Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Joe
Cosy Beach Club
BGZ
Smurf Bar

Versteht IHR eigentlich, was sie sagen?

Santa

อย่าวัดระยะทางวัดความรักทีผมมีให้คุณ
   Autor
7 März 2017
3.683
26.197
3.715
Viele deiner Bespiele habe ich noch nie mit einem l gehört, nicht mal in BKK
Ich selten mal mit r
...und da gibt es noch soviel mehr
Chan lu anstatt Chan ru, alai anstatt arai.
Das merkt man auch wenn die Member hier versuchen die Mädels nachzuäffen, den dann schreiben sie das auch meistens falsch.
z.B. @lakmakmak müsste eigentlich @rakmakmak heißen ;) (nicht böse sein, du kannst heißen wie Du möchtest)
es sagt keiner klap
Das stimmt allerdings


Zurück zum Thema, den die Thais haben das Recht zu sprechen wie sie möchten, den in Niederbayern in der Autowerkstatt habe ich auch kein Wort verstanden 555.

Vorhin im VideoCall kam das Wort

Allzembör

Beim 2. Mal konnte ich es aus dem Kontext heraus verstehen.

Kommt einer von euch drauf, was es heißt?
 

Bering

Gibt sich Mühe
   Autor
12 Dezember 2015
429
2.172
1.593
40
bei KAP und KRAP ist da nicht die Auspsrache mir R, wenn ich als Mann das Wort benutze?
 

Thai-S

Ich seh #000000
   Autor
3 Juni 2012
3.080
11.028
3.415
.....dann haben wir total unterschiedliche Erfahrungen....in meinem Dorf, im Tambon, in der Amphoe und Changwat und letztendlich im Issan :ROFLMAO:....sprechen sie es genau so, mit einem r, nicht mit einem l.

Viele deiner Bespiele habe ich noch nie mit einem l gehört, nicht mal in BKK oder Patty.
Dann bist Du sicher in einem Gebiet das nahe an der kambodschanischen Grenze liegt (z.B. südliches Sisaket). Dort wird eine Art kambodschanischer Dialekt gesprochen der das „r“ sogar extrem rollend betont. Dadurch sind die Einheimischen es gewöhnt auch das „r“ so zu sprechen wie es auch geschrieben wird.
Im Rest von Thailand wird es meist als „l“ gesprochen, wie schon Vorredner geschrieben haben sehr oft aus Faulheit.
Genauso wie manchmal Buchstaben einfach unterschlagen werden. Da meine ich jetzt aber nicht die von Haus aus weggelassenen Buchstaben, die es ja lt. Sprachregeln auch gibt. Das Weglassen von Buchstaben, manchmal sogar von ganzen Silben passiert sehr oft auch in Fremdsprachen wie (Th)englisch und Deutsch.

Ich kenne Thai‘s die sogar auf explizite Nachfrage das „r“ wirklich nicht sprechen können. Die haben es einfach nie gelernt, von den Erziehern wurde es auch schon nicht gesprochen somit ist die Zungenbewegung dafür auch nie erlernt worden.

Auch bestimmte Buchstabenfolgen oder im Thai unbekannte Buchstaben wie das „ö“ oder „sch“ sind für viele Thai‘s schwierig bis unmöglich auszusprechen. Probiert es einfach mal aus und lasst eine(n) Thai mal das Wort „Öl“ sprechen. Wird sich meist nicht so wirklich deutsch ausgesprochen anhören :ROFLMAO:
 

Honolulubernd

Aktiver Member
    Aktiv
13 Oktober 2019
149
363
753
39
Bitte nicht falsch verstehen: Ich mag die Thais und ihr Gewusel, ihr Chaos, ihre Liebenswürdigkeit, Höflichkeit, Fröhlichkeit, Lebensfreude - und eben auch ihre Sprache und den Singsang, mit dem am Ende so sympathisch stets abfallenden Tonfall.
Sie sind so süss... nur eben halt auch manchmal schwer zu verstehen...
Vielleicht bin ich immer nicht lang genug in Thailand, um mich daran gewöhnen - aber jedenfalls:
Eure Beiträge in diesem Thread können zur Völkerverständigung beitragen - (oder zumindest bissl Erheiterung).
Ich hätte eine Geschichte anzubieten...

Ich hatte im Hotel eingecheckt und der freundliche Hotelangestellte begleitete mich auf das Zimmer.
Er zeigte mir alles und am Ende fragte ich noch nach dem "wifi".
Er antwortete "lauter" und zeigte auf das Fenster.
Ich ging zum Fenster und sagte laut: "WIFI !!"
Er kam zum Fenster, öffnete es, zeigte auf die gegenüber liegende Hotelwand und sagte "lauter, lauter"
Ich rief "UAAIIFAAII...!!!", quer über den Pool, zur anderen Seite (da saß wohl jemand, der das WLAN einschaltete).
Mein freundlicher Thai gestikulierte und sagte immerzu "lauter" und "signal".
Ich holte tief Luft.....
Da dämmerte mir: er meinte den Router und dass man das schwache WLAN mit geöffnetem Fenster besser empfangen könnte.
Ich hielt mein Handy aus dem Fenster.
Und da war es, das wifi.
Wir waren beide erleichtert und verstanden uns fortan ganz prächtig.
Aber... warum sollte der Hotelangestellte plötzlich anfangen deutsch zu sprechen? ;)
 

Massagelover

Schreibwütig
   Autor
4 Juli 2018
553
949
1.473
Dann bist Du sicher in einem Gebiet das nahe an der kambodschanischen Grenze liegt (z.B. südliches Sisaket). Dort wird eine Art kambodschanischer Dialekt gesprochen der das „r“ sogar extrem rollend betont. Dadurch sind die Einheimischen es gewöhnt auch das „r“ so zu sprechen wie es auch geschrieben wird.
Im Rest von Thailand wird es meist als „l“ gesprochen, wie schon Vorredner geschrieben haben sehr oft aus Faulheit.
Genauso wie manchmal Buchstaben einfach unterschlagen werden. Da meine ich jetzt aber nicht die von Haus aus weggelassenen Buchstaben, die es ja lt. Sprachregeln auch gibt. Das Weglassen von Buchstaben, manchmal sogar von ganzen Silben passiert sehr oft auch in Fremdsprachen wie (Th)englisch und Deutsch.

Ich kenne Thai‘s die sogar auf explizite Nachfrage das „r“ wirklich nicht sprechen können. Die haben es einfach nie gelernt, von den Erziehern wurde es auch schon nicht gesprochen somit ist die Zungenbewegung dafür auch nie erlernt worden.

Auch bestimmte Buchstabenfolgen oder im Thai unbekannte Buchstaben wie das „ö“ oder „sch“ sind für viele Thai‘s schwierig bis unmöglich auszusprechen. Probiert es einfach mal aus und lasst eine(n) Thai mal das Wort „Öl“ sprechen. Wird sich meist nicht so wirklich deutsch ausgesprochen anhören :ROFLMAO:

"SCH" kann ich bestätigen, ist extrem schwierig für Thais. Tschüß bekommen Sie nicht wirklich hin. Aber auch das Wort "heiß" ist schwierig, ausser Sie können gut english, dann schreibt man es einfach "h ice", klappt sofort.

Mir dem R bin ich auch der Meinung, Sie können es, aber sprechen es einfach nicht aus. Eine Bekannte von mir genau so, sagt immer a loi anstatt a roi. Wenn ich Sie dann ärgere deswegen, dann kommt ganz entspannt ein a roi mit einem rollenden R, was ich so nie hinbekommen würde.

Oder wieviele Thai-Männer sagen Krap,? Die meisten doch eher Kap.

Das mit dem Wort Öl werde ich mal ausprobieren, wenn ich das nächste mal mit Ihr spreche.
 
  • Like
Reaktionen: octopussy und Santa

neitmoj

Ladydrink iss nicht!
   Autor
18 März 2009
11.480
34.831
5.215
Ist doch bei „krap“ ähnlich. Das wird in 99% der Fälle auch „kap“ ausgesprochen.

Oder in 99% der Fälle hört der Farang unterbewusst etwas falsches :keine Ahnung

ja, bei krap ist es tatsächlich so - dass nutzen hier auch viele, aber eben nicht alle - dass es kap oder auch kapum ausgesprochen wird.

Das Hauptproblem ist ihmo der geringe th. Wortschatz der "Falschhörer".

Es gibt kein Wort "Kap" in der thailändischen Sprache, sondern man glaubt es lediglich zu hören.

Jedoch gibt es ähnlich klingende Wörter im gleichen Zusammenhang bzw. Bedeutung: Kop, Kaa und Krap

Danke, ausführlich und höflich ist bei Männern Kop Khun Krap ขอบคุณครับ

Kop Khun (ich danke dir) allein tut es auch. Das Krap ist hier eine Verstärkung des Dankens.
Frauen sagen statt Krap jedoch Kaa und daraus und aus den Kop fabrizieren viele Farangs das "Kap" in ihrem Gehirn.

Ganz schlimm muss es sich für Thais anhören wenn Farang Kap Khun Kap sagt.:ROFLMAO:

Zum Geheimnis des R/L gibt es viele Theorien.
Die älteren unter uns kennen sicher noch Hop Sing, den chinesischen Koch der Cartwrights von der Ponderosa Ranch.
Der verwechselte in der deutschen Synchronisation R und L.

Spätestens seitdem hängt wohl jeder typische Deutsche den Asiaten (allen Asiaten zwischen Indien und Japan) ebendiesen Sprachfehler an. :mad:

Es gibt jedoch einige (nicht nur) asiatische Sprachen in denen das R nicht existiert.
Thai gehört definitiv nicht dazu, jedoch Laotisch.
Aber auch in Laos findet man viele Volksgruppen, deren Angehörige in ihrer nativen Sprache ein rollendes R sprechen. Schreiben können sie es im Gegensatz zu den Thais jedoch nicht, denn das R wurde neben vielen weiteren Buchstaben von den Kommunisten aus dem laotischen Alphabet gestrichen.

In Thailand, insbesondere im Nordosten, leben Angehörige von Volksgruppen in deren nativer Sprache es kein R gibt aber auch Volksgruppen die ein rollendes R wie in Norwegen kennen (das bayerische R ist dagegen ein laues L).

Manche Thais sprechen ein rollendes R, andere betonen es sanft und manche beugen es zu L, je nach kultureller Abstammung und Schulbildung.
 

redfern

Miezenjäger auf Pillen
    Aktiv
9 Januar 2018
513
2.207
1.693
eisiger Norden
Ich kann zwar kein Thai oder das was mir beigebracht wurde ist wieder weg. Ich tue mich schwer mit neuen Sprachen. Ist mir alles irgendwie zu anstrengend und dann geht es nicht in meinen Kopf rein. Aber was ich hier gut finde das ich etwas über die Kultur von euch lernen durfte. Das wiederum finde ich mega interessant.
Um etwas zum Thema beizutragen ....meine erste SLT sagte immer " I lei... ." Ich dachte erst die will mich verarschen....warum sagt die mir ins Gesicht das sie lügen tut? So waren dann diese Sätze für mich unlogisch...bin aber nicht drauf eingegangen. Bis es dann ein paar Tage später "klick" gemacht hat bei mir im Kopf....Sie meine: "I Like... ." und sie spricht das "k" einfach nicht.

mfg
redfern