Joe
Smurf Bar
Verbatim
Travel for you
Sansibar

Auslandskrankenversicherung ohne Wohnsitz in Deutschland

robbbbor

Hat nix anderes zu tun
Thread Starter
   Autor
2 März 2019
248
1.193
1.293
Erstmal frohe Weihnachten an alle!

Nun zu meiner Frage:

Ich bin selbständig und kann ortsunabhängig arbeiten.

Für die nächsten zwei Jahre möchte ich Deutschland den Rücken kehren und in SOA verbringen.
Dementsprechend will ich mich aus Deutschland abmelden und ebenfalls die gesetzliche Krankenversicherung kündigen.

Momentan bin ich als Selbständiger freiwillig versichert und bezahle den Höchstsatz (860€ pro Monat) an unser Sozialsystem.

Wie versichern sich die Auswanderer oder Überwinterer, die sich entweder aus Deutschland abgemeldet oder die Krankenversicherung in Deutschland gekündigt haben?

Ich bin auf folgenden Anbieter gestoßen:


Klassische Auslandskrankenversicherungen bringen mir wohl nichts, da viele Anbieter (Hanse Merkur usw.) darauf bestehen, dass der Wohnsitz während des Auslandsaufenthalts weiterhin in Deutschland bestehen muss.
Ein z.B. thailändische Krankenversicherung kann ich als Tourist wohl gar nicht abschließen und würde mir auf Dauer auch nichts bringen, weil ich nicht nur in Thailand bleiben will.

Vielen Dank!
 
  • Like
Reaktionen: cabriojoe2

schauschun

Schreibwütig
    Adult
24 Oktober 2008
279
174
873
selbst verstaendlich kannst du auch eine thailaendische kv abschliessen (sind groesstenteils eh auslaendische mutterkonzerne)
 

Alwaro

ツ ǝʌıʇʞǝdsɹǝd ɹǝp ǝƃɐɹɟ ǝuıǝ sǝllɐ
   Autor
1 Juli 2014
2.383
9.362
2.915
zu Hause
Dementsprechend will ich mich aus Deutschland abmelden und ebenfalls die gesetzliche Krankenversicherung kündigen.
Wo willst du dich denn anmelden? Oder ist es in Deutschland möglich, sich abzumelden ohne sich bei einer Botschaft im Ausland anzumelden (Stichwort umgehung der Steuerpflicht) ?
 
  • fröhlich
Reaktionen: cabriojoe2

MADBKK

Gibt sich Mühe
    Aktiv
25 November 2019
27
56
323
BKK
BDAE kann ich auch empfehlen, selbst seit Jahren dort versichert.....wichtig ist das die 2 Laufzeiten anbieten....5 Jahre und unendlich.
Problem bei der günstigen 5 Jahren Laufzeit ist das wenn du mal ernsthaft krank wirst die Versicherung dich nicht mehr anschließend weiter versichern...sowie auch kaum eine andere.

5 Jahre geht mit einer minimalen Gesundheitsprüfung.
Unendliche Laufzeit wird schon genauer hingeschaut...wichtig BMI muss unter 100 liegen beim Antrag.

Problem aller Thai KV ist das die alle Limits haben bei ihren Leistungen...also z.B. max. 10 Tage Internsiv Station oder max 30 Tage Krankenhaus. Also auch hier solltest du nicht ernsthaft krank werden oder halt dann selbst draufzahlen können.
Vorteil hier das sie alle KV Karten haben so das du nichts vorstrecken musst.

Bei der BDAE musst du erstmal alles zahlen....nur bei geplanten langen OP können die auch mit der KK abrechnen.

Und wichtig...bei TH KV musst immer beachten in welches KK du auch darfst. Der BDAE ist das egal....kannst ins beste und oft teuerste KK deiner Wahl gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
For you travel
Zahnarzt Ramin
Borussia Park

teletubbi

Hat einen an der Klatsche
   Root Admin
31 Mai 2009
17.549
30.290
7.070
113
Sattahip
www.pattayaforum.net
Oder ist es in Deutschland möglich, sich abzumelden ohne sich bei einer Botschaft im Ausland anzumelden
Ist es.
Ich kann mich jederzeit in Deutschland abmelden.
Eine Pflicht zur Registrierung bei einer Auslandsvertretung der BRD gibt es nicht.
Ich werde in Deutschland dann als Auslandsdeutscher geführt ohne das mein Aufenthaltsort bekannt ist.
 

Sunny996

Thailand
    Aktiv
6 April 2011
1.866
2.450
1.813
Thailand
Problem aller Thai KV ist das die alle Limits haben bei ihren Leistungen...also z.B. max. 10 Tage Internsiv Station oder max 30 Tage Krankenhaus.
Und wichtig...bei TH KV musst immer beachten in welches KK du auch darfst. Der BDAE ist das egal....kannst ins beste und oft teuerste KK deiner Wahl gehen.
Entspricht nicht der Wahrheit was du hier gerade schreibst. Das ALLE thailändischen Versicherungen so sind, erstens haben wir bei unserer thailändischen Krankenversicherung freie Krankenhauswahl und ich und meine Frau gehen nur in das beste und teuerste. Zweitens entspricht das ebenfalls nicht der Wahrheit das alle Versicherung die Deckungssume so niedrig angesetzt haben das das Limit schnell erreicht ist. Bei manchen Gesellschaft gibt es extrem hohe Deckungssummen die für Thailand absolut ausreichend sind. Wenn man natürlich an seiner Gesundheit spart und selber Cheap Charli spielt und eine sehr niedrige Deckungssumme wählt ist nicht die Versicherungsgesellschaft dafür verantwortlich sondern der Expat/Farang.
Eventuell im Vorfeld mal genauer informieren.
 
  • Like
Reaktionen: schiroco und Liggi
Zahnarzt Ramin
Borussia Park
For you travel

MADBKK

Gibt sich Mühe
    Aktiv
25 November 2019
27
56
323
BKK
Entspricht nicht der Wahrheit was du hier gerade schreibst. Das ALLE thailändischen Versicherungen so sind, erstens haben wir bei unserer thailändischen Krankenversicherung freie Krankenhauswahl und ich und meine Frau gehen nur in das beste und teuerste. Zweitens entspricht das ebenfalls nicht der Wahrheit das alle Versicherung die Deckungssume so niedrig angesetzt haben das das Limit schnell erreicht ist. Bei manchen Gesellschaft gibt es extrem hohe Deckungssummen die für Thailand absolut ausreichend sind. Wenn man natürlich an seiner Gesundheit spart und selber Cheap Charli spielt und eine sehr niedrige Deckungssumme wählt ist nicht die Versicherungsgesellschaft dafür verantwortlich sondern der Expat/Farang.
Eventuell im Vorfeld mal genauer informieren.
Ich zahle ca. 3000 Euro im Jahr für die BDAE ....und alle Angebote die ich von Thai Versicherungen erhalten habe in dem Preisbereich waren mit den unterschiedlichsten Limits...waren bestimmt nicht ALLE die es in Thailand gibt...aber bestimmt die 5 bekanntesten im Internet. Hier hatte JEDE die Aufenthalte in der Intensiv Station auf gewisse Tage begrenzt ebenso die gesamten Tage im Krankenhaus. Ebenso waren IMMER die Behandlungskosten je Fall gedeckelt. Sowas kam für mich nicht in Frage...möchte gar nicht darüber nachdenken ob das Geld im Fall des Falles auch ausreichend ist....darum habe ich mich damit auch nicht weiter beschäftigt.

Vieleicht gibst auch Versicherungen in Thailand ohne Limits....dann waren die bei meinen Angeboten in dem Preisbereich nicht dabei.

Zudem ist es bei Thai Versicherungen nicht so einfach sich mal im Ausland behandeln zu lassen. Meine Freundin muss immer vorher melden wo sie hinfliegt bei ihrer KV ...ansonsten gibts Probleme.
Auch das ist mit der BDAE nicht so. Kannst dich auch problemlos in Deutschland behandeln lassen.
 

Loco

Loco-Maniac
   Autor
8 Juli 2013
3.266
4.353
2.465
Thmor Kol, Battambang (Kambodscha)
Mawista geht auch, aber ich meine immer nur maximal für 5 Jahre, lässt sich verlängern, aber wie bei jeder Versicherung wird es nicht Garantiert. Da du ja nur 2 Jahre weg willst ist das möglich. Versicherung lässt sich zeitlich variable abschließen.

Ich glaube sogar monatliche Zahlungsweise und monatliche Kündigung möglich.


MAWISTA
 
Zahnarzt Ramin
Borussia Park
For you travel

Sunny996

Thailand
    Aktiv
6 April 2011
1.866
2.450
1.813
Thailand
stimmt , nur meine Thai Zwangsversicherung fragte zwar , aber die Auswahl war begrenzt
Auch das entspricht nicht ganz den Tatsachen, keiner wird zu irgendwas gezwungen vor allem nicht nach Thailand zu kommen. 😏 Als ich die Krankenversicherung für mich und meine Frau in Thailand abgeschlossen habe war noch nicht mal daran zu denken das irgendwann mal eine Krankenversicherungungspflicht gefordert wird. Und dementsprechend habe ich meine Krankenversicherung schon lange auf freiwilliger Basis bei der Krungthai AXA. Und da die AXA Group zu den Versicherungen gehört die von der Immigration anerkannt werden tangiert mich die neue Anforderungen absolut nicht. Von daher selbst wenn ich mal großen Wert auf das OA legen würde, würde ich das ganz normal bekommen ohne das ich persönlich zu irgendwas gezwungen wurde. Aber jeder empfindet das halt anders oder wie war der gute alte Spruch, wer zu spät kommt den bestraft das Leben.:hut
 

Sunny996

Thailand
    Aktiv
6 April 2011
1.866
2.450
1.813
Thailand
Ich zahle ca. 3000 Euro im Jahr für die BDAE ....
Dann zahlst du das doppelte wie ich und ich muss mir auch keinen Kopf machen mit dieser Versicherung
Ebenso waren IMMER die Behandlungskosten je Fall gedeckelt. Sowas kam für mich nicht in Frage...möchte gar nicht darüber nachdenken ob das Geld im Fall des Falles auch ausreichend ist....darum habe ich mich damit auch nicht weiter beschäftigt.
Mittlerweile kann ich mir eine Deckung bei einer thailändischen Versicherung bis zu 50 Millionen Thaibaht zulegen wenn ich das möchte.
Auch das betrifft nicht unbedingt alle Versicherungen, meine Versicherung hat eine Deckung pro Jahr bis 10 Millionen wobei ich die Deckungssumme auch erhöhen könnte wenn ich das wollte. Diese 10 Millionen werden nicht pro Krankheitsfall gerechnet sondern pro Jahr. Und da mein Vertrag erst mit 85 endet muss ich mir kein Kopf machen über unfähige Mitarbeiter wie ich Sie bei der BDAE angetroffen habe und aufgrund dessen meinen Versicherungsvertrag bei der BDAE wieder gekündigt habe.
Kannst dich auch problemlos in Deutschland behandeln lassen.
Bis zu einer gewissen höhe kann meine Frau das auch
 

ROYALE

Industrie Schauspieler
   Autor
21 März 2013
2.080
12.046
2.965
@ sunny

mit Thai Arbeitsvertrag bist du gezwungen eine KV zu haben . Ok , natürlich zwingt dich keiner in TH zu arbeiten . Komisch , das da viele so scharf drauf sind , LOL,
 
Zahnarzt Ramin
For you travel
Borussia Park