Smurf Bar
Joe
Sansibar
Hibl T-shirts
Travel for you

VPAY IN THAILAND

ruxly

Schreibwütig
Thread Starter
   Autor
8 August 2009
204
85
608
Wels-Österreich
Funktionieren jetzt eigentlich auch die Vpay karten in Thailand habe leider jetzt auch nur mehr eine Vpay da meine Bank jetzt keine Maestros mehr rausgibt.
Früher funktionierten diese ja in Thailand nicht, da es diese Vpaykarten jedoch schon einige Jahre gibt, hoffe ich doch das diese mittlerweile in Thailand funktionieren
 

teletubbi

Hat einen an der Klatsche
   Root Admin
31 Mai 2009
18.790
40.040
7.070
114
Sattahip
www.pattayaforum.net
V Pay (Eigenschreibweise: V PAY) ist eine von Visa Inc. eingeführte Debitkarte. Sie ist eine [hl]europäische[/hl], auf der EMV-Technologie – also auf Chiptechnologie – basierende Bankkartemit PIN-Funktion.

Eine Benutzung außerhalb des benannten Raums, etwa in der Ukraine, Russland, den USA oder Asien ist nicht möglich, dort kann die Karte nicht gelesen werden (weder an Geldautomaten noch im Handel).

Quelle
 

teletubbi

Hat einen an der Klatsche
   Root Admin
31 Mai 2009
18.790
40.040
7.070
114
Sattahip
www.pattayaforum.net
Es mag vereinzelt möglich sein.
Flächendeckend jedoch nicht.

Selbst wenn die Banken an diesem System teilnehmen müssen noch ein Großteil der ATM umgestellt / umgerüstet werden.
 
Zahnarzt Ramin
Borussia Park
Verbatim Blog
Thailernen.net
For you travel

Sensem@nn

Dumpfbacke
   Autor
1 September 2009
1.519
1.804
1.863
HAJ
Würde mich interessieren, ob vpay akzeptiert wird.
VPay wird in Thailand nicht akzeptiert, ich würd mir mir da an Deiner Stelle ne Prepaid CC zulegen

Klick mal ganz unten auf Geldautomaten-Suche. Wenn ich das richtig lese, sind das die ATM die auch die V-Pay Karten akzeptieren.
Sind gar nicht so we...
Da findest nur ATMs die Visa akzeptieren

........

Geldautomaten-Suche
Mit Ihrer Postbank Card (Debitkarte) können Sie nicht nur an Terminals mit dem V PAY Zeichen, sondern auch an über 2,6 Mio. Geldautomaten mit Visa Card Symbol Bargeld abheben. Bitte beachten Sie, dass im Ausland Gebühren anfallen können. Mit der Suche finden Sie bequem die nächstgelegene Möglichkeit.
 
  • Like
Reaktionen: prallo

KWLiebling

Schwuttenlebenverbesserer
    Adult
3 Mai 2009
7.925
13.491
3.815
53
O-Zone in D
Ich habe in Thailand noch keinen ATM gefunden, wo VPay funktioniert hätte aber natürlich kenne ich nicht alle ATM in Thailand....:) Geh mal besser davon aus, das es keinen gibt.
 
  • Like
Reaktionen: Wildsau69
Borussia Park
Thailernen.net
For you travel
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog

bigfoot9999

Hat nicht gepasst
   Ex Member
1 Mai 2013
524
623
1.283
Süd und Nord Germany
Das liegt technisch daran, dass die Banken in TH (im Gegensatz zu Europa) den fälschungssicheren Chip auf der Vpay-Karte nicht auslesen (können/wollen) und nur den Magnetstreifen zur Identifikation einsetzen - was wiederum der Zielstrebung des Vpay widerspricht und sich somit auf den Vpay-Karten kein Magnetstreifen mehr befindet (auf den älteren vielleicht noch). Meine DKB-VpayCard von 2018 hat keinen Magnetstreifen mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gast_7

nix da
   Ex Member
19 Oktober 2008
1.846
2.276
1.863
Schweiz
Das liegt technisch daran, dass die Banken in TH (im Gegensatz zu Europa) den fälschungssicheren Chip auf der Vpay-Karte nicht auslesen (können/wollen) und nur den Magnetstreifen zur Identifikation einsetzen
Das stimmt mittlerweile auch nicht mehr! Die neu herausgegeben Karten, z.B. der Bangkok Bank, haben fast alle einen Chip, der nicht nur an ATMs, sondern auch an div. Bezahlterminals ausgelesen wird. RFID kommt noch dazu.

V-Pay ist eine proprietäre Lösung europäischen Banken. Ausserhalb von Europa so gut wie nirgends unterstützt. Nicht mal mal alle europäischen Banken sind da dabei.
 
  • Like
Reaktionen: neitmoj

Juergen

Scotch Whisky Liebhaber
   Ex Member
8 Januar 2009
1.238
1.625
1.613
Bern / Schweiz
@ruxly Jede Bank gibt Maestro - Karte

Wenn du selbst diese Karte nicht bekommst, so mache ich mir meine Gedanken darueber. Eine "normale" VISA" oder "Mastercard" wird eigenlich jedem bei einer Kontoeroeffnung hinterher geworfen und das ohne Gebuehr.

Und eine Maestro - Card bekommt z. Bsp. eigentlich fast jeder, auch Hartz 4 Empfaenger. Betonung liegt bei "fast jeder". V-pay ist eine Debitcard, mehr nicht. Vielleicht ist es besser du gehst mal auf www.fidor.de
 

KWLiebling

Schwuttenlebenverbesserer
    Adult
3 Mai 2009
7.925
13.491
3.815
53
O-Zone in D
Und eine Maestro - Card bekommt z. Bsp. eigentlich fast jeder, auch Hartz 4 Empfaenger. Betonung liegt bei "fast jeder". V-pay ist eine Debitcard, mehr nicht
Wenn die Bank auf V PAY umgestellt hat, nicht. Maestro ist ja auch eine Debit-Karte und zwar von Mastercard und V PAY ist die Debit-Karte von Visa. Und Kreditkarten werden überall bei Kontoeröffnung kostenlos hinterhergeworfen? Mit Sicherheit nicht. Wenn nichts Bonität, dann auch keine KK und schon mal gar nicht kostenlos.
 
Zahnarzt Ramin
Thailernen.net
Verbatim Blog
Borussia Park
For you travel

Juergen

Scotch Whisky Liebhaber
   Ex Member
8 Januar 2009
1.238
1.625
1.613
Bern / Schweiz
@KWLiebling Maestro ist keine Debitkarte. Aus privaten und auch beruflichen Gruenden habe ich nun mal verschiedene Konten. Die jeweilige Maestrokarte kann ich bis zum von der Bank eingeraeumten Dispo gebrauchen. Ausserdem verfuege ich mehr als eine VISA und Mastercard. Die bekam ich "automatisch" mit der Kontoeroeffnng wenig spaeter und zwar kostenlos von den Banken mit einem gewissen Kreditrahmen. Natuerlich habe ich auch z.Bsp. die Mastercard als Debitcard der Fidorbank, da ich gerade in Asien lieber mit Debitcard bezahle.

Alle Karten, mit Ausnahme der Debitkarte der Fidor- Bank und der SSK Maestrocard habe ich kostenlos. Fuer die Debitcard der Fidorbank bezahle ich knapp 15 Euronen jaehrlich. Fuer die Maestrocard der SSK 12 Euronen jaehrlich und fuer die anderen Karten, also VISA und Mastercard, auch bei den Schweizer Banken nichts.

Ausserdem ist mir keine einzige Bank bekannt, die an ihre Kunden keine Maestrokarte mehr heraus gibt. Es sei denn, der Kunde hat wirklich jedes Vertrauen selbst an eine Debitcard verspielt. Aber dazu moechte ich mich nicht aeussern.
 

fastpage

Einhorn-Experte
   Autor
5 September 2009
3.900
9.438
4.170
Austria,Florida
Was schreibst du?
Wir reden hier von Bankomatkarten und nicht Kreditkarten.
Meine Bank hat mit Jahreswechsel auf Vpay umgestellt und das wars.Maestro gibts nimma.
Die Bank stellt auch keine mehr aus.
 

KWLiebling

Schwuttenlebenverbesserer
    Adult
3 Mai 2009
7.925
13.491
3.815
53
O-Zone in D
@Juergen , doch Maestro ist das Debitsystem von Mastercard und die Girokarten (Bankkarten oder früher ec-Karten) haben mit diesem System gearbeitet. Heute haben sich einige Banken dazu entschieden, zukünftig das Debitsystem vom Wettbewerber nämlich VPAY von Visa zu verwenden. Ich glaube du hast nicht so richtig verstanden worum es hier ging. Wenn die Bank solche Entscheidung trifft, bekommst du halt keine Maestro-Karte mehr sondern eine VPAY-Karte, hat rein gar nichts mit Bonität zu tun. Und nur weil man etwas nicht kennt, heißt es ja nicht, das es das nicht gibt.
Ich persönlich bezahle übrigens für keine meiner Kreditkarten Gebühren auch nicht für die Fidor aber darum ging es hier ja gar nicht.:) Und natürlich mußt du auch in der Schweiz eine Bonitätsauskunft geben um eine KK zu erhalten aber das weißt du natürlich, also ungewollt und nicht mit angefordert bekommt man auch keine KK "hinterhergeschmissen".
 

Juergen

Scotch Whisky Liebhaber
   Ex Member
8 Januar 2009
1.238
1.625
1.613
Bern / Schweiz
@KWLiebling Wenn ich etwas komplett missverstanden habe oder auch falsch lag, so entschuldige ich mich natürlich dafür. Und das kommt zu 100 % von Herzen.

Bei Kontoeroeffnungen wurde ich mmer gefragt, ob ich auch eine KK kostenlos dazu haben möchte. Habe immer ja gesagt und deshalb mehrere KK.

Da ich als anstaendiger Kaufmann im Sinne des hanseatischen Kaufmannsgedanken Rechnungen etc. immer pünktlich bezahle, kann ich eine ziemliche Wut bekommen, wenn andere auf Kosten anderer leben und ihre Schulden nicht begleichen.Dafür aber in Patty etc. den "Dicken" machen.
 
For you travel
Zahnarzt Ramin
Borussia Park
Thailernen.net
Verbatim Blog