Schlumpf BarJoe TravelGästehaus PattayaMajor Grubert
Vanvara SchuleSansibar NakluaLovers LaneFlintstones PattayaAsien ErotikVanvara Schule
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schadensersatz bei Flugverspätung ?

Dieses Thema im Forum "Reisetipps" wurde erstellt von diver, 15. Mai 2011.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 2 Benutzern beobachtet..
  1. diver

    diver
    Expand Collapse
    Mopedfahrer
    Gesperrt

    Hat man eigentlich einen Anspruch auf Schadensersatz wenn der Flieger Verspätung hat?

    Innerhalb Europa sind es meiner Meinung nach bis zu 600 EUR bei 4 Stunden Verspätung und mehr.

    Wie sieht es Interkontinental aus?

    Hatte letzte Woche anstatt 1 Stunde Aufenthalt über 4 Stunden beim Zwischenstopp in Colombo.

    Danke für die Mühe!
     
    #1 diver, 15. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Mai 2011
  2. Cabo

    Cabo
    Expand Collapse
    HEDONIST
    Member Adult

    Schau doch mal "http://www.passagierrecht.de/"]hier[/URL] nach.
     
  3. tom089

    tom089
    Expand Collapse
    EscortLover
    Member Adult

    Oder hier:

    BGH stärkt Fluggastrechte für Passagiere ausländischer Fluggesellschaften
    Dieser Inhalt ist für inaktive Member und Gäste nicht sichtbar. Bitte hier nachlesen oder registrieren.
     
  4. diver

    diver
    Expand Collapse
    Mopedfahrer
    Gesperrt

    Erstmals Danke.

    Scheint ja möglich zu sein. Und wo fordere ich nun mein Geld ein? In Sri Lanka (Sri-Lankan-Airways)?
     
  5. tom089

    tom089
    Expand Collapse
    EscortLover
    Member Adult

    Von wo nach wo war denn der Flug und welche Teilstrecke hatte wieviel Verspätung ?
    Es zählt bei einer zusammengelegten Flugreise mit Zwischenstopp übrigens nur die Gesamtverspätung bis zum Zielort.
    Wenn Du sagen wir mal 6 Stunden Aufenthalt hast und der Flieger beim Zwischenstopp 4 Stunden Verspätung hat und der Anschlussflug pünktlich erreicht wird, zählt das nicht als Verspätung.

    Im Übrigen ist das nur für Abflugorte in Europa oder für Fluggesellschaften mit Sitz in Europa einklagbar.

    Bis 4 Stunden Verspätung gibt es aber eigentlich nur kostenlose Getränke / Essen.
     
  6. sunmounten

    sunmounten
    Expand Collapse
    Theilandjunkies
    Member aktiv

    Hatte bei einem Flug von Abu-Dhabi nach Düsseldorf mit Air Berlin 6 Stunden verspätung. "FlightRight" hat für mich innerhalb von 2 Wochen 600 € erstritten. Ach ja, 25% Provision will der 'Anwalt für sich.
     
  7. Hubert78

    Hubert78
    Expand Collapse
    Member Inaktiv
    Inaktiver Member

    Flightright ist sicher ganz gut, man sollte sich aber nicht auf die Homepage verlassen - es wird primaer gegen eine Datenbank referenziert. In der Praxis zaehlt aber z.b. ob der Ersatzflug planmaessig gestartet ist. Hatte selbst schon den Fall, dass flightright und Konsorten keine Chancen vorausgesagt hatten und ich mit nem kurzen, deutlichen aber auch sehr freundlichen eMail trotzdem 300 euro erhalten haben, da der Ersatzflug auch 10min zu spaet dran war. Oft gibt es auch die Alternative einen Voucher mit hoeherem Betrag zu erhalten und wenn man oefter fliegt, rentiert sich das eher - also immer auch danach Fragen.

    Man hat recht lange Zeit, Ansprueche zu stellen und da die Regelungen recht einfach sind (bei Flug ab EU und Ticket-kauf in EU), kann man ruhig vorab selbst ein eMail senden - einfach die Fakten schildern und auf die Regelung berufen, dann geht das eigentlich recht zuegig. Falls es doch nicht klappen sollte, gibt es noch flightright. Wichtig ist auch, dass man das Ticket z.b. online von einem EU Haendler kauft (manche online Reisebueros sind nicht in der EU reg.).

    Ich flieg so ca. 50-80x / Jahr und habe bisher immer direkt mit den Airlines eine Loesung gefunden, habe aber noch nie auf Cash bestanden, da die Voucher of signifikant hoeher sind...

    - H
     
  8. Pungparamee

    Pungparamee
    Expand Collapse
    Khon Kaen Freak
    Member aktiv

    Wir sind im Mai nach Chalkidike geflogen. Der Flug sollte von Köln über München nach Thessaloniki gehen. Der Flug Köln-München wurde kurzfristig gestrichen und man bot uns einen Nonstop Ersatzflug an. Dadurch verpassten wir natürlich den Anschlussflug München und kamen erst 3 Stunden später in unserem Reisedomizil an.


    Habe die Sache an
    Dieser Inhalt ist für inaktive Member und Gäste nicht sichtbar. Bitte hier nachlesen oder registrieren.
    übergeben und wir bekamen 800€ Schadensersatz minus der Prämie von 25% für Fareplan. 2x Flug Köln-München, 2x Flug München-Thessaloniki.
     
  9. Clearmaker

    Clearmaker
    Expand Collapse
    Schreibwütig
    Member aktiv

    ..heisst das, dass ich wenn ich bei Etihad auf deren Homepage buche damit dann keine Chance hätte? Ist zwar auf deutsch aber gehostet ist die Seite natürlich in in Abu Dhabi?
     
  10. zIggO

    zIggO
    Expand Collapse
    Hat nix anderes zu tun
    Member aktiv

    also bei der Emirates wurde die KK bei mir von Emirates Frankfurt belastet. Nehme also an dass das Ticket auch durch das Office hier in Frankfurt verkauft wurde.

    LG
     
  11. Mo Fan

    Mo Fan
    Expand Collapse
    In Memoriam
    Verstorben

    In # 2 + 3 wurde schon alles dargelegt.
    Es geht auch soweit, eigene Erfahrung aus 2012/13, dass bei solchen Regressfaellen das ganze am Airport abgewickelt wird/wurde. Einmal TG MUC-BKK. Overbooked. Hotel + cash Kralle.
    Einmal Maschinenschaden BKK.
    Morgenflug halt, Lounge + Upgrading.
    Der Ton macht dabei, wie ueberhaupt immer, die Musik.
     
  12. Hubert78

    Hubert78
    Expand Collapse
    Member Inaktiv
    Inaktiver Member

    Mo Fan - stimm Dir voll zu, die Maedls am Schalter koennen bei Verspaetungen meist nicht viel machen, kennen aber die Regeln recht genau und sind meist sehr zuvorkommend (Ersatzzahlung, upgrade etc), wenn man sich an normale Umgangsformen haelt ... ich wundere mich oft, wie viele bei nur ein paar min. Verspaetung ihre Kinderstube vergessen.

    H.
     
  13. diver

    diver
    Expand Collapse
    Mopedfahrer
    Gesperrt

    Ich nicht!
     
  14. Camillo

    Camillo
    Expand Collapse
    Schreibwütig
    Member aktiv

    Konnte im Juni wegen eines Maschinenschadens nicht non stop von BKK nach Wien fliegen
    Wir wurden ins Airport-Hotel gebracht und konnten erst 12 Stunden später fliegen.
    Habe mich schriftlich mit der Airline in Verbindung gesetzt und bereits zwei Wochen später
    wurden € 1200.- (je Ticket 600.-) Maximalentschädigung nach EU-Recht überwiesen.
     
  15. Hohemheim

    Hohemheim
    Expand Collapse
    Member Inaktiv
    Inaktiver Member

    Also mir wurden 250€ bei einer Verspätung eines Fluges nach Thailand erstattet. Das Flugzeug verspätete sich allerdings auch um ca. 3 Stunden
     
  16. Hohemheim

    Hohemheim
    Expand Collapse
    Member Inaktiv
    Inaktiver Member

    Also ich kann meine Karte jetzt seit Jahren ohne Probleme nutzen.
     
  17. joe

    joe
    Expand Collapse
    Hat nix anderes zu tun
    Member aktiv

    Ab Deutschland ist alles sehr einfach, die Thai zb. verteilt selber Broschüren, in denen auf das Recht des Passagiers hingewiesen wird....
    Ich bekam ohne Probleme 600euro zurück und bin damit fast umsonst geflogen...gerne wieder :))

    Man sollte nur darauf achten seinen Boardingpass oder zumindest einen abschnitt zu behalten.
    Im Sheraton Frankfurt meinten die....Thai will dass Sie den behalten....habe dann, erst auf Nachfrage, meinen Abschnitt bekommen und den wollte die Thai haben, für den Schadensersatz...
    ich denke schwieriger wird es wenn man in der Wüste festsitzt und evtl dort Schadenersatz gelten machen will...sofern man innerhalb der EU betroffen ist, ist alles so klar gregelt, dass sich die airlines kaum drücken können...:bigg
     
  18. tuscani

    tuscani
    Expand Collapse
    Hat nix anderes zu tun
    Member aktiv

    Tja und wenn man ab der Schweiz mit Thai fliegt gibts nix. Hab ich im August erlebt, sie wollen mir nicht mal das Hotel für die Nacht wo ich mehr verbrachte bezahlen.
     
  19. joe

    joe
    Expand Collapse
    Hat nix anderes zu tun
    Member aktiv

    wirklich schwach von der Thai, das tut mir leid für dich.
    Wäre selber sehr verägert über diese Taktik.
    In deinem Fall evtl sinnvoll jemand wie "FlightRight" zu beauftragen solange dir keine Kosten entstehen...

    Anscheinend wirklich nur in der EU klare Rechtssprechung zugunsten des Passagiers.
    Bei mir wurde die Nacht im Sheraton am Airport organisiert und übernommen und die Entschädigung gabs auf Anfrage nach ein paar Wochen...
     
  20. diver

    diver
    Expand Collapse
    Mopedfahrer
    Gesperrt

    Wäre doch ein Grund für die Schweiz der EU beizutreten? :bigg

    Ich würde es allerdings nicht tun. :bigg
     
  21. JT29

    JT29
    Expand Collapse
    Forensponsor
    Foren Sponsor 2017

    Das braucht es in dem Fall gar nicht, denn die Schweiz hat bereits schon 2006 die EU Verordnung über die Fluggastrechte übernommen - steht sicher irgendwo auf der BAZL Webseite der Schweizer.
     
  22. Osnamarco

    Osnamarco
    Expand Collapse
    Member Inaktiv
    Inaktiver Member

    Beachten solltet Ihr auch immer die Gründe für die Verspätung. Aus aktuellem Anlass: Wenn die Kranich Flieger mal wieder streiken und des deswegen zu Verspätungen kommt, gibts leider nichts :weinen (wen es interessiert: BGH, Az. X ZR 104/13 und X ZR 121/13)
     
  23. uscmai

    uscmai
    Expand Collapse
    Hat nix anderes zu tun
    Member aktiv

    also ich habe im April mit Qatar unverschuldet in Doha meinen Anschlussflug nach BKK verpasst, die haben Hotel bezahlt inkl. 2x Mealvoucher, ich konnte zwischen 2 Flügen weiter nach BKK wählen und habe ohne Nachfrage am kommenden Tag beim Check In 400$ bekommen.......
    Ich denke da kann man nicht meckern.....

    Gruss USCMAI
     
  24. tuscani

    tuscani
    Expand Collapse
    Hat nix anderes zu tun
    Member aktiv

    Haben wir übernommen aber:

    Seit 1. Dezember 2006 gilt in der Schweiz die EU-Verordnung (EG 261/2004), welche die Ansprüche der Passagiere bei Nichtbeförderung, Annullierung oder grosser Verspätung eines Fluges regelt.

    Vorausgesetzt, Sie haben sich rechtzeitig zum Check-in begeben, gelten die neuen Regelungen
    für sämtliche Abflüge ab einem Flughafen der Schweiz oder der Europäischen Union (EU);
    für Abflüge von einem Flughafen ausserhalb der Schweiz oder der EU, wenn das Ziel ein Flughafen der EU oder der Schweiz ist und der Flug mit einer Schweizer oder EU-Fluggesellschaft durchgeführt wird.
    quelle: "http://www.bazl.admin.ch/dienstleistungen/passagierrechte/01019/index.html?lang=de"]http://www.bazl.admin.ch/dienstleistungen/passagierrechte/01019/index.html?lang=de[/URL]
     
    steiner und keckus haben sich bedankt.
  25. MikeyDread

    MikeyDread
    Expand Collapse
    Member Inaktiv
    Inaktiver Member

    Ich hatte einmal 5 Stunden Verspätung von Bangkok zurück nach München. habe das nicht auf mir sitzen lassen und Experten für
    Dieser Inhalt ist für inaktive Member und Gäste nicht sichtbar. Bitte hier nachlesen oder registrieren.
    eingeschaltet, die habe sich darum gekümmert und ich habe ca 500 Euro erstattet bekommen. Es lohnt sich auf jeden Fall, vor allem wenn man das nicht auf sich sitzen lassen will. Ich kann das nur jedem ans Herz legen
    Wenn man in dem Land auch schonso viel Spaß hat, dann bitte auch auf dem Heimweg es nicht vermiesen
     
    keckus hat sich bedankt.
  26. MikeyDread

    MikeyDread
    Expand Collapse
    Member Inaktiv
    Inaktiver Member

    Ich musste in BKK 4,5 Stunden auf meinen Flug warten. Ich habe Experten für
    Dieser Inhalt ist für inaktive Member und Gäste nicht sichtbar. Bitte hier nachlesen oder registrieren.
    dafür eingeschaltet die sich darum gekümmert haben. Nach kurzer Zeit habe ich bereits eine satte Rückerstattung bekommen. Empfehle das jedem der Vielflieger ist oder oft in Thailand ist, da da Verspätungen ja eigentlich an der Tagesregel sind. Und so kommt auch gleich wieder etwas Geld in die Urlaubskasse für das nächste Mal
     
    keckus hat sich bedankt.
  27. Herr B.

    Herr B.
    Expand Collapse
    Member Inaktiv
    Inaktiver Member

    Hatte mal einen kompletten Flugausfall auf einner innereuropäischen Strecke (Air Berlin). Mit ner vorgefertigten Mail aus dem Netz habe ich damals glaube so um die 200 Euro bekommen. Aber wie gesagt das was Air Berlin. Bei Emirates oder anderen Großen mit Vertretungen hier in D bzw der EU wird das sicher auch hinhauen. MIch würde aber mal interessieren ob jemand Erfahrungen mit weniger bekannten, bzw. kleineren Linien hat. Bei einschlägigen Flugsuchmaschinen findet man ja immer wieder günstige Asien-Tickets von so illustren Linien wie Malaysian AIrlines, Ukrainian Airlines oder irgendwelchen arabischen LowCoast-Linien. Denen sind EU-Fluggastrechte wahrscheinlich wurscht, oder? Weil eh nicht einklagbar, oder täusche ich mich da?
     
  28. JT29

    JT29
    Expand Collapse
    Forensponsor
    Foren Sponsor 2017

    Abgesehen davon dass MAS eine renommierte Airline ist, gilt das EU Recht für alle, auch LLCs wie Fly Dubai, wenn sie aus der EU heraus starten.