Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Joe
Smurf Bar
Cosy Beach Club
BGZ

Thailand Das, was vielen Thaigirls fehlt: KURVEN

STEIN

Aktiver Member
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
26 Juli 2018
117
800
1.373
Steinfurt
Eine Motorradreise durch die Regionen Chiang Mai – Chiang Rai – Nan - Phayao


Diesen Reisebericht poste ich auch im Nachbarforum, da aber nicht alle Mitglieder in beiden Foren tätig sind, möchte ich auch hier die Erlebnisse meiner Motorradtour teilen.


Endlich war es wieder soweit und die nächste Motorradreise in Thailand stand auf dem Programm. Geplant war diesmal eine 7 tägige Reise durch die Regionen Chiang Mai – Chiang Rai – Nan – Phayao.

Nachdem ich die Reise geplant habe wurde erstmal ein Motorrad für die Zeit gemietet. Entschieden habe ich mich für eine Kawasaki Versys 650 ccm von C&P Big Bikes in Chiang Mai C&P Big Bike | cpbigbikechiangmai Big Bike Rental Bike Rental Good big Bike Big Bike Chiangmai für 1800 Bath / Tag. Als Alternative wird auch die Suzuki VStrom 650 ccm und die Triumph Tiger 660 ccm angeboten. Da ich aber zuvor immer gut zufrieden war mit der Kawasaki Versys 650 so habe ich mich auch diesmal dafür entschieden, und wurde nicht enttäuscht. Ich muss sagen, das war bisher das beste Motorrad das ich in Thailand gemietet habe, ca 72000 km gelaufen, der Motor summte wie ein Kätzchen, Top Reifen und Bremsen und super gepflegt. Das Motorrad war ausgestattet mit einem Top Case und einer Smartphone Halterung.

20221027_172209.jpg
Bild wurde beiRückgane der Maschine gemacht.

Kurze Info zur persönlichen Ausrüstung.

Da es ja nicht die erste Motorradreise in Thailand ist, und die alte Motorradbekleidung einfach zu warm und zu schwer ist habe ich mir mal neue Ausrüstung gegönnt, Diesmal bin ich mit einer Rev ´It Eclipse Kombination aus Hose und Jacke gefahren. Beides ist sehr leicht aber aus abriebfesten Polyester, mit Meshgewebe für eine gute Belüftung und Protektoren. Wer früh morgens schon in den Bergen unterwegs ist, der sollte bei der Jacke auf alle
Fälle eine dünne Jacke oder Poloshirt dabeihaben, sonst wird es zu kalt. Den Helm habe ich beim Motorradverleih ausgeliehen, sehr guter Zustand, fast wie neu würde ich sagen.

So und nun zum Thema des Titels KURVEN

Route 1081 (3).JPG Route 1081 (24).JPG Route 1093 (18).JPG Route 1138 (8).JPG Route 1148 (17).JPG Route 1168 (4).JPG Route 1333 (2).JPG
Route 1251 nach  Wasserfall (2).JPG Route 1148 (22).JPG
 

floodland

leck mich doch...........
   Autor
9 April 2009
646
2.220
1.393
Da lese ich doch mal direkt mit. Wir fahren mit drei Jungs im kommemden April von Chiang Mai aus den Mae Hong Son Loop und zusätzlich noch ein paar Tagestouren. Allerdings leihen wir uns dazu Enduros aus da wir ganz gern auch mal abseits der Strasse unterwegs sind.

Dann schiess mal los............(y)
 
  • Like
Reaktionen: Asiadragon und LoS

STEIN

Aktiver Member
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
26 Juli 2018
117
800
1.373
Steinfurt
Tag 1 Chiang Mai – Mae Sai 322 km

Gefahrene Straßen: 106 – 107 – 1089 – 1130 – 1338 – 1149 – 1

Rechtzeitig morgens vom Hotel aus zu C&P Big Bikes gelaufen, freundlicher Empfang durch Lan und seine Frau. Maschine stand schon bereit im Geschäft, alle Formalitäten erledigt, Pass muss abgegeben werden, nur Third Party Versicherung, dieses gibt bei mir den einzigen Punktabzug da man keine Vollkasko Versicherung abschließen kann. Gepäck ins Top Case und der Rest in eine Gepäckrolle die ich auf der Sitzbank befestigen konnte.
Wenn man bedenkt das hier eine Woche zuvor noch alles unter Wasser stand, war der Motorradshop und die Gegend darum schon wieder alles Tip Top.
Aber die Probleme mit dem Hochwasser und Starkregen in den Wochen zuvor, sollte mich die gesamte Zeit begleiten. In den Bergen gab es schon viele Erdrutsche die nur zumt Teil beseitigt wurden, oft gab es noch Sand und Geröll am Straßenrand.

Nun sollte es losgehen, zuerst über die 106 und 107 aus Chiang Mai heraus. Die 107 ist eine zweispurige Straße die bis Fang geht und dort in die 1089 übergeht. Alles nichts Besonderes, hauptsächlich flache landwirtschaftliche Gegend, die man aber gut fahren konnte bei nicht zu viel Verkehr. Die 1089 ist genauso wie die 107 zuvor, landwirtschaftlich geprägt, Straße auch mit schönen Kurven und Geraden wo man auch mal gut am Gashebel drehen kann. Eine kurze Rast habe ich bei der Hom Pan Din Vineyard Farm gemacht.

Kurz danach geht die 1089 in die Hügel und es wurde immer besser zum Motorradfahren, bis ich zur Abzweigung in die 1130 kam und hier weiterfuhr. Die 1130 führt schließlich in die Berge und bietet alles was das Motorradherz sich wünscht. Gute Straßen, Kurven, es geht auf und ab und eine tolle Landschaft.

(31).JPG

Route 1130 (1).JPG


Eine Rast habe ich dann auf der 101 Tea Plantation Doi Mae Salong gemacht, mit einem traumhaften Ausblick über das Tal und die Teeplantagen.

Teeplantage 101 Doi Mae Salong (5).jpg

Teeplantage 101 Doi Mae Salong (10).jpg

Route 1130

Eigentlich wollte ich in dieser Gegend auch meine erste Übernachtung machen, da es aber noch früh am Tag war entschied ich mich bis Mae Sai weiterzufahren, es waren ca. 70 km.

Von der 1130 ging es nun über die 1338 weiter in Richtung Mae Sai, Nun war ich in den Bergen angekommen, Kurven, Serpentinen und eine traumhafte Landschaft, schnell fahren war allerdings nicht möglich, so dass ich für die Strecke länger brauchte wie ich gerechnet habe. Die gut ausgebaute Straße führte durch viele kleine Dörfer, die u.a. vom Tee- Kaffee- und Kakaoanbau lebten, allerdings war die Straße auch unübersichtlich da es von einer Kurve in die nächste ging und man oft nicht wusste was einen erwartet.

Route 1138 (6).JPG
Route 1138 (5).JPG
Route 1138 (11).JPG
Route 1138 (1).JPG

4 Bilder von der Roue 1338

Hier wurde eine Behelfsbrücke gebaut, da die vorherige durch die Wassermassen die es noch ca. 1 Woche zuvor in der Gegend gab, weggerissen wurde. Auch sah man noch viele Erdrutsche die es zuvor gegeben hatte. Zum Teil waren die Straßen an den Abgängen auch nur einspurig befahrbar.

Am Ende der 1338 bin ich dann in die 1149 eingebogen in Richtung Mae Sai, hier musste ich allerdings kurz vor Mae Sai umkehren da das Militär die Straße (Grenze), wegen Erdrutschen gesperrt hatte. Gegend Abend so ca 18:30 bin ich dann im Hotel in Mae Sai angekommen. Dies war schon ein sehr schöner Vorgeschmack auf das was mich in den nächsten Tagen erwarten sollte an super Strecken, einmalige Landschaften und an den Spaß am Motorradfahren.

Bergdorf an der 1149 wo hauptsächlich Kaffeeanbau betrieben wird.
Pha Hi Village Kaffeeplantage (7).JPG


Pha Hi Village Kaffee (7).jpg
Route 1149
 
Cosy Beach Club

LoS

Es kann nur einen geben.
   Autor
21 Oktober 2008
19.698
71.391
6.818
Flinger Broich
Ich liebe solche bebilderten Berichte, zumal ich diese Gegend, Strecke auch kenne. Allerdings mit dem eigenen Auto. Wunderschön dort. Bleib am Ball hier. :hut
 
  • Like
Reaktionen: Suzie Wong

Showtime

Feinschlecker
   Autor
21 Juli 2018
678
4.086
1.845
Hannover, Deutschland
Ich frage mich auch die ganze Zeit welches Forum er meint.
Das von Jützel ist dicht.
Ein andere kenne ich nicht.
Wobei ich das auch nicht zwingend kennen muss...
 
  • Like
Reaktionen: LoS

STEIN

Aktiver Member
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
26 Juli 2018
117
800
1.373
Steinfurt
Ich frage mich auch die ganze Zeit welches Forum er meint.
Ich meine das TAF.
 
  • Like
Reaktionen: Asiadragon

STEIN

Aktiver Member
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
26 Juli 2018
117
800
1.373
Steinfurt
Tag 2 Mae Sai – Phu Chi Fa, ca. 200 km

Gefahrene Straßen: 1041 – 5024 – 1041 - 1290 – 1020 – 1155 – 4029 – 1093

Der Bericht wird über 2- 3 Post gehen, da zu viele Bilder obwohl ich schon gut aussortiert habe. :(

Dieser Tag sollte auch schon früh losgehen, es war etwas Sightseeing angesagt auf der Strecke. Der heutige Tag führt mich zunächst durch die landwirtschaftlich geprägte Ebene des Mekong bis zum Goldenen Dreieck.

Landschaft Route 5054
Route 5054 (4).JPG
Route 5054 (8).JPG

Zum Glück war ich schon rechtzeitig dort und es waren noch keine Menschenmassen anwesend, so konnte ich mir alles in Ruhe anschauen. Dort traf ich dann auf eine Motorradgruppe aus Malaysia, die in 14 Tagen eine gut 5000 km lange Rundreise machen, Kuala Lumpur – Golden Triangel – Kuala Lumpur. Noch nett mit denen bei einem Kaffee unterhalten und dann trennten sich unsere Wege.
Golden Triangle
Golden Triangle (8).jpg

Meine Fahrt ging weiter den Mekong entlang durch wunderbare Natur und auf guten Straßen. Die Strecke auf der 1290 bietet eigentlich alles was der Motorradfahrer mag, Kurven, lange Geraden, und schöne Landschaft, der Beiname Paradise Road ist absolut zutreffend.

Kurven der Route 1290
Route 1290 (44).JPG Route 1290 (45).JPG Route 1290 (51).JPG Route 1290 (55).JPG Route 1290 Huaisai Mai Viewpoint (4).jpg Route 1290 (65).JPG Route 1290 (66).JPG

Fortsetzung folgt
 
Zuletzt bearbeitet:

STEIN

Aktiver Member
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
26 Juli 2018
117
800
1.373
Steinfurt
Fortsetzung Tag 2

Route 1290
Route 1290 (67).JPG Route 1290 (71).JPG Route 1290 (77).JPG Route 1290 (80).JPG

Am Ende der 1290 geht es in die 1020 über für eine kurze Strecke bevor man in die 1155 abbiegt. Erst geht es wieder am Mekong entlang bevor es zurück in die Berge geht, an der laotischen Grenze entlang.
Route 1155 Hua Ban Ian VP (6).jpg
Route 1155 am Mekong entlang
Route 1150 Ban Huai Lan Viepoint JPG (1).JPG

Nun hatten mich die Berge wieder zurück, es ist einfach ein Traum dort zufahren und das bei wirklich guten Straßenverhältnissen, eine Landschaft die ihresgleichen sucht, sehr schöne Cafés die zu einer Rast einladen und kleine verträumte Dörfer.

Ungefähr auf halber Strecke sah ich ein Straßenschild das mir mein Ziel Phu Chi Fa über eine andere Strecke anzeigte, über eine kleinere Bergstraße mit einigen Viewpoints. Kurz mal auf Google die Strecke angeschaut und für gut befunden. WAS soll ich sagen, ein TRAUM, ich hätte mir selber in den A.. gebissen hätte ich die Bergstraße nicht gemacht. Also ging es über die 4029 und 1093 nach Phu Chi Fa.
Landschaft der 4029
Route 4029 (2).JPG
Doi Pha Tang Viewpoint
Route 4029 Doi Pha Tang VP (1).jpg
Kaffeebohnen liegen zum Trocknen aus
Route 1093 (8).JPG
Typische Campingareale dort in den Bergen
Route 1093 (19).JPG

Fortsetzung folgt
 

STEIN

Aktiver Member
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
26 Juli 2018
117
800
1.373
Steinfurt
Fortsetzung Tag 2

Bilder / Kurven der 1093
Route 1093 (13).JPG Route 1093 (15).JPG Route 1093 (25).JPG Route 1093 (34).JPG

In Phu Chi Fa angekommen bin ich erstmal in den Nationalpark und habe mir den Berg kurz vor Sonnenuntergang angeschaut. Der Weg hoch vom Parkplatz ist nicht weit, ca 400 m, aber es geht steil hoch und man kommt gut aus der Puste.

Der Ausblick vom Berg allerdings entschädigt wieder für die Strapazen und man steht praktisch direkt auf der Grenze zu Laos, alles, rechts und hinter dem Berg ist Laos.

Phu Chi Fa Felsen (14).JPG Phu Chi Fa Berg (2).jpg Phu Chi Fa Felsen (6).JPG

Am nächsten Morgen werde ich diesen Aufstieg nochmals machen vorm Sonnenaufgang um 06:14 Uhr und hoffe auf einen klaren Himmel und schönen Sonnenaufgang. Anschließend ging es zu der Unterkunft, die ich mir bereits zuvor im Internet ausgeschaut hatte. Übernachtung für 1000 Bath incl. Dinner und Frühstück.

In dem Ort Phu Chi Fa ist nicht viel los, kleiner Markt an der Straße wenige Restaurants wovon auch noch viele geschlossen hatten und einige Campingplätze. Zum Glück gab es einen Kiosk und ich konnte den Abend mit 2 Dosen Chang beenden.

Phu Chi Fa Dok Sieo Unterkunft
Phu Chi Fa Dok Sieo Hotel (1).jpg
Dinner zum selber zubereiten
Phu Chi Fa Dok Sieo Hotel (3).jpeg Phu Chi Fa Dok Sieo Hotel (2).jpeg

So Tag 2 beendet.
 

Brokerxy

Schreibwütig
    Aktiv
24 August 2022
740
3.497
1.495
Wauww. danke für deinen Bericht und die Wahnsinnsbilder. Wenn ich die Strecke und Kurven sehe, juckt es mir wieder in den Finger. Und seit ich vor 5 Jahren meine Triumph Rocket III (2.300ccm :eek:) in Sardinien in einem Taleinschnitt versenkte -inclusive mir drauf- hab ich kein Motorrad mehr angerührt.

Habe eben voller Begeisterung deine geilen Bilder meiner Frau gezeigt und ihr versucht beizubringen, dass wir diese Tour mit Moto demnächst zusammen fahren. Leider bis jetzt ohne Zustimmung/Begeisterung.

Mal sehen, wir fliegen in ner Woche für 3 Monate :) nach Thailand und diese Strecke mit dem Moto abzufahren, steht ganz, ganz oben auf meiner To-Do-Liste.

Frage hierzu an dich @STEIN: kannst du dir vorstellen, dass ich so ne Strecke auch mit nem 150er Scooter oder 350er fahren kann. Wobei 150er kein Joke ist, sondern ernst gemeint. (Fahre auf Koh Chang auch immer nen kleinen 125/150 Scooter die Bergchen hoch und runter mit viel Spaß und Speed). Oder wäre dies einfach zu gefährlich mit nem schwachen Zweirad? Als ERklärung für Scooter...würde meine Süsse eher auf nen Scooter, als auf ein Moto bringen.

Nachtrag: Wer hätte Interesse an solch einer gemeinsamen Tour im Februar oder März?

Gruss, Broker
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: whynotinmuc

STEIN

Aktiver Member
Thread Starter
   Autor
Thread Starter
26 Juli 2018
117
800
1.373
Steinfurt
Frage hierzu an dich @STEIN: kannst du dir vorstellen, dass ich so ne Strecke auch mit nem 150er Scooter oder 350er fahren kann.
Vielen Dank erstmal für das Lob.
Ich würde dir raten wenn, dann mit einer 350 ccm zu fahren. Die Straßen sind teils starke Anstiege und Abfahrten, das mit 2 Personen und Gepäck würde ich nicht mit einem 125 / 150 ccm machen. Und ganz wichtig dabei sind die Bremsen, gehe mal davon aus das die beieiner 350 besser sind.
Da du ja reichlich Zeit hast, kannst du dir Teile der Strecke raussuchen und musst ja auch nicht so viele km pro Tag zurücklegen.
Die Tour, auch nur Teile davon, lohnen sich echt. Aber warte, es kommen ja noch 5 Tage :)
 

krimibiker

Frei wie der Wind
   Autor
13 Januar 2013
3.559
36.763
4.265
63
Bang Saray
kannst du dir vorstellen, dass ich so ne Strecke auch mit nem 150er Scooter oder 350er fahren kann.

Ich mische mich mal ein: ich bin den Loop Mae Hongsong - Pai - Chiang Mai mit Stopp in Pai 2015 mit einer PCX 150 gefahren. Mein Freund fuhr mit einer Honda Forza 300. Natuerlich ist es machbar - viele Thais fahren den Loop mit einem 125 ccm Roller. Aber im Vergleich 150 zu 300 ccm habe ich schon den deutlichen Unterschied gemerkt. Wo eine 300er am Berg hinter einem langsamen Fahrzeug noch zuegig vorbei zieht, quaelst du dich mit einer 150 ccm muehsam ab vorbei zu kommen.
Daher wuerde auch ich dir auf jeden Fall zu einem 300 oder 350 ccm Roller raten fuer den Loop.
Uebrigens: auch Koh Chang macht mit einem 350er Roller deutlich mehr Spass als mit einer PCX 150.