Joe
Smurf Bar
Sansibar
Travel for you
Hibl T-shirts

Koh_Chang Koh Chang White Sand Beach; KC Grande Resort+Spa (Hotel und Eindrücke)

joueur

Neuer Member
Thread Starter
    Neuling
15 November 2010
26
10
413
Hamburg
Koh Chang - Hotel KC Grande Resort+Spa; White Sand Beach:
http://www.kckohchang.com/

Ein kleiner Reisebericht:

Mit dem Minibus soll es nach Koh Chang gehen. Kosten Minibus je Tour 700 THB von Hotel zu Hotel (1400 gesamt).Ich gebe zu hatte keine zu große Lust zu suchen und auf Rückfrage bei Mr.Paul (ex.August Suites) geht der Preis wohl in Ordnung (erinnere mich aber auch vor 2 Jahren günstiger gefahren zu sein – da hatten wir aber auch eine “Vermittlerin“).

Pünktlich um 6.50 Uhr mit dem Minibus abgeholt (Thai-pünktlich da ca. 25 Minuten nach der Zeit). Minibus ist von der 35-Group (http://www.35grouptour.com"http://www.)"])[/URL]. Auf der Fahrt wurden nur 2x kurze Aufenthalte eingelegt sodass wir nach 4 ¼ Stunden den Fährhafen erreicht haben. Schiff ca. 20 min gewartet dann ca. 45 Minuten Überfahrt.
Gag am Rande – vor der Einschiffung wurde uns von der Bürotante der 35-Group gesagt, das Polizeikontrollen auf der Insel seinen und wir sagen sollten , das wir alle Freunde sind... (KLAR – Freunde des Minibusvereins... :)) .
Auf der Insel Koh Chang dann tatsächlich eine Polizeikontrolle, die Minibus-Tür wurde geöffnet mit der sofortigen Frage “You are friends?“- alle natürlich mit “YES“ geantwortet und weiter ging es-- mal wieder seltsames Thailand – vielleicht hat ja jemand eine Erklärung für mich.
(Klar steht am Bus 35-Group – damit ist klar erkenntlich das hier eine Firma unterwegs ist)

Hatte für 3 Übernachtungen im KC Grande Resort +Spa (wurde in Deutschland gebucht 289 €) eincheckt – wirklich nettes Resort- zugegeben, mehr etwas für Familien und Honeymooner – aber es ließ sich auch als Single gut aushalten.
Das Hotel liegt direkt an der Abfahrt zum White Sand Beach – also am Anfang.
Das Hotel ist 2-geteilt. ! Haus rechts und eines links der Hauptstraße. Wachmänner ermöglichen einen nahezu Gefahr freien Übergang.

Es liegt wirklich an einem schönen Strandabschnitt und hat zudem 3 Pools und eine Wasserrutsche.
Strand ist angenehm breit – ohne Liegen und Sonnenschirme – die gibt es im Hotel-Areal, allerdings auch die Unsitte die Liegen Stundenlang mit Handtüchern zu besetzen. Aufgrund der 3 Pools gibt es allerdings eine Menge an Liegemöglichkeiten – aber eben nur mit Chance diejenige die mal unbedingt haben will...

Meer war sehr sauber– am Strand – quasi “hinter“ dem Hotel gibt es noch kleine Holzhäuser und weitere Restaurants, sowie Einfach-Resorts (Holzhütten) – eher etwas für Backpacker bzw. Leute die das einfache Leben genießen wollen...

Ich hatte einen Room mit Blick auf den Garten – sehr schön gelegen mit Palmen und kleinem Teich (Achtung am Abend dadurch Fluggetier). Frühstücksraum war zwar eher einer Halle ähnlich, aber gute Auswahl – allerdings wie überall – nach 2 Tagen Voll-Buffet weiss man nicht mehr was man eigentlich noch probieren soll – eine Sättigung tritt dann schnell ein.

Ach ja Publikum – durchwachsen- alle Couleur – Chinesen, Koreaner, Russen, Deutsche – mit und ohne Anhängen – sehr zivilisiert – nicht zu laut (auch Kinder haben nicht wirklich gestört).

Mein Tip ist zum Sonnenuntergang hin: Der Roof-Pool mit Pool-Bar auf der linken Straßenseite – nach einem Tag am Strand und im Meer kann man dann über den Dächern die phantastische Aussicht genießen – ein Bier (oder etwas Anderes - Trinkbares!!) in der Hand und am Poolrand stehe und der Sonne beim Unter-gehen zuschauen. DAS hat Echt was!! Der Pool ist auch so angelegt, das die Grenze zwischen Pool und Horizont ein wenig verschwindet – schöne Illusion.

White Sand Beach ist übersichtlich – da alle Läden an der Straße gelegen – es gibt am “Ende“ (nach ca 1,5 – 2km) eine kleine Barszene. Nichts Aufregendes – aber für einen Appetithappen allemal genug.

Ich war (u.a.) in der Mochito-Bar – direkt an der Straße. Für miche eine Empfehlung (aber keine Werbung!!) wert- leckere Mochito und Mai Tai – sicher nicht billig (190 THB) – aber die Inhaberin versucht gute Qualität abzuliefern. Ihre Mädels können nicht so gutes Englisch – bei Ihr ist das Programm, sie hatte mit Ladys und zu guten Englischkenntnissen ein paar Probleme – so zieht sie sich Ihr “Servicepersonal“ dann lieber selber heran.
Aber ich denke auch in den Bars rund herum sind nette Erlebnisse möglich.

Restaurants – auch am Strand sind eine Menge vorhanden – es gibt das übliche Strand - Barbeque (wie z.b. auf Koh Samet) auch hier gibt es bei einigen Restaurants eine Feuershow.
Es gibt ein Steakhouse, einen irischen Pub/Restaurant und eine tolle Hähnchenbraterei...
Also Alles was der Magen begehrt.... Preise würde ich als im Durchschnitt (Pattaya-niveau) beschreiben. Einzig die Zimmerpreise sollen höher sein – wie ich von Mitreisenden vernommen habe.

Für mich ein angenehmer Aufenthalt – kann ich empfehlen – für mich waren 2 ½ Tage zu kurz – zumal dann die Rückfahrt aufgrund des Verkehrsaufkommens ziemlich lang mit knapp 7 Stunden ausgefallen ist. Das nächste Mal würde ich die Insel mit mehr Zeit besser erkunden.
Hoffe Euch einen kleinen Einblick gegeben zu haben – Koh Chang eine Reise wert.

P.S.: Habe auch Bilder vom Resort+Zimmer - liefere ich im März nach (solange hilft obiger Link)- dann kann ich mich mit dem Hochladen befassen...
 
  • Like
Reaktionen: dropoff