Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Smurf Bar
Joe
Cosy Beach Club

Thailand Thailand Privilege (Elite) Card

Martini

* * * * *
Inaktiver Member
28 Juni 2011
101
129
673
Folgende Grafik habe ich gefunden:
9Nt2afg.png

Wieso kostet es in der linken Spalte 2 Millionen und in der ganz rechten Spalte nur 1 Millionen? Weil "Extension" nur als Upgrade zu einem anderen, bereits vorhandenem Visum erhältlich ist? Allerdings steht bei "Easy Access" ganz unten ein Upgradepreis von 1,5 Millionen.
 
  • Like
Reaktionen: Andreas808

Martini

* * * * *
Inaktiver Member
28 Juni 2011
101
129
673
Also ist es kein Fehler in der Grafik und man zahlt tatsächlich für Golf, Spa und nen bisschen Service 1.000.000 BHT? Da fällt die Entscheidung doch leicht auf das "Elite Superiority Extension", wobei ich noch nicht ganz verstehe, ob das ein eigenständig buchbares Visum oder eben nur eine Erweiterung ist.
 

Asiadragon

Retired
   Autor
5 März 2011
4.973
15.634
4.165
Alpenrepublik
Du darfst soviele Wohnungen und, oder Häuser in Deutschland haben wie du willst und auch drin wohnen wenn du in Lande bist, nur anmelden darfst du dich nicht. Das mit der 180 Tage Regel ist dank Schengen kein Problem, solange sie dich nicht überwachen. Also das Handy einfach mal zu nem Kumpel in die Schweiz, oder Türkei schicken (Kurierdienst) am Ladekabel insr Regal für ein paar Wochen und wieder retour.
Wegen der paar Kröten die der Durchschnittsdouble hat, ist das wohl alles ein bischen zu aufwendig. :bbs72
 

Loco

Loco-Maniac
   Autor
8 Juli 2013
6.121
24.966
4.365
Thmor Kol, Battambang, Siem Reap (Kambodscha)
Also ist es kein Fehler in der Grafik und man zahlt tatsächlich für Golf, Spa und nen bisschen Service 1.000.000 BHT? Da fällt die Entscheidung doch leicht auf das "Elite Superiority Extension", wobei ich noch nicht ganz verstehe, ob das ein eigenständig buchbares Visum oder eben nur eine Erweiterung ist.
Das ist keine Erweiterung, sondern einfach ohne Extras.
 

Boemski8

Hat nix anderes zu tun
    Aktiv
26 April 2009
1.321
1.244
1.463
Minga oida
Wenn man alles nutzt, kostet das Elite Visa am Ende des Tages so gut wie nichts. Vorausgesetzt man spielt gerne Golf und geht ins Spa. Hat ein Member die Elite Card?
 

NicoHamburg

Pattaya-Liebhaber
    Aktiv
3 Januar 2018
247
795
1.223
Bei den Nordlichtern oder SEA
Viel nützliche Info hier, danke an die Verfasser.
Einige Fragen, die sich mir stellen, wie bspw welche Dokumente noch für eine Elite-Card benötigt werden und ob z.Bsp. medizinische Unterlagen benötigt werden, bleiben allerdings offen.
Ich fand bei meiner Suche die Seite eines deutschsprachigen Agents ( Thai Elite Visum. Die Premium- Variante für einen legalen und steueroptimierten Aufenthalt in Thailand. – Von Ole Matthiesen, offizieller deutschsprachiger Elite Visa Agent in Bangkok, Thailand ) , weiß aber nicht ob dieser noch aktiv ist, deshalb die Fragen:

Gibt es empfehlenswerte DACH-sprechende Agents?

Und wie ist der Ablauf nach "Bestellung"? Es soll ja locker zwei Monate dauern. Wird wie bei einigen Visa ein Führungszeugnis und ein Lebenslauf benötigt?
 
Du brauchst keine medizinischen Unterlagen, kein Lebenslauf,kein Führungszeugnis!

Kannst alles ohne Agent machen, direkt über die Thaielite Seite.




Obacht, es gibt verschiedene Seiten, die für Elite werben, die von mir genannte ist die Offizielle.


Dauert alles seine Zeit, geht übers Außenministerium…
 

meaw2

Kennt noch nicht jeder
    Aktiv
15 Mai 2011
47
78
378
Viel nützliche Info hier, danke an die Verfasser.
Einige Fragen, die sich mir stellen, wie bspw welche Dokumente noch für eine Elite-Card benötigt werden und ob z.Bsp. medizinische Unterlagen benötigt werden, bleiben allerdings offen.
Ich fand bei meiner Suche die Seite eines deutschsprachigen Agents ( Thai Elite Visum. Die Premium- Variante für einen legalen und steueroptimierten Aufenthalt in Thailand. – Von Ole Matthiesen, offizieller deutschsprachiger Elite Visa Agent in Bangkok, Thailand ) , weiß aber nicht ob dieser noch aktiv ist, deshalb die Fragen:

Gibt es empfehlenswerte DACH-sprechende Agents?

Und wie ist der Ablauf nach "Bestellung"? Es soll ja locker zwei Monate dauern. Wird wie bei einigen Visa ein Führungszeugnis und ein Lebenslauf benötigt?
Nach Antragstellung dauert die Überprüfung bis zu 4 Wochen und spätestens nach 8 Wochen hast Du das Visum.
Einen Agenten brauchst Du nicht, der Ablauf ist nicht kompliziert.
 
Thailernen.net

robbbbor

Lady Drink King
   Autor
2 März 2019
2.121
14.014
3.115
Am 06.11.2022 hab ich das Thailand Elite Easy Access Visum beantragt (5 Jahre für 600.000 THB).

Momentan warte ich noch auf die finale Zusage und hadere mit mir, ob es der richtige Schritt ist.

Ich bin noch fast zwei Jahrzehnte von meinem 50. Geburtstag entfernt, sodass es abgesehen von ED-Visums, Heiraten oder Kindern keine Möglichkeit gibt, dauerhaft in Thailand zu bleiben.
Heiraten und Kindern sind trotz langjähriger Beziehung mit einer Thai in naher Zukunft nicht geplant.

Deshalb bleibt als wirkliche Alternative zu Thailand Elite eigentlich nur ein ED-Visum.
Allerdings bin ich davon auch nicht wirklich überzeugt.

Einerseits spielen natürlich die finanziellen Belange eine Rolle.

Das 5-jährige Thailand Elite kostet zur Zeit 16.270,32€ bzw. 3.254,06€ pro Jahr.

Ein ED-Visum für 12 Monate liegt preislich wohl bei ca.

ca. 50.000 THB Kursgebühr
+ 35€ Visumgebühr / 1.292 THB
+ 3 x 1.900 THB für die Verlängerungen = 5.700 THB
+ Multiple Re-Entry Permit für Auslandsaufenthalte = 3.800 THB

= ca. 61.000 THB bzw. 1.650€ pro Jahr

D.h. Thailand Elite ist auf Jahressicht ca. doppelt so teuer wie ein ED-Visum.

Allerdings hat man wesentlich mehr administrativen Aufwand und ist in seiner Freizeit- und Urlaubsgestaltung deutlich unflexibler, weil man natürlich 10-15 Stunden pro Woche in der Sprachschule verbringen muss bzw. sollte.
Außerdem ist es fraglich, wie es nach dem ersten ED-Visum weitergeht. Angesichts der momentanen Aufregung rund um die illegalen ED-Visums ist das mit einem gewissen Risiko verbunden.

Im Moment ist mir das 90-tägige ED-Visum mit seinen 90-tätigen Verlängerungen, die ungewisse Aussicht nach 12-14 Monaten und der zusätzliche zeitliche Aufwand auf Grund der Schulbesuche ein zu großer "Unsicherheitsfaktor", um meinen Lebensmittelpunkt planbar nach Thailand zu verlagern.

Damit kommen wir schon zu "andererseits" und zwar der persönlichen Zukunftsgestaltung.

Insofern man das Geld nicht abschreiben will, bindet man sich für mindestens 5 Jahre an Thailand.
In der Hinsicht ist man mit einem ED-Visum flexibler, weil die "Sunk Costs" deutlich geringer sind, falls man nach einer gewissen Zeit seine Zukunft doch woanders sieht.

Zuerst dachte ich mir, dass sich die Kosten für das Thailand-Elite Visum durch Steuerersparnisse auf Grund der Wohnsitzverlagerung von DE nach Thailand schnell amortisieren würden.

Da man als Selbstständiger aber der Wegzugs- bzw. Entstrickungsbesteuerung unterliegt und die Steuerthematik insgesamt sehr komplex ist, spielt der Aspekt für mich (vorerst) keine Rolle mehr.
Mein Unternehmen bleibt unabhängig von meiner Entscheidung in Deutschland und wird auch dort seine Gewinne versteuern. Auf Grund dessen würde ich (als Geschäftsführer) auch in Deutschland gemeldet und sozialversichert bleiben.

Natürlich kann man noch viele weitere Pro- und Kontra-Argumente aufführen und die Kosten gegeneinander abwägen.
Ich könnte z.B. sagen, dass ich in Thailand kein Auto brauch und dadurch die Kosten für das Visum wieder reinholen kann. Immerhin läuft mein Leasingvertrag nächstes Jahr aus und einen neuen Leasingvertrag oder Gebrauchtwagen gibt es auch nicht umsonst. Mein jetziges Auto kostet mich mit Versicherung und Steuer ca. 300€ pro Monat.

Unter dem Gesichtspunkt sind Thailand Elite + Roller in Thailand günstiger als Autofahren in Deutschland.. :D

Wie man es dreht und wendet, läuft es aber immer auf dasselbe hinaus.
Will man die nächsten Jahre dauerhaft oder zumindest den Großteil des Jahres in Thailand verbringen und kann das Geld entbehren, ist das Thailand Elite die wohl beste (und auch einzige*) Option für Leute unter 50 Jahre.


*Ja, es gibt noch die neuen LTR Visums, aber Wealthy Global Citizens mit 80.000$ Jahreseinkommen, 1 Mio. $ in Vermögenswerten und einem 500.000$ Investment in Thailand werden bestimmt nicht zwischen Thailand Elite und ED-Visums abwägen...

Sorry, für den langen Text...wollte meine Pro- und Kontra-Argumente nur mal irgendwo sammeln :D
 

korat

Schreibwütig
    Aktiv
13 Juni 2011
943
2.666
1.343
Außerdem ist es fraglich, wie es nach dem ersten ED-Visum weitergeht.

Das mit dem ED - Visum scheint sich erstmal erledigt zu haben.


Following the investigations by Thai police commissioner-general Damrongsak Kittiprapas into Chinese mafias operating locally, Thai language schools nationwide are not able to obtain student visa extensions for any nationality at immigration bureaux until further notice. Thai authorities had expressed serious disquiet after revelations that Chinese expats had influenced adult learning centers to issue false statements of academic progress by individual enrollers. A Pattaya school principal said, “We have been told that, in the future, detailed records of language improvement must be kept on individual foreigners.” An American student said he had been asked by the immigration officer to sing the Thai national anthem as proof he was becoming fluent.
 

Frikadelli

Friede, Freude, Eierkuchen...
    Aktiv
14 Januar 2016
1.430
5.205
2.315
Kann ich bestätigen.
Erst gestern von zuverlässiger Quelle selbst gehört.

ED-Visum derzeit nur noch mit einer gehörigen Portion Vitamin B.
Für Otto Normalverbraucher also erstmal Schicht im Schacht.
 

Goetzi

Aktiver Member
Thread Starter
    Aktiv
Thread Starter
23 September 2014
149
723
933
Am 06.11.2022 hab ich das Thailand Elite Easy Access Visum beantragt (5 Jahre für 600.000 THB).

Momentan warte ich noch auf die finale Zusage und hadere mit mir, ob es der richtige Schritt ist.

Ich bin noch fast zwei Jahrzehnte von meinem 50. Geburtstag entfernt, sodass es abgesehen von ED-Visums, Heiraten oder Kindern keine Möglichkeit gibt, dauerhaft in Thailand zu bleiben.
Heiraten und Kindern sind trotz langjähriger Beziehung mit einer Thai in naher Zukunft nicht geplant.

Deshalb bleibt als wirkliche Alternative zu Thailand Elite eigentlich nur ein ED-Visum.
Allerdings bin ich davon auch nicht wirklich überzeugt.

Einerseits spielen natürlich die finanziellen Belange eine Rolle.

Das 5-jährige Thailand Elite kostet zur Zeit 16.270,32€ bzw. 3.254,06€ pro Jahr.

Ein ED-Visum für 12 Monate liegt preislich wohl bei ca.

ca. 50.000 THB Kursgebühr
+ 35€ Visumgebühr / 1.292 THB
+ 3 x 1.900 THB für die Verlängerungen = 5.700 THB
+ Multiple Re-Entry Permit für Auslandsaufenthalte = 3.800 THB

= ca. 61.000 THB bzw. 1.650€ pro Jahr

D.h. Thailand Elite ist auf Jahressicht ca. doppelt so teuer wie ein ED-Visum.

Allerdings hat man wesentlich mehr administrativen Aufwand und ist in seiner Freizeit- und Urlaubsgestaltung deutlich unflexibler, weil man natürlich 10-15 Stunden pro Woche in der Sprachschule verbringen muss bzw. sollte.
Außerdem ist es fraglich, wie es nach dem ersten ED-Visum weitergeht. Angesichts der momentanen Aufregung rund um die illegalen ED-Visums ist das mit einem gewissen Risiko verbunden.

Im Moment ist mir das 90-tägige ED-Visum mit seinen 90-tätigen Verlängerungen, die ungewisse Aussicht nach 12-14 Monaten und der zusätzliche zeitliche Aufwand auf Grund der Schulbesuche ein zu großer "Unsicherheitsfaktor", um meinen Lebensmittelpunkt planbar nach Thailand zu verlagern.

Damit kommen wir schon zu "andererseits" und zwar der persönlichen Zukunftsgestaltung.

Insofern man das Geld nicht abschreiben will, bindet man sich für mindestens 5 Jahre an Thailand.
In der Hinsicht ist man mit einem ED-Visum flexibler, weil die "Sunk Costs" deutlich geringer sind, falls man nach einer gewissen Zeit seine Zukunft doch woanders sieht.

Zuerst dachte ich mir, dass sich die Kosten für das Thailand-Elite Visum durch Steuerersparnisse auf Grund der Wohnsitzverlagerung von DE nach Thailand schnell amortisieren würden.

Da man als Selbstständiger aber der Wegzugs- bzw. Entstrickungsbesteuerung unterliegt und die Steuerthematik insgesamt sehr komplex ist, spielt der Aspekt für mich (vorerst) keine Rolle mehr.
Mein Unternehmen bleibt unabhängig von meiner Entscheidung in Deutschland und wird auch dort seine Gewinne versteuern. Auf Grund dessen würde ich (als Geschäftsführer) auch in Deutschland gemeldet und sozialversichert bleiben.

Natürlich kann man noch viele weitere Pro- und Kontra-Argumente aufführen und die Kosten gegeneinander abwägen.
Ich könnte z.B. sagen, dass ich in Thailand kein Auto brauch und dadurch die Kosten für das Visum wieder reinholen kann. Immerhin läuft mein Leasingvertrag nächstes Jahr aus und einen neuen Leasingvertrag oder Gebrauchtwagen gibt es auch nicht umsonst. Mein jetziges Auto kostet mich mit Versicherung und Steuer ca. 300€ pro Monat.

Unter dem Gesichtspunkt sind Thailand Elite + Roller in Thailand günstiger als Autofahren in Deutschland.. :D

Wie man es dreht und wendet, läuft es aber immer auf dasselbe hinaus.
Will man die nächsten Jahre dauerhaft oder zumindest den Großteil des Jahres in Thailand verbringen und kann das Geld entbehren, ist das Thailand Elite die wohl beste (und auch einzige*) Option für Leute unter 50 Jahre.


*Ja, es gibt noch die neuen LTR Visums, aber Wealthy Global Citizens mit 80.000$ Jahreseinkommen, 1 Mio. $ in Vermögenswerten und einem 500.000$ Investment in Thailand werden bestimmt nicht zwischen Thailand Elite und ED-Visums abwägen...

Sorry, für den langen Text...wollte meine Pro- und Kontra-Argumente nur mal irgendwo sammeln :D
Das vom Preis-/Leistungsverhältnis her "günstigste" Elite-Visum ist das Elite Superiority Dingsbums- Visum für 1 Mio Baht. Ja, da muß man erst mal schlucken kann dann aber 20 Jahre in Thailand kommen und gehen, wie man will.
Du kannst auch Dein 5-Jahres-Visum nach Ablauf der 5 Jahre zu einem Elite Superiority Extension Visum "upgraden", in meinem Fall waren das "plus 500.000 B sind gleich plus 15 Jahre Gültigkeit".
 

robbbbor

Lady Drink King
   Autor
2 März 2019
2.121
14.014
3.115
ED-Visum derzeit nur noch mit einer gehörigen Portion Vitamin B.
Ich hab zwar kein Vitamin B und selbst wenn, würde ich es sehr wahrscheinlich nicht in Anspruch nehmen.

Ich hab mich die letzten 3-4 Jahre mit Touristenvisums, Border Bounces und Visa Extensions "durchgeschlagen".
Wenn ich jetzt meinen Lebensmittelpunkt nach Thailand verlagere, soll das Hand und Fuß haben. Ich will nicht jedes mal am Flughafen oder auf der Immigration dieses ungute Gefühl haben und mich fragen müssen:

"Hab ich zu viele Stempel im Reisepass?"
"War ich dieses Jahr schon zu lange in Thailand?"
"Darf ich einreisen"
"Gibt er mir die Verlängerung?"
"Ist bei meinem Visum alles sauber?"

Außerdem hab ich absolut keine Lust darauf, von Agenturen oder Dritten abhängig zu sein.

Aber Danke für den Hinweis @korat und @Frikadelli. Damit dürfte sich ein ED-Visum erstmal und wahrscheinlich auch zukünftig erledigt haben.

Das vom Preis-/Leistungsverhältnis her "günstigste" Elite-Visum ist das Elite Superiority Dingsbums- Visum für 1 Mio Baht.
Stimmt!

Für mich sind 5 Jahre und die Möglichkeit, das Visum auf insgesamt 20 Jahre zu verlängern erstmal ein guter Kompromiss.
Mit Anfang 30 kann sich das Leben noch in so viele Richtungen verändern. Deshalb würde ich den Aufpreis bei einer möglichen Verlängerung in Kauf nehmen.
 

damrong

Gibt sich Mühe
    Aktiv
20 Februar 2022
277
395
603
Das Thailand Elite Visum ist nicht nur für Leute unter 50, die dauerhaft in Thailand leben möchten die beste Wahl, sondern auch für Ältere Leute. 20 Jahre für 1Mio THB ist akzeptabel. Wenn man daran denkt das man jedesmal die 800k THB bei der Vetlängerung des Non-O Visum vorlegen muss und das Geld praktisch dadurch die ganze Zeit gelockt ist, kann man auch das Geld gleich für das Elite Visum ausgeben.
 
  • Like
Reaktionen: Basco

CheapCharly_AC

Member Inaktiv
Inaktiver Member
4 Juli 2012
203
268
703
Die 800k sind nur für ein paar Monate vor der Beantragung "gelockt", bzw. lassen das viele einfach vom Agent machen und haben keinen einzigen Baht in der Bank.

Ich hole mir jetzt auch das 5+15 Paket und gut ist's gewesen.

Erfahrungen zeigen, dass man diese Angebote besser annimmt, bevor es zu spät ist. In 10 Jahren sind die Bedingungen für 50+ bestimmt auch verschärft, also mitnehmen, solange es Sinn macht.

Am Ende ist es für mich einzig eine Abwägung, ob ich überhaupt 20 Jahre davon Gebrauch machen will, aber langsam werden die Optionen knapp und 1 Mio/20 Jahre ist sehr günstig.
 
  • Like
Reaktionen: Basco

damrong

Gibt sich Mühe
    Aktiv
20 Februar 2022
277
395
603
bzw. lassen das viele einfach vom Agent machen und haben keinen einzigen Baht in der Bank.
Ich glaube die Zeiten sind vorbei.
Am Ende ist es für mich einzig eine Abwägung, ob ich überhaupt 20 Jahre davon Gebrauch machen will, aber langsam werden die Optionen knapp und 1 Mio/20 Jahre ist sehr günstig
Ja sehe ich auch so. Die Bedingungen werden sicherlich verschärft und das Elite Visum wird bestimmt auch teuerer werden in Zukunft.
 
  • Like
Reaktionen: Basco