleibt, wer seine Finanzen im Griff hat, zahlt Bar oder Karte, und das ohne Unterschied.
 

franky

play you yes not
Foren Sponsor 2019
20 Juni 2009
10.109
14.461
4.715
66
am Rande des Wahnsinns
Doch es macht sehr wohl einen Unterschied.
Mit der Karte kommt man eher in die Versuchung etwas zu kaufen.

Was meinst du warum zum Beispiel die Amerikaner einen ganzen Sack voll davon haben und der größte Teil überschuldet ist?

Kreditkarten sind nicht erfunden worden um den Kunden das Leben einfacher zu machen sondern weil die Herausgeber genau darauf setzen das sich die Menschen mehr leisten als sie eigentlich können.
das ist schon klar. Aber die täglichen Dinge kauft man sowieso.
Es wird immer welche geben die ihr Konto permanent überzogen haben und andere wieder so gut wie nie.
Hat aber meines Erachtens mit Zahlungsgewohnheiten zu tun, die natürlich mit KK noch verlockender sind.
Man kann aber seinen Überziehungsrahmen auch mit Barzahlungen permanent ausreizen.
 
For you travel
Borussia Park
Zahnarzt Ramin

robbbbor

Hat nix anderes zu tun
Member aktiv
2 März 2019
210
1.056
1.193
Doch es macht sehr wohl einen Unterschied.
Mit der Karte kommt man eher in die Versuchung etwas zu kaufen.

Was meinst du warum zum Beispiel die Amerik...
Ich hab in Deutschland fast nie Bargeld dabei und bezahle eigentlich nur noch mit Apple Pay über das iPhone. Ohne Face ID wird auch keine Zahlung autorisiert.
Deshalb besteht dabei auch keine Gefahr, dass mir jemand unbemerkt Geld abbucht.

Allerdings habe ich auch mein Konsumverhalten unter Kontrolle und kaufe nur Dinge, für die ich auch extra am Geldautomaten Bargeld holen würde.
 

savoy

Schreibwütig
Member aktiv
27 August 2013
172
170
673
ich nutze die neuen Möglichkeiten auch gelegentlich, verwende aber doch lieber Bargeld. Ich glaube so besser den Überblick über meine Finanzen zu haben
das habe ich noch nie verstanden. Wenn du sagen wir mal ein mal pro Woche 100€ aus dem Automaten ziehst, woher weißt du am Ende des Monats wo du das ausgegeben hast? Ich würde behaupten, dass du den Verlust eines 20ers gar nicht merkst.
Ich sehe dagegen jede Zahlung per Karte sofort in der App und kann genau nachvollziehen wo ich wie viel Geld gelassen habe.

etzt habe ich vor kurzem meine neue Bankkarte bekommen, da die andere Ende 2019 abläuft und da steht im Brief, dass die NFC Funktion erst aktiviert wird, wenn ich bei der ersten kontaktlos Zahlung meinen PIN eingegeben habe!
ich denke, das hast du falsch gelesen, die Kontaktlosfunktion wird bei der ersten gesteckten Zahlung aktiviert.

Da habe ich auch den Überblick was ich ausgebe, einfach bei den NFC-Zahlungen bin ich zurückhaltend.
warum sollte man über eine kleine NFC Zahlung weniger Überblick haben als für eine große Zahlung? Es wird doch jede Zahlung in der Übersicht angezeigt.
 

tom089

EscortLover
Foren Sponsor 2019
7 Februar 2010
5.176
10.276
3.815
Hat aber meines Erachtens mit Zahlungsgewohnheiten zu tun, die natürlich mit KK noch verlockender sind.
Man kann aber seinen Überziehungsrahmen auch mit Barzahlungen permanent ausreizen.
Ja aber bei Barzahlungen hast Du schon mehr Kontrolle. Der Mensch neigt zur Verdrängung, Unangenehmes wie Geldausgaben wird einfach nicht so registriert. Im Portemonnaie fällt mir dann doch gelegentlich auf: Mist, nur noch 30 EUR drin. Ich habe doch erst vor einer Woche 300 EUR abgehoben ? Und das veranlasst dann vielleicht doch, mal wieder etwas auf die Bremse zu treten. ;)

Insofern bin ich da ganz bei @teletubbi. Für geschäftliche Ausgaben nutze ich gerne meine Karten aber privat bevorzuge ich Bargeld. Es sei denn mal ausser der Reihe Essen gehen und man hat eine dreistellige Summe oder so zu bezahlen. Das ist dann aber auch nicht der Regelfall.
 
  • Like
Reaktionen: Jarakeh und JT29

franky

play you yes not
Foren Sponsor 2019
20 Juni 2009
10.109
14.461
4.715
66
am Rande des Wahnsinns
. Im Portemonnaie fällt mir dann doch gelegentlich auf: Mist, nur noch 30 EUR drin. Ich habe doch erst vor einer Woche 300 EUR abgehoben ?
und dann nimmst beim Restaurantbesuch die Karte? alles klar...:bigsmile
Aber Spass beiseite, Bargeld im Alltag hat da wohl wenig Steuerfunktion, denn da wird gekauft was gebraucht wird.BTW. Meine Frau ist jetzt seit fast 10 Jahren bei mir in Österreich und führt seit dem 1.Monat ein Haushaltbuch.da kommt jeder Belg egal ob bar oder mit Karte hinein.
Oder entscheidest du an Hand des Börsel-lnhalt ob du Freilandhenderl oder 2 Gelbwurstsemmerl fürs Mittagessen einkaufst?:bigsmile.upps..Gelbwurst ..sehr lecker...
Die Gefahr ist eher beim Onlinekauf dass die Karte zum glühen gebracht wird, aber da ist Barzahlung eher nicht möglich.
 

tom089

EscortLover
Foren Sponsor 2019
7 Februar 2010
5.176
10.276
3.815
Aber Spass beiseite, Bargeld im Alltag hat da wohl wenig Steuerfunktion, denn da wird gekauft was gebraucht wird.
Nein nicht unbedingt. Ich schaue vorher immer, was gerade so im Portemonnaie ist und wenn da Ebbe ist, fällt der Einkauf spartanischer aus. Tut manchmal auch der Figur gut. :)
 
For you travel
Zahnarzt Ramin
Borussia Park