Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Illusion Bar Soi 6
Smurf Bar
Joe

News NEWS from the PHILIPPINES

tobsel

Ständig unterhopft
   Sponsor 2021
3 Januar 2010
763
3.052
1.745
im kalten Deutschland :-(
Finde ich persönlich ein wenig Schade. Von allen internationalen Flughäfen, die ich je bereiste, war mir Clark immer der Liebste. Gerade weil er so klein war, alles so schnell ging. Vom Absetzen am Eingang, über Eingangskontrolle, erster Sicherheitsscan, zum Schalter (keine 30m), keine Wartezeit, zum Schalter und Ausreisegebühr zahlen, Ausreisestempel der Immi (meist sows ~3 min. Schlange), 2. Security Check, Ticket bei Zugang zur Wartehalle vorzeigen, in die Lounge setzen mit Freigetränk oder -Speisen (Qatar): keine 15 Minuten. Meist keine 10 Minuten. Und der Weg zum Flugzeug: Von der Lounge die Rolltreppe rauf (oder auch nicht), Ticketkontrolle ohne Warteschlange, 50m laufen und da wartete "sie" schon auf mich. Die B777 oder auch mal ausnahmesweise die A350.

DIe Zeiten sind wohl nun vorbei.

Für diejenigen, die über Manila geflogen sind, obwohl sie garnichts innerhalb dieser endlosen Ansammlung von Traffic- Jam's wollten, sondern einfach nur weiterreisen, ist es sicher ein Vorteil. Man ist halt gleich ausserhalb der Stauzonen.

Aber der Flughafen selbst verliert so für mich seinen Charme. Schade.


ich kenne die Gepäckautomaten nur aus Frankfurt bei Lufthansa. Wenn man wie ich online eincheckt ist das eine Wohltat. Direkt rein in den Flughafen, Koffer auf das Rollband stellen, einscannen, klebebandarole selber auf den Koffer kleben und ab an die Bar nen Bier bestellen. Keine ewigen Schlangen mehr beim Checkin/Kofferabgabe.
 
  • Like
Reaktionen: Asiadragon

DylanHunt

Captain der Andromeda
    Aktiv
9 August 2010
635
933
1.373
Hauptstadt von NÖ

dzikabomba

Leidenschaftlicher Sextourist
   Autor
12 August 2017
443
3.415
1.645
Duterte hat nun die Kündigung des VFA offiziell komplett zurück genommen.


Amerikanische Truppen bleiben weiterhin in den Phills.
 
  • traurig
Reaktionen: plux46 und Asiadragon

Nachtwanderer

Phils-Experte
   Autor
31 Juli 2013
3.079
24.270
3.865
Moin, kurzes update zu hier.
Seit heute ist Manila wohl wieder im lockdown (ECQ oder sowas).
War kurz draußen, paar Sachen kaufen. C.a. ein drittel des üblichen Verkehres und paar Geschäfte zu, sonst alles wie gehabt. Bei uns in der Wohnanlage laufen die Leute ohnedies wie immer rum. Kein Vergleich zum ersten Lockdown.

Zudem scheint auch hier der Druck sich impfen zu lassen, zu steigen.
Mein Mädel hatte mir die Tage was geizeigt wo wohl ein höherer Politiker meinte, bald dürfen ungeimpfte nicht mehr aus dem Haus, woraufhin ein Anstrum aufs impfen war und da wohl auch wer tod getrampelt wurde oder was.
War wohl nur Falschmeldung bzw. eine einzelne Aussage und noch lange nix beschlossen, aber ist ja in D auch so dass es Pläne gibt ungemimpfte aus zu schließen.

Bei mir in der Arbeit wurde heute eine Liste angelegt in die sich alle ungeimpften mit Adresse/Nummer/Name/Geburtsdatum/Vorerkrankungen eintragen mussten

Was mich persöhnlich betrifft -Ich denke, man kann sich 24/7 Bericht, Experten, Studien und Fakten anschauen warum man es das Schlechteste ist was man tun kann, sich impfen zu lassen. Zeitgleich kann man sich auch dass selbe 24/7 geben, was die, warum man es unbedingt machen sollte, Seite betrifft.
Unterm Strich hat wohl wie immer jedes Seite bisschen recht, ich tendiere mehr zur "man soll sich impfen" Seite, schon alleine weil ich nicht glaube dass sich quasi die ganzen Länder irren.
Es ist aber auch klar das, sollte es tatsächlich größere Nebenwirkungen geben, bekommt man das Zeug nicht mehr raus aus seinem Körper wenn man es mal drinnen hat.
Alleine deswegen und weil ich nicht mal im Ansatz zu irgend einer Risiko-Gruppe gehöre, werde ich es so lange als möglich vermeiden mich impfen zu lassen, mal sehn wie lang das gut geht....
 
Verbatim Blog
Zahnarzt Ramin
Borussia Park
Torti's Biergarten

GNDN

Gibt sich Mühe
    Aktiv
23 Oktober 2015
39
73
428
49
Es gibt seit 06.08.21 eine Änderung bei den Einreisebestimmungen auf die Philippinen, welche von der IATA veröffentlicht wurden (IATA= Eine der beiden großen zivilen Luftfahrorganisationen, hat in der Luftfahrt quasi den Stand einer Behörde). So sind z.B. die Flughafencodes, die auf jedem Ticket erscheinen, von der IATA zugeteilt: MUC (München), FRA (Frankfurt), MNL (MANILA), CRK (Clark), BKK (Bangkok) u.s.w.

Auf deren Webseite gibt es seit o.g. Datum eine Änderung zur Einreise auf die Philippinen:

Zitat:
<snap>
- Passengers are not allowed to enter.
- This does not apply to nationals of Germany who were former nationals of the
Philippines..........
- This does not apply to passengers with a COVID-19 vaccination certificate showing that
they were fully vaccinated in the Philippines, at least 14 days before arrival.

<snap>
(Orange: Änderung): Quelle

Ich übersetze dies als
- Das gilt nicht für Passagiere, die ein COVID-19 Impf- Zertifikat vorzeigen können, dass diese, auf den Philippinen, mindestens 14 Tage vor deren Ankunft, vollständig geimpft wurden.

Das ergibt m.E. keinen Sinn. Wieso muß die Impfung auf den Philippinen durchgeführt worden sein? Oder ist meine Übersetzung derart falsch? - Jedenfalls ist das die offizielle IATA Schreibweise, die von den allermeisten Fluggesellschaften als verbindlich angesehen wird.

Das CRM (Centrum für Reisemedizin) übersetzt es wie folgt:
Zitat: <snap>
- Fluggäste mit einer COVID-19-Impfbescheinigung, aus der hervorgeht, dass sie mindestens 14
Tage vor der Ankunft auf den Philippinen vollständig geimpft wurden

<snap> Quelle

Diese Übersetzung ergibt m.E. mehr Sinn, wenn "auf den Philippinen" nicht Voraussetzung, sondern Teil der Erläuterung ist (-> diese Vorschrift gilt für die Einreise auf die Philippinen). Sie kann allerdings missverständlich ausgelegt werden. Außerdem ist sie nicht offiziell, da CRM und Deutsch.

Frage:
Weiß jemand was jetzt gilt, und ob das eine Auswirkung für den Auslandstourismus hat?

Danke
 

Mescalero

Hat nix anderes zu tun
   Autor
3 Oktober 2015
128
1.910
1.443
Frage:
Weiß jemand was jetzt gilt, und ob das eine Auswirkung für den Auslandstourismus hat?


Einreise
Bis auf weiteres ist Ausländern die Einreise für touristische Zwecke in die Philippinen verboten. Erteilte philippinische Einreise-Visa wurden für ungültig erklärt, neue touristische Visa werden derzeit grundsätzlich nicht ausgestellt. Ausnahmen gelten ausschließlich für Flugzeug- und Schiffsbesatzungen, für Familienangehörige (Ehegatten, Kinder, Eltern) von philippinischen Staatsangehörigen, für Diplomaten und Angehörige internationaler Organisationen, die in den Philippinen akkreditiert sind, sowie für Ausländer, die bereits im Besitz von Langzeitvisa sind. Reisende unterliegen nach Einreise einer 14-tägigen Quarantänepflicht, während derer am siebten Tag ein PCR-Test durchgeführt werden muss. Alle Einreisenden, mit Ausnahme von Diplomaten und Angehörigen internationaler Organisationen, müssen eine Buchung für eine akkreditierte Quarantäne-Einrichtung für mindestens 10 Tage vorlegen. Die Quarantäne wird auf 7 Tage verkürzt, wenn ein Impfnachweis über eine in den Philippinen erfolgte vollständige Impfung, oder bei im Ausland erfolgter Impfung, ein von den nationalen Gesundheitsbehörden ausgestellter Impfnachweis vorgelegt wird, der von den philippinischen Behörden überprüft und akzeptiert werden kann, und der Aufenthalt in den letzten 14 Tagen vor der Einreise in einem der vom Gesundheitsministerium definierten „Green Countries“ war. Deutschland gehört bislang nicht zu diesen Ländern. Diplomaten und Angehörige internationaler Organisationen müssen bei Einreise einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist.

Zur Eindämmung der Virusvariante B.1.617, die zuerst in Indien nachgewiesen wurde, wird bis auf weiteres Flugpassagieren, die aus Indien, Pakistan, Nepal, Sri Lanka, Bangladesch, Oman, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Indonesien und aus Malaysia und Thailand kommen oder sich dort während der letzten 14 Tage aufgehalten haben, die Einreise in die Philippinen verweigert. Reisende, die ausschließlich Flugtransitpassagiere in diesen Ländern waren, sind von diesem Einreiseverbot ausgenommen.

Durch- und Weiterreise
Reisen zwischen den Provinzen sind eingeschränkt möglich. Es müssen Gesundheitszeugnisse, gegebenenfalls ein negativer PCR-Test oder philippinische Impfnachweise vorgelegt und in der Zielprovinz im Einzelfall Quarantäne abgeleistet werden.

Die Ausreise ist Ausländern, die sich im Land aufhalten, jederzeit erlaubt. Viele Fluggesellschaften verlangen für den Reiseantritt in den Philippinen einen negativen PCR-Test oder einen Impfnachweis.
Quelle Auswärtiges Amt!!!
Das heißt das auch Impfungen die z.B. in Deutschland verabreicht wurden auf den Philippinen anerkannt werden, Aussage Philippinische Botschaft
 

GNDN

Gibt sich Mühe
    Aktiv
23 Oktober 2015
39
73
428
49
..... Bis auf weiteres ist Ausländern die Einreise für touristische Zwecke in die Philippinen verboten .....
@Mescalero:

So wie Du es schreibst, stand es sinngemäß bis incl. 06.08. auf der IATA Seite bzw. übersetzt auf CRM.

Dann kam am 06.08. der Zusatz "This does not apply to passengers with a COVID-19 vaccination certificate showing that they were fully vaccinated in the Philippines, at least 14 days before arrival."

hinzu. Der erste Abschnitt lautet nun also (verkürzt):

"Passengers are not allowed to enter.
- This does not apply to passengers with a COVID-19 vaccination certificate showing that they were fully vaccinated in the Philippines, at least 14 days before arrival.
- ..."


Dieser neu hinzugefügte Satz muss doch irgendeine Auswirkung haben. Ich würde es ja sofort für eine Falschmeldung halten, würde das eine beliebige Webseite verbreiten. Aber die IATA ist nunmal nicht irgendwer. Die meisten der Regelungen der IATA sind für fast alle Fluggesellschaften weltweit bindend. Das erhebt sie nicht über die Immigration eines Landes, aber Fehler in der IATA Datenbank können massive Auswirkungen auf die FLugdurchführung haben. Z. B. indem Passaagiere befördert werden, die nach den Regelungen des Ziellandes nicht einreisen dürften. IATA Daten sind also üblicherweise hoch vertrauenswürdig.

Nur finde ich dazu nichts aud den Seiten der Philippinischen Botschaft bzw. derer Konsulate. Nur ist ja bekannt, dass diese meist die letzten sind, die über eine Änderung berichten.

Ich bin nun also einigermaßen verwirrt.

P.S.: Mit Quarantäne hat das Ganze erstmal noch gar nichts zu tun. Das greift erst wenn man überhaupt als normal sterblicher ins Land kommt. Das ist bis dato nicht der Fall.
 

Mescalero

Hat nix anderes zu tun
   Autor
3 Oktober 2015
128
1.910
1.443
Ich werde mich demnächst persönlich mal bei der philippinischen Botschaft befragen, da ich vorhabe im Dezember nach Cebu zu fliegen, ich bin ja mit einer Filipina verheiratet und muss unbedingt wissen ob die Einreise für mich und meine Frau möglich und unter welchen Bedingungen erfolgen kann
 
  • Like
Reaktionen: Asiadragon
Torti's Biergarten
Verbatim Blog
Borussia Park
Zahnarzt Ramin

tobsel

Ständig unterhopft
   Sponsor 2021
3 Januar 2010
763
3.052
1.745
im kalten Deutschland :-(
Es gibt seit 06.08.21 eine Änderung bei den Einreisebestimmungen auf die Philippinen, welche von der IATA veröffentlicht wurden (IATA= Eine der beiden großen zivilen Luftfahrorganisationen, hat in der Luftfahrt quasi den Stand einer Behörde). So sind z.B. die Flughafencodes, die auf jedem Ticket erscheinen, von der IATA zugeteilt: MUC (München), FRA (Frankfurt), MNL (MANILA), CRK (Clark), BKK (Bangkok) u.s.w.

Auf deren Webseite gibt es seit o.g. Datum eine Änderung zur Einreise auf die Philippinen:

Zitat:
<snap>
- Passengers are not allowed to enter.
- This does not apply to nationals of Germany who were former nationals of the
Philippines..........
- This does not apply to passengers with a COVID-19 vaccination certificate showing that
they were fully vaccinated in the Philippines, at least 14 days before arrival.

<snap>
(Orange: Änderung): Quelle

Ich übersetze dies als
- Das gilt nicht für Passagiere, die ein COVID-19 Impf- Zertifikat vorzeigen können, dass diese, auf den Philippinen, mindestens 14 Tage vor deren Ankunft, vollständig geimpft wurden.

Das ergibt m.E. keinen Sinn. Wieso muß die Impfung auf den Philippinen durchgeführt worden sein? Oder ist meine Übersetzung derart falsch? - Jedenfalls ist das die offizielle IATA Schreibweise, die von den allermeisten Fluggesellschaften als verbindlich angesehen wird.

Das CRM (Centrum für Reisemedizin) übersetzt es wie folgt:
Zitat: <snap>
- Fluggäste mit einer COVID-19-Impfbescheinigung, aus der hervorgeht, dass sie mindestens 14
Tage vor der Ankunft auf den Philippinen vollständig geimpft wurden

<snap> Quelle

Diese Übersetzung ergibt m.E. mehr Sinn, wenn "auf den Philippinen" nicht Voraussetzung, sondern Teil der Erläuterung ist (-> diese Vorschrift gilt für die Einreise auf die Philippinen). Sie kann allerdings missverständlich ausgelegt werden. Außerdem ist sie nicht offiziell, da CRM und Deutsch.

Frage:
Weiß jemand was jetzt gilt, und ob das eine Auswirkung für den Auslandstourismus hat?

Danke


abboniert euch doch die Reisewarnungen bzw. Die Länderinfos beim auswärtigen Amt. Hier bekommt ihr regelmässig Infos zugesendet, auch sobald sich etwas ändert.

Gestern kam wieder eine email:

Einreise

Bis auf weiteres ist Ausländern die Einreise für touristische Zwecke in die Philippinen verboten. Erteilte philippinische Einreise-Visa wurden für ungültig erklärt, neue touristische Visa werden derzeit grundsätzlich nicht ausgestellt. Ausnahmen gelten ausschließlich für Flugzeug- und Schiffsbesatzungen, für Familienangehörige (Ehegatten, Kinder, Eltern) von philippinischen Staatsangehörigen, für Diplomaten und Angehörige internationaler Organisationen, die in den Philippinen akkreditiert sind, sowie für Ausländer, die bereits im Besitz von Langzeitvisa sind. Reisende unterliegen nach Einreise einer 14-tägigen Quarantänepflicht, während derer am siebten Tag ein PCR-Test durchgeführt werden muss. Alle Einreisenden, mit Ausnahme von Diplomaten und Angehörigen internationaler Organisationen, müssen eine Buchung für eine akkreditierte Quarantäne-Einrichtung für mindestens 10 Tage vorlegen. Die Quarantäne wird auf 7 Tage verkürzt, wenn ein Impfnachweis über eine in den Philippinen erfolgte vollständige Impfung, oder bei im Ausland erfolgter Impfung, ein von den nationalen Gesundheitsbehörden ausgestellter Impfnachweis vorgelegt wird, der von den philippinischen Behörden überprüft und akzeptiert werden kann, und der Aufenthalt in den letzten 14 Tagen vor der Einreise in einem der vom Gesundheitsministerium definierten „Green Countries" war. Deutschland gehört bislang nicht zu diesen Ländern. Diplomaten und Angehörige internationaler Organisationen müssen bei Einreise einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist.
Zur Eindämmung der Virusvariante B.1.617, die zuerst in Indien nachgewiesen wurde, wird bis auf weiteres Flugpassagieren, die aus Indien, Pakistan, Nepal, Sri Lanka, Bangladesch, Oman, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Indonesien und aus Malaysia und Thailand kommen oder sich dort während der letzten 14 Tage aufgehalten haben, die Einreise in die Philippinen verweigert. Reisende, die ausschließlich Flugtransitpassagiere in diesen Ländern waren, sind von diesem Einreiseverbot ausgenommen.

Durch- und Weiterreise

Reisen zwischen den Provinzen sind eingeschränkt möglich. Es müssen Gesundheitszeugnisse, gegebenenfalls ein negativer PCR-Test oder philippinische Impfnachweise vorgelegt und in der Zielprovinz im Einzelfall Quarantäne abgeleistet werden.
Die Ausreise ist Ausländern, die sich im Land aufhalten, jederzeit erlaubt. Viele Fluggesellschaften verlangen für den Reiseantritt in den Philippinen einen negativen PCR-Test oder einen Impfnachweis.

Reiseverbindungen

Für die Einreise über den Flughafen in Manila bestehen Kontingente. Fluggesellschaften erhalten ihre Kontingente mit geringem zeitlichen Vorlauf, was zu kurzfristigen Umbuchungen oder Flugstornierungen führen kann.

Beschränkungen im Land

Die Quarantänemaßnahmen sind regional unterschiedlich. Derzeit gilt im Großraum Manila eine Quarantänestufe mit umfangreichen Einschränkungen in der Versorgung und der Bewegungsfreiheit sowie eine nächtliche Ausgangssperre. Stadtbezirke können diese Einschränkungen eigenständig verschärfen.
Die zwischenzeitlich unterbrochenen regulären Verkehrsverbindungen zwischen den Inseln des Landes wurden wiederaufgenommen, können jedoch jederzeit kurzfristig wiedereingestellt werden. Inlandsflüge nach Manila finden nur unzuverlässig statt.
Die touristische Infrastruktur ist stark eingeschränkt, zahlreiche Hotels und Resorts sind geschlossen.

Hygieneregeln

Im öffentlichen Raum (in Gebäuden, aber auch im Freien) gilt die Pflicht, einen Mund-Nasen-Schutz sowie zusätzlich einen Gesichtsschutz (face-shield) zu tragen. Es gibt das Gebot, sozialen Abstand zu wahren. Massenansammlungen sind verboten. Verstöße sind mit Geld- bis hin zu Gefängnisstrafen bewehrt. Im Fall einer Infektion erfolgt die Isolierung in staatlicher Unterbringung.

Empfehlungen

 
  • Like
Reaktionen: Nachtwanderer

Asiadragon

Retired
   Autor
5 März 2011
4.720
13.224
3.715
Alpenrepublik
Wenn jemand denkt, er muss jetzt unbedingt auf die Philippinen, würde ich bei dem jenigen mal hinterfragen ob der auch geistig zurechnungsfähig ist. Die wenigen haben wohl nie auf etwas verzichten gelernt, dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt dazu, dies noch nach zu holen.
Philippinen geht jetzt nicht und fertig!
:alien:
 

Carabao

Schreibwütig
    Aktiv
3 September 2019
272
972
923

Hier geht es rund:p.
20.000 registrierte Verstöße gegen die ECQ Regeln in Manila von Freitag bis Samstag morgen - also nur einem Tago_O.

Nach rund 1,5 Jahren Dauerbeschränkungen interessieren Regeln keine Sau mehr(y). Auch die PNP mit ihren Tarnanzügen und M16 in Anschlag macht niemandem mehr Angst, da Regelverstöße jetzt die Regel sind und nicht mehr die Ausnahme.
 

Mescalero

Hat nix anderes zu tun
   Autor
3 Oktober 2015
128
1.910
1.443
Wenn jemand denkt, er muss jetzt unbedingt auf die Philippinen, würde ich bei dem jenigen mal hinterfragen ob der auch geistig zurechnungsfähig ist. Die wenigen haben wohl nie auf etwas verzichten gelernt, dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt dazu, dies noch nach zu holen.
Philippinen geht jetzt nicht und fertig!
:alien:
Obwohl dein Moralapostel Beitrag völlig hier überflüssig ist möchte ich trotzdem dazu was sagen.
Es gibt auch Menschen hier die nicht nur Sexurlaub auf den Philippinen machen, die zum Beispiel Familie dort haben die sie vermissen, die zum Beispiel Haus und Grund dort haben das auch ab und zu Pflege braucht usw.
Wir haben im Januar 2020 auf unseren Urlaub verzichtet, wir haben 2021 auf unseren Urlaub verzichtet und nun haben wir eigentlich wenn möglich vor 2022 endlich wieder hin zu fliegen um nach dem Rechten zu sehen!
Ich würde dir raten nicht hier den geistigen Zustand einiger Member hier anzuprangern, wenn du von nichts eine Ahnung hast!!!
 

Asiadragon

Retired
   Autor
5 März 2011
4.720
13.224
3.715
Alpenrepublik
Wir haben im Januar 2020 auf unseren Urlaub verzichtet, wir haben 2021 auf unseren Urlaub verzichtet und nun haben wir eigentlich wenn möglich vor 2022 endlich wieder hin zu fliegen um nach dem Rechten zu sehen!
Etwas zu Akzeptieren so wie es ist, scheint wohl nicht deine Stärke zu sein.
Ein paar Jahre aussetzten und gut ist.
Irgendwann wird man auf den 7000 Inseln schon wieder Urlauben können. 😎
 
  • Like
Reaktionen: Carlos Brigante
Zahnarzt Ramin
Borussia Park
Torti's Biergarten
Verbatim Blog

GNDN

Gibt sich Mühe
    Aktiv
23 Oktober 2015
39
73
428
49
Wenn jemand denkt, er muss jetzt unbedingt auf die Philippinen, würde ich bei dem jenigen mal hinterfragen ob der auch geistig zurechnungsfähig ist.
Ich war die längste Zeit meines Arbeitslebens für eine Organisation im Ausland tätig. Zu 40% auf den Philippinen, 10% andere Länder, 20% Deutschland, 30% in der Luft). Fast mein ganzes Sozialleben spielte sich dort ab. Ich habe nur leider nie ein längerfristiges normales Visum beantragt, da dies in meinem Falle ausdrücklich nicht nötig war. Art und Dauer der Tätigkeit waren jedesmal, für sich bezogen, viel zu kurz. Jetzt, da ich auch dank Corona früh- pensioniert bin, will ich dorthin zurück. Zurück dahin wo meine Freunde sind, Und die Leute die ich als Familie betrachte, auch wenn ich nicht (mehr) verheiratet bin (und es auf den Phills auch nie war). In Deutschland habe ich niemanden mehr. Gesamte Familie Tot bzw. 2 sind ausgewandert. Ich denke das sind genügend gute Gründe. Ausserdem: Mit Manila hat das Ganze gar nichts zu tun. Und sterben muß jeder irgendwann. Und mir ist lieber dass dies im Kreise meiner Freunde geschieht, als hier in einem anonymen, angemieteten Zimmer.
 

Mescalero

Hat nix anderes zu tun
   Autor
3 Oktober 2015
128
1.910
1.443
Etwas zu Akzeptieren so wie es ist, scheint wohl nicht deine Stärke zu sein.
Ein paar Jahre aussetzten und gut ist.
Irgendwann wird man auf den 7000 Inseln schon wieder Urlauben können. 😎
Da du anscheinend nicht verstehst das es hier nicht um Urlaub geht und auch keine anderen Meinungen als deine eigene zulässt, beende ich hier das Thema!!!
 
  • Love
Reaktionen: Asiadragon

tomnjerry

Urgestein der Soi 6
   Autor
2 August 2016
1.010
12.101
3.165
62
Das ist der Grund, warum ich nicht ausreise, Quarantänehotel nach erneuter Einreise? Nein, danke.
Ich habe einen PH Impfausweis, 1. Impfung im Juni mit AZ.

Da ich seit 6 Jahren hier mit Touristvisa bin, muss ich alle 2 Monate erneuern lassen.
Das soll aber nur max. 2 Jahre möglich sein, weiss da jemand was genaueres ?
Im Dezember 21 sind die 2 Jahre bei mir um.
 
  • Like
Reaktionen: Asiadragon

Nachtwanderer

Phils-Experte
   Autor
31 Juli 2013
3.079
24.270
3.865
Das ist der Grund, warum ich nicht ausreise, Quarantänehotel nach erneuter Einreise? Nein, danke.
Ich habe einen PH Impfausweis, 1. Impfung im Juni mit AZ.

Da ich seit 6 Jahren hier mit Touristvisa bin, muss ich alle 2 Monate erneuern lassen.
Das soll aber nur max. 2 Jahre möglich sein, weiss da jemand was genaueres ?
Im Dezember 21 sind die 2 Jahre bei mir um.
Nichts offizielles, aber soweit ich weis sind die 2 Jahre außer Kraft wegen der Momentanen Situation.
Bei mir waren die 2 Jahre im Juni 2020 voll, ich hab dann noch bis Januar 2021 weiter auf Touri Visa rum gegammelt bis mein Arbeits Visa endlich durch war.
Hat nie wer was gesagt wenn ich das weiter verlängert hab.

@peda ah ok, ja meinte auch dass meine sagte duterte oder eben wer von ganz oben. Da ich es nicht genau wusste blieb ich lieber wage. Nehme mir einfach nicht die Zeit jeden Tag zu gucken was Sie wieder für neuen schwachsinn ausbrüten...
 
Zuletzt bearbeitet:
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog
Borussia Park
Torti's Biergarten