Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Joe
Illusion Bar Soi 6
Smurf Bar

Laos L A O S ,das Kommunistische ,ehemalige Königreich hinter dem "blauen" Mekhong !

Otto Nongkhai

Kein anderes Hobby?
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
1.048
4.137
1.665
L A O S ,das Kommunistische ,ehemalige Königreich hinter dem blauen Mekhong !

Rückblick ,mit einer Träne im Auge , auf die letzten , zum Teil glücklichen Jahre !

Keine Angst ,ich lege noch nicht los .

Wir haben ja auch noch einen Moped-Lao-Thread laufen !

Ich will hiermit nur den Grundstein für meinen Thread setzen !!

Habe gerade eine Mass an dig. Bildern durchgeschaut und auch in letzter Zeit einiges über Laos geschrieben.

Jetzt versuche ich für dieses Forum alles unter einen Hut zu bekommen, also die Jahre einfach so zu mischen ,
als wäre es eine durchgehende Reise mit bleibenden Eindrücken , ein endloser Traum also !

Eins müßt ihr mir versprechen ,bin ein großer Liebhaber von Gesichtern ,
Gesichter sagen oft mehr aus ,
als die besten Denker und Dichter von sich lassen können.

Darum stoppt mich mit dem Posten der Gesichter ,wenn genug , sonst geht der Gaul mit mir durch !

Wer von euch auf nackte Laoten ,ähnlich wie im sehr guten Afrika Thread , hofft , der sollte lieber die anderen Thread , mit Augenweide , genießen ,
nicht meinen hier.😱

Ich gebe hier aber ein paar Tipps ,wo man was nicht kann und darf,
also Laos ist fast wie die islamischen Länder wie z.b. Malaysia ,
man bringt sich Mia zum Reisen am besten mit , oder macht einen Knoten in seinen Penis ! :cool:

Gerade jetzt ,wo durch Corona Reisen fast unmöglich , Laos wie nach kommunistischer Machtübernahme 1975 total geschlossen ist ,
ist der Zweck meines Thread auch , Erinnerungen zu kreieren , an schöne Stunden im Leben , vieleicht schönere , als ich in Thailand je erlebt habe.

Beginn ist 1992 , Eröffnung der Grenze zu Laos für Langnasen !
Die Brücke wurde erst 1994 eingeweiht ,darum mußte man das alterschwache Boot nehmen
und 2 X lange ,schmale Treppenstufen runter und rauf steigen !:devil

Erst einmal etwas Futter zu Laos aus google !

-- 1

-- 2

-- 3

-- 4


Das Land der Lao (Pathet Lao) fand erstmalig im Jahre 1353 Erwähnung als nationalstaatliches Gebilde unter dem Prinzen Fa Ngum mit der Proklamation des Königreiches der Millionen Elefanten unter dem weißen Schirm (Lan Xang Hom Khao). 1641 erkundete der Niederländer Gerrit van Wuysthoff das Land.

Das Land wurde Ende der 1960er Jahre in den Vietnamkrieg hineingezogen, der sich zum Indochinakrieg ausweitete.
1975 übernahmen die Kommunisten die Macht in Laos und es wurde die Demokratische Volksrepublik Laos ausgerufen.

Visa , bei der Beantragung über die Botschaft wird eine Gebühr von 40 € fällig, ein Visa on Arrival kostet dich als Deutscher 30 US-Dollar,
als Österreicher und Schweizer 35 US-Dollar. (Bitte passende USD-Scheine bereit halten und nicht in Bath zahlen ,da zu teuer )
 
Zuletzt bearbeitet:

Otto Nongkhai

Kein anderes Hobby?
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
1.048
4.137
1.665
Jahrelang saß ich , meistens abends nach Sonnenuntergang , am Mekhongufer

20210423_040231.jpg

und schaute sehnsüchtig auf das mir noch unbekannte ,verschlossene Land hinüber ,
auf die Farbenpracht der Wasserspiegelung von entfernten Lao-Lichtern ,die vertrauten isaaner Klänge eines Buddhafestes und das brummende Tuckern eines Motors ,wahrscheinlich von einem Lao Patrouillenboot das die Wassergrenze überwachte .

Ich wollte einfach nur rüber ,rüber in das Land meiner Träume ,rüber in das immer noch fest verriegelte Land wo man den Reis wachsen hört !

Bin Kommunismus gewöhnt ,war ich nicht früher oft in West Berlin und ging dann ,abenteuerlustig ,über die Friedrichstrasse
(wo oft Spione eine Hintertür hatten ) in den Ostteil dieser geteilten Stadt ,also in die ehemalige Milke-DDR.


Thais hatten besonders nachts Angst ,dass laotishce Banden illegal den Mekhong überquerten
und nach etwas Brauchbarem ausschau hielten und es dann auch mitnahmen.



Zu dem Zeitpunkt als meine Thai Mia sehnsüchtig darauf wartete ,dass ihre Monatsblutungen ein Ende fanden ,um sich auf ihren bequemen Altenteil zurück zu ziehen ,genau zu diesem Zeitpunkt öffnete Laos in kleinen Schritten wieder für Touristen und es war plötzlich möglich ,
mit 2 Wochen Visa on Arrival in das Land einzureisen .

Schnellentschlossen wie ich schon mal bin ,Rucksack gepackt ,USD verstaut und ab in das Land meiner Träume.

Wenn ich lange auf etwas warte ,bin ich am Anfang sehr nervös und aufgeregt ,wie eine Jungfrau vor dem ersten Stich
und der erste Stich war einfach fantastisch !!! .

Beim Thai Imigraten in Nongkhai auschecken und Stempel in den Pass.

20210411_120713.jpg
( Zu meiner Zeit war das Imigraten 500 m weiter rechts beim Indo-China Markt.
Ausländer dürfen heute nur die Freundschaftsbrücke zur Überquerung benutzen !)

Hatte damals noch ein Jahres-Visa auf Heiratsbasis mit Multientry für LOS .

Brücke runterballanziert ,schwankend rein ins Boot ,wofür ich schon vorher ein 50 Bath Ticket gelöst hatte.

Das altersschwache ,schmale Boot mit einem noch älterem Motor knatterte gemütlich auf Laos zu , zu gemütlich nach meinem Geschmack ,denn ich war voller Schmetterlimge im Bauch.
Im Boot befanden sich außer mir noch ein paar schwatzende Marktfrauen mit größeren Körben und Kisten unterm Arm.
Ob Thailänderin ,oder Laoten konnte man nicht erkennen, sehen von den Gesichtszügen gleich aus und sprechen fast die gleiche Sprache.
Laos wird von Thais auch gerne geringschätzig ,der kleinere (dümmere) Bruder genannt!

Die Lao Fahne wehte im Wind ,der weiße Punkt in der Mitte flimmerte mir im Auge .

Endlich legte das Boot ächsend an schaukelte aber noch wie ein Besoffener .

Ein wackeliger ,schmaler Holzsteg wurde ausgelegt .

so leicht ist es heute

1-

oder hier


2-


Ich betrat zum ersten Mal in meinem Leben Lao Boden ,ein Gefühl wie nach einer Mondlandung .

Treppen schweißtreibend mit schweren Rucksack wieder hoch und dabei ins Land fallen,wenn ich nicht aufpasse .

Extraschalter für Langnasen ,dass war ich gewöhnt .Ging schnell ,da noch einziger Farang !

Übertriebene Freundlichkeit der laotischen Grenzbeamten in olivgrüner Uniform mit einigen Streifen und Orden angehämmert.

30 USD gezahlt ,die Einreisekarte/Zollerklärung ausgefüllt und schon hatte ich das begehrte Visa und Visastempel 14 Tage im Pass.
 
Zuletzt bearbeitet:

PanTau

Hat nix anderes zu tun
    Aktiv
22 Januar 2011
374
264
1.103
Bremen
Na das ja mal etwas Neues.

War auch schon paar mal von Udon Thani aus in Nong Khai, kommunistisch kam mir das da gar nicht vor ; da herrschte eher freie Marktwirtschaft auf dem Markt und vor allem gab es Fälschungen aller Art auch viel bessere als in TH.

Immerhin gibt es Rechtsverkehr 5555555 und mit dem TH Auto durfte man nicht einreisen, warum auch immer ; es ging mit dem Taxi weiter.
Ausser ein paar Tempel und dem Markt habe ich aber auch nicht viel gesehen.

Schade keine Nackedeis 55555555.

Na dann hau mal in die Tasten.

PanTau
 
Borussia Park
Thailernen.net
Verbatim Blog
Torti's Biergarten
Zahnarzt Ramin

Otto Nongkhai

Kein anderes Hobby?
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
1.048
4.137
1.665
Na das ja mal etwas Neues.

War auch schon paar mal von Udon Thani aus in Nong Khai, kommunistisch kam mir das da gar nicht vor
Du meinst wohl Vientiane :)

; da herrschte eher freie Marktwirtschaft auf dem Markt und vor allem gab es Fälschungen aller Art auch viel bessere als in TH.

Wann warst du das letzte Mal dort !
Das hat ,nach meinen Beobachtungen , vor 2015 zugetroffen !
Immerhin gibt es Rechtsverkehr 5555555 und mit dem TH Auto durfte man nicht einreisen, warum auch immer ; es ging mit dem Taxi weiter.

Geht schon ,du mußt dich vorher um gewisse Papiere bemühem und wirst beim Imigraten ganz bequem im Auto abgefertigt. :cool:
Schade keine Nackedeis 55555555.
Für Langnasen schwer ,dass steht unter Strafe ,wenn du da was reinsteckst :penis
 
  • Like
Reaktionen: Wildsau69 und owi1503

neitmoj

Ladydrink iss nicht!
   Autor
18 März 2009
10.872
31.513
5.215
kommunistisch kam mir das da gar nicht vor ; da herrschte eher freie Marktwirtschaft auf dem Markt und vor allem gab es Fälschungen aller Art auch viel bessere als in TH.

Wie definierst du Kommunismus?
Ich glaube, es gibt dafür keine feststehende Definition, mit Ausnahme das (meistens) nur eine politische Partei existiert, die damit automatisch die Regierung bildet.

In Laos regiert insbesondere die Korruption. Dies gilt zwar auch für Thailand und etwas verborgen auch für manche Bereiche in unserem Heimatland. In Laos ist die Korruption jedoch von oben nach unten abgesegnet. D. h. ein korrupter Beamte hat von oben nichts zu befürchten, es sei denn er gibt seinem Vorgesetzten nicht genug % ab.

Freie Marktwirtschaft gibt es in Laos definitiv nicht. Zunächst braucht man für jedes Business eine Genehmigung. Ob man die bekommt hängt vom Wirtschaftsplan der Regierung und der "Linientreue" aka politischen Unauffälligkeit des Antragstellers ab. Vitamin B und Schmiergeld helfen bei der Antragstellung.

mit dem TH Auto durfte man nicht einreisen, warum auch immer

Mit dem eigenen Auto ist es erlaubt, allerdings muss man an der Grenze eine Versicherung abschließen. Bei Einreise mit eigenen Motorrad gelten seit einer Weile 400ccm Hubraum als Mindestmaß.

Für Langnasen schwer ,das steht unter Strafe ,wenn du da was reinsteckst :penis

So steht es wohl in jedem Reiseführer und wird in Foren von manchen Leuten wie das Vaterunser ständig wiederholt.

Kennst du persönlich Fälle, oder auch nur einen einzigen Fall wo jemand Probleme bekommen hat?
 
  • Like
Reaktionen: owi1503 und Michl

Otto Nongkhai

Kein anderes Hobby?
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
1.048
4.137
1.665
So steht es wohl in jedem Reiseführer und wird in Foren von manchen Leuten wie das Vaterunser ständig wiederholt.

Kennst du persönlich Fälle, oder auch nur einen einzigen Fall wo jemand Probleme bekommen hat?
Steht in der Reisewarung des AA.

Mußte daher meine Vaterschaftsanerkennung bei der D-Botschaft in Bangkok machen und nicht in Laos ,wie eigentlich üblich wäre ,
da Mutter eine Laotin war.Den Grund kannst du dir wohl denken !

Ich persönlich hatte im Punkte Frauen keine Schwierigkeiten ,
hatte ja eine Einheimische im Schlepptau und sie wußte immer ,in welche Hotels wir gehen konnten und wo nicht !

In Vietnam ist das noch schwerer ,besonders richtung Norden !


Leider können die ,die im Gefängnis sitzen nicht mehr darüber berichten ,ein Lao Gefängnis ist schlimmer ,als wie das in Thailand und selbst ein Thai Gefängnis überlebt ein Ausländer oft nicht mehr als 6 Monate.Ein jüngerer Bruder meiner Laotin hatte das Vergnögen in beiden zu sitzen ,wegen illegaler Arbeit in LOS.
Er meinte das Thai Gefängnis sein ein Schlaraffenland

Zum Kommunismus die Defination findest du bei Lenin und Marx ,das Kapital.
Heute ist Kommunismus ,wie du richtig schriebst ,Fetternwirtschaft und Bestechung= Korruption !
Geld ,also Kapital ist doch nicht so schmutzig !
 
Zuletzt bearbeitet:

neitmoj

Ladydrink iss nicht!
   Autor
18 März 2009
10.872
31.513
5.215
Steht in der Reisewarung des AA.

.... Und in sämtlichen schlechten Reisehandbüchern, wo jeder Autor von anderen abgeschrieben hat, statt selbst zu recherchieren.

Mußte daher meine Vaterschaftsanerkennung bei der D-Botschaft in Bangkok machen und nicht in Laos ,wie eigentlich üblich wäre ,
da Mutter eine Laotin war.Den Grund kannst du dir wohl denken !

Klar kann ich mir denken warum:
A. Du hast keine Ahnung
B. Du hast die üblichen 0815 Reiseführer gelesen und dir keine Gedanken darüber gemacht ob das was die schreiben Wahrheit oder Stuss ist.

In Vientiane gibt es übrigens auch eine Deutsche Botschaft und ich kenne mittlerweile eine Menge Deutsche und Leute anderer Nationalitäten die in Laos verheiratet sind und gemeinsame Kinder haben.
Leider können die ,die im Gefängnis sitzen nicht mehr darüber berichten ,ein Lao Gefängnis ist schlimmer ,als wie das in Thailand und selbst ein Thai Gefängnis überlebt ein Ausländer oft nicht mehr als 6 Monate.

Bla Bla Bla.
Statt um den Brei herum zu reden, sag doch gleich das dir kein einziger Fall bekannt ist.
 

Leo1708

Neuer Member
    Neuling
22 Januar 2020
22
47
273
Wien
Hallo zusammen,
Ich bin gespannt ab wann man wieder einreisen darf nach Laos. Leider war ich noch nie dort. Gibt es ein paar Tipps ?
Habe dieses Jahr im April 3 Wochen in Si Chiangmai bei der Familie meiner Freundin verbracht.
Abends beim Sangsom Soda trinken oder Muh kah ta essen mir die Lichter vom Casino in Vientiane angesehen.

Wir sind auch mit dem Auto nach Chiang Khan gefahren immer am Mekong und an der Grenze Laos entlang. Teilweise war es wirklich nur ein Katzensprung nach Laos. So weit und so fern Dank Corona.

Hier ein paar Eindrücke entlang des Mekongs:

40357394-1C97-48EB-907C-73AF043BC35F.jpeg

2966E423-8AFE-4D89-A64B-EDED21D06D62.jpeg

06A3B6B3-9778-4357-A641-27254EBE209A.jpeg

960AB256-5E02-4187-897E-1A68DF30220B.jpeg
 
Torti's Biergarten
Thailernen.net
Borussia Park
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog

franky

play you yes not
    Adult
20 Juni 2009
11.068
18.494
5.165
67
am Rande des Wahnsinns

Otto Nongkhai

Kein anderes Hobby?
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
1.048
4.137
1.665
Rote Fahnen mit dem gelben Symbol von Hammer und Sichel flattern im Wind .

Daneben ist die Lao Flagge ,die selben Farben wie Thailand ,aber anders angeordnet und in der Mitte einen weißen Kreis.

Fahne

Was die CIA 1975 hinterlassen hatte .war ein geschlagenes und geplündertes Land.
Es war ein Schandfleck für Amerika in dem Nichts erzeugt wurde ,von alles selbst für den täglichen Bedarf importiert werden musste .

USA

USA2

USA3


Ein Königreich mit einem auf Frankreich eingestellten Mentalität ,da Frankreich mal die Kolonialmacht war .
Laos , eine Amöbe die Art von Kreatur die auch dann nicht stirbt ,wenn man sie in Stücke zerhackt .

Die USA warfen auf Laos zwischen 1964 bis 1973 mehr Bomben ab ,
als auf ihren gesamten Kriegsschauplätzen des Zweiten Weltkriegs .

Dann kam die laotische Demokratische Volkspartei und Ende war es mit dem Nachtleben und Prostitution in Vientiane !

Alle Bordelle und Tanzdielen wurden geschlossen und es gab eine Ausgangssperre von Mitternacht bis 6 Uhr morgens .

Die Prostituierten wurden zu einer 15 jährigen Umerziehung auf eine Insel in einem See verfrachtet.
Man machte sich den Vorteil zu nutze ,dass Laoten kaum schwimmen können.

Heute gibt es nur noch vereinzelt Nachtclubs und Karaoke Bars die ständig durch die Polizei kontrolliert werden.

Laotische Politiker äußern sich bestürzt über die entwürdigende und brutalen Zustände in Pattayas ,obwohl sie noch niemals dort waren.

2----

Nach der Machtübernahme der Pathet Lao im Jahre 1975 wurden religiöse Zeremonie und die Geister huldigung missbilligt .
Es standen hohe Strafen auf Zuwiderhandlung drauf !
Die Verbote wurden aber zwei Jahre später aufgehoben .

Die Kommunisten hatten nach Machtübernahme 1975 den seit 1959 regierenden König ,seine Gattin und den Kronprinzen zum Seminar in ein Umerziehungslager verschleppt ,wo er vermutlich den Hungertod erlitt .

Die Hmong:

3---

Widerstandsgruppen ,besonders die Hmong unter der Führung von General Vang Pao waren anfangs sehr aktiv nachdem die kommunistische Partei 1975 die alleinige Führung des Landes übernommen hatte
Die Hmong wurden aber immer schwächer und am Ende waren sie nur noch gewöhnliche Banditen ,die die Bergregionen unsicher machten.

Aus dem Volksstamm der Hmong hat der amerikanische Geheimdienst CIA in den 70er Jahren anti kommunistische Widerstandskämpfer rekrutiert
die sich möglicherweise noch immer Kriegszeiten von eins verpflichtet fühlen .

Die Hmongs ,die Anfang des letzten Jahrhunderts aus der Mongolei nach Laos kamen .
Ein Dorf Song Cha liegt wie alle ursprünglichen Dörfer der Hmong in den Bergen ,in der Nähe von Luang Phrabang auf einer Höhe von 1400 m .
Die Holzhütten sind an einen Hang gebaut von Pfählen gestützt.
Das Dorf lebt vom Opiumanbau ,obwohl das offiziell verboten ist .

Laos ght es wirtschaftlich schlecht ,darum versucht Laos ausländische Firmen anzulocken ,
die in das Land investieren ,besonders ist es an einer Freundschaft mit Vietnam interessiert .

Die Lao Bevölkerung ist nicht begeistert darüber ,aber auch nicht feindlich gesonnen .Den Laoten war es noch nie möglich eigene Entscheidungen herbeizuführen ,oder gar das eigene Leben nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten .
Man hat sich in sein Schicksal gefügt ,denn die Regierung hat verschiedene Machtmittel zur Verfügung und durch direkte Gewalt können auch unlogische Entscheidungen erzwungen werden .
Daraus entstand eine Art Gleichgültigkeit ,die man oft schon als Apathie bezeichnen kann !

Laos ist kommunistisch ,aber auch wieder in Sitten und Gebräuschen wie Thailand ,darum wird es oft auch als kleiner Bruder Thailands bezeichnet.

Es gibt ein Sicherheitsproblem auf der Straße nach Luang Phrapang in Kasie . dort werden auch Ausländer überfallen und getötet .
Die laotische Regierung hüllt sich bei diesen Vorgängen im Schweigen ,um den Tourismus nicht zu gefährden .

Auch wird noch immer die vorwiegend vegetationslose Hochebene von unzähligen Bombenkrater und verschütteten Bomben überzogen .
 
Zuletzt bearbeitet:
Zahnarzt Ramin
Borussia Park
Torti's Biergarten
Thailernen.net
Verbatim Blog

Otto Nongkhai

Kein anderes Hobby?
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
1.048
4.137
1.665
Ich habe mal Laos geliebt ,dachte immer es wäre ein beserer Ersatz für LOS.
Habe auch in das Land investiert.

Jetzt bin ich nur noch traurig😭

Das Volk steckt in einer Kneifzange der Mächte und versucht das Beste draus zu machen.
Laotische Organisationen und Laoten im Ausland sind auch hilflos !

Habe mir aber 2 Andenken mitgenommen ,da kommt ich auch bei Entteuschungen drüber.😎
 
  • Like
Reaktionen: Wildsau69

Otto Nongkhai

Kein anderes Hobby?
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
1 Mai 2021
1.048
4.137
1.665
Ich verlasse das Imigraten und betrete die schmale ,staubige Landstraße und halte nach der Bushaltestelle ausschau .

Staub wird mir in Laos noch viel begegnen ,die Straßen sind zwar nicht so schlimm wie in Kambodia ,
aber viel schlechter als in Thailand .
Überall emsiges Treiben und Kisten fliegen von links nach rechhts und wieder zurück.

In Laos ist ,anders als Thailand ,Rechtsverkehr.Fühle mich gleich heimisch !

Hatte mich für Laos gut eingelesen ,da gibt es einige interessante Reisefüher für Globetrotter ,z.b.Lonly Planet, ,
also keine teure Studienreise mit Hammelherde und Fähnchen vorne weg.

Der wacklige Bus kam ich stieg ein ,Tür war Selbstbedienung ,zahlte 5.000 Kib und ab ging es Richtung Hauptstadt von Laos ,Vientiane .

Es wunderte mich etwas ,kam mit meinem erlernten Isaan -Thai gut in Laos zurecht ,denn Laos gehört zur dualen Sprachfamilie und unterscheidet sich nur in einigen unterschiedlichen Wörter und Redewendungen.

Da fast jeder Laote Thai TV schaut ,sprechen manche besser Thai ,als wie so mancher Isaan Bauer!

Vientiane ,eine kurvenreiche Straße ,an der Kompanie Bier Laos vorbei mit großen Braukessel ,erreichen wir in gut 50 Minuten.

BILD1928_wm.jpg

BILD1921_wm.jpg 2---


1---

2---


Talat Sao Busbahnhof war der Endpunkt ,zentral im Herzen von Vientiane !

lv131207_wm.jpg

Ich stieg voller Aufregung aus ,so wie immer ,wenn ich zum ersten Mal in einer neuen Großstadt komme .

Groß,oder Hauptstadt kann man Vietntiane eigentlich nicht nenne ,eher ein großes ,gemütliches Dorf !

Farangs waren immer noch nicht zu sehen ,schliefen wohl alle noch ,war ja gerade mal 9:30 a.m.

Hatte mit vorher so einige ,preiswerte Hotels aus dem Buch heraus gepickt und ging geradeaus auf das Hotel City Inn Vientiane ,

an einer Kreuzung gelegen ,zu.

30 USD die Nacht war ok ,trotzdem ich in Thailand viel billiger übernachtet habe ,aber mit Van .
Zimmer bestand aus Air Con ,TV Eisschrank mit Getränken und Doppelbett.
Fenster ließen sich leider nicht öffnen.

Kurz ausgepackt ,umgezogen und schon ging es auf Entdeckungsreise .

Damals war Vientiane viel schöner und angenehmer ,als wie heute.
Die Laoten waren freundlich ,erhofften sie sich ,dass durch die Öffnung für Touristen neue Einnahmequellen entstand .

Nur der Kontakt zu Frauen war schwer ,wie oft in kommunistischen Ländern üblich, alle Gespräche auf Englisch ,
gingen über einen Mann ,der auch als Anstandswauwau fungierte.

Uneheliche Kontakte zwischen Farang und Laotin waren streng verboten und wurden mit Gefängnis und/oder hoher Geldstrafe geahndet.
Es liegt eine Reisewarnung des AA vor.
Keine Angst so etwas reizt mich gerade ,komme schon auf meine Kosten ,nur etwas später !


Wenn ich da noch an Berichte aus einem Buch zu Vientiane denke ,der die Situation vor 1975 beschrieben hatte :

Bordelle sind billiger als Hotels ,Marihuana ist preiswerter als Pfeifentabak und Opium ist leichter erhältlich als ein kühles Glas Bier !
Damals war Vientiane der größte Puff Asiens ,heute ist es eben Pattaya ,Laos ist in die Dorfklasse abgestiegen.

Mein erster Eindruck :Vientiane wirkt zwar freundlich aber auch langweilig .
 
Zuletzt bearbeitet:
Verbatim Blog
Thailernen.net
Borussia Park
Zahnarzt Ramin
Torti's Biergarten