Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Joe
Smurf Bar
Cosy Beach Club

Steuern in Thailand... ab heute gehts los!

Baerziege

Gibt sich Mühe
Thread Starter
    Aktiv
Thread Starter
25 November 2022
392
5.609
1.595
Ab heute gilt dass neue Steuergesetz.
Bisher sind jedoch viele Details noch nicht geregelt.
Gibt es für Farang Rentner einen höheren Freibetrag, wie werden Zahlungen von größeren Beträgen, Versicherungen, Auto- und Hauskauf, Krankenhauskosten, etc. besteuert. usw. ?

Ich werde zunächst abwarten und in 2024 keine größeren Ausgaben (z.B. neuer Pkw) tätigen.
Ich hoffe auf eine milde Auslegung, bin aber auch vorbereitet, wenn die Regelungen sehr nachteilhaft ausfallen werden.

Wartet ihr auch ab, bis die Details feststehen und verzichtet zunächst auf größere Ausgaben?
 

anderl1962

Kein anderes Hobby?
    Aktiv
21 August 2019
1.529
3.803
1.865
Ja mache auch keine größeren Ausgaben. Habe im Dezember noch schnell den Großteil meines Geldes hierher transferiert. ( Zu nem annehmbaren Kurs: 1E=38,8 Baht ). Den Rest lasse ich noch in D, ich will im August meiner Lebensgefährtin Deutschland zeigen. Da brauchen wir schon noch etwas, den Rest dann in bar mitnehmen. Mal sehen wie die Regierung das Ganze ausgestaltet. Es ist so verdächtig ruhig geworden um das Thema. Nix Genaues weiß man nicht, wohl auch in den Regierungskreisen noch nicht. Oder doch? Nur nicht zu früh was verlauten lassen......
 

Baerziege

Gibt sich Mühe
Thread Starter
    Aktiv
Thread Starter
25 November 2022
392
5.609
1.595

krimibiker

Frei wie der Wind
   Autor
13 Januar 2013
3.667
38.724
4.265
64
Bang Saray
Ich sehe der Sache gelassen entgegen.
Ich bin pensionierter Landesbeamter von BW. In dem deutsch-thailaendischen Doppelbesteuerungsabkommen ist festgelegt, dass fuer staatl. Pensionen das Steuerland immer Deutschland ist und sich daraus auch eine Steuerpflicht in Deutschland ergibt. Das heisst im Klartext, dass ich auf meine Pension in Deutschland Steuern zahle, obwohl ich in Deutschland seit ueber 10 1/2 Jahren abgemeldet bin und keinen Wohnsitz habe.
Damit sollte sich fuer mich rein rechtlich gesehen nichts aendern. Es stellt sich nur die Frage, ob ich in diesem Fall trotzdem eine Steuererklaerung in Thailand abgeben muss, aber mit der schon besteuerten Pension keine thailaendische Steuer generiert wird oder ob ich ueberhaupt nichts machen muss (was mir am liebsten waere).
 

DeralteFritz

Schreibwütig
   Autor
10 September 2022
999
5.979
1.645
95 % der Rentner aus DACH betrifft es nicht da sie ihre Renten in DACH versteuern müssen. DACH hat mit Thailand ein Doppelbesteuerungsabkommen also bleibt es wie zu vor. Für 99% der Rentner aus D rentiert es sich nicht in Thailand zu versteuern weil sie zu wenig Rente haben. Bei ACH macht es auch nur über €2-2500 Rente Sinn da erst dort die Ersparnis die Kosten übersteigt. Also nur Sturm im Wasserglas.
 

Rha

Hat nix anderes zu tun
    Aktiv
4 Februar 2016
1.132
6.060
2.415
61
Ich warte auch gelassen ab, hab auf beiden Bankkonten zusammen >400k Baht , Condo und bike ist bezahlt, Pension ( Bundesbeamter) das sollte für 2024 langen, außerdem werde ich wohl unter 180Tage in 2024 bleiben.
Rest wird dann in € bar mitgenommen.
Wenn es kommt, wird’s vermutlich ein komplettes Durcheinander mit den Nachweisen . Könnte ja dann die Kohle an meine Freundin senden und diese wieder an mein Thai Konto. Bei größeren Anschaffungen?? Da könnte dann 2025 ein Hammer kommen.
 

onnut

Gibt sich Mühe
    Aktiv
31 März 2009
437
436
803
95 % der Rentner aus DACH betrifft es nicht da sie ihre Renten in DACH versteuern müssen. DACH hat mit Thailand ein Doppelbesteuerungsabkommen also bleibt es wie zu vor. Für 99% der Rentner aus D rentiert es sich nicht in Thailand zu versteuern weil sie zu wenig Rente haben. Bei ACH macht es auch nur über €2-2500 Rente Sinn da erst dort die Ersparnis die Kosten übersteigt. Also nur Sturm im Wasserglas.
woher hast du du diese Info?
Wer in Deutschland Rente aus der gez.Rentenversicherung bezieht,zahlt Steuern und Sozialabgaben!
Wer aber in Deutschland komplett abgemeldet ,zahlt erst mal garnichts!!
Kann sich dann aber beim Finanzamt Berlin Brandenburg melden und eine Steuererklaerung abgeben.
Was aber ganz viele nicht machen!!
onnut
 

Ding Dong

Kennt noch nicht jeder
    Aktiv
5 Oktober 2022
67
141
393
es wurde nirgends von thailändischen Behörden geschrieben,
dass Renten von Ausländern versteuert werden sollen
das haben nur Expats dazu gedichtet und einige
Möchtegernsteuerberater sind drauf gesprungen

es gibt eine klarer Regelung durch das DBA

vor etlichen Jahren hat ein Finanzamt gemeint, man könnte doch . . . . . .
das hat unsere Botschaft direkt abgewürgt

Snap0662.jpg
 

DeralteFritz

Schreibwütig
   Autor
10 September 2022
999
5.979
1.645
Könnte ja dann die Kohle an meine Freundin senden und diese wieder an mein Thai Konto. Bei größeren Anschaffungen?? Da könnte dann 2025 ein Hammer kommen.
Zinsen auf Bankguthaben unterliegen der thailändischen Quellensteuer. Falls es nicht Milliarden sind kein so großes Problem.
 
  • Like
Reaktionen: Rha

onnut

Gibt sich Mühe
    Aktiv
31 März 2009
437
436
803
Fritz,
bist du Deutscher,oder beziehtst eine Rente aus der gez.Rentenversicherung?
Sicher nicht!
Was hat ein Rentenbescheid mit Steuern zutun?
Er sagt was ueber die Hoehe deiner Rente aus,und sonst nichts!
onnut
 

DeralteFritz

Schreibwütig
   Autor
10 September 2022
999
5.979
1.645
Auf dem Rentenbescheid in A steht drauf wieviel du Bruttorente beziehst abzüglich SV und Steuer und der Auszahlungsbetrag wird in D nicht anders sein.
 
  • Wow
Reaktionen: Alwaro

DeralteFritz

Schreibwütig
   Autor
10 September 2022
999
5.979
1.645
Schau dir einmal deine Rentenabrechnung an. Vielleicht täuscht du dich?
Welches Land hat dir die Ansässigkeitbescheinigung ausgestellt?
 
Zuletzt bearbeitet:

onnut

Gibt sich Mühe
    Aktiv
31 März 2009
437
436
803
Fritz,
in A ist das evtl. so!
In Deutschland halt nicht!
und wir brauchen auch keine Ansaessigkeitsbescheinigung,was immer das auch ist!
Es waere gut du haelst dich einfach an Fakten!
onnut