Smurf Bar
Joe
Sansibar
Travel for you

Deutschland oder Thailand was ist auf Dauer sicherer

Progress Bars

Aktueller Spenden Stand 24.811,24 €

Zuzüglich 10201 THB

Wo wird es sicherer sein in Deutschland oder in Thailand

  • Deutschland

    Stimmen: 128 85,9%
  • Thailand

    Stimmen: 24 16,1%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    149

Jonyw

Hat nix anderes zu tun
    Aktiv
27 Juli 2016
430
564
1.183
49
Ulm/Pattaya
Der Präsident des Robert-Koch-Instituts warnt vor dramatischen Zuständen in deutschen Kliniken. Das wird sich noch zeigen in der nächsten Zeit
 

TokyoSkyTree

Cheap an' Nasty
   Autor
20 November 2016
600
3.496
1.745
Mikronesien
An was machst du das fest?
Beitrag automatisch zusammengeführt:

ich schrieb für meinen Geschmack, d.h. ich mache es an meinem persönlichen Umfeld und damit verbundenen Rahmenbedingungen fest.
Letztlich ist es doch alles ein Bauchgefühl bei dem niemand weiß ob er recht hat oder falsch liegt.
Wir haben leider alle keine Glaskugel!
Ich wünsche allen hier beste Gesundheit und alles Gute!
 

Ydna64

mit dem Leben voll zufrieden :-)
   Autor
14 Oktober 2015
1.067
7.980
2.465
Der Präsident des Robert-Koch-Instituts warnt vor dramatischen Zuständen in deutschen Kliniken. Das wird sich noch zeigen in der nächsten Zeit
Wenn ich mir GB , Italien , oder Spanien an sehe wird mir Angst und Bange , warten wir mal ab wie es bei uns (D) wird.
Gott sei Dank , haben wir unser Gesundheit System nicht " SO " runtergewirtschaftet.

Mag mir gar nicht vorstellen , wenn in SOA , Indien oder Afrika ein ähnlicher Ausbruch wie in Europa kommt.
Hoffe es geht alles gut , befürchte aber schlimmes , bin eigentlich ein Optimist.
 

Ydna64

mit dem Leben voll zufrieden :-)
   Autor
14 Oktober 2015
1.067
7.980
2.465
Für meinen Geschmack momentan, ganz klar Deutschland
Sehe ich auch so , besser hier als in der 3. Welt. Obwohl Thailand noch dazwischen liegt , aber nur in den Städten.
Auf dem Land mag ich es mir nicht vorstellen , wie es dann sein wird.
Habe mal 6 Monate auf dem Land in Thailand verbracht , wenn da so ein Ausbruch kommt , dann gute Nacht.
 
  • Like
Reaktionen: elsa7

KingKong2017

make the girls happy....
    Aktiv
10 September 2017
701
1.131
1.343
Good News....

Ich sehe einen positiven Trend in unseren regionalen Daten - die Abflachung wirkt. Also von Sonntag bis Montag < 10 % Wachstum, auch in einzelen Regionen / Kommunen sieht es nicht schlecht aus. Könnte sein, dass wir Ende April Corona in Deutschland ausgebremst haben - aber es wird noch lange dauern bis alles über den Berg. Ab Mai & Juni könnte es wieder gut sein.

Thailand wird interessant sein - hab ich noch nicht gecheckt.
 
  • Like
Reaktionen: rainzman
For you travel
Borussia Park
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog

Joerg N

Maternus , was sonst ?
   Autor
21 Oktober 2008
11.665
10.265
4.415
53
Waterkant
Italien auf Platz 3,
wenn man jetzt böse ist würde man fragen wie haben die ihre Approbation bekommen, na gut war Quatsch, aber Spanien und Italien auf 3 und 4, nutzt also nicht so viel wenn man genug Ärzte hat aber deren Arbeitsplätze nicht ordentlich ausgestattet werden
 
  • Like
Reaktionen: Thai-S

Mjerumani

Hat viel zu tun....
   Ex Member
2 November 2011
1.966
4.728
1.965
Eine Statistik, wie weit es durchschnittlich zum nächsten Arzt/Krankenhaus ist, wäre mal interessant.
 
  • Like
Reaktionen: Thai-S
For you travel
Borussia Park
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog

Ydna64

mit dem Leben voll zufrieden :-)
   Autor
14 Oktober 2015
1.067
7.980
2.465
Da wir noch immer in Deutschland eine Sterberate unter 1% haben (TS 17:00 Uhr) , und die nicht (oder bei weiten nicht so) geschönt ist , wie in anderen Ländern und Unser Gesundheitssystem nicht so kaputt gespart wurde als in anderen EU Länder (von anderen Ländern außerhalb der EU ganz zu schweigen) , fühle ich mich in Deutschland doch bestens aufgehoben als irgendwo anders.

Mal sehen wie es sich entwickelt. Eben in der TS wurde gesagt das die Neuinfektionen weniger werden und die wieder genesenden mehr werden.
Scheint als ob die Maßnahmen greifen.

Hoffe aber für alle Menschen in der Welt das beste. (y)
 

Jarakeh

Endlich geschieden - und jetzt auch rechtskräftig
   Autor
3 Juli 2018
1.513
4.053
2.115
56
Neumünster
Eben in der TS wurde gesagt das die Neuinfektionen weniger werden und die wieder genesenden mehr werden.
Scheint als ob die Maßnahmen greifen.
Das hält aber wohl nur solange,wie gewissermaßen " der Deckel drauf ist "....also mit den momentanen Einschränkungen der persönlichen Freiheit.Da dieser Zustand aber kaum dauerhaft aufrechterhalten werden kann,bleibt nun abzuwarten,was eher passiert : Entweder die Wirtschaft bricht zusammen und das Land ist am Arsch....oder es gibt ein Medikament bzw. einen Impfstoff.So,wie es jetzt läuft,kann es auf jeden Fall nicht längerfristig weiterlaufen....Also : warten wir es ab...was anderes bleibt uns eh nicht übrig :keine Ahnung :keine Ahnung:keine Ahnung
 
  • Like
Reaktionen: Mjerumani

Ydna64

mit dem Leben voll zufrieden :-)
   Autor
14 Oktober 2015
1.067
7.980
2.465
Das hält aber wohl nur solange,wie gewissermaßen " der Deckel drauf ist "....also mit den momentanen Einschränkungen der persönlichen Freiheit.Da dieser Zustand aber kaum dauerhaft aufrechterhalten werden kann,bleibt nun abzuwarten,was eher passiert : Entweder die Wirtschaft bricht zusammen und das Land ist am Arsch....oder es gibt ein Medikament bzw. einen Impfstoff.So,wie es jetzt läuft,kann es auf jeden Fall nicht längerfristig weiterlaufen....Also : warten wir es ab...was anderes bleibt uns eh nicht übrig
Weder noch . . . ich glaube fest daran das wir hier in Deutschland wieder alles in den Griff bekommen , besser als sonst irgendwo.
Unsere Wirtschaft ist so "vielseitig" Aufgestellt , das hat schon die Krise 2008/2009 gezeigt , und unsere Politiker beweisen in der Krise eine gute Handlungsfähigkeit.
Im schlechtesten Fall würde es wirtschaftlich nicht so schlimm werden wie 2008/09. Vorgestern von den Wirtschaftsweisen vorgestellt . (3 Szenarien , auch auf TS Seite einsehrbar)
Wir hatten schon wieder Wachstum wo in anderen Länder die Krise noch Jahre andauerte.Die Maßnahmen von damals (z.B. Kurzarbeiter Geld für die breite Masse)
wurden früher und Umfangreicher eingeführt. Nur ein Beispiel von vielen.

Sicher hat keiner eine Glaskugel (außer die Besserwisser :wink: ) und weiß was kommt.

Ydna64

PS : In SOA hatte die Krise 2008/09 sehr lange angehalten. (nur mal so Nebenbei)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jarakeh

Endlich geschieden - und jetzt auch rechtskräftig
   Autor
3 Juli 2018
1.513
4.053
2.115
56
Neumünster
Weder noch . . . ich glaube fest daran das wir hier in Deutschland wieder alles in den Griff bekommen , besser als sonst irgendwo.
Unsere Wirtschaft ist so "vielseitig" Aufgestellt , das hat man schon die Krise 2008/2009 gezeigt , und unsere Politiker beweisen in der Krise eine gute Handlungsfähigkeit.
Im schlechtesten Fall würde es wirtschaftlich nicht so schlimm werden wie 2008/09. Vorgestern von den Wirtschaftsweisen vorgestellt . (3 Szenarien , auch auf TS Seite einsehrbar)
Wir hatten schon wieder Wachstum wo in anderen Länder die Krise noch Jahre andauerte.Die Maßnahmen von damals (z.B. Kurzarbeiter Geld für die breite Masse)
wurden früher und Umfangreicher eingeführt. Nur ein Beispiel von vielen.

Sicher hat keiner eine Glaskugel (außer die Besserwisser :wink: ) und weiß was kommt.

Ydna64

PS : In SOA hatte die Krise 2008/09 sehr lange angehalten. (nur mal so Nebenbei)
@Ydna64

Mag ja alles gut und richtig sein....aber wenn es hier bei uns wieder richtig laufen soll,brauchen wir Leute die arbeiten...und das nicht nur im Homeoffice.Das setzt also voraus,daß die Leute wieder beweglich sind und die Einschränkungen abgebaut werden...und dann steigen auch die Fallzahlen wieder.Das heißt ganz klar : wir agieren hier nicht,wir reagieren...laufen also der Entwicklung nur hinterher.
Besser wird es erst wieder,wenn es wirksame Medikamente oder ein Impfung gibt.
 
Zahnarzt Ramin
Verbatim Blog
Borussia Park
For you travel

Ydna64

mit dem Leben voll zufrieden :-)
   Autor
14 Oktober 2015
1.067
7.980
2.465
Mag ja alles gut und richtig sein....aber wenn es hier bei uns wieder richtig laufen soll,brauchen wir Leute die arbeiten...und das nicht nur im Homeoffice.Das setzt also voraus,daß die Leute wieder beweglich sind und die Einschränkungen abgebaut werden...und dann steigen auch die Fallzahlen wieder.Das heißt ganz klar : wir agieren hier nicht,wir reagieren...laufen also der Entwicklung nur hinterher.
Besser wird es erst wieder,wenn es wirksame Medikamente oder ein Impfung gibt.
Nicht ganz richtig . . . unser Personal z.B. ( über 20.000 Weltweit) wurde in 2/3 zu 1/3 aufgeteilt.
1/3 zu hause 14 tage Bezahlt , 1/3 arbeitet und 1/3 steht in Bereitschaft. ( in einigen Abtl. etwas abgeändert)
So wird sicher gestellt das dich jeweils ein Drittel nicht begegnet , klappt einwandfrei weil , Urlauber mit Freistellung kombiniert und usw.

Mein Kumpel arbeitet im Zoo , auf jetzt in 2 Schichten die sich nicht begegnen , klappt auch super.
Viele Firmen haben sich darauf eingestellt (Industrie und Partnerfirmen).
Es steht bei weitem nicht alles und trotzdem gehen die Neuinfektionen zurück.

. . . aber abwarten.
 
  • Like
Reaktionen: neitmoj

frouhsen

Schreibwütig
    Aktiv
18 Februar 2015
90
369
743
Außer Gastronomie und Einzelhandel geht es bei vielen ganz normal weiter. klar aufgrund der Umstände mit weniger Aufträgen. Aber das wir wie in wuhan oder Teilen von Italien komplett die Industrie und das Handwerk runter fahren ist nicht der Fall. Bei uns wurde auch alles im produktiven Bereich das nicht ins home Office kann auf früh und spätschicht aufgeteilt. Das wenn es einen Corona fall gibt die andere Schicht noch weiter arbeitet. Und wenn ich bei uns aus dem Fenster zu unserem neuen Firmengebäude schaue wird da auch fleißig weiter auf dem Bau weitergemacht. Auch unser Kundenservice läuft zu 70% weiter außer ein paar kritischen Kunden die vorsichtig sind alles kein Problem.
 

lakmakmak66

Leben und leben lassen
    Aktiv
15 Oktober 2013
2.116
1.092
1.763
54
Außer Gastronomie und Einzelhandel geht es bei vielen ganz normal weiter. klar aufgrund der Umstände mit weniger Aufträgen. Aber das wir wie in wuhan oder Teilen von Italien komplett die Industrie und das Handwerk runter fahren ist nicht der Fall. Bei uns wurde auch alles im produktiven Bereich das nicht ins home Office kann auf früh und spätschicht aufgeteilt. Das wenn es einen Corona fall gibt die andere Schicht noch weiter arbeitet. Und wenn ich bei uns aus dem Fenster zu unserem neuen Firmengebäude schaue wird da auch fleißig weiter auf dem Bau weitergemacht. Auch unser Kundenservice läuft zu 70% weiter außer ein paar kritischen Kunden die vorsichtig sind alles kein Problem.
.... vergiss nicht die Automobilbranche nicht und ihre Zulieferer...da hängen sehr viele Arbeitsplätze in der Schwebe...
 

Jarakeh

Endlich geschieden - und jetzt auch rechtskräftig
   Autor
3 Juli 2018
1.513
4.053
2.115
56
Neumünster
Nicht ganz richtig . . . unser Personal z.B. ( über 20.000 Weltweit) wurde in 2/3 zu 1/3 aufgeteilt.
1/3 zu hause 14 tage Bezahlt , 1/3 arbeitet und 1/3 steht in Bereitschaft. ( in einigen Abtl. etwas abgeändert)
So wird sicher gestellt das dich jeweils ein Drittel nicht begegnet , klappt einwandfrei weil , Urlauber mit Freistellung kombiniert und usw.

Mein Kumpel arbeitet im Zoo , auf jetzt in 2 Schichten die sich nicht begegnen , klappt auch super.
Viele Firmen haben sich darauf eingestellt (Industrie und Partnerfirmen).
Es steht bei weitem nicht alles und trotzdem gehen die Neuinfektionen zurück.

. . . aber abwarten.
Bei uns in der Firma hat man auch versetzte Arbeitszeiten versucht.Statt alle um 7 Uhr anfangen zu lassen,sollten 50 % um 6 Uhr und 50 % um 8 Uhr anfangen.Fazit : Die 6 - Uhr Schicht steht rum und wartet,weil die meisten Frachteingänge erst ab 7 Uhr in der Halle bereitsstehen.Der 8 - Uhr - Schicht fehlt eine Stunde Arbeitszeit,da die meisten Betriebe ihre Warenannahme wie gewohnt schließen.Ergo wird wesentlich weniger ausgeliefert und das staut sich im Laufe der Woche dann auf. Der Gedanke,noch 1/3 der Leute nach Hause zu schicken hätte den ganzen Ablauf zusammenbrechen lassen.

Du siehst also,was in der einen Firma praktikabel ist,weil vielleicht ohnehin nicht soviel los ist,geht in einer Firma,wo noch richtig Arbeit ist,gewaltig in die Hose.Inzwischen wurde bei uns sogar Samstags- und Sonntagsarbeit eingeführt.
 

lakmakmak66

Leben und leben lassen
    Aktiv
15 Oktober 2013
2.116
1.092
1.763
54
Bei uns in der Firma hat man auch versetzte Arbeitszeiten versucht.Statt alle um 7 Uhr anfangen zu lassen,sollten 50 % um 6 Uhr und 50 % um 8 Uhr anfangen.Fazit : Die 6 - Uhr Schicht steht rum und wartet,weil die meisten Frachteingänge erst ab 7 Uhr in der Halle bereitsstehen.Der 8 - Uhr - Schicht fehlt eine Stunde Arbeitszeit,da die meisten Betriebe ihre Warenannahme wie gewohnt schließen.Ergo wird wesentlich weniger ausgeliefert und das staut sich im Laufe der Woche dann auf. Der Gedanke,noch 1/3 der Leute nach Hause zu schicken hätte den ganzen Ablauf zusammenbrechen lassen.

Du siehst also,was in der einen Firma praktikabel ist,weil vielleicht ohnehin nicht soviel los ist,geht in einer Firma,wo noch richtig Arbeit ist,gewaltig in die Hose.Inzwischen wurde bei uns sogar Samstags- und Sonntagsarbeit eingeführt.
....da gehört ihr aber zu den wenigen Ausnahmen...und was besonders noch später ins Gewicht fällt...die wo es hart trifft, haben nicht mehr dir Kohle wie vorher sie auszugeben...
 
Verbatim Blog
Borussia Park
Zahnarzt Ramin
For you travel