Schlumpf BarJoe TravelGästehaus PattayaMajor Grubert
Sansibar NakluaLovers LaneFlintstones PattayaAsien Erotik
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Air Berlin Pleite!

Dieses Thema im Forum "Flug, Reise Specials" wurde erstellt von Beetrayed, 4. Mai 2016.

Beobachter:
Dieses Thema wird von 25 Benutzern beobachtet..
  1. IvyMike

    IvyMike
    Expand Collapse
    mipangatawan
    Member Adult

    Es gibt schon seit Jahren Gerüchte über eine mögliche Zahlungsunfähigkeit. Die hängen nur noch an Etihad. Denen geht aber das Codeshare-Theater der deutschen Behörden auf den Geist. Ein typischer Fall, wie dämliche Politikbürokraten unsere eigenen Unternehmen zerstören und Arbeitsplätze vernichten.Dramatisch finde ich, dass im Gegensatz z.B. zur Lufthansa sich noch nicht einmal das billige Öl und der schwache Euro die Bilanz sonderlich bemerkbar gemacht haben.

    Für uns wärs egal. Schade nur für den innerdeutschen Verkehr, wo LH dann ein Monopol hätte.
     
    elast.max, Patty, tongshi und 3 andere haben sich bedankt.
  2. Juergen

    Juergen
    Expand Collapse
    Hat nix anderes zu tun
    Member aktiv

    LTU ist ja auch weg vom Fenster. In die Luecke bei Pleite werden dann andere stossen. Also eigentlich nichts Weltbewegendes. Und die Urlauber ? Na die werden dann wohl von Ethiad nach Hause gebracht
     
  3. harry1965

    harry1965
    Expand Collapse
    Lebt sein leben in Sakon Nakhon
    Member aktiv

    Nach meinen erfahrungen mit Air Berlin haben die selber schuld.
     
    Tastenspatz hat sich bedankt.
  4. tigerewi

    tigerewi
    Expand Collapse
    Schreibwütig
    Member aktiv

  5. JT29

    JT29
    Expand Collapse
    Kein anderes Hobby?
    Member Adult

    EILMELDUNG:
    Jetzt ist es passiert: AB stellte beim AG B-Charlottenburg einen Insolvenzantrag in Eigenverwaltung.

    Edit: Flugbetrieb geht vorerst weiter.
     
  6. peterb

    peterb
    Expand Collapse
    Gibt sich Mühe
    Member aktiv

    Air Berlin hat laut Bild Zeitung Insolvenz angemeldet
     
  7. KWLiebling

    KWLiebling
    Expand Collapse
    Schwuttenlebenverbesserer
    Member Adult

    Und alles geht erstmal weiter seinen geregelten Gang...., also erstmal keine Pleite mit Pauken und Trompeten. Buchen werde ich trotzdem erstmal nicht mehr langfristig. Topbonus gehört schon länger Etihad, also auch kein vorrangiges Problem. Mal schauen, was mit der Kreditkarte passiert.
     
  8. keckus

    keckus
    Expand Collapse
    Massage Profi
    Moderiert

  9. Curlyhead

    Curlyhead
    Expand Collapse
    Schreibwütig
    Member aktiv

    Zu erwarten war das ja. Die Airline trudelt schon seit LTU Zeiten durch die Lüfte und wurde eigentlich nicht uneigenützig von Etihad "unterstütz"..
    Warum die Bundesregierung jedoch hier mit einem 3 stelligen Millionenbetrag sich anbietet bzw. bürgt, naja......
    Bei einem anderen Unternehmen mit knapp 8500 Mitarbeiter glaube ich kaum das dieses der Fall wäre.

    Gruss
    Curly
     
  10. ROYALE

    ROYALE
    Expand Collapse
    Kein anderes Hobby?
    Member Adult

    Endlich Wech mit der sinnlosen Airline, hat immer nur Geld anderer gekostet.
     
    Edding, brunnenguru, Curlyhead und 3 andere haben sich bedankt.
  11. lakmakmak66

    lakmakmak66
    Expand Collapse
    Leben und leben lassen
    Member aktiv

    Gefühlt seit 10 Jahren...mich wundert , dass Etihad so lange dabei bleibt!
     
    Edding, brunnenguru und Curlyhead haben sich bedankt.
  12. Liggi

    Liggi
    Expand Collapse
    Lady Drink King
    Member aktiv

    Air Berlin ist pleite. Heute Insolvensantrag gestellt.
     
  13. PeterGun

    PeterGun
    Expand Collapse
    Rolltreppenrechtssteher
    Member Adult

    150 Mio Euro Bundesdarlehen zur Aufrechterhaltung des Flugbetriebes für den Drecksladen?
    Man sollte Strafanzeige wegen Veruntreuung von Steuergeldern erstatten, haben die noch alle Tassen im Schrank?!
     
    Tastenspatz, pensionist, Curlyhead und 4 andere haben sich bedankt.
  14. keckus

    keckus
    Expand Collapse
    Massage Profi
    Moderiert

  15. JT29

    JT29
    Expand Collapse
    Kein anderes Hobby?
    Member Adult

    Nö, die handeln ausnahmsweise mal klug. Und nein, nicht wegen der Wahlen, sondern um Schaden von der eigenen Bevölkerung (hier die Reisenden) abzuwenden.
    Eine sofortige Flugeinstellung würde ein Riesenchaos bedeuten, denn es gibt jetzt in der Highseason schlicht keine Kapazitäten anderer Airlines, um die 60 Flugzeuge der AB zu kompensieren.

    Schon am Freitag war die Bundesregierung vom Insolvenzgang in Eigenverwaltung informiert worden und haben sich über das Wochenende abgestimmt. Der KFW Kredit ist abgesichert, von daher kein Thema. Im Übrigen hat das Insolvenzgericht der Eigenverwaltung zugestimmt, wäre der Laden am Boden, dann hätte das Gericht einen Insolvenzverwalter bestimmt und dieser die Einstellung der Geschäftstätigkeit verfügt.
     
    blokk, Edding, LordBelial und 4 andere haben sich bedankt.
  16. KWLiebling

    KWLiebling
    Expand Collapse
    Schwuttenlebenverbesserer
    Member Adult

    Stimmt @JT29, aber erstmal ein wenig rumprollen hat doch auch was...:bigsmile
     
  17. gogolores

    gogolores
    Expand Collapse
    Kein anderes Hobby?
    Member aktiv

  18. Harpunero

    Harpunero
    Expand Collapse
    Circoloco
    Member aktiv

    Wenn man dem aktuellen Spiegel Artikel Glauben schenken mag, muss Etihad wohl plötzlich
    die Geduld ausgegangen sein. Zumal sie ihre Finanzspritzen zuvor bereits bis in das Jahr 2018 hinein zugesagt hatten. Von daher kommt der Rückzug an diesem Punkt eher überraschend.

    Die staatliche Überbrückung soll laut Spiegel den laufenden Flugbetrieb bis November sichern.

    Mit Zustimmung durch das Kartellamt soll die übrig gebliebene Flotte später an die Lufthansa und Easyjet aufgeteilt werden.

    Wie Etihad wohl reagieren wird ? Immerhin hat Air Berlin etliche Zubringer in Richtung Abu Dhabi gestellt.
    Was meint ihr ? Ob die ab Dezember wohl mehr oder weniger ersatzlos wegbrechen ?
     
  19. lakmakmak66

    lakmakmak66
    Expand Collapse
    Leben und leben lassen
    Member aktiv

    Denke Etihad ist schon länger bewusst , dass es so kommen wird und ist vorbereitet.Ich persönlich bin schon öfter mit Etihad geflogen und war immer zufrieden .Hatte das Glück nie in eine Air Berlin Maschine gesteckt zu werden.Die braucht kein Mensch !
     
  20. Harpunero

    Harpunero
    Expand Collapse
    Circoloco
    Member aktiv

    Hoffen wir mal das Beste. Konnte mich über Etihad bisher auch nie beschweren und würde es ziemlich schade finden, wenn diese Option (in meinem Fall ab TXL) komplett wegbricht.
     
    IvyMike hat sich bedankt.
  21. PeterGun

    PeterGun
    Expand Collapse
    Rolltreppenrechtssteher
    Member Adult

    Ja, ich werde auch noch etwas weiter "RUMPROLLEN" @KWLiebling !

    Zwar ist Ryanair auch ein fragwürdiges Unternehmen und immer auf die große Schlagzeile gepolt, aber haben sie in diesem Fall sogar teilweise Recht!

    Die 150 Mio sind sinnlos verbranntes Geld und stellen nichts weiter als eine verdeckte Subvention der Aktionäre der Lufthansa dar - Punkt.

    Es ist seit Monaten, wenn nicht seit Jahren, kein offenes Geheimnis, dass die Air Berlin immer kurz vor der Insolvenz stand und dies nicht nur für Handelsblatt-Leser, das geht/ ging ja auch schon immer durch alle Nachrichten - kann ja auch kaum verwunderlich sein für ein Unternehmen, welches praktisch noch nie Gewinn erwirtschaftet hat.

    Ob hier Passagiere stranden oder nicht, ist mit Verlaub gesagt scheissegal und nicht Sache des Staates (auf Unwissenheit berufen kann sich hier niemand), ebenso wenig greift hier das Argument Arbeitsplätze, die mit den 150 Mio ohnehin nicht zu retten sind und deren Inhaber wieder einmal die Letzten sein werden, am Buffet beim Leichenschmaus.
    Einen volkswirtschaftlichen Schaden gibt es beim Abgang eines Pleitefliegers auch nicht, das ist ein privatwirtschaftliches Problem und nicht Sache des Staates und gehört auch nicht zu dem Geschäftsfeld der Kreditanstalt für Wiederaufbau.

    Man konnte sehen, was mit den "Schröder-Geldern" bei der Holzmann Pleite oder bei Opel passiert ist, gut möglich, dass für viele Leute mittlerweile 150 Millionen Euro keinen nennenswerter Betrag mehr darstellen, aber viele tausend Menschen haben dafür einmal hart arbeiten müssen!
     
    grenerg, peda, KIm und 2 andere haben sich bedankt.
  22. KWLiebling

    KWLiebling
    Expand Collapse
    Schwuttenlebenverbesserer
    Member Adult

    Ich habe sehr viele Flüge mit AB nach SOA absolviert, früher noch Nonstop nach Bangkok und Phuket, mit Chauffeurservice und allen was dazu gehörte, nach Einstieg von Etihad dann nur noch bis Abu Dhabi und dann weiter mit Etihad. Immer pünktlich und der Service in der BC ließ auch eher nicht viel zu wünschen übrig. Also ich bedauere es schon, wenn eine deutsche Airline Pleite geht. Der Kuchen ist wohl schon seit längerer Zeit aufgeteilt und wird mit Sicherheit nicht nur Vorteile für die Passagiere bringen. Aber warten wir´s ab.

    Nur zu, ich mag deine Stammtischweisheiten...:)
     
  23. PeterGun

    PeterGun
    Expand Collapse
    Rolltreppenrechtssteher
    Member Adult

    Ob Du oder Hinz&Kunz mit dem Service der AirBerlin zufrieden warst oder nicht, ist völlig Banane - das ist hier nicht das Thema!

    Hier geht es um rein wirtschaftliche Realitäten und die sehen nun mal bei AB absolut beschissen aus und das nicht erst seit gestern.
    Vielleich fragt sich mal jemand, wie das überhaupt geht, 1,3 Milliarden Euro Schulden und rechnet noch einmal die Kohle der Etihad noch mal oben drauf, was steht dem dagegen?
    So weit ich weiß (hat mir einer am Stammtisch erzählt) hat die AirBerlin nicht einen einzigen Flieger mehr im Eigentum (dank Herrn Mehdorn), die abstrusen und absurden gegenseitigen Leasinggeschäfte sind auch mehr als dubios - ich habe das mal anders gelernt, war aber auch auf niedrigster Proletenstufe, da waren nicht einmal Aktionäre involviert.
     
    neitmoj hat sich bedankt.
  24. neitmoj

    neitmoj
    Expand Collapse
    Ladydrink iss nicht!
    Member aktiv

    @PeterGun , spar die die Energie und deine Nerven. @KWLiebling mit logischen Argumenten zu überzeugen ist ein Ding der Unmöglichkeit. :laugh
    Auf “seine“ Air Berlin lässt er nichts kommen, wohl weil er damit mal geflogen ist und voll zufrieden war. :bigg
    Exakt die gleiche Diskussion hatte ich mit ihm vor einem 3/4 Jahr. Meine Erkenntnis: Bringt nichts mit ihm zu diskutieren => ignorieren und gut :)
     
  25. JT29

    JT29
    Expand Collapse
    Kein anderes Hobby?
    Member Adult

    Es ist ja erstmal kein sinnlos verbranntes Geld, sondern ein Überbrückungskredit. Erst wenn dieser nicht mehr bedient werden kann, ist er verbrannt.
    Ich sehe ich da schon eine Sache des Staates. Es ist ein Unterschied, ob ich auf einen Schlag 8500 Arbeitslose (+Familien) versorgen muss oder aber mit einem Kredit für eine saubere Abwicklung sorgen kann, wo dann am Ende nur noch X Tausend (?) übrig bleiben.
     
    BUG hat sich bedankt.
  26. Billy

    Billy
    Expand Collapse
    log me out
    Member aktiv

    Der Steuerzahler zahlt für BER jeden Tag weit über 1 MIO €, da sind die paar Kröten für AB doch peanuts.....:bigsmile

    So langsam werde ich das Gefühl nicht los, daß so ziemlich alles, was da in der Hauptstadt angepackt wird (oder auch nicht) ins absolute Nirvana führt - Susi-Member natürlich ausgenommen.....:lol::lol:

    mich wundert diesbezüglich nichts mehr.......und dann steht der AB-Chef-Depp ins TV und verkündet:

    WIR SIND WEITER BUCHBAR......:wichsen:wichsen:wichsen

    Wahlkampfinsolvenz könnte man auch treffend sagen.....
     
    #27 Billy, 16. Aug. 2017
    Zuletzt bearbeitet: 16. Aug. 2017
    PeterGun und sockeye haben sich bedankt.
  27. gogolores

    gogolores
    Expand Collapse
    Kein anderes Hobby?
    Member aktiv

    Ein Angebot für Leute mit starken Nerven.
     
  28. Mjerumani

    Mjerumani
    Expand Collapse
    Hat viel zu tun....
    Member aktiv

    Also ich weiss nicht, wie das funktionieren soll mit dem 150-Millionen-Kredit.

    Der Flugbetrieb soll aufrechterhalten bleiben für mindestens drei Monate und der Kredit zurück bezahlt werden (weiss nur nicht, wann: in den drei Monaten oder später....wahrscheinlich am St.-Nimmerleins-Tag). AirBerlin hat alleine im letzten Jahr fast 800 Millionen Verlust eingefahren, dazu noch Gelder von Ethihad verbraten.

    Es wird davon abgeraten, jetzt noch zu buchen, da alle Zahlungen ggf. in die Insolvenzmasse fallen und damit größtenteils verloren sind. D.h., dass in den drei Monaten Flüge abgewickelt werden, die schon bezahlt wurden (außer bei Pauschalreisen, aber da werden sich die Reiseveranstalter auch überlegen, ob und wann sie noch an AirBerlin überweisen).

    Viel Geld wird also nicht mehr reinkommen, nur durch einen evtl. Verkauf. Aber was gibt´s denn zu kaufen? Sachwerte sind kaum vorhanden. Schulden sollen nicht übernommen werden. Start- und Lande- und sonstige Rechte, wenn man die so überhaupt verkaufen darf.

    M.E. hätte man gleich sagen können: wir geben 150 Millionen, damit alle Urlauber noch zurück geholt werden können, zwischendrin auch noch welche wegbringen, damit man nicht mit leeren Maschinen rumeiern muss, und in ein, zwei Monaten ist Schicht im Schacht und die 150 Millionen sind flöten. Damit könnte ich besser leben, denn der Staat hat ja auch eine gewisse Fürsorgeverpflichtung für seine Bürger, gibt dafür Milliarden aus, da machen die 150 Mio´s den Kohl auch nicht mehr fett.

    Nu´ kann man nur noch zusehen, wie das laufen wird und wie sich alle Beteiligten später aus dieser Märchengeschichte wieder herauswinden werden und vor allem: ob die 150 Mio´s überhaupt reichen. Denn ich bezweifle, dass „die Politik", die ja in der Regel für einen Schriftsatz schon zwei externe Berater beauftragen muss, innerhalb von einer Woche das ganze Ausmaß übersehen und richtig einschätzen konnte.
     
  29. sockeye

    sockeye
    Expand Collapse
    LoS Freak
    Member Adult

    Billy wie wäre es mit einer Spende deinerseits:mua