Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Smurf Bar
Joe
Sansibar
Travel for you
Hibl T-shirts

Versuch eines neuen SACHLICHEN Corona - Threads

TomGerm

Hat nix anderes zu tun
   Autor
14 Dezember 2019
444
3.327
1.295
Hier hat unsere Regierung ja mal schnell gehandelt, nachdem der britische Gesundheitsminister 12 Uhr erklärt hat, dass die Situation außer Kontrolle geraten sei:


Und es gibt schon die nächsten Vorschläge:

Purge.jpg
 

cabriojoe2

Gibt sich Mühe.
Wird Moderiert
18 Oktober 2016
2.575
3.866
2.215

sie liegt bei 46% und das galt für die KW47.
Warum nicht einen noch kürzeren Zeitraum, dann wird es noch viel beängstigender. Am Tag x, in der Stunde y sind 1000 Mal mehr gestorben als ....... ganz SACHLICH betrachtet! (Für mich hat das mit Sachlichkeit nichts zu tun und ist mindestens "zynisch".)
Ganz sachlich bedeutet es aber:
Wenn auf den Durchschnitt der letzten 10 Jahre gesehen keine Übersterblichkeit 2020 war und es in der KW47 eine 46%ige Übersterblichkeit gab, dann muß es einen ausgleichenden NEGATIVEN Zeitraum der Übersterblichkeit im Jahr 2020 in Sachsen geben haben.
Eine Woche mit -46% oder einen Monat (4 Wochen) mit -11% oder so. Rein sachlich-mathematisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

cabriojoe2

Gibt sich Mühe.
Wird Moderiert
18 Oktober 2016
2.575
3.866
2.215
Unbegreifliche Zustände, besonders in der Berichterstattung der Medien.
 

Lolipop81

Schreibwütig
    Aktiv
26 Oktober 2013
57
151
663
Das statistische Bundesamt hat eine neue Sonderauswertung erstellt. Die Übersterblichkeit liegt demnach in Sachsen für November bei immerhin 39%. Es sterben dabei hauptsächlich Menschen über 80.
FAZ
 

cabriojoe2

Gibt sich Mühe.
Wird Moderiert
18 Oktober 2016
2.575
3.866
2.215
Erstaunliche und anschauliche Analyse. Zwar für Österreich aber vermutlich in Deutschland nicht viel anders.
Der Anteil der über 80 jährigen in der Gesellschaft hat sich in den letzten 10 Jahren verdoppelt
und die Grippe ist 2020 nahezu ausgestorben. In absoluten Zahlen sind zwar wegen dem jährlichen Bevölkerungszuwachs mehr Menschen 2020 gestorben, prozentual aber 2012.
2.Video: Unter vielem anderen, ....die meisten sterben im Altersheim an Corona und nicht im Krankenhaus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Verbatim Blog
Torti's Biergarten
Thailernen.net
Borussia Park
Zahnarzt Ramin
For you travel

franki

Hat nix anderes zu tun
   Autor
14 Januar 2009
620
1.663
1.443
Dresden, Deutschland
Ein Interview mit Christian Drosten (leider hinter einer Paywall). Er denkt nicht, das sich die Lage im Frühjahr entspannt. Die Aussage der Politik ist ja immer: 'bis Ostern müssen wir noch durchhalten, dann haben wir das Schlimmste hinter uns'. Im Gegenteil, wenn im April vielleicht die meisten über 80 jährigen geimpft sind, könnte es nach Lockerungen der Kontaktbeschränkungen umsomehr Erkrankte geben und viele jüngere Tote. Erst im Herbst, wenn 60% oder mehr der Gesamtbevölkerung geimpft sein könnten, erst dann könnte sich die Lage normalisieren.

 

Bender01

Neuer Member
    Neuling
10 Dezember 2012
21
25
273
Herr Drosten :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO: Der hat doch dafür gesorgt das wir Millionen Impfdosen bei der Schweinegrippe gekauft haben die nachher für viel Geld vernichtet werden mussten.
Damals hat Drosten schon Panik verbreitet und forderte das sich alle gegen die Schweinegrippe impfen lassen sollen. Die Impfschäden (z.B. Narkolepsie) waren damals größer
als der nutzen. Geschichte widerholt sich. Leider merkt es die Masse nicht.
 

TomGerm

Hat nix anderes zu tun
   Autor
14 Dezember 2019
444
3.327
1.295
Herr Drosten :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO: Der hat doch dafür gesorgt das wir Millionen Impfdosen bei der Schweinegrippe gekauft haben die nachher für viel Geld vernichtet werden mussten.

Naja, andere kritisieren ist einfach. Wir sagen immer: Nur wer gar nicht arbeitet, macht keine Fehler.
Diesmal hat die EU eben nicht alle 8 Impfstoffe blind, ausreichend und rechtzeitig eingegekauft und es war auch ein Fehler.

Und wir wissen nun hinterher leider auch, dass die Kosten für den Lockdown weit höher sind, als wenn man auf alle Impfstoffe zu spekuliert hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:
For you travel
Thailernen.net
Verbatim Blog
Torti's Biergarten
Borussia Park
Zahnarzt Ramin

Deichkieker

Wir geh’n up’n Swutsch
   Autor
12 September 2015
674
7.205
2.245
Geschichte widerholt sich. Leider merkt es die Masse nicht.
Wie wahr. :weg

Bei den ganzen Super-Videos von @cabriojoe2 zur Sterblichkeit... wird da eigentlich auch nur einmal erwähnt, wie wohl die Zahlen wären ohne ein Herunterfahren und Schutzmaßnahmen in nahezu der kompletten Welt?

Nur mal so als Denkanstoß :floor
 
Zuletzt bearbeitet:

Lamok

Two Steps From Hell
   Autor
8 November 2009
407
1.523
1.293
Nur mal so als Denkanstoß

Das ist schon viel verlangt denn es gilt leider zu oft:

"Ich mach mir die Welt so, wie sie mir gefällt"

Corona Leugner, "militante Impfgegner", Querdenker, Faktenverweigerer, ... wie viel Toleranz ist angebracht und vertretbar?
Kritik im Nachhinein, oder ohne konstruktive Vorschläge sind zu billig, schürt nur Frust und blinde Wut.

Ich finde folgenden Artikel aus der NZZ lesenswert, da wurden einige Zusammenhänge gut und verständlich erläutert ohne "Partei ergreifend" zu sein.

 
Zuletzt bearbeitet:

Bender01

Neuer Member
    Neuling
10 Dezember 2012
21
25
273
@Lamok
Ich finde den Artikel überhaupt nicht lesenswert. Die Leserkomentare sprechen Bände. So viel Ignoranz und Dummheit in einen Artikel.

@Deichkicker
Bei den ganzen Super-Videos von @cabriojoe2 zur Sterblichkeit... wird da eigentlich auch nur einmal erwähnt, wie wohl die Zahlen wären ohne ein Herunterfahren und Schutzmaßnahmen in nahezu der kompletten Welt?

Ganz einfach mal lesen was die WHO dazu sagt :) WHO beendet Epidemische Lage von Nationaler Tragweite
 

Bender01

Neuer Member
    Neuling
10 Dezember 2012
21
25
273
@TomGerm
Drosten Prognose bei Sars 2003
"Wenn die Epedemie nicht in nächster Zukunft zurück gedrängt werden kann, wird es
möglicherweise immer wieder neue Fälle von Sars geben. ... Falls es in bestimmten
Ländern regelmäßig zum Ausbruch derartiger Lungenkrankheiten käme, könnte dies
ernshafte Auswirkungen auf deren Volkswirtschaften haben. Ein effektiver Impfstoff
kann frühestens in einem bis zwei Jahren erwartet werden."

Laut WHO waren 2003 8096 Sars Fälle mit 774 Toten. In Deutschland 9 Erkrankungen
und keinen einzigen Todesfall.

Drosten Prognose 2 bei Schweinegrippe 2009

"Bei der Erkrankung handelt es sich um eine schwerwiegende allgemeine Virusinfektion,
die erheblich stärkere Nebenwirkungen zeigt als sich irgendjemand von schlimmsten
Impfstoff vorstellen kann."

Auch hier Wissen wir was passiert ist.....

Herr Drosten hat immer nur eine Lösung ... Impfen, Impfen, Impfen

Wer arbeitet kann Fehler machen, aber wer nur Fehler macht sollte besser nicht arbeiten. Die Verbindungen zur Pharmalobby
kannst Du dir in den Video gerne ansehen. :cool:
 

franki

Hat nix anderes zu tun
   Autor
14 Januar 2009
620
1.663
1.443
Dresden, Deutschland
Leider ist damit zu rechnen, das durch die Mutationen des Virus, die schon bei uns angekommen sind, die Zahlen bald wieder kräftig ansteigen werden, mit einer Aufhebung des Lockdowns werden wir wohl nicht rechnen können, auch nicht im Frühjahr oder Sommer. Die einzige Chance sind die Impfungen, ob du das nun wahrhaben willst oder nicht, @Bender01

 
Zahnarzt Ramin
Thailernen.net
Torti's Biergarten
For you travel
Borussia Park
Verbatim Blog

Lolipop81

Schreibwütig
    Aktiv
26 Oktober 2013
57
151
663
@TomGerm
Drosten Prognose bei Sars 2003
"Wenn die Epedemie nicht in nächster Zukunft zurück gedrängt werden kann, wird es
möglicherweise immer wieder neue Fälle von Sars geben. ... Falls es in bestimmten
Ländern regelmäßig zum Ausbruch derartiger Lungenkrankheiten käme, könnte dies
ernshafte Auswirkungen auf deren Volkswirtschaften haben. Ein effektiver Impfstoff
kann frühestens in einem bis zwei Jahren erwartet werden."

Laut WHO waren 2003 8096 Sars Fälle mit 774 Toten. In Deutschland 9 Erkrankungen
und keinen einzigen Todesfall.

Drosten Prognose 2 bei Schweinegrippe 2009

"Bei der Erkrankung handelt es sich um eine schwerwiegende allgemeine Virusinfektion,
die erheblich stärkere Nebenwirkungen zeigt als sich irgendjemand von schlimmsten
Impfstoff vorstellen kann."

Auch hier Wissen wir was passiert ist.....

Herr Drosten hat immer nur eine Lösung ... Impfen, Impfen, Impfen

Wer arbeitet kann Fehler machen, aber wer nur Fehler macht sollte besser nicht arbeiten. Die Verbindungen zur Pharmalobby
kannst Du dir in den Video gerne ansehen. :cool:
@Bender01 : Deine Quelle hat keinen sonderlich seriösen Ruf. Eher schon einen religiösen:
Wie eine Sekte das Coronavirus für ihre Propaganda nutzt
Ich hoffe, du steckst da nicht drin. Heraus kommt man wohl auch nur schwierig:
Kla.tv und OCG-Sekte führen „Feindesliste“
 

Bender01

Neuer Member
    Neuling
10 Dezember 2012
21
25
273
@franki
Wusstest Du schon das jedes Virus mutiert ? Es ist völlig normal das sich ein Virus verändert. Und gerade deswegen ist Impfen nicht die Lösung. Man weiß nämlich noch überhaupt nicht
ob der Impfstoff gegen die neue Variante wirkt. Mutation ist auch so ein Angst mach Begriff :ROFLMAO: :ROFLMAO: :ROFLMAO: Der Lockdown dient dazu die Menschen in Angst zu halten. Man will jetzt mit aller
Macht die Zwangsimpfung. Und dann jedes Jahr neu. Und wenn die Menschen nicht auf Linie sind wird wieder Panik und Angst geschürt. Bisher sind sehr viele Menschen an der Impfung gestorben.
In Norwegen 1 von 1000. Ach nee :unsure: die zeitliche Zusammenkunft zwischen sterben und der Impfung ist rein zufällig... wie gestern in Uelzen mit 42 Jahren. Und das bei einen Virus wo 95% eine natürliche Imunität haben und von den Erkrankten 99,9% die Erkrankung überleben. Und von den 0,1% Toten, 90% an oder mit Corona gestorbenen, sind über 80 Jahre Alt und kommen aus den Alterheim. Der Impstoff ist deswegen nicht die Lösung. Selbst die Regierung sagt das man sich trotzdem infizieren und das Virus weiter geben kann. Das heißt auch nach der Impfung wird es keine Normalität geben solange die Bevölkerung nicht aufsteht. Und sage dir jetzt schon sobald das Wetter besser wird sinken auch die Fall zahlen. Ausser dort wo geimpft wird, da werden sie weiter steigen und Menschen werden an den Impstoff sterben. Einige villeicht erst nach ein paar Jahren wenn das Immunsystem ausfällt.


@Lolipop81
Wer mir t-online um die Ecke kommt sollte nicht über seriösität sprechen. Das Portal kann nur mit Dreck werfen, aber recherchieren war noch nie deren stärke. Ich bin defenitiv in keiner Sekte,
aber mache mir halt gedanken um die Zukunft für mich, meiner Kinder und villeicht zukünftigen Enkeln :cool: Der t-online Artikel hat Inhaltlich nicht viel zu bieten.
Ich Frage dich: Hast Du dir das Video angeschaut ? Und wenn ja welche Fehlinformationen sind da denn drinn ? Was stimmt da denn nicht !!!

Ich lese immer nur die oder die andere Quelle ist nicht seriös. Ich kann das so nicht stehen lassen. Kommt doch mal mit Fakten !!!

Gibt es eigentlich auch eine Sekte namens Schlafschaf, das der Regierung alles glaubt :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:
 

franki

Hat nix anderes zu tun
   Autor
14 Januar 2009
620
1.663
1.443
Dresden, Deutschland
Und das bei einen Virus wo 95% eine natürliche Imunität haben und von den Erkrankten 99,9% die Erkrankung überleben.
Das ist falsch, eine Immunität haben höchstens die, die die Krankheit schon überstanden haben (in Deutschland bisher ca. 2 Mio, also etwa 3%, außerdem die schon Geimpften, insgesamt weniger als 5%). Und es überleben auch nicht 99,9%, sondern die Todesrate ist 2% bis 2,5%, bei den über 80 jährigen sogar 20%. Wie dramatisch die Lage ist, kann man an der Übersterblichkeit erkennen, in Sachsen ist die fast bei 100%, im Krematorium stapeln sich die Leichen.

Eine schlechte Nachricht ist, das auch Astra Zenecka nur sehr viel weniger Impfstoff liefern kann oder will, vielleicht bezahlen andere Länder mehr dafür, und ob man die zwingen kann zu liefern, das ist fraglich...

 
For you travel
Borussia Park
Verbatim Blog
Thailernen.net
Zahnarzt Ramin
Torti's Biergarten