Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Cosy Beach Club
BGZ
Smurf Bar
Joe

Der Wein Thread

Otto Nongkhai

Lady Bar Flüsterer
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
4.050
13.821
3.265
Wenn ich länger in Thailand lebe vermisse ich neben Schwarzbrot besonders den Wein ,hier den Rotwein ,
der jede Potenzpille überflüssig macht.

Thai Wein ist wegen seinem Zuckereinsatz meist ungenießbar.
Auf importierte Weine liegt eine hohe Luxussteuer .

Also was machen ?

Habe mich auch schon mal an eine Eigenherstellung gewagt ,aber Mango -, Bananen- oder sonstige Früchteweine schmecken eben nicht so gut ,
wie Wein von Weintrauben und Weintrauben sind in Thailand auch teuer.
Auch hatte ich nicht die richtigen Gerätschaften.

Früher gab es mal so ein 5 Liter Kanister ( Plastikbeutel ) für 999 Bath ,der Liter also 200 Bath.
Heute gibt es nur noch 3 Liter für 999 Bath.

Zur Not trinkt der Teufel Fliegen ,beim 7/11 gibt es diesen Rotwein für 299 Bath.

20221109_205209.jpg
20221109_205219.jpg

Was trinkt ihr so an Weinsorten in Thailand und wie teuer sind diese ?
 

salas

So nam na
   Autor
22 Oktober 2008
8.291
9.998
3.615
Zur Not trinkt der Teufel Fliegen ,beim 7/11 gibt es diesen Rotwein für 299 Bath.

20221109_205209.jpg

Bist sicher,dass dieser Wein für 299 Baht
gekauft hast?
Im Macro kostet dieser mit Jahrgang 2020 699 Baht,soweit ich mich richtig erinnere.
 

blyes

Schreibwütig
    Aktiv
4 Dezember 2009
507
590
1.133
Finde den Thread sehr interessant. Schade, dass es soweinig gute Weine in Thailand gibt...
Ich hatte beim letzten Urlaub (September 22) auf Samui den Eindruck, dass Wein schon stark im "Kommen" ist, d,h, auf Samui haben sehr viele Weinhändler eröffnet welche mit importierten Weinen und gesalzenen Preisen am Start sind.
Ich habe nix gekauft, warte bis meine Weine vom Gardasee, speziell Lugana als Weißwein oder auch der rote "Bragagna vom Avanzi" eingeflogen wurden.... ;)

gruß blyes, der jetzt gern mit einem guten Glas am Strand sitzen würde...
 
  • Like
Reaktionen: Brokerxy

softy

Ich bin zu weich für diese Welt!
   Autor
5 März 2015
913
9.130
2.845
Also zwischen 600 und 1000B gibt es in vielen Shops schon ganz gute internationale Weine - mit dem Kurs sind sie jetzt nur relativ teurer geworden- aber gute Weine kosten bei Billa+ oder Wein und co auch 15-20€
 

Lion Tom

Kein anderes Hobby?
    Aktiv
13 September 2013
1.909
3.615
2.165
Der hier abgebildete Wein wurde ja schnell von Australien nach Thailand verschickt.
Wie ist der denn @Otto Nongkhai ?

Ich bringe immer bisschen Wein mit.
Das reicht schon für ne Zeit lang.

Ach ja und Wein selber machen mit Weintrauben vom Markt, das geht auch mit den richtigen Gerätschaften schief.
Ganz sicher
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Brokerxy und xelibrix

Norman

Gibt sich Mühe
   Autor
5 November 2022
223
1.357
993
56
Dresden, Deutschland
In der Herbst und Winterzeit trinke ich am liebsten spanischen Rotwein. Er sollte trocken, fruchtig, beerig, süffig, und etwas nach vanille schmecken. Aber auch ein Lagrain aus Südtirol [Bozen] ist Top. 🍷
 

Otto Nongkhai

Lady Bar Flüsterer
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
4.050
13.821
3.265
Bist sicher,dass dieser Wein für 299 Baht
gekauft hast?
Im Macro kostet dieser mit Jahrgang 2020 699 Baht,soweit ich mich richtig erinnere.

Hast Recht ,die Flasche hat ein australischer Kumpel mitgebracht und war dort teurer.

Muss mal den Wein von 7/11 suchen.
 

Alwaro

ツ ǝʌıʇʞǝdsɹǝd ɹǝp ǝƃɐɹɟ ǝuıǝ sǝllɐ
   Autor
25 Juli 2011
8.086
29.393
4.765
zu Hause
Wenn du in Pattaya bist, besuch mal........


........ist fussläufig ab deinem Condo zu erreichen.
 
  • Like
Reaktionen: Suffkopp und neitmoj

neitmoj

Ladydrink iss nicht!
   Autor
18 März 2009
11.588
35.490
5.215
Habe mich auch schon mal an eine Eigenherstellung gewagt ,aber Mango -, Bananen- oder sonstige Früchteweine schmecken eben nicht so gut ,
wie Wein von Weintrauben

Bei dieser Ansicht handelt es sich um einen Trugschluss aufgrund falscher Annahmen.

Wein aus (Wein)Trauben ist seit Jahrtausenden das marktbeherschende Produkt und wird daher allgemein als das "Original" betrachtet, während Wein aus anderen Früchten von der Mehrheit der Konsumenten als mehr oder minder qualitativer Ersatz betrachtet wird.

In Wahrheit ist es genau umgekehrt.
-Weinreben sind absolut anspruchslos und gedeihen daher bestens unter fast jeder Klimabedingung.
- Selbst bei wenig Sonne und Wärme entwickeln die Trauben ausreichend Zucker für die Vergärung.
- Zudem haftet an der Haut der Weintrauben ein Hefepilz, der die Vergärung besorgt.

Ein Traubenwinzer muß daher nicht zwingend Erfahrung, Talent oder was auch immer haben, denn prinzipiell gelingt es immer, egal was man falsch macht.

Die Weinherstellung aus (allen) anderen Früchten ist weit anspruchsvoller.

Zudem haben fast alle Fruchtarten einen "echten" und individuellen Geschmack, statt wie Wein(Trauben) nur penetrant nach Traubenzucker zu schmecken.

Man muss daher Birnen-, Mango-, Pflaumen-, ... Wein nicht irgendwelche kryptischen Aromen andichten (eigentlich anlügen), da echte Aromen klar wahrnehmbar sind.

Nicht das Beste, sondern das billigste und am leichtesten zu kultivierende Ausgangsprodukt hat den Markt erobert.
Nicht an einem möglichst guten Geschmack, sondern an einen möglichst gewohnten (langweiligen) Geschmack knüpfen die Geschmackserwartungen der Konsumenten.
 
  • Like
Reaktionen: Otto Nongkhai

Alwaro

ツ ǝʌıʇʞǝdsɹǝd ɹǝp ǝƃɐɹɟ ǝuıǝ sǝllɐ
   Autor
25 Juli 2011
8.086
29.393
4.765
zu Hause
In Wahrheit ist es genau umgekehrt.
-Weinreben sind absolut anspruchslos und gedeihen daher bestens unter fast jeder Klimabedingung.
- Selbst bei wenig Sonne und Wärme entwickeln die Trauben ausreichend Zucker für die Vergärung.

In welcher Bierbrauerzeitschrift haste diese Aussage gelesen? Ich bitte um Quellenangabe.
 
  • fröhlich
Reaktionen: Brokerxy

Otto Nongkhai

Lady Bar Flüsterer
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
4.050
13.821
3.265
Ich habe selbst versucht Weintrauben anzubauen.
Habe die Rebensetzlinge bei einem Weihbauer in den Bergen besorgt und mich genau an die Anleitung gehalten.
Im ersten Jahr hatte ich auch genug Grün und Ableger aber dann.......
Vielleicht war mein Boden nicht so gut ,denn bei mir ist fast alles verdorrt ,trotz genug Bewässerung.

Vermute mal ,dass Problem ist die starke Sonne ,da braucht man genug Sonnenschutz !

wein1.jpg wein2.jpg
 
  • Like
Reaktionen: Brokerxy

Brokerxy

Gibt sich Mühe
    Aktiv
24 August 2022
280
1.129
893
Bei dieser Ansicht handelt es sich um einen Trugschluss aufgrund falscher Annahmen.

Wein aus (Wein)Trauben ist seit Jahrtausenden das marktbeherschende Produkt und wird daher allgemein als das "Original" betrachtet, während Wein aus anderen Früchten von der Mehrheit der Konsumenten als mehr oder minder qualitativer Ersatz betrachtet wird.

In Wahrheit ist es genau umgekehrt.
-Weinreben sind absolut anspruchslos und gedeihen daher bestens unter fast jeder Klimabedingung.
- Selbst bei wenig Sonne und Wärme entwickeln die Trauben ausreichend Zucker für die Vergärung.
- Zudem haftet an der Haut der Weintrauben ein Hefepilz, der die Vergärung besorgt.

Ein Traubenwinzer muß daher nicht zwingend Erfahrung, Talent oder was auch immer haben, denn prinzipiell gelingt es immer, egal was man falsch macht.

Die Weinherstellung aus (allen) anderen Früchten ist weit anspruchsvoller.

Zudem haben fast alle Fruchtarten einen "echten" und individuellen Geschmack, statt wie Wein(Trauben) nur penetrant nach Traubenzucker zu schmecken.

Man muss daher Birnen-, Mango-, Pflaumen-, ... Wein nicht irgendwelche kryptischen Aromen andichten (eigentlich anlügen), da echte Aromen klar wahrnehmbar sind.

Nicht das Beste, sondern das billigste und am leichtesten zu kultivierende Ausgangsprodukt hat den Markt erobert.
Nicht an einem möglichst guten Geschmack, sondern an einen möglichst gewohnten (langweiligen) Geschmack knüpfen die Geschmackserwartungen der Konsumenten.

Da muss ich dir auch widersprechen als jemand, der aus dem grössten Weinanbaugebiet aus D kommt. Bezüglich anspruchslos oder gelingt immer...gehe in ein x-beliebiges kleines Pfälzer Weindorf und teste bei den ca. 25 örtlichen Winzern den Wein bei ner kostenlosen Weinprobe. Du wirst feststellen, dass ALLE WEINE etwas anders schmecken...mal fruchtig, mal trocken, säuerlich, und, und, und. Wenn du dann den Winzer "deines Vertrauens" gefunden hast und dir der Wein am Besten schmeckt, bezahlst du für eine LITERFLASCHE Riesling, Kerner, Silvaner, Müller-Thurgau, Weissburgunder, Weissherbst zwischen 5-10Euro.

Und wenn die Arbeit des "Weinmachers" so einfach, anspruchslos und lukrativ wäre, hätte ich sicherlich nicht in "Immobilien", sonder in "Weinbusiness" gemacht... ;):cool:

Gruss, Broker