Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Cosy Beach Club
Joe
Smurf Bar

Thailand Mein Weg nach Thailand mit 1100 EUR monatlich

DampfTrucker

Kennt noch nicht jeder
    Aktiv
16 Juni 2015
97
128
913
69
Frankfurt am Main
Jetzt war es ja einige Wochen still auf meinem "Kanal" und eigentlich bin ich immernoch ''forumsmuede''. Muss mich daher fast schon am Schlawittchen packen um heute mal wieder ein paar Zeilen hier zu schreiben.
Der Juli verlief fuer mich ruhig und ohne Besonderheiten. So ab Mitte Juli zeichnete sich dann ab, dass das Nachbarhaus einen neuen Mieter bekommen koennte. Mein Freund Udo (@DampfTrucker) liebaeugelte mit dem Haus und mein Freund Axel der das Haus im Januar anmietete, dort aber nur sehr sehr sporadisch wohnte (ist mit der Besitzerin des Farang Foodmart am km 10 Sattahip zusammen), zeigte sich nicht abgeneigt. Das Ganze zog sich ueber gut 2 Wochen hin, aber zum Monatswechsel war dann der Wechsel perfekt und Udo konnte einen Mietvertrag ab September fuer 8000 bt zzgl. Wasser und Strom abschliessen. Passend fuer Udo hatte er sich im Juli eine neue LAG (Lebensabschnittsgefahertin) angelacht, die in einem kleinen Pflegeheim im Village beim Bikers Cafe arbeitet. Zwischen Udo und Axel war vereinbart, dass Beide sich die Augustmiete teilen und Udo somit auch schon im August im Haus mit kleinen Renovierungsarbeiten/Verbesserungen etc. anfangen konnte. Letztendlich lief es daraufhin hinaus, dass Udo bereits seit etwa Mitte August dort wohnt (einfach deutlich naeher zur Arbeit seiner LAG). Beim Umzug ins neue Haus hat dann meine Freundin mit ihrem Pickup fahrzeugtechnische Transporthilfe geleistet.
Inzwischen ist der Umzug von Udo beendet und er ist aber immer noch dabei sich in seinem Haus einzurichten. Das sich alles fuer Udo etwas laenger hingezogen hat lag an einem traurigen Ereignis in unserem Umfeld.
Ich bin seit einigen Jahren mit einem Ehepaar aus dem Raum Freiburg befreundet, die knapp ein Jahr nach mir ihren Altersruhesitz in Thailand aufschlugen und im Phob Choke Garden ein Haus gekauft hatten. Udo lernte durch mich diese Ehepaar kennen und es entwickelte sich ebenfalls eine Freundschaft. Helmuth (77) und sie (Christina) waere im September 64 geworden - wenn nicht der Tod Ernte gehalten haette. Wir hatten uns noch am Abend zuvor im Uncle Jack in Sattahip beim Abendessen getroffen und am naechsten Tag fand der Ehemann seine Frau bewusstlos in der Salsa des Hauses vor. Ursache war ein Schlaganfall der dann 2 Tage spaeter zum Tode fuehrte. Da Helmuth weder englisch noch thai spricht (hatte sich in dieser Richtung voll und ganz auf seine Frau verlassen) stand vollkommen hilflos da und wusste sich nicht zu helfen. Udo uebernahm dann die Unterstuetzung in Verbindung mit einem Rechtsanwaltsbuero in Pattaya (war bereits vorher schon der Rechtsbeistand von Helmuth und Christina) sodass dann am 25.08.23 in Bang Saray am Tempel die Einaescherung stattfand. Geplant ist in den naechsten Monaten eine Seebestattung hier in Sattahip. Im Navy-Areal in Sattahip kann man entsprechende Schiffe fuer 2500, 4000 und 7000 bt buchen, mit denen dann die Uebergabe der Asche des Verstorbenen auf dem Meer vollzogen wird.
Ich selbst war am vergangenen Sonntag bei der Seebestattung einer Tante meiner Freundin hier in Sattahip dabei. Zugang zum Navy-Stuetzpunkt war fuer mich ohne Probleme moeglich.
Bevor ich wieder zum Alltag zurueckkehre : Anfang letzte Woche erreichte mich eine weitere traurige Nachricht: Sydney Moss ist verstorben. Sydney war ueber Jahre hinweg in der Musikszene in Pattaya praesent und mir gefiel sein Musikstil und auch seine Art, sodass sich eine Freundschaft entwickelte. Noch vor Corona ging er als Lehrer mit seiner Frau nach Kambodscha und die letzten Monate hielt er sich aus gesundheitlichen Gruenden (Operationen) in Deutschland auf wo er jetzt auch mit Anfang 70 verstarb. Friede ihrer wie auch seiner Seele.
Dankeschön nochmals an Dich und Deine Freundin für die große Hilfe beim Umzug und dem ganzen Drumherum.
 

dms

Gibt sich Mühe
   Autor
19 Oktober 2008
396
305
1.303
Berlin
will mir auch demnächst scooter holen. werde aber wohl einen nehmen der vorne 3 räder hat damit ist man viel sicherer unterwegs kannst sogar an der ampel stehen ohne füße runter klar mehr gewicht aber 3 reifen 3 bremsen ist es mir wert und in D fahrbar mit autolappen...
 
  • Like
Reaktionen: krimibiker und KIm

krimibiker

Frei wie der Wind
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
13 Januar 2013
3.671
38.797
4.265
64
Bang Saray
Schon toll wie man sich ueber einen kleinen Schreibfehler von @dms so aufregen kann. Fakt ist: es gibt Roller aber auch Motorraeder, die vorne 2 Raeder und hinten eines haben - defacto also insgesamt 3 Raeder. Und es gibt sogar auch Roller und Motorraeder, die vorne ein Rad und hinten 2 Raeder haben. Auch die fallen an einer Ampel nicht um und haben 3 Bremsen. Sind allerdings in der Regel etwas breiter als ein Roller mit 2 Raedern vorn. Fuer den einen sind das AOK-Chopper, fuer Andere tolle Fahrzeuge die ein zusaetzliches Mass an Sicherheit und vielleicht auch Hilfe fuer den Fahrer bieten koennen wenn aus gesundheitlichen Gruenden z. B. ein normales 2- Rad nicht mehr zu haendeln ist.
Fuer mich derzeit keine Option.
Sollte noch jemand Bedarf an weiteren Diskussionen haben der kann gerne einen eigenen Thread dazu aufmachen und die Mods sind sicherlich bereit die bisherigen Beitraege hier in den neuen Thread zu ueberfuehren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Barney Stinson

Schreibwütig
   Autor
9 März 2014
931
14.706
2.695
Lieber Krimibiker, vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht. Ich habe die letzten Wochen die gesamten 200 Seiten Deiner Auswanderung verfolgt, immerhin schon über 10 Jahre. Wirklich beeindruckende Planung und Durchführung, inkl. Kostendisziplin.

Dabei ging es mir im Bericht weniger um die genauen Kosten von dem und das. Wie Du mehrfach gesagt hast, haben andere Leute unterschiedliche Vortellungen von ihrem Leben und eine unterschiedliche Ausgangsbasis von Deutschland her.

Viel interessanter für mich persönlich fand ich die Wohnungs-/Hausumzüge, da plane ich für meine eigene Auswanderung dann auch lieber von Anfang an etwas mehr ein, anstatt zu klein zu starten. Miete war mir sowieso klar, jetzt umso mehr gilt die Devise flexibel bleiben, falls sich in der Nachbarschaft was zum Negativen ändert.

Auch sehr wichtig ein soziales Umfeld zu finden, in dem man sich wohl fühlt, mit den passenden Freunden, die man in Pattaya bestimmt noch genauer auswählen muss als in Deutschland. Das scheint Dir ja auch sehr gut gelungen zu sein.

Visa und Führerscheinangelegenheiten hast Du ebenfalls sehr ausführlich und verständlich erklärt.

Ich freue mich, wenn es hier noch weiter geht, muss ja auch nicht ständig was spektakuläres zu berichten geben. Bis zu meiner eigenen Auswanderung hab ich noch ein paar Jahre Zeit, aber man kann ja nie früh genug mit der Planung anfangen :)
 

krimibiker

Frei wie der Wind
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
13 Januar 2013
3.671
38.797
4.265
64
Bang Saray
Die Regenzeit hatte die Region Sattahip und Pattaya ja in den letzten Wochen fest im Griff und ich hoffe mal, dass sich das bis Ende der Woche abschwaecht. Mein Roller steht bereit - 30 000 km - Kundendienst wurde bereits erledigt - und harrt der Dinge die da wohl bald kommen werden. Ich will im November auf jeden Fall noch auf Tour gehen. Geplant ist wieder der Raum Nong Khai/Loei/Petchabun eventuell mit einem Abstecher Richtung Nan.

Bei mir selbst hat sich nicht viel getan. Ich habe ein bisschen investiert und meinen Kuechenbereich durch Kleinigkeiten etwas optimiert. Die Regenzeit genutzt um ein bisschen vorzukochen und den Gefrierschrank wieder aufzufuellen. Gestern 8 x gefuellter Paprika gemacht und portionsweise eingefroren. Der Rest der Hackfleischmasse gab Fleischkuechle. Erbsensuppe, Linsensuppe, Lauchgemuese fertig gekocht sind ebenfalls dazu gekommen.

In den letzten Tagen hat sich auch etwas in Sachen Sukhumvit road getan. Inzwischen ist die Strasse bis auf 2 Fly over zwischen Bang Saray und Sattahip schoen zu befahren. Auch in Richtung Pattaya tut sich was sodass im Elend der Baustellen so langsam ein Ende abzusehen ist. Vielmehr gibt es nicht - zumindest nichts was sich fuer mich zu erwaehnen lohnt.
 

krimibiker

Frei wie der Wind
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
13 Januar 2013
3.671
38.797
4.265
64
Bang Saray
Das ist doch schön, so kann man beruhigt und ruhig leben, wenn man das will.
Genau das ist mein Ziel - ruhig und gut leben im Rahmen meiner finanziellen Moeglichkeiten. Ab und an mit dem Roller auf Tour gehen und wenn ich Trubel will - der liegt nur 30 - 35 km entfernt von mir.
 

thaiguy

Kein anderes Hobby?
   Autor
25 Dezember 2013
1.972
6.859
2.215
Ich schulde Dir immer noch die Infos zur moeglichen Route Kanchanaburi / Mae Sot. Gestern bin ich einmal teakdoor durchgegangen. Wieder nichts. Allerdings einmal knapp daneben: A new "Missing Link" from Umphang to Kamphaeng Phet via Mae Wong National Park!

Der Bericht ist gut 10 Jahre alt. Aber vielleicht doch fuer Dich interessant.
Mit ein wenig Glueck finde ich das uralte Teil ueber die Route vielleicht doch noch. Es kann sein, dass ich es auf einem alten Pattayaforum, dem mittlerweile verblichenem secrets forum, gesehen hatte. In dem Fall waere allerdings nichts zu machen. Viel Spass beim der Lektuere.