Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Smurf Bar
Cosy Beach Club
Joe

Thailand Ein Newbie alleine in Thailand und jede Menge LKS

LizardKing

Kennt noch nicht jeder
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
25 Dezember 2022
72
2.615
1.183
Hallo erstmal, ich(30J.) befinde mich momentan immer noch in Thailand (Pattaya). Ja, das allererste mal. Bin schon ne ganze Weile hier und werde noch ca. 2 Wochen hier bleiben. Ich habe bisher ordentlich was zusammengeschrieben, bin aber immer noch nicht auf dem aktuellen Stand, da ich den Bericht erst vor ein paar Tagen begonnen habe.
Bin leider recht am Anfang meiner Reise dem LKS verfallen, weswegen ich meinen ersten Pattaya-Aufenthalt abgebrochen habe und jetzt schon ein zweites mal in Bangkok war, wo eben besagte Frau lebt, in die ich mich unglücklich verliebt habe. Oder hatte? Kann ich gerade selber nicht so genau einschätzen. Aber ich habe über die Zeit hier natürlich auch noch andere Frauen kennengelernt und hab momentan auch nicht vor damit aufzuhören:bigsmile
 

LizardKing

Kennt noch nicht jeder
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
25 Dezember 2022
72
2.615
1.183
Vorwort

Die Namen der Mädels werde ich allesamt verändern um mögliche Nachficker und Petzen zu verhindern und allgemein die Privatsphäre der Frauen zu schützen. Dasselbe gilt auch für Bilder. Ich bin momentan noch unschlüssig ob ich überhaupt hier Bilder online stellen werde. Und wenn dann nur zensiert. Ihr würdet ja auch nicht wollen, dass irgendwer Bilder von euch in einem Forum hochlädt.



Einleitung

Kurz etwas zu meiner Person: Ich bin 30 Jahre alt, schlank(manche würden sagen dünn, aber dazu später mehr) und bin ein sehr ruhiger Typ. Ja, fast schon schweigsam. Perfekte Voraussetzung um Frauen kennenzulernen 555.

Kurz vor meinem 30. Geburtstag beschloss ich, endlich das zu tun, was ich bereits vor der Pandemie vorhatte, aber während der Pandemie leider nicht möglich war. Und zwar für ein halbes oder dreiviertel Jahr nach Australien zu reisen. Ja, Australien und nicht Thailand. Thailand hatte zwar auch schon immer einen gewissen Reiz für mich, aber ich hatte zuerst Australien im Sinn. Nachdem ich 4 Jahre lang hart im Krankenhaus geschuftet und meinen Körper geschunden habe, hatte sich auf meinem Konto genug Geld angesammelt um so eine Reise zu finanzieren. Der Plan war eigentlich auch in Australien zu arbeiten, um sich die ganze Reiserei finanzieren zu können, um möglichst wenig Verluste zu machen. Lief leider nicht wie geplant. Hatte zwar mein Reise-Arbeits-Visum für ein Jahr, aber Australien ist schon verdammt teuer. Und dieses Ganze im Hostel mit lauter hustenden und schnarchenden Menschen zu schlafen, ging mir auch irgendwann auf den Sack. Keine Privatsphäre, die ganzen Leute die man so kennenlernte, waren alle jünger wie ich und so richtig Anschluss fand ich auch nicht. Vor allem mit den Frauen lief gar nichts. Ich bin nicht hässlich, aber eben viel zu ruhig. Und da Australien, wie schon gesagt, verdammt teuer ist, habe ich mich mit dem Essen einschränken müssen und habe zusätzlich noch etwas an Gewicht verloren. Ich war vorher schon schlank, aber jetzt half nicht mal mehr mein Gürtel.

Um die Weihnachtszeit rum, fing ich dann an, mich über Thailand zu informieren. Ich weiß selber nicht mehr wie ich darauf gekommen bin, aber ich verbrachte Stunden damit mich durch die ganzen Foren durchzulesen und fällte damit auch meinen Entschluss meine Australienreise zu pausieren und einen Abstecher ins Land of Smile zu machen und das man zu dieser Zeit als deutscher Staatsbürger auch noch 45 Tage Visa on Arrival bekam, kam mir gerade recht.

Und Ende Januar war es dann soweit. Nach zwei Monaten Sydney, war ich endlich froh diese Stadt verlassen zu können. Am 30. Januar ging mein Flug nach Bangkok und am 13. März sollte es zurück nach Australien gehen(dieses Mal an die Westküste). Insgesamt also 43 Tage. Ich habe mir absichtlich nicht die vollen 45 Tage genommen, um einen Puffer zu haben, falls der Rückflug ausfallen sollte. Wollte nur ungern Strafe fürs Visumüberziehen zahlen.

Da meine bisherigen Erfahrungen mit den Frauen in meinem Leben leider recht spärlich waren, setzte ich mir das Ziel mit mindestens 10 verschiedenen Frauen zu schlafen. Und 43 Tage sollten dafür doch sicher ausreichen, dachte ich mir. Und ob ich mein Ziel erreicht habe oder sogar übers Ziel hinausgeschossen bin, werdet ihr in den kommenden Wochen erfahren.
 

LizardKing

Kennt noch nicht jeder
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
25 Dezember 2022
72
2.615
1.183
Na ja,10 Frauen in 43 Tagen.
Sport ficker bist da mal keiner.

schaue hier auch dann mit.
Man kann ne Frau auch mal mehr als nur einmal treffen und zweitens ist so was auch nicht umsonst. Bedenke doch mal: 43 mal(oder öfter) ST und LT plus Barfines und Ladydrinks was sonst noch dazu kommt kann und das noch mit den heutigen Preisen.
 

LizardKing

Kennt noch nicht jeder
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
25 Dezember 2022
72
2.615
1.183
Tag 1 - Ankunft in Bangkok und die Blowjob-Bar

Nach einem beinahe 10 Stunden Flug war ich endlich in Bangkok angekommen. Gott war ich froh, dass ich endlich nicht mehr auf meine Kreditkarte und dieses dumme Limit angewiesen war(ja, ich kann normalerweise mit meinem Geld umgehen, aber in Australien benutzt man für nahezu alles seine Karte. Und in so einem teuren Land kommt dann schonmal was im Monat zusammen). Mit der EC-Karte habe ich dann erstmal 10000 Baht abgehoben, während ich auf mein Gepäck wartete. Danach erstmal eine Sim-Karte besorgt und wollte dann eigentlich raus, um endlich eine rauchen zu können. Falsch gedacht. So einfach aus dem Flughafen rausspazieren ging wohl nicht, zumindest habe ich auf die Schnelle keine Möglichkeit gesehen und bin dann Richtung Taxis irgendwo im unteren Geschoss gelaufen. Dort war ich gezwungen mir ein Taxi bestellen. Zumindest sah es für mich so aus. Also gut, dann eben nochmal ca. ne Stunde ohne Nikotin. Zu meinem Hotel, dem Hope Land Hotel nahe der Sukhumvit und des Nana-Viertels war es zwar nicht besonders weit, aber aufgrund der Verkehrslage dauerte die Fahrt dann doch natürlich ein bisschen länger. 700 oder 800 Baht(ich weiß es nicht mehr genau) hat der Taxifahrer dafür wollen. Mir war klar, dass er mich übers Ohr hauen will, aber ich hatte keine Lust jetzt ihm zu streiten, also akzeptierte ich den Preis.

Angekommen im Hotel kam sofort der Bellboy angelaufen und schnappte sich mein Gepäck aus dem Kofferraum des Taxis. Wow, was ein Service dachte ich mir. In Australien, war ich auch mal zwangsweise wegen ner fiesen Erkältung, eine Woche lang in einem Hotel und da durfte ich mein Gepäck selber rumschleppen. Auch hat mir in Australien keiner gezeigt, wo mein Zimmer ist. Hier wurde ich ins Zimmer begleitet und man hat mir alles gezeigt. Ihr seid dass vielleicht alles schon gewöhnt, aber ich war damals mehr als nur positiv überrascht. 20 Baht Trinkgeld gabs für den Jungen. Ich hätte ihm ja gern mehr gegeben, aber ich will euch ja nicht die Trinkgeldpreise kaputt machen 555. Es war Montag und bis Freitag sollte ich hierbleiben. Danach würde es nach Pattaya gehen.

Jetzt konnte ich erstmal meine letzte überteuerte australische Zigarette rauchen. Danach gings erstmal in den nahegelegenen 7-Eleven um mir Wasser und Zigaretten zu kaufen. Es war bereits später Nachmittag und ich war noch satt vom Flugzeugessen. Und da mein Magen in den letzten zwei Monaten sowieso geschrumpft war, hatte ich auch nicht das Bedürfnis heute nochmal essen zu gehen. Aber was anderes wollte ich machen. Ich hatte mir schon seit längerem nämlich fest vorgenommen an meinem ersten Abend in Bangkok eine Blowjob-Bar zu besuchen. Ich werde euch jetzt nicht sagen welche, da dort später etwas passiert ist und ich kein Mädel in Schwierigkeiten bringen will, falls hier jemand von euch petzt. (Vielleicht bin ich auch einfach zu übervorsichtig 555)

Ich hatte eine ganz bestimmte im Sinn und diese fand ich dank Google Maps auch ziemlich schnell. Als ich dann Abends fast da war, zerrte plötzlich jemand an meinen Arm. Ein wunderschönes Mädchen im roten Kleid, wollte mich unbedingt in eine Bar reinziehen. Ich wollte aber in die Blowjob-Bar und sagte ihr dass ich vielleicht morgen wiederkomme. Sie wollte mich aber trotzdem nicht loslassen und zerrte weiter an meinem Arm. Ich war ja fast schon gewillt nachzugeben, da sie echt nicht schlecht aussah, aber ich dachte mir, wenn so etwas an meinem ersten Abend passiert, dann wird so was ja sicher häufiger vorkommen, also setzte ich mich durch und sie ließ irgendwann von mir ab.

Kurze Zeit später war ich dann also in besagter Bar und die Mädels stellten sich in der Reihe auf um sich mir zu präsentieren. Und mein erster Gedanke war: Fuck. Wäre ich doch bloß bei dem Mädchen im roten Kleid geblieben. Die Auswahl war leider nicht besonders berauschend. Etwa die Hälfte hatte ein wenig zu viel auf den Rippen(jetzt nicht fett, aber zu dennoch zu viel für meinen Geschmack.) und der Rest waren jetzt auch alles andere als Stunner. Einfach zu gehen traute ich mich jetzt nicht mehr, da die Mamasan jetzt schon anfing mir zwei mollige zu empfehlen. Von all den Mädels die da standen, war nur eine für meine Augen ansprechend und die trug einen Schal. Wer trägt denn bei der Hitze einen Schal? Die ist doch bestimmt erkältet. Na Klasse, dachte ich mir, aber bei den anderen werde ich nachher keinen hoch bekommen und was dann? Also entschied ich mich für die Hübsche mit Schal. Und meine Sinne täuschten mich nicht, sie roch aus dem Mund ordentlich nach irgendeiner Medizin. Wenn ich jetzt so darüber nachdenke wars vielleicht auch nur ne Mundspülung, aber meine ganze Hose hat nach dem Abend danach gestunken.
Wir gingen also in einen abgesonderten Raum mit Sessel, wo ich mich meiner Kleidung entledigen sollte. Ich war ein wenig verwundert, dass ich mich komplett ausziehen sollte. Für einen Blowjob. Naja, ist wohl so üblich. Ich war ja noch nie in so einer Bar und hatte keinen Plan von nix. Meine einzige Sorge war nur, dass ich nur eventuell keinen hoch bekomme, weil ich doch etwas nervös war. Aber als sie anfing mein Glied zu waschen, stand er schon wie ne eins. Also ab in den Sessel und los gings. Und sie machte ihre Sache echt gut muss ich sagen. Und den doofen Schal hatte sie auch ausgezogen 555.
Nach ein paar Minuten fragte sie mich ob ich sie ficken will. Ich sagte ihr, dass ich vorhin nur für einen Blowjob bezahlt habe. Sie sagte mir, dass wirs heimlich machen sollen und ich ihr einfach 1000 Baht dafür geben soll. Im Eifer des Gefechts stimmte ich zu. Ich solle ihr das Geld gleich geben. Und ich weiß, eigentlich wird ja erst nach getaner Arbeit bezahlt, aber ich glaube dass man in diesem Sonderfall auch eine Ausnahme machen kann. Also habe ich ihr das Geld in die Hand gedrückt und sie hat mir ein Kondom übergezogen.
Während wir fickten hörten wir im Nebenzimmer ihre Kollegin ordentlich stöhnen und mein Schalmädchen sagte mir, dass die dass nebenan genauso heimlich machen. Ich denke mir einfach, dass wenn ich an der Kasse fürs Vögeln bezahlt hätte, das Mädel am Ende einfach weniger Geld davon bekommen hätte. Deswegen machen die das ganze einfach heimlich. Am Ende durfte ich dann auch in ihrem Mund kommen. Hat dann erstmal schön weitergeblasen, aber dann doch alles im Waschbecken ausgespuckt. Keine Ahnung ob mein Saft einfach schlecht schmeckt(bin ja Raucher und ernährte mich bis dato nicht besonders gesund) oder ob sie allgemein einfach nicht schluckt. Aber egal. Jedenfalls war das ganze weitaus besser als meine Erfahrungen mit Prostituierten aus Deutschland.
Zufrieden verließ ich die Bar, während sie mich nach draußen begleitete und sie mich fragte wohin meine Reise gehen würde. Pattaya, sagte ich. Sie sagte mir dass die Mädels dort viel billiger sind als hier, aber das wusste ich ja bereits, da ich mich ja wie schon gesagt, etwas informiert hatte. Sie sagte mir noch, dass ich gerne wieder kommen kann und wenn ich will könnte ich sogar zwei Mädchen mit aufs Zimmer nehmen. Dann fragte ich noch wie das hier mit dem Trinkgeld ist. Hat sie sofort abgelehnt und mir gesagt, dass sie von mir schon mehr als genug Geld bekommen hat. Da habe ich für Bangkok-Verhältnisse also ein echtes Schnäppchen gemacht. Ich bedankte mich und ging wieder ins Hotel.

Der erste Abend lief doch ganz gut, dachte ich mir. Ich erstellte mir noch einen ThaiFriendly Account, bezahlte für Premium und nahm mir vor mich morgen etwas intensiver mit dieser App zu beschäftigen.
 

Santa

อย่าวัดระยะทางวัดความรักทีผมมีให้คุณ
   Autor
7 März 2017
7.402
49.228
4.215
Sehr guter Anfang, Sessel gibt es nur in der Woodbar ehemals Dr.Blowjob in den anderen sind es kleine Couches.
 

Basco

Lady Drink King
    Aktiv
23 Oktober 2008
2.108
15.666
3.415
56
Ich fühl mich um ca. 30 Jahre zurück versetzt zu meinen ersten tapsigen Schritten in TH. Damals mit Reiseführer bewaffnet und wissen aus irgendwelchen Schmuddelblätter ala Schlüsselloch Sexy etc. Internet war noch eine absolute Unbekannte für mich.
Beim Taxi bist du ordentlich übern Leisten gezogen wurden, die Hälfte wäre inkl. Stauwarterei ok gewesen. Was solls Lehrgeld zahlt wohl jeder und bislang ist es sehr gering
 

Wiggal

Kennt noch nicht jeder
    Aktiv
1 Mai 2015
78
306
743
toller Einstieg, liest sich gut 👍☺️

dr. BJ war auch meine erste Amtshandlung beim ersten Thailandbesuch 🤗

Australien würde mich auch interessieren: mit jungen Backpackerinnen im Mixed-Dorm hätte ich jetzt kein Problem, aber die wahrscheinlich mit mir :biggrin:

was hast Du ungefähr im Monat Geld gebraucht?
 
  • Like
Reaktionen: NCS666

Ähnliche Themen