Schlumpf BarJoe TravelGästehaus PattayaMajor Grubert
Vanvara SchuleSansibar NakluaLovers LaneFlintstones PattayaAsien ErotikVanvara Schule
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Info Hotelsafes sind alles andere als sicher

Dieses Thema im Forum "Reisetipps" wurde erstellt von keckus, 5. August 2016.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 24 Benutzern beobachtet..
  1. keckus

    keckus
    Expand Collapse
    Massage Profi
    Member Adult

    Hotelsafes sind alles andere als sicher

    Mit einem einfachen Trick kommen Diebe an die Wertsachen im Zimmer. Der Schweizer Reise-Ombudsman sieht Handlungsbedarf.

    Dieser Inhalt ist für inaktive Member und Gäste nicht sichtbar. Bitte hier nachlesen oder registrieren.
     
  2. Rha

    Rha
    Expand Collapse
    01.11 bis 22.12.2017 BKK und Pattaya
    Member aktiv

    Wir hatten uns dieses Jahr im Thai Garden beim schließen des Safes vertippt und kamen nicht mehr ran.
    Hier lief es so..
    Meldung an der Rezeption..
    5 min später war einer mit Lesegerät da, stöpselte sich an gab seinen 1. Mastercode ein,
    dann kam noch ein Zweiter vom Hotel dazu,
    der Erste ging aus dem Zimmer und der 2te gab seinen Mastercode ein,
    erst dann war der Safe offen,
    das ganze wurde noch mit Datum und Uhrzeit vermerkt.
     
  3. steiner

    steiner
    Expand Collapse
    Kein anderes Hobby?
    Member aktiv

    Im Condo in Phnom Penh dürften die Reinigungskräfte nur mindestens zu 2. das Zimmer betreten, das war wohl mit der Cheffin des Hauses verabredet. Die Safes auf allen Zimmern waren vom selben Hersteller , den Mastercode bekommt man wenn man selbst Käufer eines solchen Safes ist.

    In Pattaya ist es mir passiert, das ich meine Kombination vergessen hatte und nach vielem hin und her probieren bin ich zum Händler gegangen. Der hat mit einigen einfachen Fragen in Erfahrung gebracht, das ich den Safe bei einer "Zweigstelle" gekauft habe, er kannte aber das Fabrikat gab mir den erforderlichen Code und "voila" das Ding ging wieder auf.

    Es versteht sich von selbst, das man Nichts und Niemandem restlos vertrauen kann. Von daher vertraut man seinem Safe auch nur Dinge an, die nicht rumliegen sollen oder wenn ein Gast zu Besuch ist geht Alles was wertvoll ist und reinpasst da hinein.. ist der Gast hinaus, darf auch die Habe wieder raus und gut ist.

    Ansonsten macht man sich eine Art "Sicherheitskonzept" , für mich gilt: habe ich keinen Safe im Zimmer nehme ich auch niemanden Übernacht mit.
    In Shorttime Rooms, befindet sich meine Hose immer in Griffreichweite, auch in der Dusche ... dito in Massagebuden, die Hose (mit Brieftasche) zusammengerollt als Kopfkissen genutzt oder die Hand drauf...
    Die Hand auf dem Portmoney im Bathbuss.. usw... einfach Gedanken machen zu dem Thema anstelle blind durchs Leben zu stolpern und sich darüber wundern oder aufzuregen wen man bestohlen oder beraubt wurde...

    Das gilt analog zu Getränken die man nicht herumstehen oder unbeaufsichtigt läßt. Ne Lady auf Shorttime da...dann trinke ich nicht aus dem Glas oder der angebrochenen Flasche , nur versiegelt oder wenn der Gast weg ist... prost .... statt Ko ;)
     
    #3 steiner, 5. August 2016
    Zuletzt bearbeitet: 5. August 2016
    insearchofxxx hat sich bedankt.
  4. Vargasgi

    Vargasgi
    Expand Collapse
    Member Inaktiv
    Inaktiver Member

    Ist im Prinzip ein alter Hut, es kursieren genug Videos im Netz, wie man diese Hotelsafes auch ohne Mastercode in Nullkommanix auf bekommt. Aber ich denke, man muss eben mit dem leben, was da ist. Das sollte genügen, um dem klassischen "Gelegenheit macht Diebe" vorzubeugen. Alles was darüber hinaus geht, ist ein Stück weit Glückssache, denke ich.
     
    steiner hat sich bedankt.
  5. hmagg

    hmagg
    Expand Collapse
    Fotogeil
    Member Adult

    Ein 5 Jahre altes Youtubevideo als News in den 20min?

    Ich mach mir viel mehr Sorgen um den Zimmerschlüssel als um den Zimmersafe.
    Mir ist es schon 2x passiert, dass der Schlüssel nicht an der Rezeption war als ich zurückkam.
    Die Überwachungskameras waren natürlich auch nur fake!
    Seit dem nehme ich den Schlüssel immer mit.
     
  6. lakmakmak66

    lakmakmak66
    Expand Collapse
    Schreibwütig
    Member aktiv

    Schlüssel abgeben ist wirklich eine sehr schlechte Idee und auch schnell nachgemacht.Noch schlimmer Wersachen im Safe!!!
     
  7. Omber

    Omber
    Expand Collapse
    Hopeless
    Member aktiv

    20min...Sommerloch!
     
  8. Paul

    Paul
    Expand Collapse
    100%
    Moderator

    Dieser Inhalt ist für inaktive Member und Gäste nicht sichtbar. Bitte hier nachlesen oder registrieren.
     
    rocco58 hat sich bedankt.
  9. joleg

    joleg
    Expand Collapse
    Stiller Geniesser
    Member aktiv

    kleine Infos für die Germanen. Die 20 Minuten Zeitung ist eine "Pendlerzeitung" - ein Gratisblatt welches man sich an der Haltestelle schnappt, während der Fahrt liest - und gut ist es.
     
  10. tigerewi

    tigerewi
    Expand Collapse
    Member Inaktiv
    Inaktiver Member

    SO EINFACH LÄSST SICH DER HOTEL-SAFE KNACKEN

    Dieser Inhalt ist für inaktive Member und Gäste nicht sichtbar. Bitte hier nachlesen oder registrieren.


    Dieser Inhalt ist für inaktive Member und Gäste nicht sichtbar. Bitte hier nachlesen oder registrieren.


    Es sieht so aus als wäre der Browser nicht konfiguriert um das PDF anzuzeigen.

    Keine Angst. Nur hier klicken um das PDF runterzuladen.



    Dieser Inhalt ist für inaktive Member und Gäste nicht sichtbar. Bitte hier nachlesen oder registrieren.
     
    Pilo hat sich bedankt.
  11. hurtig2

    hurtig2
    Expand Collapse
    Gibt sich Mühe
    Member aktiv

    Jeder Hotelsafe ist knackbar, lustig ist dann nur wenn der Masterkey am Zimmerschlüssel drauf ist.
     
  12. SexyMike

    SexyMike
    Expand Collapse
    Gibt sich Mühe
    Member aktiv

    Ich gebe den Schlüssel erst gar nie ab, wozu auch? Über die Sicherheit habe ich mir bislang nie Gedanken darüber gemacht, sollte man aber wirklich machen.
     
  13. lakmakmak66

    lakmakmak66
    Expand Collapse
    Schreibwütig
    Member aktiv

    Bei den meisten Safes in Thailand braucht man kein Video um sie zu knacken.Einfach mitnehmen!!!
     
    segelbaer und gogolores haben sich bedankt.
  14. Jansinger

    Jansinger
    Expand Collapse
    Gibt sich Mühe
    Member aktiv

    Aufgrund der Unsicherheit der Hotelsafes (nicht einmal festgeschraubt) hatte ich im letzen Urlaub mein Bargeld in Socken gestopft und unter der abgehängten Zimmerdecke versteckt - garantiert nicht zu finden aber auch extrem umständlich.
     
  15. Lion Tom

    Lion Tom
    Expand Collapse
    Schreibwütig
    Member aktiv

    @Jansinger

    Aber indem du hier postest wird's nicht sicherer.

    Jetzt kann praktisch jeder auf der Welt nachlesen das du gern Bargeld mitnimmst
    und dies dann an vermeintlich sicheren Orten im Zimmer versteckst.
    Die abgehängte Zimmerdecke kannst ja jetzt nicht mehr verwenden.

    Dann noch schnell im Tread wer fliegt wann nachgeschaut und schon hat man ein
    dankbares Opfer
     
    rocco58 und lakmakmak66 haben sich bedankt.
  16. Hase66

    Hase66
    Expand Collapse
    Schreibwütig
    Member aktiv

    Generell halte ich die Sicherheit in Hotels, insbesondere Billighotels und in Pattaya für gering. einfach die Zimmernummer nennen und jeder bekommt den Schlüssel ausgehändigt. Wenn das Hotel groß ist umso einfacher. Wie einer der eilig-safes zu öffnen ist weiß auch jeder, der es darauf anlegt - geht super schnell. Nun was will man machen!? Irgendwo muss man sich doch auch en wenig auf sein Glück verlassen. Am besten ist es niemals zu viel Geld mitzunehmen und nach und nach am Automaten via Kreditkarte abzuheben...

    Dieser Inhalt ist für inaktive Member und Gäste nicht sichtbar. Bitte hier nachlesen oder registrieren.


    Dieser Inhalt ist für inaktive Member und Gäste nicht sichtbar. Bitte hier nachlesen oder registrieren.
     
    lakmakmak66 hat sich bedankt.
  17. lakmakmak66

    lakmakmak66
    Expand Collapse
    Schreibwütig
    Member aktiv

    @Hase66
    Dem kann ich nur zustimmen...alles andere ist grob fahrlässig!
    Vor allem , wenn man bedenkt, dass jeder den Schlüssel nachmachen kann und wie schon erwähnt die Safes total unsicher sind und meist mit Inhalt problemlos mitgenommen werden können!
     
    Hase66 hat sich bedankt.
  18. Buci

    Buci
    Expand Collapse
    nix da
    Member Adult

    Soweit zur Theorie zum Safeknacken...

    Habt ihr es schon einem mal selber probiert? Ich hatte die Gelegenheit dazu!

    Gerade das mit dem draufhauen wollte zuerst gar nicht klappen. Das Problem war, der Safe lag auf einer zu stabilen Tischplatte die zu wenig gefedert hat und erst noch genau über den Tischbeinen. Auf einem "weicheren" Tisch funktioniere es dann nach einigen Versuchen. Die Schwierigkeit besteht darin, den richtigen Zeitpunkt zum Aufdrehen zu finden. Ist man zu früh, verklemmt man den Magnetstössel erst recht, ist man zu spät, ist er wieder oben. Das Zeitfenster dazu beträgt weniger als 0,1 Sekunden.
    Es braucht einiges an Übung, bis man es so elegant hinkriegt, wie im reisserischen Filmchen gezeigt.

    Neuere Modelle blockieren den Riegel ganz anders und ältere Modelle kann man mit stärkeren Federn nachrüsten. Der Magnet ist dafür i.d.R. stark genug. Alternativ kann auch der ganze Magnet um mindestens 30° gedreht neu montiert werden. Dann klappt es mit dem Draufhauen auch nicht mehr wirklich.

    Diese runden "PC Schlösser" kriegt man auch mit einem Bleistift mit Radiergummi am oberen Ende und einer Klopapierrolle auf. Ist aber sehr frikelig und braucht Übung. Ich musste mal so das Kensigton Schloss für meinen Laptop öffnen, weil ich den Schlüssel verlegt hatte. Zerstören wollte ich das Schloss nicht, da ich noch einen zweiten Schlüssel hatte aber nicht bei mir im Hotel. Nach knapp einer Stunde hatte ich es geschafft.

    Bei den Safes gibt es verschiedene Widerstandskategorien. Die Hotelsafes gehören meist zu den unteren Kategorien. Immerhin sicherer als nur eine abgeschlossene Schrank oder Zimmertüre.
    Auch sicherer als all die "geheimen" Verstecke, die sich Hotelgäste so ausdenken. Erfahrene Diebe kennen die alle und noch ein par mehr. Ja auch den, mit dem weg schrauben der hinteren Abdeckung vom Fernseher. Wenn nicht machen sie sich halt auf dem Internet schlau. Auf YouTube und Foren gibt es genügend Erklärbären dazu.
     
    #18 Buci, 3. Dezember 2016
    Zuletzt bearbeitet: 3. Dezember 2016
  19. lakmakmak66

    lakmakmak66
    Expand Collapse
    Schreibwütig
    Member aktiv

    Ich denke es gibt genug Profis , die es sehr gut können! Also ich denke es genug dazu gesagt worden! ERGO: Wertsachen im Zimmer ist grob fahrlässig und keiner braucht sich anschliessend beschweren wenn was fehlt!
     
  20. Buci

    Buci
    Expand Collapse
    nix da
    Member Adult

    Das sehe ich genauso! Wer nur zum Ficken nach Pattaya fliegt, in einem möglichst günstigen Hotel nächtigen will oder muss und erst noch nur Bargeld mit sich führt, dem ist sowieso nicht zu helfen. :keine Ahnung
     
  21. xpattaya20

    xpattaya20
    Expand Collapse
    Gibt sich Mühe
    Member aktiv

    Ich hatte auch in 4 Sterne Hotels (KL, Jakarta, AC,..) diese einfachen Safes. Selbst wenn man nur zum Budern hin fährt, hat man sehr wohl Wertgegenstände (Pass, Notebook, Smartphone, KK, ...) mit, ohne die es kaum eine Reise vorstellbar ist. Somit begibt man sich stets auf die Gefahr, dass etwas wegkommen könnte.

    Eventuell sollte man einiges auch im Koffer lassen. Daher, je stabiler ein Koffer, desto besser
     
  22. lakmakmak66

    lakmakmak66
    Expand Collapse
    Schreibwütig
    Member aktiv

    Dazu benötigt jemand sein Hotel, wo er absteigt...555
     
  23. lakmakmak66

    lakmakmak66
    Expand Collapse
    Schreibwütig
    Member aktiv

    Der Koffer ist aber auch nicht festgeschraubt !!!
     
    gogolores hat sich bedankt.
  24. Jansinger

    Jansinger
    Expand Collapse
    Gibt sich Mühe
    Member aktiv

    Das Zimmerdecken-Versteck war mir auch zu umständlich und ist auch sowieso nicht immer möglich. Es gibt aber genügend andere Möglichkeiten sein Geld im Zimmer zu lassen. Umgebaute Rasierschaumflasche, Munddusche mit abnehmbaren Boden usw. - aber das hilft naürlich auch nicht viel wenn die alles auf dem Zimmer in den Koffer packen und dann mitnehmen - Risiko ist bei Bargeld immer.
     
    lakmakmak66 hat sich bedankt.
  25. remmele

    remmele
    Expand Collapse
    Gibt sich Mühe
    Member aktiv

    Sehr viele Safe braucht der Dieb im Hotelzimer gar nicht öffnen , denn er kann den Safe mit wenig Kraftaufwand und ohne Werkzeug aus dem Schrank reisen und den Safe komplett mitnhemen .
    Oft sind sie nur mit Holzschrauben an Brettern festgeschraubt .

    Mir sind Safe´s an der
    Dieser Inhalt ist für inaktive Member und Gäste nicht sichtbar. Bitte hier nachlesen oder registrieren.
     
  26. Jansinger

    Jansinger
    Expand Collapse
    Gibt sich Mühe
    Member aktiv

    ja, wenn die an der Rezeption im Sunshine einen Hotelsafe hätten dann wäre es einfacher....haben die aber nicht
     
  27. f.c.

    f.c.
    Expand Collapse
    Hat nix anderes zu tun
    Member Adult

    Ich glaube die meisten verkenne den Sinn eines solchen billig Safes etwas. Die Dinger sind gedacht gegen einfaches wegnehmen. Bedeutet, die "Lady" ob aus der Bar, Reinigungskraft oder ähnliches kann nicht mal so eben ein zwei tsd Bath aus dem Portmonee stibitzen. Gleiches gilt für einen vernünftigen Koffer mit Schloss ja selbst mit einfacher Zahlenkombi. In der Regel wird sich eine Barmaus nicht die Mühe machen Mastercodes heraus zu finden oder den Minisave zu vergewaltigen. Auch halte ich es für unwahrscheinlich das die Mädels mit dem Safe oder einem großen Koffer unterm Arm problemlos an der Rezeption vorbei laufen und sich dann noch Ihre ID card abhohlen (soweit gefordert).
    Die Dinger sind halt GUT gegen spontane Diebstähle. Und damit lebt man auch schon 95% sicherer als "mit" keinem safe.

    Auch wird die Reinigungskraft des Hotels vermutlich nicht euren Laptop, Handy oder Tablet klauen. Gibt viel zu viel trouble.

    Die ganzen KO-Geschichten betrachte ich auch immer eher gespalten. Keine Frage, so etwas gibt es sicher auch, aber bei vielen Geschichten war es vermutlich eher der Alkohol (der einen KO gehen lässt) und langes Gezeche (was kostet), aber das lässt sich dann natürlich auch hervorragend auf die Barmaus von letzter Nacht schieben wenn man "nix mehr weiß + kaum noch Geld + girl weg als man um 14 Uhr aus dem Koma erwacht).......


    fc
     
    #27 f.c., 19. Februar 2017
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2017
    hmagg, BUG, esox1300 und 6 andere haben sich bedankt.
  28. Brandner

    Brandner
    Expand Collapse
    Gibt sich Mühe
    Member aktiv

    Also ich achte immer darauf, dass der Hotelroom auch einen Safe hat aber wie f.c. schon geschrieben hat, ist der nur als Absicherung gegen einfaches schnelles Wegnehmen gedacht, primär als Absicherung bei den Girls wenn man mal länger ins Bad muss oder in der Nacht wenn man schläft. Wenn ich den Raum verlasse, nehme ich fast sämtliche Kohle aus dem Safe raus. Drin bleibt nur das Tablet & Pass und vielleicht max 100€.

    Ich lasse auch nicht meine Girls unbeaufsichtigt im Zimmer rumturnen. Liest man ja immer wieder in vielen Reiseberichten, dass "Mann" ausgeht oder am Pool abhängt, während das Girl im Room ist. Sowas mache ich grundsätzlich nicht, die Lady bleibt am Mann und wenn ich eine Auszeit brauche, schicke ich sie weg, man kann sich ja später wiedertreffen, zumal die Girls ja auch immer das eine oder andere zu erledigen haben.
     
  29. bimbo

    bimbo
    Expand Collapse
    Bösewicht
    Member aktiv

    @Brandner Dann trägst du dein Bargeld und KKs immer bei dir?Das halte Ich für viel riskanter als den Hotelsafe.
     
    gogolores, dongguan, haraldf und eine weitere Person haben sich bedankt.
  30. dieboldsing

    dieboldsing
    Expand Collapse
    Nicht Foren kompatibel
    Gesperrt

    Was meinst du wieviele Leute Angestellte usw haben zugang zum Safe? Mehr als du denkst, es gibt so Bauchtaschen die benutze ich oft beim Reisen.

    Dann wie immer man flippt aus niemand will es gewesen sein, und das meiste oder alles ist verloren. :eek: