Schlumpf BarJoe TravelGästehaus PattayaThe Food
Sansibar NakluaFreiFlintstones PattayaAsien Erotik
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Featured Thailand Auf zu neuen Ufern...first time in Pattaya

Dieses Thema im Forum "Reiseberichte für alle" wurde erstellt von billy13, 20. Nov. 2018.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 55 Benutzern beobachtet..
  1. billy13

    billy13
    Expand Collapse
    ...immer auf der Suche
    Member aktiv

    Da nun bald mein erster Thailand-Urlaub ansteht und ich bereits in meinem anderen Thread versprochen habe einen Reisebericht quasi 'von Anfang an' zu verfassen, will ich dann heute schon damit beginnen.

    Teil 1 – Wer bin ich und wie entstand die Idee „Pattaya“

    Bevor wir starten vielleicht ein paar Worte zu mir, meiner Situation und warum Thailand.

    Ich bin Endfünfziger (was ein Wort) und habe in meinem Leben schon einiges hinter mir – 2x verheiratet, 1x geschieden, 1x verwitwet durch einen Unfall, 1 erwachsenen Sohn mit mittlerweile eigener Familie, beruflich immer sehr stressig aber auch sehr erfolgreich unterwegs.



    Beruflich komme ich sehr viel in Europa umher, daher zog es mich privat schon immer in die Ferne. Vor vielen Jahren schenkten mir Freunde eine auf einer Styropor-Platte aufgezogene Weltkarte mit ganz vielen farbigen Stechnadeln dazu. Also habe ich 2-3 Tage nach meinem, ich glaub es war der 37., Geburtstag diese Karte in meinem Arbeitszimmer aufgehangen und damit begonnen, alle Orte der Welt an denen ich schon war zu markieren. Ich war selbst erstaunt, was da zu diesem Zeitpunkt schon zusammen gekommen war und heute, rund 20 Jahre danach, sah es noch sehr viel bunter und dichter auf dieser Karte aus.



    Vor einigen Wochen, es war wieder Zeit für ne Urlaubsplanung im kommenden Frühjahr 2019, stand ich vor dieser Karte und entdeckte dabei, dass im riesigen Gebiet von Süd-Ost-Asien nur genau 2 Nädelchen steckten.

    Zum einen Singapur und zum anderen Hong Kong, beides jedoch geschäftlich bedingt und wahre Horrortripps von 4 bzw. 5 Tagen, die beide rein geschäftlich abliefen und nur aus Essen gehen, Sitzungen und Werksbesichtigungen bestanden und somit auch in jedem anderen großen Hotel irgendwo auf der Welt hätten stattfinden können.



    Ich dachte lange darüber nach, wieso ich noch nie über Urlaub in Thailand o.ä. ernsthaft nachgedacht habe oder das sogar in die Tat umgesetzt hatte.

    Ich muss dazu sagen, dass ich auch schon öfter mit Reisepass, Bargeld, Kreditkarte und leichtem Handgepäck zum Flughafen FFM losgezogen bin, den Last-Minute-Schalter aufgesucht habe, um zu sagen:

    „Fliegen Sie mich irgendwo hin, ich werd überall gebraucht.“

    Einzige Bedingungen: nicht innerhalb Europa, kein Touri-Pauschal-Paket (am besten nur Flug) und nur Länder, die ich mit Reisepass ohne zusätzliches Visum bereisen kann, da es eine sehr kurzfristige Entscheidung von mir war.

    Da wäre schon das ein oder andere Mal auch Thailand etc. dabei gewesen, aber ich habe immer was anderes ausgewählt ohne dass mir bewusst gewesen wäre „WARUM“.

    Am Pay6 selbst konnte es nicht liegen, da gab es auch auf anderen Reisen mehr als genug Berührung und ich habe es immer genossen. Ich bin eh nicht der reine Optik-Ficker, sondern eher der, bei dem die Chemie stimmen muss. Ich lebe mittlerweile seit beinahe 10 Jahren allein und eher nach dem Motto: „Wenn ich Schnitzel essen will, dann kaufe ich kein ganzes Schwein.“ Im normalen Alltag gibt es entweder die unerwartete Gelegenheit, 2-3 Freundinnen „mit gewissen Extras“ oder auch den ein oder anderen Bar- oder Clubbesuch. Und genau bei letzteren habe ich leider bisher immer eher mittelmäßige Erfahrungen mit Thai- oder anderen SOA-Damen gemacht.

    Vermutlich liegt es eher vom Unterbewusstsein gesteuert daran, dass es diesem „weißen Fleck“ auf meiner Karte gibt.

    Ich ging in die Küche, bereitete mir eine kleine Mahlzeit zu und setzte mich danach mit einem Glas Scotch in meinen Lieblingssessel und dachte nach...

    Nach 3 oder 4 Zigarettenlängen war die Entscheidung zumindest soweit gediehen, dass ich Thailand eine Chance geben wollte und wenn schon überhaupt, dann gleich Vollgas und in die sündigste Stadt, sprich Pattaya.

    Also erst einmal ein wenig informieren und ran an den PC. Nach ein paar allgemeinen Informationen und einigen YT-Videos bin ich dann vergangenen Donnerstag auf dieses Forum gestoßen und habe mich angemeldet.

    Wie es sich gehört, habe ich mich kurz im entsprechenden Bereich vorgestellt, ein wenig herumgestöbert, ein paar Fragen gestellt und bin dann zu den Reiseberichten im allgemein zugänglichen Teil gestoßen (die 25-30 Beiträge habe ich noch nicht erreicht, aber das wird auch sicher noch kommen).

    Nun war ich doch sehr angefixt, hab kurzerhand im Newbie-Forum mal nen Thred eröffnet und meine grundsätzliche Idee dort vorgestellt.



    Coming soon....




     
    harlekin, Jomtien, panyap und 53 andere haben sich bedankt.
  2. Thread Status: Nicht registrierte User können nur den ersten Post lesen. Möchtest du mehr lesen registriere dich bitte.