Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Smurf Bar
Cosy Beach Club
Joe

Karibik 7 vs.wild - das Internet spielt verrückt. Ich auch.

Naiyano

Hat nix anderes zu tun
   Autor
Naja Ottos Monolog zum Thema Umweltschutz schön und gut. Er hat ja nicht Unrecht, aber ob er jetzt ein paar Kokosnüsse von der Palme pflückt oder ein paar Fische fängt interessiert die Natur da null.

Der Fußabdruck ist wesentlich größer, wenn er nach den sieben Tagen erstmal zu Burger King geht oder sich ein Steak aus dem discounter kauft. Auch die Tatsache, dass er bis nach Panama fliegt um dann dort der Natur nicht zu schaden brachte mich zum Schmunzeln. Versteht mich nicht falsch, ich bin jetzt kein radikaler Umweltschützer oder sowas. Ich fliege viel und gerne und empfinde dabei keinerlei Scham. In seiner bubble gerade mag das Sinn machen, aber im Großen und Ganzen ist es halt Unsinn.

Aber das sind wahrscheinlich so die Gedanken, die man sich alleine so macht.
 

speckseite

Aktiver Member
    Aktiv
12 Januar 2019
127
503
1.283
55
Aber das sind wahrscheinlich so die Gedanken, die man sich alleine so macht.
Schön wäre es ja.
Aber glauben kann man das kaum.
Schliesslich verdienen alle von Denen ihre Kohle durch ihre Internetpräsenz.
Also wird nur das gesagt und getan was Likes bringt und dem Mainstream folgt.
Der Monolog von Otto war also nix anderes, als sein Profil bei seinen Followern abzurunden.
Genau so wie Fritz sein Gejammer wegen der Palme. :hyaenen
Also alles unter BlaBla verbuchen.
Macht echt immer mehr den Eindruck einer billigen Sitcom.:bigsmile
 
  • Like
Reaktionen: Bitshock

Bitshock

Der tut nix, der will nur spielen
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
24 September 2017
1.755
14.543
3.315
73
Ihr liegt ja nicht falsch mit den Kommentaren. Aber jede noch so kleine Meinungsäußerung und jeder kleine Meinungsfortschritt ist gut, wenn eine hohe Internetreichweite dahintersteht. Natürlich verdienen die Teilnehmer Kohle damit. Dazu gibt es auch schon Hochrechnungen, die werde ich irgendwann später mal hier posten und kommentieren.

Nun zu ernsthafter Meinungmache, im positiven Sinn:
Der am schnellsten wachsende Youtube-Kanal im Outdoor-Bereich ist der von Robert Marc Lehmann. Meeresbiologe, Forschungstaucher, Survivalist, und vor Allem: Naturliebhaber. Hier ein Trailer zu seiner neuen Youtube Serie (startet in 3 Tagen):



Solange es solche Leute gibt, habe ich den Glauben an die Manschheit noch nicht verloren. Dieser Mann brennt für seine Mission, und er kommt absolut glaubhaft und authentisch rüber. Natürlich verdient er eine Menge Kohle mit seinen Internetaktivitäten. Und was macht er damit? Seht selbst: 7 vs. Wild, Umweltschutz, 2.o & Geld - Interwiew
Er bezeichnet sich selbst als Sinnfluencer.
 
  • Like
Reaktionen: HamburgerJung

Bitshock

Der tut nix, der will nur spielen
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
24 September 2017
1.755
14.543
3.315
73
Zurück zu 7 vs. wild. Ich habe in der letzten Woche mein Hobby als YT-Schnüffelhund vernachlässigt. Asche auf mein Haupt. Hier die Folgen 13, 14, und 15 im Schnelldurchlauf.

Nachtrag zur vorherigen Challenge: Die Aufgabe war, aus mindestens 2 verschiedenen Materialien ein Werkzeug zu basteln und damit einen mitgelieferten Norm-Holzwürfel in 2 möglichst gleiche Teile zu spalten. Also eine Art von Steinzeit-Beil. Schwierig, aber nicht unmöglich. Alle suchen einen vorhandenen Stein (zum Teil sogar im abgerundeten Brandungsschotter) mit wenigstens einer leicht schärferen Kante, basteln dann irgendwas dran (sogar einen Holzstiel habe ich gesehen), und versuchen dann den kleinen Holzklotz mit Schlägen von oben zu zerquetschen bis die Späne fliegen. Also keinerlei echte Spaltwirkung. Niemand ist auf die Idee gekommen, die 'Steinklinge' erstmal selbst herzustellen durch Zertümmern von mittelkleinen Steinen unter Benutzung großer Steine. Leute, ihr habt mich schwer enttäuscht. Ich hatte mich schon soooo gefreut, als jemand die Challenge vorgelesen hat. Ich dachte, irgendjemand wäre garantiert unvorsichtig und wir würden gequetschte oder gebrochene Finger sehen.... aber nee....
Ihr Hasenfüsse, ihr elenden!

Folge 13:

Die Tages-Challenge: Mit einem Temperaturmeßgerät soll die niedrigste und höchste Temperatur am Spot gemessen werden. Knossi gewinnt souverän. Als Raucher hat er bisher täglich ein Feuer angezündet, alle Anderen waren zu doof, in den Tagen vorher Brennmaterial und Zunder zu trocknen.

Sabrina bricht am Morgen von Tag 6 ab. Sie sendet 'Code Yellow' und lasst sich abholen. Als vorsichtiger Mensch kommentiere ich das erstmal nicht. Vielleicht später.

Fritz fängt an zu singen. "Super. Der Wahnsinn setzt ein". Später: "Aber hey - 24 Stunden ohne Durchfall. Woohoo"!

Knossi "King of the Jungle" singt auch. "Ich bin wirklich geistig verwirrt langsam". Jammert ein wenig herum, aber nur kurz und berechtigt.

Sascha: "Was das mit einem Menschen macht? Um das jetzt richtig in Worte fassen zu können - weiß ich garnicht." Er beschliesst, künftig seinem eigenen Körper mehr Aufmerksamkeit zu widmen als seinem Auto. Regelmäßiger medizinischer Checkup ist angesagt. Dann wieder eine Ernährungs- und Sport-Litanei. Dumm und langweilig.

Otto sucht und findet einen neuen Platz für sein Shelter.

Bei Joris nix neues.



Folge 14: Tag 6 abends und die Nacht

Knossi zum Müll: "Das ist so eine Schande. Ey, ich schäm mich da richtig für die Menschen, wirklich. Also mir hat das einiges gezeigt..."

Fritz ü
bt sich im Upcycling (Bauschnüre) und bastelt.


Und ein Otto verhält sich so, wie ein Otto sich so verhält.

Sascha macht aus reiner Dummheit das Temperaturmessgerät kaputt. Nach einer Litanei über die Unbillen seiner Situation und all seiner Schmerzen (Drama Baby, Drama) ist er mal wieder stolz auf sich. Welt, Mama, Papa, Paulina, seid auch stolz auf mich! Nachts dann im Stil eines Kriegsreporters: Sein Shelter wird weggespült.

Joris findet eine Geißelspinne und ist stolz + glücklich.



Folge 15: Tag 7 morgens bis abends

Die neue Tages-Challenge: Lege alle überflüssige Kleidung (mit Ausnahme der Unterhose) ab, lege sie in Drybag und versiegele diesen. Ach herrje. Abholung der Teilnehmer ist ja erst an Tag 8 morgens/mittags, also muss die Folgenacht fast nackig ausgehalten werden. Alle zermartern sich den Kopf, auf welche Kleidungsstücke sie verzichten können.

Fritz bastelt einen Gegenstand für die Challenge 1 von Tag 1 ("Bringe ein Geschenk für die Community mit.") Genial. Unbedingt das folgende Bild hier als Gedächtnisstütze für die Ewigkeit abspeichern.


Fritz Meinecke Lattenrost Ersatz.JPG

Und endlich (uff) : Jemand spricht es mal aus. Fritz betrachtet die Umgebung mit neuen Augen und erkennt die (auch von fast allen anderen Teilnehmern) gemachten Fehler. Nächtige nie direkt an der senkrechten Abbruchkante einer Böschung, und beachte auch immer die oben am Strand gelegene Schwemmgutlinie. Ach noch was Fritz: Danke für die Basteltips.

Otto hat eine künstlerische Ader. Und er zieht als Erster der verbiebenen Teilnehmer ein Fazit (Mit den anderen Schlussreden werden wir wohl in der nächsten Folge am Mittwoch gequält). Otto hält eine perfekte Politikerrede. Nett, weichgespült, ausgewogen. Mensch Otto, du brauchst dringend einen Coach. Ist sowas wirklich das, was dir vorschwebt? In Anzug und Schlips folgenlose Worte von dir absondern? Emanzipiere dich endlich von deiner Vergangenheit als Befehlsempfänger und zeige eigene Ecken und eigene Kanten. Wo brennt dein Feuer?

Knossi sieht Gespenster. Wie im Delirium, Wahnvorstellungen, ich mache mir Sorgen. Aber trotzdem ist er in Lage, den bisher besten Spruch der Serie zu bringen:
"Liebt eure Möbel! Schenkt euren Möbeln mehr Aufmerksamkeit!" (Knossi, Folge 15 ab 52:40)

Knossi, ab sofort hast du für immer einen Platz in meinem Herzen. Die gesamte Menscheitsgeschichte in 3 Worten zusammengefasst: "Liebt eure Möbel". Ich habe sofort gewußt wie du das meinst, hätte das aber niemals so in der Kürze hingekriegt. Leute, denkt mal drüber nach.

Joris zeigt sich von seiner ehrgeizigen Seite.

Um Himmels Willen! Sascha zeigt, wie er am Tag zuvor sein Shelter abgesichert hatte. SASCHA !! Wenn du den Wall einer mittelalterlichen Festung gegen Einsturz sichern willst, dann schütte von der Verteidigerseite aus einen schrägen Damm dagegen, aber nicht auf der dem Feind zugewandten Seite. Und es wird immer lächerlicher. Jetzt, am letzten kompletten Tag, spult er das volle Programm ab, das er sich vorgenommen hat. ER in seiner Eigenschaft als Lehrer und Erklärer der Welt, bingt dem staunenden Publikum coole Fähigkeiten bei. Und nix funktioniert. Ich fühle mich prächtig unterhalten, reine Schadenfreude. ER macht sich unfreiwillig zum CLOWN.
 
  • Like
Reaktionen: speckseite

Bitshock

Der tut nix, der will nur spielen
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
24 September 2017
1.755
14.543
3.315
73
Nun zu einem Randthema Wieviel Geld wird mit "7 vs. wild" verdient?

Die Serie erregt Aufmerksamkeit bei einem ganz besonderen Menschenschlag, der mit dem Inhalt der Serie überhaupt nix am Hut hat. Ich rede von den Haifischen in der Finanzbranche. Unternehmensberater, Steuerberater, Anlageberater, Investoren, BWL-Studenten, Marketingfuzzis und ähnlich gierige Leute schauen ganz genau hin und beginnen zu rechnen. Wer neue Trends am ehesten erfühlt und im Frühstadium am besten rechnet, der wird durch neue Trends am reichsten, in Form eines neuen Highscores auf dem Bankkonto.

Antwort auf die oben im Titel gestellte Frage: Niemand weiss es genau. Es gibt viele Videos mit Schätzungen, aber die Zahlen schwanken. Der größte Unsicherheitsfaktor bei einer solchen Schätzung ist die Höhe der unmittelbaren Werbeeinnahmen, der zweitgrößte die Höhe der Zahlung von YouTube an die Content Creator pro 1000 Aufrufe (der CpM-Wert). Die Haifische setzen dann dafür mehr oder weniger realistische Zahlenwerte ein und erhalten als Ergebnis eine Zahl für den Umsatz. 'Seriöse' Haie schätzen dann noch die Kosten und erhalten als Resultat den vermuteten Gewinn. Der Mittelwert scheint sich bei den diversen Analysten so ca. bei 5 Mio € einzupendeln. Hier nur ein Beispiel, stellvertretend für viele andere Videos:



Alle Haie bewundern dann staunend den geschätzen Gewinn und denken sich ihren Teil, sagen aber nix mehr dazu. Geschäftsgeheimnis, ihr wisst schon....
Alle Trittbrettfahrer werden sich erstmal mit 'Erklärvideos' an die Serie dranhängen, um mehr Aufmerksamkeit und Reichweite für sich selbst abzugreifen.

Gründliche Beobachter werden noch anmerken, das der Gewinn ja noch nicht versteuert ist und auch nicht in voller Höhe an Fritz Meinecke ausgezahlt wird. Die Produktionsfirma hat 3 Eigentümer, Fritz ist nur einer von ihnen. Aber das ist letztendlich auch egal. Die entscheidende Frage ist: Was fängt ein Profiteur mit dem Gewinn an? Nutzt er/sie ihn nur zur Steigerung des Highscores auf dem Bankkonto, oder hat er/sie im Laufe der Woche neue Erkenntnisse über den Zustand des Planeten und der Menschheit gewonnen und nutzt die Kohle um punktuell Misstände zu beseitigen? Time will tell.
 

Bitshock

Der tut nix, der will nur spielen
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
24 September 2017
1.755
14.543
3.315
73
Wie zu erwarten und wie befürchtet: Folge 16 war die langweiligste von allen. Der Inhalt ist kurz erzählt: Die Teilnehmer werden abgeholt. Auf Youtube mit Abstand das Video mit den meisten Schulterklopfern. Alle 5 verbliebenen Teilnehmer halten brav den Nahrungsdrink des Hauptsponsors in die Kamera und dürfen noch abschliessende Wörter absondern.

Einzige Überraschung dabei: Sascha quasselt ausnahmsweise nicht über seine Schmerzen. Es reicht voll aus, dass er mal wieder stolz auf sich ist und sich selbst bewundert, um seinen Wortschwall unerträglich zu machen.



Danach die Ankunft am Strand vor dem Hotel.

Mittendrin: Nova, schon wieder obenauf. Die hatte nie vor die vollen 7 Tage abzusitzen, sonst hätte sie an den Tagen 2 und 3 was dafür getan. Stattdessen geschauspielert und sich an Tag 4 abholen lassen. Was für eine Schmierenkomödie!

Sabrina ist zurückhaltend. Man sieht ihr an, wie gerne sie als Finalheldin dabeigewesen wäre.

Joris ist in Anwesenheit anderer Leute schüchtern wie eh und je. Emotionen sieht man ihm kaum an, er muss sie schon mit Worten schildern. Espressis verbis.

Otto und Fritz blicken souverän von der Spitze der Tabelle herab auf die "ferner liefen". Naja, Fritz nicht nicht ganz so souverän, weil Joris doch noch vor ihm eingelaufen ist. Dafür darf Fritz aber noch eine salbungsvolle Schlussrede aufsagen.

"Cola und ne Kippe!" - Knossis Worte beim Verlassen des Strands. Aber das ist wirklich das einzige Mal in Folge 16, dass Tabak erwähnt wird. Der Running Gag der kompletten Serie, Knossis Nikotinsucht, bekommt hier keine Fortsetzung. Man sieht ihn kein einziges Mal rauchen - oder ist das dem Schnitt zum Opfer gefallen?

Extremsituationen können Persönlichkeiten und Lebensläufe verändern. Ob das auch auf die Teilnehmer zutrifft wird erst noch zeigen. Bei Nova und Sascha habe ich da keine Hoffnung, da ist erstmal Hopfen und Malz verloren. Chance vertan.

Für mich eine positive Überraschung der 7 Tage: Knossi. Derjenige mit der größten Entwickung während der Woche. Der einzig 'normale' unter den 7 Leuten. Neugierig, spontan, und trägt das Herz auf der Zunge. Alle Gedanken werden sofort ausgesprochen, weil er keinen Diplomatenfilter im Gehirn besitzt.

Klappe zu, aus und vorbei.

Für mich noch nicht ganz, da kommt demnächst noch was.