Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Cosy Beach Club
Joe
Smurf Bar
BGZ

Changwat LOEI ,die Schweiz von Thailand !

Otto Nongkhai

Lady Bar Flüsterer
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
4.041
13.784
3.265
Wer von euch ist Schweizer ,wer von euch kennt die Schweiz und hat sie bereist ?
Wer jetzt ' Ja ' sagt sollte sich diesen Bericht und die Bilder zu Gemüte führen und später beurteilen ,ob ich mit meinem Threadtitel Recht habe.

Ok ,hier sind nicht so hohe Berge wie in der Schweiz ,aber einige Nationalparks haben auch so 1500 m ,die Natur pour und besonders die Sauberkeit ,für Teile des Isaan unüblich ,ist mir besonders aufgefallen.

Zusätzlich freundliche ,kontaktfähige Thais ,hübsche Mädchen und so mancher Expat aus der Schweiz ist mir über den Weg gelaufen.
Auch ein paar Grad kühler ,als im heißen Thailand ,kommt es mir hier vor .

Legen wir mal los ,ich hoffe die vielen ,teils bunten Bilder gefallen euch !

20210521_061700.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Otto Nongkhai

Lady Bar Flüsterer
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
4.041
13.784
3.265
Fangen wir mal mit Wein an ,ob rot ,rose oder weiss ,
Ihr wisst ja wie teuer Importwein hier ist wegen der hohen Steuer ist ,aber die wenigsten wissen ,dass in den Bergen um Loe Weinanbaugebiete sind mit einem leckeren ,vollmundigen Thai Wein.

Ok ,die Preise sind für DACH Verhältnisse auch hoch wegen der hohen Alkoholsteuer in Thailand ,denn Alkohol ist ,wie Drogen , ein Genussmittel was die Regierung unter Kontrolle bekommen will ,
aber man sollte schon ab und zu mal eine Flasche ,besonders den roten ,probieren ,
ist gut fürs Blut und die Potenz ,
Viagra danach überflüssig !

20210520_132856.jpg

20210520_132904.jpg

20210520_132932.jpg

20210520_132926.jpg

20210520_132911.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

neitmoj

Ladydrink iss nicht!
   Autor
18 März 2009
11.570
35.376
5.215
Ok ,die Preise sind für DACH Verhältnisse auch hoch wegen der hohen Alkoholsteuer in Thailand ,denn Alkohol ist ,wie Drogen , ein Genussmittel was die Regierung unter Kontrolle bekommen will ,

Das wird wohl nicht der Grund für die teilweise sehr hohen Preise sein.
Letzterer entsteht durch Angebot und Nachfrage.
Die Alkoholsteuer ist in Thailand nicht sehr hoch, siehe Preis des hochprozentigen Reisschnschnaps. Auch importierter Wein muss nicht unbedingt teuer sein. Ausschlaggebend für den Zoll ist der Einkaufspreis.

@Otto Nongkhai , als Sparfuchs und "do it yourself man" hast du dich vermutlich schon näher mit dem Thema beschäftigt?

Von mir gibt es dazu übrigens auch einen Thread in diesem Forum.
Daher hier nur kurze Kommentare von mir.

Unterschied Wein / Bier / Hochprozentiges:

1. Wein entsteht aus zuckerhaktigen Flüssigkeiten
2. Bier entsteht aus Flüssigkeiten deren Kohlenhydrate nicht zuckerig sind.
3. hochprozentiger Alkohol entsteht durch Konzentration aus 1. oder 2.

Wein aus Weintrauben geht auf die Römer zurück. Weintrauben wachsen, vorwiegend in Italien, wie Unkraut, da dort das Klima sowie der Boden dafür ideal ist. Hinzu kam (in der Antike), das die zur Vergärung benötigte Hefe als mehliger Pilz auf den Trauben sitzt und der natürliche Zucker- und Säure-gehalt der Weintrauben in Italien weder zu hoch noch zu niedrig ist.

Generell kann man jedoch aus allen Fruchtsäften Wein herstellen. Zu Anfang muss man den Zuckergehalt auf ~11% durch Zugabe von Wasser reduzieren oder erhöhen, den Säuregegehalt anpassen und die Hefe hinzufügen. Genau dies wird heute auch bei Traubenwein gemacht.
Heutzutage tötet man die natürliche Hefe auf den Weintrauben ab und ersetzt diese durch Reinzuchthefe.

Ideal in Thailand zur Weinherstellung sind nicht Weintrauben sondern Mango.
Zudem ist der Mangosaft viel aromatischer als Traubensaft und zudem magenfreundlicher, da dessen Säuregegehalt nicht so aggressiv ist.

Näheres dazu in "meinem" Thread zur Weinherstellung.
 

schiroco

Schreibwütig
    Adult
4 Juni 2009
929
1.761
1.743
Sukhumvit Soi 89
Weintrauben wachsen, vorwiegend in Italien, wie Unkraut
Sorry, aber du hast keine Ahnung was für Arbeit zu einer guten und Edlen Weintraube gehört. Ob in DACH oder wie Du sagst das Unkraut von Italien *hoffe wir haben kein italiener hier, der springt dir sonst an die gurgel* oder und
Insbesonders die Edlen Französischen Weine.

Zu Anfang muss man den Zuckergehalt auf ~11% durch Zugabe von Wasser reduzieren oder erhöhen, den Säuregegehalt anpassen und die Hefe hinzufügen. Genau dies wird heute auch bei Traubenwein gemacht.
So einfach gehts auch nicht. Und Michael Broadbent würde sich im Grab umdrehen.
 

Ram0815

Schorsch
    Aktiv
18 April 2009
1.316
2.210
1.713
Süddeutschland
Gemessen an der Schweiz sind die gezeigten Preise für die lokale Produktion nicht besonders hoch. Allerdings würde ich im Zweifel immer einem Epesses den Vorzug geben.

Ich hoffe das die Berge die du uns demnächst zeigen wirst interessanter sind als die lokalen Rebsorten :cool: .
 

Otto Nongkhai

Lady Bar Flüsterer
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
4.041
13.784
3.265
Ausschlaggebend für den Zoll ist der Einkaufspreis.

Ideal in Thailand zur Weinherstellung sind nicht Weintrauben sondern Mango.
Zudem ist der Mangosaft viel aromatischer als Traubensaft und zudem magenfreundlicher, da dessen Säuregegehalt nicht so aggressiv ist.
Dank dir für deine interessante Ergänzung.:daume
Thailand erhebt sehr hohe Einfuhrumsatzsteuer auf ausländische Produkte ,daher der hohe Preis .
Mit dem Mangowein könntest du Recht haben ,hatte dieses Jahr so viele weiche Mangos die vom Baum fielen und da habe ich mich schon geärgert ,dass ich nicht selbst Wein gemacht habe.
Weintrauben sind schwerer anzubauen und daher seltener.
Habe selbst im Garten einige Rebstöcke und versuche mein Bestes.
Darum könnte Thai Wein auch so teuer sein.
Hatten heute eine Flasche aus Australien für 300 Bath ,schmeckte besser und war nicht so sauer wie der Thai.

Zum Sparfuchs folgendes:
Spreche und verstehe Thai und bekomme daher die Preise gut mit,warum soll ich mehr zahlen?
Für die schönen Dinge im Leben gebe ich schon genug Bath aus ,da gleicht sich alles wieder aus.:cool:

Bin mit meinem Leben hier zufrieden ,besser als wie in DACH !
20210522_180343.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Otto Nongkhai

Lady Bar Flüsterer
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
4.041
13.784
3.265
Ich hoffe das die Berge die du uns demnächst zeigen wirst interessanter sind als die lokalen Rebsorten :cool: .
So hoch und schneebedeckt wie in der Schweiz sind sie natürlich nicht ,ich bin aber begeistert.Später mehr !

Hier Nähe Chiang Khan ,dort wo Laos 2 Seiten des Mekhongs besitzt.

20210522_160200.jpg

20210522_160208.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Michl

Forensponsor
   Sponsor 2022
1 Februar 2013
1.565
14.496
3.415
Niederösterreich / Udon Thani
Bin oft bei meinem Freund in DanSai und in der Provinz Loei mit dem Bike unterwegs, ist ein sehr schöner,angenehmer Teil von Thailand!

Bin aber auch gerne in NongKai, sind nur 70 km von mir dorthin....
 
  • Like
Reaktionen: Suzie Wong

Otto Nongkhai

Lady Bar Flüsterer
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
4.041
13.784
3.265
Die Fahrt nach Loe mit Rad ,ca 180 km bei starker Hitze war etwas schweisstreibend
( die Rückfahrt steht mir noch bevor )
Start gegen 4 a.m. ,da ist es noch angenehm kühl ,Strassenverkehr fast 0.
Einige kleine Pausen ,leider wenig Lust zu Fotos schießen ,Gepäck auf Gepäckträger mit Gummi verschnürt.
Hat sich 2 x gelöst und lag auf der staubigen Strasse .

Fast immer am Mekhong , stromaufwärts , entlang.
Ca. halbe Strecke gegen Mittag keine Lust mehr und mich in einen schattigen Tempel gesetzt um meinen strapazierten Hinterteil und Rücken etwas Ruhe zu gönnen.

Sofort von einigen Mönche umringt die gern ihr erlerntes Englisch praktizieren wollen.

Mit Wasser ,Milch und Kaffee aus der Büchse werde ich auch versorgt,was kaubares ist zu dieser Zeit nicht mehr aufzutreiben ,da die Mönche nur bis 11 Uhr essen dürfen.

Auch der Abt lässt sich blicken und bietet mir an heute Nacht im Tempel zu übernachten ,Matten ,Kissen und Moskitonetz sind vorhanden und natürlich nette Gesellschaft.
Ich nehme dankend an ,keinen Bock zum weiter radeln ,die starke Sonne steht senkrecht und das Zement glüht,mein rotes Gesicht auch.
Eine kühlende Dusche mit Schöpfschale und relexen.

Im Tempel wird früh ins Bett gegangen ,so gegen 20 Uhr.
Morgens gegen 4 aus den etwas harten Federn raus ,Katzenwäsche ,Spende für den Tempel abgedrückt und in den jungfräulichen Morgen , nur von Hahnen kreischen und Frösche quaken begleitet.
Die vielen Moskitos sind auch schon unterwegs ,haben aber zum Glück keine Gangschaltung ,so wie ich. :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

Otto Nongkhai

Lady Bar Flüsterer
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
4.041
13.784
3.265
So etwas gab es auch auf meiner Tour zu sehen.
Später mehr !

Ein schlimmes Los hat die letzten Elefanten in Thailand getroffen.
Wäre ein eigener Thread wert !

Schöne Tiere aber heute leider überflüssig ,schade !

20210522_170848.jpg
 

Ram0815

Schorsch
    Aktiv
18 April 2009
1.316
2.210
1.713
Süddeutschland
Wie hast du die Tour geplant? Gibts spezielle Karten oder Software um fahrradfreundliche Touren zusammenzustellen?
 

Otto Nongkhai

Lady Bar Flüsterer
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
4.041
13.784
3.265
Wie hast du die Tour geplant? Gibts spezielle Karten oder Software um fahrradfreundliche Touren zusammenzustellen?
Die Mekhongstrecke ist meine Hausstrecke ,da kenne ich fast jeden Baum,ver sich da verfährt fällt höstens in den Fluß .

Ab Pak Chom bergaufwärts nach Loe bin ich zum ersten Mal gefahren ,da gibt es Landkarten wie Thailand 1:1.000.000 und Google Earth.

Navigator halte ich für ungeeignet ,da oft starke Gegensonne und man ist auch kaput das Ding verschwitzt ,ruhig zu betätigen.

Ein paar Brocken Isaan-Thai sind auch nicht so schlecht ,wenn man in einer Sackgasse steckt.

Irgendwie findet man immer wieder zurück nach Bangkok und Thai ist oft sehr hilfsbereit :daume:)
 

Otto Nongkhai

Lady Bar Flüsterer
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
4.041
13.784
3.265
Ich bewege mich in südliche Richtung ,leider stark bergaufwärts .😱
Trotz 12 Gang traue ich der Belastbarkeit der Kette nicht ,also absteigen und gemütlich schieben.Schont auch die Gelenke !
20210518_053250.jpg

Oben angekommen aufs Rad und in Schußfahrt wieder runter ,uhh macht das Spaß gefühlte 100 km.
Das jetzt was passiert wird einfach verdrängt.
Bremsen sollte man auch taktisch einsetzen sonst Rolle,Rolle Überschlag.

So kommt man auf eine gute Durchschnittsgeschwindigkeit von 20-25 km ,trotz langsamen Aufstieg:daume
Es ist auch noch angenehm kühlt ,die Sonne hinterm Horizont.

20210518_054032.jpg

Das rein/raus , bzw. hoch/runterspielchen geht weiter , habe das Zählen aufgegeben

20210518_061528.jpg

Ein Buddha versteckt sich bechämt hinter Bäumen

20210518_060904.jpg

Die Strasse ist angenehm leer ,Laster sind noch im Bett.

20210518_055801.jpg

Ein einsames Resort dümpelt am Wegesrand ,bin viel zu fitt um einzukehren.

20210518_053711.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

travellover10

Neuer Member
    Neuling
17 Mai 2021
6
0
111
Was ich immer schön fand waren die kleinen Bonsai-Bäume. Ich selber habe mir auch einen zugelegt. Dafür eignet sich auch eine perfekte Schale. Diese ist ein Original aus Thailand.


Falls ihr auch eine benötigt. :)
 

neitmoj

Ladydrink iss nicht!
   Autor
18 März 2009
11.570
35.376
5.215
Klasse Thema @Otto Nongkhai :daumen

Wahrscheinlich können sich nur sehr viele Member vorstellen in Thailand Rad zu fahren.
Mir ist es, ehrlich gesagt, zu gefährlich, da auf den Straßen statt Rücksicht auf Schwächere, das Gegenteil, die Hackordnung (LKW - Bus - Luxus-Limousine - Pick-Up - PKW - Moped - Fußgänger - Straßenhund) gilt und Radfahrer in dieser Rangordnung entweder nicht vorgesehen sind, oder aus Sicht der steunenden Hunde noch unter denen angesiedelt sind. Ich würde sehr sehr gerne in Thailand Rad fahren, aber ich traue mich nicht. In Laos ist es schon eher möglich, aber dazu fehlt mir (noch) die Zeit.

Alle Achtung dir, das du dich dazu in Thailand traust. :daumen

So einfach gehts auch nicht. Und Michael Broadbent würde sich im Grab umdrehen.

Schon klar das es wesentlich komplexer ist, wie von mit in wenigen Sätzen umrissen.

Wäre dir denn lieber gewesen wenn ich stattdessen hier auf 500 Seiten detailliert darüber geschrieben hätte?
Abgesehen davon, daß meine Hobby Kenntnisse das nicht hergeben, würde dieses den Rahmen dieses Forums sprengen. Zudem würden es 99,99% der Member nicht lesen.

Ich will lediglich ein paar Interessierte anregen darüber nachzudenken. Dafür, so denke ich, reichen meine obigen Sätze.


Mit dem Mangowein könntest du Recht haben ,hatte dieses Jahr so viele weiche Mangos die vom Baum fielen und da habe ich mich schon geärgert ,dass ich nicht selbst Wein gemacht habe.

Dann mach mal, sofern du Zeit und Lust hast!
Der maximale finanzielle Schaden, falls es beim ersten Mal schief gehen gehen sollte, ist sehr gering. Die mögliche Freude, wenn es klappt, jedoch sehr groß. Insbesondere kann man die Freude mit Freunden teilen => :prost

Als Gärbehälter eignen sich hervorragend die milchfarbenen 20 l. Wasserflaschen aus Polyethylen für billiges Trinkwasser. Völlig ungeeignet sind jedoch die bläulich transparenten Flaschen in denen das "Luxus-Trinkwasser" abgefüllt wird.


Die nur 50 Baht Pfand, die man für nagelneue weiße 20 l. Behälter zahlt, liegen zudem weit unter ihrem Materialwert und noch viel weiter unter dem Wert professioneller Gärbehälter, die aus dem gleichen Material sind.

IMG_20210524_224824.jpg

Alles andere was man benötigt, bekommt man in Thailand mittlerweile in Online Shops, oder man fragt einen Kumpel ob er es beim nächsten Urlaub mitbringt.

Weintrauben sind schwerer anzubauen und daher seltener.

Das Klima ist in Thailand allgemein zu warm für Trauben, die Winterruhe fehlt, und vieles andere passt in Thailand nicht.
Weintrauben in Thailand anbauen funktioniert zwar irgendwie, aber es ist dort genauso wenig sinnvoll wie in der Sahara Pinguine zu züchten oder in Grönland Kokos Palmen zu pflanzen.
 

Otto Nongkhai

Lady Bar Flüsterer
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
4.041
13.784
3.265
Klasse Thema @Otto Nongkhai :daumen

Wahrscheinlich können sich nur sehr viele Member vorstellen in Thailand Rad zu fahren.
Mir ist es, ehrlich gesagt, zu gefährlich, da auf den Straßen statt Rücksicht auf Schwächere, das Gegenteil, die Hackordnung (LKW - Bus - Luxus-Limousine - Pick-Up - PKW - Moped - Fußgänger - Straßenhund) gilt und Radfahrer in dieser Rangordnung entweder nicht vorgesehen sind, oder aus Sicht der steunenden Hunde noch unter denen angesiedelt sind. Ich würde sehr sehr gerne in Thailand Rad fahren, aber ich traue mich nicht. In Laos ist es schon eher möglich, aber dazu fehlt mir (noch) die Zeit.

Alle Achtung dir, das du dich dazu in Thailand traust. :daumen
Die Strecke Nongkhai bis Bangkok ( Friendships Highway ) über Korat wäre mir auch zu stressig und gefährlich

aber

so ab 4 a.m. und die Nebenstrecken sind gut zu befahren und angenehm.

Ab 12 wird die starke Sonne das Hauptproblem , da sollte man im Stall sein !


Große Teile am Mekhong sind mit einer Uferbesftigung und speziellen Radweg gebaut ,da komms du bei toller Aussicht sehr sicher weiter !

Tagesleistung von ca.100 km sind ok ,wer mehr Zeit hat und was erleben will sollte sich bei 50 km einpendeln !
 
Zuletzt bearbeitet: