Willkommen in unserer Community
Möchtest du dem Forum beitreten? Das gesamte Angebot ist kostenlos.
Registrieren
Cosy Beach Club
Smurf Bar
BGZ
Joe

Motorrad Tour Das ist Umphang! Eine weitere Motorrad Tour

Gerade meine wohl aufregendste Thailand Tour ever beendet.

thumbnail_zpsinwo72ay.jpg



Meine Freunde Kim, Tim, Phli und ich haben eine große Zahl von außergewöhnlichen Plätzen erforscht, aber der Höhepunkt war der Besuch des ethnischen Karen Dorfes in Loy Tong Ku, das in einem der entferntesten Teile des Landes, kaum 2 Km von der burmesischen Grenze gelegen ist.

Menschen, die in diesem Dorf leben, sind ziemlich einzigartig und unterscheiden sich von anderen Stämmen der Karen: Sie binden ihr langes Haar in einen Knoten und beten einen Einsiedler an. Die wichtigste Tradition soll die Übergabe einer Fackel als Huldigung des verehrten Einsiedlers sein.Dies geschieht jeden Dezember.
Sie beten auch Bilder Buddhas welche in 400 Jahre alte heilige Stoßzähne geschnitzt wurden. Diese Stoßzähne sind vom Anfang bis zum Ende mit Bildnissen Buddhas bedeckt.

Das Dorf ist weit entfernt und schwer zu erreichen. Es wird zudem eine spezielle Erlaubnis der 347. Grenzschutzpolizei benötigt um dorthin zu fahren.
Zu erreichen nur über einen fast 20 Km langen Weg durch die "Hölle". Steile sandige Abschnitte, Flussüberquerungen und schmale Durchfahrten über tiefen Schluchten..

Die Reise war gespickt mit Ereignissen, aber entsprach unseren Erwartungen an diese denkwürdige Tour voll.

Hier einige Bilder zur Einstimmung.
Der volle Bericht folgt in Kürze.


17015720_1313749222018251_9215491986440181918_o.jpg


16836524_1313749192018254_775976468139369083_o.jpg


16992518_1313749248684915_4861474354323107696_o.jpg


16992535_1313749418684898_1044397762444033497_o.jpg


dsc_1999ps-jpg.3926.jpg


img_2152ps1-jpg.3927.jpg
 

Holoka

Kennt noch nicht jeder
    Aktiv
23 August 2016
85
68
798
68
Ich bin neidisch. Im positiven.
Tolle Bilder und für mich Lehrreich.
Danke ich bleib dran
 
  • Like
Reaktionen: Goran Phuket

typhoon

Carpe Diem
   Sponsor 2022
18 Januar 2009
2.172
2.372
2.213
NRW
einfach toll, dieser Bildbericht...
mal ganz was anderes, als immer nur :poppen
 

cabriojoe2

Gibt sich Mühe.
Wird Moderiert
18 Oktober 2016
3.340
5.349
2.615
Was mich interessieren würde: Ist man dort nicht von Mosquitos und Ameisen aller Arten in den Wahnsinn getrieben worden?
 

cabriojoe2

Gibt sich Mühe.
Wird Moderiert
18 Oktober 2016
3.340
5.349
2.615
Oh! Danke für so eine schnelle Antwort!
Habe mir jetzt das Video angeschaut! Irre!
Mich beschleicht das Gefühl das sich die Menschen demütig in ihr "Lebens-Schicksal" (Lebensverhältnisse, Entwicklungschancen, Perspektiven) einfügen. Mit verklärtem Blick idyllisch, "Gute alte Zeit".
Die Jungen so bis 15 jährigen ahnen, oder wissen schon ganz genau, das es da noch eine andere Welt gibt die es (hoffentlich) bald zu entdecken gilt. Sind voller Tatendrang und Hoffnung. Die 20-50 jährigen sind kaum zu sehen und so wie die "Alten" über 60 jährigen (wissen sie um ihre Fähigkeiten und Möglichkeiten) in dieser Welt und haben resigniert und sehen keine Möglichkeit aus ihrem Millieu herauszukommen und haben auch nicht mehr die Kraft was zu ändern.
Ergötzen sich aber wehmütig am "Idealismus" der Jugend.
Und die Religion ermahnt zur Demuth und Leistungsbereitschaft.

Schlussendlich stellt sich die Frage: Ist es nicht schön, so "naturnah" zu leben und vielleicht sogar noch auf die medizinischen Verheißungen zu verzichten?
Ein "durchschnittlicher" Lebensstandart weltweit würde vermutlich recht ähnlich aussehen und die Population auf natürliche Weise auf einem gesunden Mas für diesen Planeten halten. Was gewinnt man durch die moderne Zivilisation? Einer der auf der "Gewinnerseite" steht sieht das natürlich anders als einer auf der "Verliererseite".
Aber auch die Anzahl derer die sich auf der "Verliererseite" sehen nimmt durch Internet und Informationsflut stark zu.
 
  • Like
Reaktionen: tonsai

tonsai

Schreibwütig
    Aktiv
6 September 2016
531
7.391
3.495
Hessen
Sehr guter und augenscheinlich mit viel Arbeit und Aufwand verbundener Reisebericht. Große Klasse !!!
Hatte vor Jahren mal in Chiang Mai in einen Guesthouse eines deutschen gewohnt. Der Betrieb neben seiner Kaffeeplantage
auf noch solche Motorrad Touren. Ich fand es damals schon beneidenswert so zu urlauben

@cabriojoe2
Kompliment für Deine Einschätzung und Sichtweise auf das hier und morgen dieser Menschen dort.Sehe es genauso wie du.
 
  • Like
Reaktionen: Hasi Psong

LouMu

Was gibt es Neues ?
    Aktiv
18 Januar 2017
173
1.083
1.443
Danke für diesen aussergewöhlich guten Beitrag einer Gegend die ich auch gerne bereisen möchte, so sich die Gelegenheit ergibt.
Ich konnte gar nicht mehr vom lesen aufhören und hab ihn mir in einem Zug reingezogen
 

twk1

Neuer Member
    Neuling
2 Januar 2018
1
0
161
56
Hallo, ich bin neu hier und möchte gerne wissen, ob jemand die Strecke MaeSot über die 1090 nach Umphang in letzter Zeit (Spätherbst 2017 wäre ideal) gefahren ist und mir etwas über den Zustand der Strasse sagen kann. Ich fahre eine Honda Silverwing - und die mag absolut keine unasphaltierten bzw. schlechte Strassen.
Ich bedanke mich für eure Infos.
lg, Thomas
 

Ajax

Neuer Member
    Neuling
2 Oktober 2018
2
5
313
Hallo zusammen,
bin gerade in Umphang angekommen und will morgen zum berühmten Wasserfall.
Seit ich 1990 erstmals in Thailand war und in einem Shop ein fantastisches Bild von einem Wasserfall sah, will ich dorthin.
Da früher die Strassen dorthin (Mae Sot - Umphang) in jämmerlichem Zustand waren, verschob ich den Besuch auf später.
Und jetzt ist "später". :))

Da ich Loy Krathong in Tak mitnehmen wollte, buchte ich im Juli von D aus 2 Nächte in Tak vom 12.11. - 14.11. und in Umphang vom 14.11. - 16.11. Leider stellte ich nach Ankunft in Thailand fest, dass der thailändische Vollmond nicht mit meiner Mondapp
übereinstimmt, denn Mondapp sagt, Vollmond ist am12.11., in Thailand wird aber Loy Krathong am 11.11. gefeiert.
Ein weiteres Bsp. von TiT (this is Thailand).
Takbuchung gecancelt, Wetteraussicht studiert und am 13.11. mit der kleinen Yamaha Exciter 150 um 5 Uhr 30 losgebrettert.
Auf halber Strecke gecheckt, wie weit ich bis Sonnenuntergang komme, Resort in Mae Sot gebucht, und weiter, jetzt ein wenig mehr Tempo, damit ich bis 18 Uhr dort bin. Geschafft. 750 km, nicht der kürzeste Weg von Pattaya, aber ich umfahre BKK weiträumig
westlich.

Wetter für Umphang gecheckt, morgens leichter Regen, dann bewölkt und spätnachmittags kommt die Sonne und bleibt die nächsten Tage. Temperatur steigt von 29 auf 33.

Ausschlafen und gemütlich frühstücken, sind ja nur 170 km bis Umphang. Abfahrt 12 Uhr. Wetter in Mae Sot durchwachsen, großflächig bewölkt. Nach ca. 30 km fängt es leicht zu nieseln an. Kurze Rast an einem der vielen Wasserfälle auf der Strecke,
Tararak, nichts besonderes, aber viele junge Thais erfreuen sich schwimmend und Fische fütternd des Lebens.
Als es etwas stärker nieselt, mache ich einen 2. Abstecher zum nächsten Wasserfall, dem Namtok Pha Charoen, der gefällt mir schon viel besser, aber zur Klasse derer vom Doi Inthanon oder meinem Sehnsuchtsziel bei Umphang fehlt natürlich ein "klein" wenig.
Bild folgt eventuell, wenn ich es schaffe, vom Handy es hochzuladen...

Kurz darauf ein nächster ungeplante Halt, da es inzwischen leicht regnet. Finde Unterschlupf an einem Buswartehäuschen und ziehe mir ein Funktionsunterhemd an, denn es wird kälter und kälter.
Die folgenden 100 km geht es in fast 1000 Kurven über zahllose Pässe und Höhen, Nebel, Nieseln und kurzer Regen machen die Tour
zur Tortour, Kälte bringt mich zum Schlottern. Hatte bei Umphang die Berge bis 1100 betrachtet, dass es hier aber weite Strecken mit
1000 bis über 1500m gibt, hatte ich nicht erwartet und auch keine Infos dazu gefunden. Über 2 Stunden gefrohren, dann ein geiler Aussichtspunkt und dort, wo die Sonne scheint, fahre ich hin. Es ist der letzte Berg und nun wird es wieder wärmer, je weiter es runtergeht.
Kurz nach 17 Uhr in Umphang, geschafft!!!

Weiter oben war nach dem Zustand der Strasse gefragt worden: größtenteils okay, ein paar Ausbesserungen mit Split, ein paar Stellen mit Schlaglöchern, aber mit einem Schlachtschiff wie einer Goldwing würde ich da nicht fahren wollen. Mit meiner R1 würde ich da aber
ohne Probleme im Cruisermodus fahren.
Irgendwo hatte ich was von einem Todeshighway gelesen, das kann ich nachvollziehen, da viele Trucks oder Pickups/Autos öfters die halbe andere Strassenseite benutzen. Also defensiv, langsam fahren, die Kurven nicht anschneiden und möglichst immer am linken Strassenrand fahren dann sollte es meist klappen. :-;
 

LoS

Es kann nur einen geben.
   Autor
21 Oktober 2008
18.459
49.783
6.818
Flinger Broich
Gerade noch einmal in einem Rutsch gelesen.
Das ist Thailand. So liebe ich es. Allerdings nur mit Auto und danfälltndiese Tour dann raus. Umphang hab ich bis heute nicht geschafft. Mein großer Traum ist es, dies in diesem Leben noch zu schaffen. Wäre mit den Kids nie zu packen gewesen.
Auch muß ich mit Entsetzen festellen, daß ich @teletubbi noch einen Eistee schulde. :barefoot:
Einer der besten Reiseberichte hier im Forum. Verdient viel mehr Aufmerksamkeit.

Was macht der Kroate denn heute ? Keinen Kontakt mehr zu ihm?

So ein toller Bericht im Vergleich zu den sich häufenden Psycho Threads letzte Zeit. Ein wahres Kleinod.